„Meedia“ schweift ab

Gestern mittag erreicht mich ein Hilferuf von Michael T. Bei diesem Artikel des Braanchendienstes „Meedia“, dass eine Serie im Kinderkanal Kika zur „Porno-Parodie mutiert“ sei, habe es ihm die Sprache verschlagen. Ob mir dazu etwas einfiele.

Lieber Michael T., ich fürchte, da muss ich passen. Manche Sachen sind selbst mir zu doof.

Zum Glück habe ich aber zwei Ersatzkommentatoren gefunden, die sich des Themas auf angemessenem Niveau annehmen:

74 Replies to “„Meedia“ schweift ab”

  1. Wir brauchen einen Erwachsenenmedienschutz-Staatsvertrag mit Kennzeichnungspflicht für Inhalte, welche die erwachsenen Medien beeinträchtigen können. Freigegeben nur für Redakteure unter 6 Jahren.

  2. Wenn man sich nur den Ton anhört, ist das schon witzig, aber wohl eben nur für Erwachsene, die die Doppelbedeutung kennen. Der Aufreger bei Meedia war natürlich auch toll. Witzig finde ich ja, dass da anscheinend jemand das Aufkommen des Bäh-Wortes gezählt hat. *g*

  3. Autobahn geht gar nicht.

    Ganz großartig, die Meedianer sind sich auch für nichts zu doof. Erst der Wetten dass – Audi-Artikel und nun das

  4. hm, naja
    also in meinem Freundeskreis hat das Kika-Video auch für ziemlich viele Lacher gesorgt. Man kann sicherlich darüber streiten, ob das nun einen Artikel bei Meedia werd ist. Aber das Video macht halt gerade die Runde in den sozialen Netzwerken.
    Die Erwiederung von Herrn Heinser hat aber definitiv auch was.

  5. Vor meinem inneren Augen sehe ich, wie ein erröteter Meedia-Mitarbeiter hektisch mit der einen Hand versuchen die Ohren von zwei Fünfjährigen zuzuhalten, während er mit der anderen nach der Fernbedienung sucht. Verdammt verklemmt!

  6. Das Nilpferd sind in seiner Gesamtheit aus wie ein Geschlechtsorgan.
    Es ist nie falsch, eine Penispuppe zu kaufen, es kommt immer der Moment, in dem man sie nutzen kann.

  7. Man, kein Kind denkt sich etwas Böses dabei … das sind immer nur die Erwachsenen. Erinnert mich an eine Klage einer „Grünen“-Politikerin, die ein Werbeplakat verbieten wollte, auf dem ein angebissener Apfel zu sehen war: dieser hätte angeblich ausgesehen wie eine Muschi (und damit meine ich nun nicht Nachbars Katze :-))

  8. mal zurück zum thema. ich bin ziemlich sprachlos, dass
    1. der entsprechende artikel bei meedia noch immer online und über die hauptseite erreichbar ist

    und ich mich

    2. darüber aufrege/wundere, wenn man sich die anderen geistigen ergüsse dieser seite anschaut.

  9. Hihi. Deckt mal bei „Niggemeier“ „Niggem“ zu.

    Jetzt mal im Ernst: Schönes Video, hab mich totgelacht, als ich das gesehen hab. Mir war da noch gar nicht bewusst, dass der Niggem-eier (hihi!) das Video selbst ins Netz gestellt hat. Sind das Lukas und Stefan?

  10. Denic sagt: Die Domain „meediablog.de“ ist nicht registriert.

    Das wär doch was fürs Gemüt… bei all den Ergüssen bei meedia…

  11. ich musste über das schwanz-(kchchihchi)video lachen.aber deswegen so ne meldung?! nääääää.geht garnich.
    auch witziges video von stefan und lukas :)

  12. „haha! steeeht“ :) sehr schöner Abschluss des Videos!

    Highlight im meedia-Artikel ist m.E. der Begriff „S-Wort“…

  13. Ob den Meediamachern bewusst ist, das sie mit ihrem Artikel die Sexualisierung des Begriffes festigen? Ich glaube nicht.

  14. […] Niggemeier selbst wiederum kommentierte den Blogeintrag des Branchendienstes mit einem lakonischen “Manche Sachen sind selbst mir zu doof”, konnte es sich aber nicht verkneifen, seinen Lesern auch noch gleich eine passende Videoantwort […]

  15. @Alberto: Genau. Ich schrub woanders schon, dass das Nilpferd für mich irgendwie nach Westernpony aussieht. Aber was weiß ich schon…

  16. Machen die Meedianer das nächste Skandälchen auf wenn Frau ‚KOCK‘ am Brink wieder mal eine Sendung moderieren darf?

  17. Hat Meedia zum aktuellen Dioxinskandal etwas in der Mache?
    Da ist selbst in „Qualitätsmedien“ oft nur ganz schnöde von „Eiern“ die Rede!

    Ein Skandal…

  18. Hinzu kommt, dass die, um zu zeigen, wie elegant sie mit Worten umgehen, statt „Synchronisation“ einfach „Synchronisierung“ schreiben. Leider ist das halt nicht das Gleiche. Aber fällt ja sowieso keinem Schwanz auf.. ;)

  19. Wann kommt eigentlich der „Warum der Schwanz-Artikel nicht pubertär ist“-Rechtfertigungsartikel? War GA eigentlich noch im Weihnachtsurlaub? Der hättte so einen Unsinn doch sicher verhindert, oder? ;-)

  20. witzig finde ich aber auch das statement vom zdf XD http://www.shortnews.de/id/869824/Schwanzvergleich-Video-KI-KA-reagiert-entsetzt-Update

    -„Das ist eine Zeichentrickserie für Vorschulkinder“, sagt eine Sprecherin des Senders zum Internetportal „tz-online.de“: Die denken sich doch nichts Böses dabei, wenn das Wort ´Schwanz´ fällt. Daran ist doch nichts Anstößiges! Ich bin entsetzt!“ –

    bei den ersten 2 sätzen gebe ich ihr recht.aber der 3(und letzte) teil?! HÄ? wieso ist die entsetzt?

  21. naja…obwohl…bei 3,5 sätzen gebe ich ihr recht.es ist eigentlich nix anstössiges.aber mit so einem pubertären humor wie ihn teilweise(!) habe kann(!) es anstössig sein…weil…. ihr wisst ja …. *kicher*schwanz *kicher* ;P

  22. In einem alten „Flitze Feuerzahn“-Hörspiel – ich glaube, es war „Flitze Feuerzahn als Sportskanone“ – kümmern sich der kleine Drache und seine Tierfreunde um einen kranken Schäferhund. Wenn ich mich recht entsinne, heilen sie ihn mit einer salbenartigen weißen Flüssigkeit, die Flitze selbst produziert, indem er seinen Schwanz ganz fest zusammen presst.

  23. „Lieber Michael T., ich fürchte, da muss ich passen. Manche Sachen sind selbst mir zu doof. “

    „Und trotzdem schlachte ich es aus“, heuchelte Stefan.

  24. Zudem wäre der erste Satz geheuchelt (wenn es das Konzept der Ironie nicht gäbe). Der zweite wäre nur gedacht und nicht gesagt.

Comments are closed.