Wie Kabel Eins die Nachrichten ausgingen

Heute Nachmittag in den „kabel eins news“:

[via Clarissa]

68 Replies to “Wie Kabel Eins die Nachrichten ausgingen”

  1. @Twipsy: Dann sollte auch „Kabel Eins“ auf Batterie-Betrieb umstellen. und „Nachrichten“ à la spon bringen:
    „…Stephanie zu Guttenberg engagiert sich nun schon seit sechs Jahren gegen Kindesmissbrauch. Sie und ihr Mann sind eine Art Duracell-Paar der deutschen Politik, dessen Batterien nie leer zu sein scheinen…”
    http://www.spiegel.de/politik/…..47,00.html

  2. Also mein Informationsanspruch zum Thema Klippenspringen wird jetzt aber nicht befriedigt. Da ist doch eine Verschwörung am Werk.

  3. Ah – Kabel Eins.

    Mein Lieblingssender, geht es um „King of Queens“.

    Ansonsten wußte ich nicht, dass die auch Nachrichten bringen.

  4. Warum geben sich diese komischen „Fernsehsender“ eigentlich noch die Blöße so zu tun als würden sie „Nachrichten“ senden. Ist das irgendwie rechtlich erforderlich für die Sendelizenz als Vollprogramm? Konsequent wäre es doch wenn die ihre werbevermüllten Abfallprogramme ohne Scheinnachrichtenunterbrechung über ihren gestrigen Vertriebsweg streamen würden. Dann müsste sich auch nicht irgendein armer Mensch der „mal was mit Medien“ machen wollte vor der Kamera zum Affen machen. Obwohl, da sieht ja vermutlich eh kein Mensch mehr zu…

  5. @Torben:

    Ist das irgendwie rechtlich erforderlich für die Sendelizenz als Vollprogramm?

    Ja. Und könnten Sie sich ein bisschen mäßigen?

    (Falls es Sie tatsächlich interessiert: Gestern hatten die „kabel eins news“ 490.000 Zuschauer.)

  6. @ 12

    Oh, das wusste ich gar nicht. Und ich sehe jetzt schon jahrelang mit Leidenschaft „King of Queens“. Hatte aber nie die Neigung verspürt danach bei Kabel 1 zu verweilen.

    Sachen gibts. Da schaut man das jahrelang. Und danach kommen sogar Nachrichten. tss

  7. @Stefan:
    Jupp, das interessiert mich tatsächlich. Es schockiert mich aber!
    Sorry für die drastische Wortwahl. Ich beziehe meine Informationen über das Fernsehen ausschließlich aus dem Netz. Das ist in den seltensten Fällen eine Empfehlung für Nachrichtensendungen gerade von Privatsendern. Da finde ich es dann doch erschreckend wie viele Menschen diese „Nachrichtensendungen“ tatsächlich sehen. Vorher sollte eigentlich ein Disclaimer laufen.

  8. Vom Informationsgehalt der k1-Nachrichten weiß ich nix.
    Aber was ist das denn für eine blöde Aufnahme, die sie da im Hintergrund laufen haben? Die Kamera hing nicht hoch genug und während (0:55) der Sendung läuft einer durchs Bild – hinter dem Moderator und doch größer als er…
    Systemzusammenbruch, kein Nachrichtentext – wenigstens hat er auswendig gelernt, was als nächstes im Programm kommt. Es sieht so aus, als hätte er sich dazu anstrengen müssen, anders kann ich mir sein einziges Lächeln (nachdem er die Vorschau abgespult hat) nicht erklären.

  9. @ Martin

    Da müssen Sie denke ich bei Schopenhauer nachsehen. Der hatte mal was von wegen der vierfachen Wurzel des Grundes.

    Ist mir aber egal. Habe ich nie gelesen. Ich schaue lieber weiter „King of Queens“.

    Und irgendeinen Grund wird es wohl gehabt haben.

