Eul doch!

Das hier war bis vor fünf Minuten der Aufmacher auf der Startseite von daserste.de:

Ja, wirklich. Nein, ich weiß auch nicht: Ist die Seite gehackt, ist das ein Witz, oder ist das EIN ZEICHEN? Und vor allem: Ist der Sack Reis unverletzt geblieben?

104 Replies to “Eul doch!”

  1. Selten soooo gelacht… klasse, dass Dir das aufgefallen ist!
    Vielleicht hat der UHU-Kleber heute 50. Geburtstag???
    Das Zeug, das die nehmen muss jedenfalls verdammt gut sein… lol

  2. Ich finde es empörend, dass die Meldung nun stillschweigend von der Seite genommen wurde. Was soll hier unter den Tisch gekehrt werden!? Warum wird versucht, die Wahrheit zu unterdrücken? Wer hat ein Interesse daran, die Öffentlichkeit zu täuschen?
    Assange sollte aufhören, so egoistisch wegen seiner eigenen Probleme herumzujammern, und lieber dieser Sache nachgehen.

  3. Offenbar haben die Herren und Damen auf dem gerade wieder in Berlin stattfindenden Kongress eines bekannten deutschen Vereins ihren Spaß.

  4. naja, was hier so lustig kommentiert wird, kann ja auch mal nach hinten los gehen. Offensichtlich wurde die Seite ja gehackt, und man hätte auch deutlich subtiler vorgehen können und beispielsweise eine Meldung prominent platzieren können, die auch auf den 2. Blick realistisch ist, aber trotzdem Angst und Schrecken verbreitet.
    Anscheinend war es wohl kein großes Problem, die Seite zu knacken, und zum Glück war es nur ein – gut gemachter – Gag.

  5. Das waren die Chinesen. Wir brauchen dringend rechtssichere und verbindliche Sicherheitssoftware auf allen PCs der Bürger und GEZ-Zahler im Land damit so etwas nicht noch einmal passieren kann. Hier ist nicht nur der Staat sondern auch der Bürger in der Pflicht seinen Beitrag zu leisten. Schon Morgen werden wir eine Kommission „Digitale Feuermauer“ einrichten die sich mit diesem Thema bis Ende 2021 umfassend auseinandersetzen wird. Prost.

  6. Das ist natürlich Code und heißt im Klartext: „Wir haben wie vereinbart die Bundesregierung durch gesichtsoperierte Schlümpfe ersetzt, werden am Dienstag die Staatsgewalt übernehmen und den permanenten Karneval auf deutschem Boden ausrufen. Wer sich widersetzt, wird mit Florian Silbereisen und Claudia Roth eingesperrt und muss Sauerkrautfäden nach Länge sortieren.“ So, ich muss dann mal los ins Kanzleramt…

  7. Wenn es zwischen den Jahren keine Nachrichten gibt……

    …dann macht man sich welche. Obiges stand laut Stefan Niggemeier bis kurzen noch bei daserste.de als Headline zu finden. Verbitterter Mitarbeiter, der zum Anfang des Jahres gekündigt wird? Erfolgreicher Hackversuch? Oder wurde der Sack Reis doch…

  8. Ich tippe auch auf einen witzigen Dummy-Artikel.
    Sehr schön, da sieht man, dass die ARD sehr talentierte Schreiber hat. Wirklich sehr witzig.
    Echt gut. Ich liebe die ARD – auch für die Pannen.

  9. Gehackt? Quatsch. Das ist typischer, junger Redaktionshumor. Bekannter Weise arbeitet zwischen „den Tagen“ oder an anderen Brückentagen aus Prinzip niemals die komplette Redaktion. Ebenso müssen Überstunden bei den ÖR bis zum Jahresende abgefeiert werden – Bereitschaft ist das Zauberwort. So, und jetzt lassen Sie bitte mal den Studenten und den Volonär in Ruhe arbeiten!

    Ich find´s aber lustig. Glück für Beide, dass die „strafende Hand Gottes“ erst am Montag wieder zuschlagen kann. Und so lange es nicht wieder die Neujahrsansprache ist … doppelt wäre nämlich unlustig!

