Super-Symbolfoto (90)

12 Okt 11
12. Oktober 2011

Der olle iPod im Bild wäre ein Hinweis gewesen. Oder natürlich „Von hier an blind“ von Wir sind Helden im Neuerscheinungsregal.

Das Foto muss ziemlich genau sechs Jahre alt sein. Das gezeigte iTunes wäre dann nicht die soeben veröffentlichte Version 10.5, sondern Version 5.0, erschienen am 7. September 2005.

Es ist also nur relativ knapp kein Foto von einem Walkman vor der Kassettenwand im örtlichen Musikfachhandelsgeschäft geworden.

[eingesandt von Marcel R.]

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterFlattr the author
39 Gedanken
  1. 1
    Ron says:

    Und ich wollte mir gleich dieses offensichtlich brandneue, von Apple nicht angekündigte Gerät holen! ;-)

    Auf die Titel im Screenshot zu achten ist aber wirklich subtil. Dafür bleibt doch im hektischen Alltag der Content-Produktion gar keine Zeit …

  2. 2
    Peter says:

    Der abgebildete iPod (der erste mit dem Dock-Connector, gut zu identifizieren an den Tasten über dem Scroll-Rad, die nur dieses Modell trägt), wurde von April 2003 bis Juli 2004 verkauft.

    Das iTunes könnte also auch ein 4.0 sein, welches der iPod (Dock Connector) als Minimum voraussetzt.

  3. 3
    Simon Wehr says:

    Aber »Von hier an blind« ist am 4. 4. 2005 erschienen (sagt Wikipedia) also ist der iPod so oder so alt.

  4. 4
    Su says:

    Also von den Songs und Alben her die man aus den Neuerscheinungen und den damaligen Top Titeln herausraten kann, würde ich eher sagen Anfang Mai 2005. Aber ich bin mir sicher, dass das den Lesern vom Handelsblatt nicht wirklich auffällt.

  5. 5
    Baschdi says:

    Dieses wunderschön fotografierte Gerät könnte unter dem Titel „Ipad im Dunkeln“ durchgehen. Muss in einer Zeit vor Photoshop gewesen sein.

  6. 6
    BlueKO says:

    Die Bebilderung des Originalartikels bei golem.de ist aber auch ganz lustig.
    http://www.golem.de/1110/86973.html

    „iTunes 10.5 steht zum Download bereit. (Bild: Apple)
    Meint das nun die Computerfirma, oder die Plattenfirma der auf dem Elektronikschnickschnack abgebildete Beatles.

  7. 7
    gnaddrig says:

    Doesn’t time just fly…

  8. 8
    freiwild says:

    Zwar total OT, aber das Bildblog ist gerade tot. („HTTP-Fehler 500 (Internal Server Error): Beim Versuch des Servers, die Anforderung zu verarbeiten, ist eine unerwartete Bedingung aufgetreten.“)

  9. 9
    olfinger says:

    auch schön: wie spon sich ein werkzeug zur sperrung von pornobildern im netz vorstellt. es ist aus metall und muss in einen schlitz gesteckt werden…

    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,791231,00.html

  10. 10
    Frau Sokol says:

    Arg, einfach sehr, sehr arg!

  11. 11
    Vetaro says:

    Ach, vor fünf Versionen waren unsere MP3-Player noch viel besser. Heutzutage lesen die ja nur noch Bücher und gehen kaum mehr raus an die frische luft.

  12. 12
    Timo says:

    Mein erster Gedanke war: „Cool, Apple orientiert sich beim 10.5-Design an alten iTunes-Versionen! Äh, aber was macht der Lastwagen da im Vordergrund…?“

  13. 13
    Stanley Lord says:

    Entsetzlicher als das veraltete Bild zur Illustration finde ich, dass irgendwelche Features irgendeiner Software zu einer Meldung in einer seriösen Zeitung werden.

    Apple wuchert in den Medien wie ein aggressives Krebsgeschwür.

