Die 136 superlativsten Programmideen der Dritten

05 Apr 12
5. April 2012

Es ist noch nicht so lange her, da musste man sich Sorgen machen um die Dritten Programme. Es schien, als wäre ihnen ein bisschen der Sinn und das Ziel verloren gegangen — jenseits der bunten Regionalberichte im Vorabendprogramm jedenfalls. Mit ernsten Themen und sperrigen Formaten ließen sich nicht die entscheidenden guten Quoten machen; Experimente bargen jedesmal die Gefahr, dass sie schiefgehen könnten; bald würde auch der letzte Ameisenbär im letzten Zoo beim Wiegen gefilmt worden sein, und besonders sensible Verantwortliche ahnten, dass sich nicht einmal mit „Tatort“-Wiederholungen allein auf Dauer ein Programm machen ließe, für das die Menschen Gebühren zahlen.

Zum Glück fand sich dann aber doch eine vielabendfüllende Aufgabe: Die Dritten Programme sortieren unsere Welt in Hitparaden.

Sie zerlegen sie in ihre Bestandteile, bereinigen sie von komplizierten Zusammenhängen und Kontexten, sortieren sie nach Beliebtheit und lassen sie von Leuten kommentieren, die nichts mit ihnen zu tun haben.

Es ist eine Aufgabe, die an Macher und Zuschauer eigentlich nur zwei Ansprüche stellt: Ausdauer und den Mut zur Anspruchslosigkeit. Und so füllen diese Listen-Formate, die aus dem Privatfernsehen eingeschleppt wurden, inzwischen die meisten Dritten Programme und sorgen dort für eine umfangreiche Versteppung. Im NDR, der früh auf dieses Format gesetzt hat, haben sie ihren Höhepunkt inzwischen offenbar überschritten. Aber der WDR, der wie kaum ein anderer öffentlich-rechtlicher Sender weiß, wie man seine Zuschauer unterfordert, hat für diese Monokultur inzwischen breite Schneisen in sein Programm gerodet.

Im WDR läuft allein in diesen Tagen: „99 Lieblingsorte in Nordrhein-Westfalen“, „Die 30 tollsten Haus- und Hoftiere“, „Die beliebtesten Bauernhöfe in Nordrhein-Westfalen“, „Die 40 beliebtesten Burgen und Schlösser in Nordrhein-Westfalen“, „Die 40 beliebtesten Ausflugsziele in Nordrhein-Westfalen“, „Die beliebtesten Liedermacher der Nordrhein-Westfalen“, „Die beliebtesten Schlagerduos der Nordrhein-Westfalen“ und „Die beliebtesten Schauspieler der Nordrhein-Westfalen“.

Aus diesem, äh, Anlass folgt eine — vermutlich unvollständige — Übersicht über die Hitlisten-Sendungen, die seit Anfang des vergangenen Jahres in der ARD gelaufen sind und, soweit ich es herausgefunden habe, die jeweiligen Erstplatzierten. (Wiederholungen im Tages- oder Nachtprogramm sind nicht aufgeführt.)