  10. Lustig, wie hier die Leute von „typischen Redaktionshumor“ reden. Natürlich wurde sie gehackt. Was denn sonst?

    Derzeit – wie hier in den Kommentaren mehrfach hingewiesen – findet der 27C3 statt, aber das kann ja auch nicht jeder wissen.

  11. Woher haben die Redakteure denn so schnell ein Foto der vom Reissack getöteten Eule bekommen? Da muss doch ein Feuerwehrmann ein Handyfoto „geleakt“ haben, und die Redakteure hauen’s auch noch raus…
    Oh tempora, oh Berufsethos.

  12. A message from LLLiverse:

    „When icicles hang by the wall,
    and Dick the shepherd blows his nail,
    and Tom bears logs into the hall,
    and milk comes frozen home in pail,
    when blood is nipp’d, and ways be foul,
    then nightly sings the staring owl:
    „Tu-who; Tu-whit, Tu-who“ – a merry note,
    while greasy Joan doth keel the pot“.

  13. Es brauchte wohl diesmal kein passendes Bild zum Text, sondern ein passender Text zum Bild. Quasi Symboltext. Aber ein echt drolliges Bild.

  14. […] Irgendein Vogel soll mutmaßlich im Kölner Dom zu Tode gekommen sein. Ursache könnte – so die Meldung – ein umgefallener Sack sein. Hmm – hier waren zuletzt Säcke zuhauf zu sehen. Eul’ doch! […]

  15. Sollen wir mal die Eule als Liebhaberin von Gehacktem in einen ZEICHENhaften Kontext stellen?! Ulula ist eigtl. der Waldkauz – sein wolfsartiges Heulen kommt dem Stöhnen der Sünder in der Hölle nahe (s. Boiadjiev/Müller). Außerdem führt er nachts das sog. Wilde Heer an, das ungeordnet durch die Gegend zieht.

  16. Warum hat der zornige Gott ausgerechnet eine unschuldige Eule mit dem Reis-Sack erschlagen ?? Da gäbs doch jede Menge anderer die der Sack Reis hätte umhauen können- und alle hätten sich gefreut. Tja- zum eulen.

  17. @Christian: Nein, der terrorverdächtige Sack Reis wurde natürlich sofort verhaftet und an die USA ausgeliefert ;-).

  18. Die Freunde von der Spass-Partei freuen sich auch riesig, dass sie endlich mal wieder mit ner anderen Meldung in den Schlagzeilen sind…

  19. Ich frage mich, hat die Eule wenigstens ein entsprechendes Begräbnis bekommen?
    Oder: Wenn von ihr solch extreme Gefahr ausgeht (habe echt Angst um die Eier im Sack ;-) ):
    Wird sie jetzt mit einem Kastor in ein entsprechendes Zwischenlager oder Endlager transportiert, damit Sie dort ihre letzte Ruhe findet…
    Fragen über Fragen… schade um die arme Eule.
    Hier sollten die Grünen echt mal eingreifen und ein Statement abgeben…

  20. Nachtrag:
    Is ja niedlich, daß so viele IT-Techniker arbeitslos sind und gleichzeitig die Politiker (und Agentur für Arbeit) sagen, wir haben keine Fachkräfte.
    An solchen Stellen zeigt es sich: Wir haben sie!!! Sch.. nur, daß alle nur für ein „Trinkgeld“ für solche hochsensiblen Informatik-Arbeiten eingestellt werden sollen…
    Aber „verheitzen“ lassen will sich auch keiner, der was auf der „Kirsche“ hat…
    Und an solchen Web-Pages zeigt sich im wahrsten Sinne des Wortes:
    Die Bundesregierung hat in Bezug auf Arbeitsmarktpolitik den „VOGEL ABGESCHOSSEN“……..

  21. Ich frage mich ernsthaft, welches böse Wort ich gestern verwendete, um im Spamfilter hängenzubleiben. Zu viele Ausrufezeichen waren es jedenfalls nicht.