  10. Da ist wohl der Server mit den MAZen abgeschmiert.
    Ist dem ZDF aber auch mal passiet, als sie in ihre neuen Studios gezogen sind.
    Und so wie die Studios von RTL atm aussehen kann das da bald auch passieren :P

  11. Jetzt ist mir noch ein Video zum Thema eingefallen, dass ich aber nicht auf den einschlägigen Videoportalen gefunden habe, weswegen ich es spontan selbts hochgeladen habe. Bekomme ich jetzt die Blogkommentar-Ehrennadel in Silber?

  12. Hm, ich sehe in diesem Video Folgendes:

    Bei einer Nachrichtensendung gab es unvorhergesehene, schwerwiegende technische Probleme.

    Der Moderator hat diese Situation relativ souverän und charmant gelöst.

    Sender und Moderator werden hier mit Spot und Häme überzogen.

    Doll.

    Was genau ist daran noch mal so bemerkenswert, verurteilenswert, herausstellenswert, verbesserungswürdig? Oder was ist der Grund des Postings? Einfach mal eine mäßig lustige Panne zeigen wollte der Autor doch vermutlich nicht, oder doch?

    Wir hier dann demnächst auch mal ein Serverausfall bei irgendeinem bekannten Blog zur Schau gestellt, damit man sich über die unglaubliche Unfähigkeit der Betreiber amüsieren kann?

  13. @Rumnörgler:

    Oder was ist der Grund des Postings?

    Mir hat schon das anlässlich des Postings in den Kommentaren verlinkte BBC-News-Video großen Vergnügen bereitet. Das Kalkofe-Video schließlich gab mir den Rest. Mehr muss ein Blogposting nicht leisten.

    Aber:

    Der Moderator hat diese Situation relativ souverän und charmant gelöst.

    Das stimmt. Respekt.

  14. Fragt sich nur wieviel von den 490.000 Zuschauern, den TV noch laufen hatten, weil sie KoQ geschaut haben …

    Ansonsten: Shit happens! Es gab sogar schon Bundesliga-Eröffnungspiele die nicht angepiffen werden konnten, aufgrund von fehlendem Licht ;)

  15. Höhö. Heute ist ja der letzte Tag der IBC. Ich meine ich habe am Freitag da ja jemanden gesehen…

    Auf jeden Fall Danke für die Klärung Frage: Wer ist eigentlich mächtiger? Redaktion oder Technik? Und damit schalte ich zurück in mein Bett und wünsche Ihnen allen eine gute Nacht.

  16. In Wahrheit überlegt Kabel Eins, die Fernsehansager wieder einzuführen. Diese Sendung war ein geschickter Testballon, anhand derer nun die Reaktionen des Publikums gesammelt werden. Sukzessive wird dies in weiteren Sendungen von Kabel Eins auftreten, bei „Abenteuer Leben“ z.B. fehlt auf einmal der letzte Beitrag, so dass der Moderator hier stattdessen das Abendprogramm vorstellt, die Wichtigkeit der Filme und ihre Auszeichnungen hervor hebt…..

    Schön wär’s schon. ;)

  17. „Den Bildausfall des Senders Münster in der Zeit von 20:58 bis 21:12 bitten wir zu entschuldigen.“

    Das waren noch Zeiten…

  18. Besser: Vorhin im Frühstücksfernsehen bei RTL saßen da zwei Damen und redeten über Günther Jauchs eigenen Wein. Nach dem Einspieler die eine „den würde ich gerne mal kosten“ die andere entusiastisch „Oh JA!“ … war mir nicht so sicher ob die Damen tatsächlich so begeistert über den Wein redeten …

  19. Ich sag‘ das doch schon lange: Medien wären besser, wenn sie manchmal sagen würden „Tut uns leid, heute ist nichts interessantes geschehen, nichtmal süfe Robbenbabief. Kommen sie morgen wieder.“

    Ich würde dafür Geld bezahlen!

  20. ich finde ja noch interessant, warum man von etwas relevantem wie „stuttgart 21“ zu etwas irrelevantem wie „klippenspringen“ übergeht, ohne auch nur irgendwas dazwischen parat zu haben. von einem extrem ins andere… egal ob mit MAZ oder ohne.