  14. 14
    FS says:

    Apropos Super Symbolfoto: Da wurde ein Pr-Bild der vorletzten Cebit kreativ neu genutzt: http://www.welt.de/gesundheit/article13661737/Jedes-sechste-Handy-durch-Faekalspuren-verschmutzt.html

  15. 15
    Namenotwendig says:

    Auf dem iPod 1G läuft iOS?

  16. 16
    Lakeshore says:

    Entserzlicher als die Bebilderung finde ich den Inhalt des Artikels. ICloud hat exakt gar nichts mit der Medienverwaltung iTunes zu tun.

  17. 17
    Erwin Walter Salz says:

    Nochmals OT und vom Schlag „In welcher Welt leben wir eigentlich“: Die Bekleidungsfirma „St. Croix“ meldet Rekordumsätze mit dem legendären schwarzen Rollkragenpullover des Apple-Gründers Steve Jobs.

  18. 18
    Petra says:

    Ist das nicht Erbsenzählerei — sich an einem Foto hochzuziehen??
    Es gibt so vieles, das man gnädigerweise einfach unter den Tisch fallen lassen sollte, dann würde nicht so eine Welle der scheinbaren Empörung durchs www. laufen.

  19. 19
    Berliner Blogs im Wikio-Ranking Oktober 2011 – Von Stefan Stahlbaum says:

    […] (27) 8. Fefe‚s Blog(29) 9. Minds Delight (33) 10. iFun/iPhone (40) 11. Fünf Filmfreunde (41) 12. Stefan Niggemeier (46) 13. Les Mads (50) 14. AMY&PINK (63) 15. Carta (71) 16. Gründerszene(76) 17. macnews.de […]

  20. 20
    Thomas says:

    @Petra:

    Man muss einen Artikel nicht mit einem Bild versehen. Wenn man es aber tut, dann sollte das Bild auch zum Artikel passen. Wenn über den Irakkrieg berichtet wird, erwartet dort auch niemand Bilder vom 1.Weltkrieg.

  21. 21
    Hannes says:

    der alte ipod sieht irgendwie schöner aus als mein neuer ipod touch.
    hm.

  22. 22
    Martin A. says:

    Oktober ist etwas früh für einen Winterschlaf, oder? Über zwei Wochen ohne einen neuen Artikel (irgendwelche Bildchen einblenden und einen Lacher einspielen reicht da nicht), das spricht nicht unbedingt für sprudelnde Kreativität.

    Na ja, stattdessen wohl für sprudelnde Geldquellen. Ob ich morgens noch in den Spiegel schauen könnte? Eher nicht.

  23. 23
    E.W.Salz says:

    @ 22. Martin A.

    Nur kein Neid Martin A., nur kein Neid!

  24. 24
    gnaddrig says:

    @ Martin A. (#22): Da würde ich auf jeden Fall mein Geld zurückverlangen!

  25. 25
    FF says:

    Würde gern mal wieder ein Artikelchen des Herrn N. lesen. Oder muß er sich für das „Nachrichtenmagazin“ künstlich verknappen, exklusiver machen? Vielleicht verfaßt er dort ja schon Texte auf Vorrat.

    Das scheint mir eines der wenigen ernsthaften strukturellen Probleme von Blogs zu sein. Sie werden nach Lust und Laune befüllt — oder eben nicht.

    Nice to have, nicht mehr, nicht weniger.

  26. 26
    Twipsy says:

    Das scheint mir eines der wenigen ernsthaften strukturellen Probleme von Blogs zu sein. Sie werden nach Lust und Laune befüllt – oder eben nicht.
    Ich halte das für einen der größten Vorteile von Blogs. Oder wollen wir Bildergalerien?

  27. 27
    FF says:

    @Twipsy, 26:

    ?

  28. 28
    theo says:

    @Twipsy, 26:

    !

    :-)

  29. 29
    gebimmel says:

    Ich zahle viel Geld für diesen Blog und verlange umgehend einen neuen Eintrag! Es ist empörend, seine Kunden so lange warten zu lassen!

