Super Frauen Super Geschichten

17 Aug 06
17. August 2006

Frauen sind toll. Die hier rechts kann gleichzeitig telefonieren, in ihr Laptop tippen, im Organizer blättern und ihre Rückhand perfektionieren — jedenfalls sobald ihr jemand verraten hat, an welchem Ende man den Tennisschläger festhält.

Und diese hier links hat entweder gerade eigenhändig ihre Schlangenhandtasche erwürgt oder kann aus Nylonstrumpfhosen aufblasbare Tierchen basteln.

Und dabei riechen beide auch noch gut!

Das sind nämlich die Rexona-Frauen, und wenn die sich gegenseitig erzählen, wie sie die heiklen Situationen bewältigt haben, in denen der neue „Extra-Schutz“ von Rexona „genau dann freigesetzt wird, wenn frau im Alltagsstrudel doch mal ins Schwitzen kommt“, dann sieht das so aus:

„Super Frauen“ können ihre „Super Geschichten“, wie sie „spontan und mit Leichtigkeit“ alltägliche Krisen meistern, ab sofort an Rexona schicken, und wenn ich das Logo richtig verstehe, macht Rexona dann einen Haken dran.

Halt, nein: stellt sie auf eine „Plattform“. Eine „Anne“ erzählt dort bereits jetzt die Geschichte, wie sie sich seit sechs Wochen nicht traut, einen Mann anzusprechen, den sie jeden Morgen in der Bahn sieht. (An der spontanen Leichtigkeit arbeitet sie offenbar noch.)

Aus den 15 originellsten Erlebnissen wird die „erfolgreiche Schriftstellerin“ Alexa Hennig von Lange „komplette Kurzgeschichten“ machen, die dann als Buch veröffentlicht werden. Und wenn wir Glück haben, ist eine davon die Geschichte, wie eine junge Schriftstellerin es einmal geschafft hat, sich mit Leichtigkeit aus einer finanziellen Krise herauszumanövrieren.

1 Gedanke

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Ich bin wichtig. Dieses Blog ist wichtig. Was hier steht (genauer: was hier steht) kommt sogar in die Dokumentation, die eine PR-Agentur für ihren Kunden erstellt, weshalb sie wissen will, wieviele Visits dieses Blog so hat. […]

Comments are closed.