  21. Wie immer passt da vorne und hinten nichts in den so genannten „news“ von kabel eins. Von der Präsentation und dem inhaltlichen (S21 und danach Klippenspringen)

    „Diese Zuspielung ist ohne Grund einfach abgebrochen.“ – Es ist also ein Wunder geschehen, müsste es sonst ja haben.

    Stromausfall im Studio, äh ja vielleicht aber würd dann nicht auch in der Regie der Strom ausfallen?

    Ich geb zu, ich hab mich auch schon über die achso „staatstragende“ Tagesschau lustig gemacht. Aber immer wenn ich diese privaten Pseudonachrichtensendungen sehe bin ich froh das es im TV noch Nachrichten gibt die den Namen zumindest meistens verdienen. Wobei, vermutlich ist es diese Art von Information die der Zuschauer sehen will, so wie er auch Boulevardblätter liest und Boulevardinternetseiten in Massen konsumiert.

  22. Ansonsten: Shit happens! Es gab sogar schon Bundesliga-Eröffnungspiele die nicht angepiffen werden konnten, aufgrund von fehlendem Licht ;)

    Wobei ich es ja immer noch legendär fand, als ein Spiel nicht starten konnte, weil ein Tor umfiel.

    Marcel Reif: „Noch nie hätte ein Tor einem Spiel so gut getan wie heute.“

  23. Man kann über den Inhalt der K1-Nachrichten sicher Witze machen, aber der K1-Nachrichtensprecher verdient jeden Cent, den er bezahlt bekommt. Souverän, tadellos und unaufgeregt gelöst. Naja, „unaufgeregt“… Vielleicht ist er es auch gewohnt…

  24. Ich hab ne Weile immer RTL2-News geschaut, weil die so elegant von Amoklauf-Themen zu Pete Doherty-Eklats (oder Klippenspringen) überleiten konnten… (aber in umgekehrter Reihenfolge).

  25. Ist doch eigentlich ganz souverän, wie der Moderator mit dieser für jeden Sprecher doofen Situation umgegangen ist. Shit happens.

  26. @47

    Richtig.

    Oder, Günther Jauch: „Liebe Zuschauer, falls Sie jetzt erst dazu schalten: Das erste Tor ist schon gefallen“

    Sensationell ;)

  27. Oh die haben nen Fehler gemacht. Gnihihähä höhö.
    Ist das n Crosspost mit Bildmedienzeitungspressenwatchblog?

    Direkt mal deren Homepage durchforsten ob da nicht irgendwo ein Rechtschreibfehler versteckt ist!

  28. Interessant, wieviele hier von Souveränität des Moderators sprechen. Dabei war das Entscheidende des Videos -die „Pointe“ – für mich nicht der technische Fehler – sowas kommt vor, Schwamm drüber – sondern wie schön hier aufgezeigt wird, dass die meisten Nachrichtensendungen heute das „Bilder zeigen“ als ihre Hauptaufgabe zu verstehen scheinen.

    Bildmaterial sollte eher unterstützend im Hintergrund stehen und helfen Sachverhalte zu verdeutlichen oder die Situation greifbarer zu machen.
    Man kennt das ja von der Tagesschau: Schwenk von einem heraneilenden Krankenwagen auf den Anschlagsort – „30 Tote bei Anschlag in Bagdad…“ – Detailaufnahme eines Wrackteils neben einem verkohlten Schnuller „… sunnitische Extremisten vermutliche Drahtzieher des Anschlags.“ – Aufgebrachte Menge verbrennt westliche Flaggen.
    Und das in dem Schema 50-60 Mal im Jahr.

    Zurück zu Kabel Eins: Hier ist mal eine Einspieler nicht vorhanden – zack, gibt’s auch keine Nachrichten. Der Nachrichtensprecher ist aufgeschmissen, null Improvisationstalent. Abmoderation nach Schema F.

  29. @T. Illing: Das Gleiche gilt für Sie ;)

    @topic: Ich finde es gut, wie er sich dort gemeistert hat.
    Es gab schon schlimmere Nachrichtensendungen von anderen Sendern bei denen wesentlich inkompetenter umgegangen wurde.

Comments are closed.