  30. 30
    Atze Rohla says:

    Schön, wie hier alle auf der „Wenn ich für etwas nicht bezahle, dann darf ich auch nichts erwarten“-Schiene fahren.

    Geht es nicht genau hier in mindestens der Hälfte der Beiträge um Verfehlungen im Privatfernsehen oder auf den Webseiten großer Zeitungen und Zeitschriften? Medien, für die man als Nutzer nichts zahlt — und deren Arbeit (oder Nicht-Arbeit) man sich trotzdem zu beurteilen erlaubt.

  31. 31
    Gregor Keuschnig says:

    @25/FF
    Das scheint mir eines der wenigen ernsthaften strukturellen Probleme von Blogs zu sein. Sie werden nach Lust und Laune befüllt – oder eben nicht.
    Diese Erkenntnis ist in etwa so bedeutend, als hätten Sie festgestellt, dass es Fleisch beim Metzger gibt oder ein Auto normalerweise vier Räder hat.

    Ein weiteres Kriterium für Blogs — sofern sie eine Kommentarmöglichkeit bieten: Man glaubt, bisher viele dumme Kommentare gelesen zu haben. Und dann kommt doch noch jemand daher, der alles übertrifft (bzw. unterbietet).

  32. 32
    theo says:

    Atze Rohla, #30:

    Wenn mein Lieblingskonditor mich für lau einen Kuchen essen lässt, kann ich dennoch sagen, ob es mir schmeckt oder nicht. Ich kann aber schwerlich ihn dafür kritisieren, einen Kuchen gar nicht gebacken zu haben, den ich dann für lau hätte essen können.
    (Na gut, Sie tun es vielleicht.)

  33. 33
    gnaddrig says:

    @ theo (#32): Ja, aber lässt es denn der Lieblingskonditor nicht ganz übel an Idealismus fehlen, wenn er einfach mal ein, zwei Wochen lang keinen Kuchen für umme liefert? So geht das doch nicht!

  34. 34
    Twipsy says:

    Ich erlaube mir mal die Rubrik „Freitags-Flausch“ ins Leben zu rufen. Den Anfang macht der Youtube-Channel von Texasgirly1979 mit Sharky, dem wohl harmlosesten und süßesten Pitbull aller Zeiten.

  35. 35
    FF says:

    @31, Gregor Keuschnig:

    Schön, daß wenigstens Sie so ein helles Bürschlein sind. Herr N. sollte einfach wieder mal den Griffel zur Hand nehmen, dann gäbe es hier keine überflüssigen Beiträge.

  36. 36
    theo says:

    gnaddrig, #33:

    Im Prinzip haben Sie Recht. Jedoch mit Blick auf meinen Hüftumfang…
    FF scheint etwas zickig jetzt. Das ist schon mal so, wenn einem die Worte ausgehen, weil man gemerkt hat, dass man zuvor Blödsinn geschrieben hat. Das ist nur menschlich und nicht so schlimm.

  37. 37
    JackRed says:

    Was mich noch weit mehr schockt:

    Ich hätte nicht mal erkannt, dass es sich um einen iPod handelt, habe ich ein derartiges Teil doch nie besessen. Das höchste meiner technischen Gefühle ist ein Nokia N82 auf dem ich dann und wann mal ein paar Songs höre. Meine Güte, 36 Jahre alt und ein Steinzeitmensch.…

  38. 38
    Jakob says:

    Ich hab mir den grad bestellt, das ist doch der Ipod Nano 6. Generation??? oder doch nicht?

  39. 39
    Berliner Blogs im Wikio-Ranking Oktober 2011 says:

    […] (27) 8. Fefe‚s Blog(29) 9. Minds Delight (33) 10. iFun/iPhone (40) 11. Fünf Filmfreunde (41) 12. Stefan Niggemeier (46) 13. Les Mads (50) 14. AMY&PINK (63) 15. Carta (71) 16. Gründerszene(76) 17. macnews.de […]

Einen Kommentar hinterlassen

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>