  22. @kampfstrampler (#52):
    Bei dieser Kälte sollte man nicht den Bildungsbürger raus hängen lassen. Sonst macht möglicherweise die Liebe vergebliche Müh.

  23. Zur Zeit is grad wieder Chaos Communication Congress in Berlin. Da kann schon mal die ein oder andere Webseite bischen komisch aussehen oder witzige Dinge mit unserer Infrastruktur passieren :)

  24. Schön von Ihnen zu lesen, über die Maßen geschätzter Kyklop, Sie Insel der Eigentlichkeit in diesem Meer umgekippter Reis- und ausgehodelter Eiersäcke. Zwischen Weihnachten und Neujahr wird bekanntlich der gemeine Bildungsbürger auf den Balkon gehängt und mit Pulverschnee ausgeklopft. Ansonsten ist nicht einzusehen, daß das CCC hier tagelang nur Gehacktes zu sich nimmt. Machen wir doch mal das BBB auf – was jeder für sich interpretieren kann: „Bildung Blendwerk Brechmittel“ oder „Blogger Berserker Banditen“.
    P.S. Mein Hinweis auf das LLLiverse war nur für darbende Rätselfreunde gedacht, die in der SZ am zähen Zitate-Zubrot kauen.

  25. „….Unser Systemadministrator hat die Sicherheitslücke bereits geschlossen……“

    wenn dem so wäre . sollte die seite gerade nochmal einem professionellen hackversuch unterzogen werden – vertrauen ist gut – nachprüfen, ob daserste.de nun auch wirklich sicher vor bösen hackern ist – wäre besser.

    sollte allerdings nch dem sog. „schliessen“ der sicherheitslücke noch so ein alberner-„dummy“ eingestellt werden können – systemadmin ne abmahnung schrieben !!!

  26. zwar fallen mir in letzter Zeit öfter Fehler bei tagesschau.de auf, aber so etwas hab ich auch noch nicht gesehen

    nur mal ein Beispiel von tagesschau.de: heute blättere ich so durch die Chodorkowski-Artikel, da stoße ich auf die „Stationen des Chodorkowski-Verfahrens“ und der letzte Stichpunkt ist doch allen Ernstes dieser:

    „27. Dezember 2012: Chodorkowski und Lebedew werden schuldig gesprochen. Das Strafmaß wird zu diesem Zeitpunkt noch nicht verkündet. Chodorkowski kündigt an, in Berufung zu gehen.“

    die können in die Zukunft schauen bei der ARD

  27. @86: Lieber kampfstrampler, leider habe ich schon meine spätweihnachtliche Ankündigung, weniger vorlaut zu sein, nicht eingehalten. Vielleicht klappt es im neuen Jahr dann doch. Ich möchte Ihnen hier aber mal versichern, dass ich ihre Einwürfe, ihre fundierte Klärung historischer Fakten, ihr stupendes etymologisches Wissen sowie ihre Zitate der Weltliteratur sehr schätze.

    ————

    Als Neujahrsgruß an alle (Mit)streiter habe ich ein paar Zeilen vom Pfarrer von St.Lamberti in Münster (sic!) gefunden, die dieser im Jahr 1883 formulierte. Immer aktuell. Sätze für die Ewigkeit. Auch für Atheisten und Agnostiker.

    „Herr, setze dem Überfluss Grenzen
    Und lasse die Grenzen überflüssig werden.
    Lasse die Leute kein falsches Geld machen,
    aber auch das Geld keine falschen Leute.

    Nimm den Ehefrauen das letzte Wort
    Und erinnere die Ehemänner an ihr erstes.
    Schenke unseren Freunden mehr Wahrheit
    Und der Wahrheit mehr Freunde.

    Bessere solche Beamten, Geschäfts- und Arbeitsleute,
    die wohl tätig, aber nicht wohltätig sind.
    Gib den Regierenden ein besseres Deutsch
    Und den Deutschen eine bessere Regierung.

    Herr, sorge dafür, dass wir alle in den Himmel kommen.
    Aber nicht sofort.“

Comments are closed.