Das Erste
17.03.11 Die beliebtesten Volksschauspieler der Deutschen
09.06.11 Die beliebtesten Komiker der Deutschen
24.11.11 Die beliebtesten Showmaster der Deutschen
19.04.12 Die beliebtesten Komiker-Duos der Deutschen
NDR
02.01.11 Die schönsten Evergreens des Nordens „Dancing Queen“
04.03.11 Legendäre Interviews und Talks „Strunz ist wie eine Flasche leer, ich habe fertig!“
07.03.11 Was den Norden bewegte Grenzöffnung, 1989
19.04.11 Die schönsten Bauernhöfe Norddeutschlands Hof Neversfelde, SH
25.04.11 Die besten Witze des Nordens, Bauern-Witze
03.05.11 Die bewegendsten TV-Momente 1953 bis 2010 11. September 2001
17.05.11 Die beliebtesten Fernsehpaare Jan Fedder & Peter Heinrich Brix
03.06.11 Die beliebtesten Kultschlager „Dschinghis Khan“
05.06.11 Die schönsten Inseln Norddeutschlands Juist
13.06.11 Die besten Witze aus der DDR Ausgefallener Wunsch
07.08.11 Die größten Popsongs des Nordens „Nordisch by Nature“
01.01.12 Die erstaunlichsten Dörfer Norddeutschlands
15.01.12 Die schönsten Fernsehmomente
15.01.12 Die beliebtesten Kultschlager „Dschinghis Khan“
17.02.12 Die besten Comedy-Momente aus den Talkshows
25.03.12 Die schönsten Naturparadiese des Nordens
08.04.12 Die schönsten Inseln Norddeutschlands
WDR
04.01.11 Die 50 größten Bauwerke in Nordrhein-Westfalen Kölner Dom
12.01.11 Die beliebtesten Schlagerstars aus Nordrhein-Westfalen Wolfgang Petry
19.01.11 Die beliebtesten Quizmaster der Nordrhein-Westfalen Hans Rosenthal
26.01.11 Die beliebtesten TV-Reporter der Nordrhein-Westfalen Hanns Joachim Friedrichs
13.02.11 Die 50 beliebtesten Karnevalslieder der Nordrhein-Westfalen Viva Colonia
23.02.11 Die beliebtesten Karnevalsstars aus Nordrhein-Westfalen Colonia Duett
16.03.11 Die beliebtesten Ruhrpottlieder in Nordrhein-Westfalen „Bochum“
30.03.11 Die beliebtesten Ruhrpottgrößen aus Nordrhein-Westfalen Herbert Grönemeyer
24.04.11 Die 25 beliebtesten Quizmaster der Nordrhein-Westfalen Hans Rosenthal
25.04.11 Die 40 beliebtesten Ausflugsziele in Nordrhein-Westfalen Kölner Dom
13.06.11 Die 30 beliebtesten Urlaubsziele der Nordrhein-Westfalen Nordseeküste
15.06.11 Die beliebtesten TV-Paare der Nordrhein-Westfalen Evelyn Hamann und Loriot
22.06.11 Die beliebtesten Fußballvereine in Nordrhein-Westfalen Borussia Dortmund
23.06.11 Die 25 beliebtesten Schlagerstars der Nordrhein-Westfalen Udo Jürgens
29.06.11 Die beliebtesten Städte in Nordrhein-Westfalen Münster
13.07.11 Die größten Fernsehpannen der Nordrhein-Westfalen WC…T
27.07.11 Die beliebtesten TV-Ärzte der Nordrhein-Westfalen „Die Schwarzwaldklinik“
03.08.11 Die beliebtesten Mundarten der Nordrhein-Westfalen Ruhrdeutsch
17.08.11 Die beliebtesten TV-Sketche der Nordrhein-Westfalen Regenlied Rudis Tagesshow
24.08.11 Die beliebtesten Liedermacher der Nordrhein-Westfalen Reinhard Mey
31.08.11 Die beliebtesten Bauernhöfe in Nordrhein-Westfalen Vennhöfe
01.11.11 Die 25 beliebtesten Ruhrpott-Größen der Nordrhein-Westfalen Herbert Grönemeyer
01.11.11 Die beliebtesten Fernsehfamilien der Nordrhein-Westfalen Familie Tetzlaff / „Ein Herz und eine Seele“
02.11.11 Die beliebtesten Millowitsch-Theaterstücke der Nordrhein-Westfalen „Der Etappenhase“
13.11.11 Willy Millowitsch – seine besten Rollen „Willy, der Schlagerstar“
18.12.11 Die 50 beliebtesten Weihnachtslieder der Nordrhein-Westfalen „Stille Nacht, heilige Nacht“
20.12.11 Die beliebtesten TV-Gesichter 2011
01.01.12 Die beliebtesten Bauernhöfe der Nordrhein-Westfalen Vennhöfe
11.01.12 Die beliebtesten Hits der Neuen Deutschen Welle Nena: 99 Luftballons
18.01.12 Die beliebtesten Musicals der Nordrhein-Westfalen Starlight Express
25.01.12 Die ersten TV-Auftritte Ihrer Stars Hape Kerkeling
01.02.12 Die beliebtesten Karnevalslieder der Nordrhein-Westfalen Viva Colonia
08.02.12 Die beliebtesten Karnevalssitzungen der Nordrhein-Westfalen
11.02.12 Die jecksten Karnevalsbands aus Nordrhein-Westfalen
17.02.12 Die beliebtesten Karnevalsstars aus Nordrhein-Westfalen
18.02.12 Die beliebtesten Karnevalslieder der Nordrhein-Westfalen
22.02.12 Die beliebtesten Kabarettisten der Nordrhein-Westfalen Jürgen Becker
29.02.12 Die größten Bauwerke in Nordrhein-Westfalen Kölner Dom
07.03.12 Die beliebtesten Landschaften in Nordrhein-Westfalen Sauerland
14.03.12 Die beliebtesten Burgen und Schlösser in Nordrhein-Westfalen Schloss Nordkirchen
29.03.12 Die beliebtesten Tierparks in Nordrhein-Westfalen Kölner Zoo
04.04.12 Die beliebtesten Schauspieler der Nordrhein-Westfalen Heinz Rühmann
11.04.12 Die 40 beliebtesten Ausflugsziele in Nordrhein-Westfalen
18.04.12 Die beliebtesten Neue Deutsche Welle-Hits der Nordrhein-Westfalen
HR
01.01.11 Die beliebtesten Dialekte der Hessen
11.01.11 Hessens beliebteste Bauwerke Schloss Auerbach
11.01.11 Hessens schönste Feste Hessentag
22.02.11 Die schönsten Ausflugsziele der Hessen Geopark Bergstraße-Odenwald
23.02.11 Die beliebtesten Fastnachtslieder der Hessen
03.04.11 Hessens beliebteste Ausflugsziele Geopark Bergstraße-Odenwald
22.04.11 Die schönsten Kirchen in Hessen Limburger Dom
25.04.11 Die beliebtesten Komiker der Hessen Badesalz
22.06.11 Hessens beliebteste Sportler Timo Boll
27.06.11 Die schönsten Sportmomente der Hessen
06.07.11 Die beliebtesten Fußball-Lieder der Hessen
12.07.11 Die beliebtesten TV-Paare
13.07.11 Die beliebtesten Reiseziele der Hessen Ostseeküste
18.07.11 Die beliebtesten Fernsehfamilien
25.07.11 Unsere beliebtesten Hunde
10.08.11 Die ungewöhnlichsten Spektakel der Hessen
03.10.11 Die beliebtesten Volksschauspieler der Deutschen
11.12.11 Die Lieblingsgerichte der Hessen Grüne Soße mit Kartoffeln und Ei
14.12.11 Die größten Hessen
19.12.11 Die beliebtesten Weihnachtslieder der Hessen
20.12.11 Die schönsten Bauernhöfe der Hessen
26.12.11 Die schönsten Schlösser in Hessen
29.12.11 Die beliebtesten Klassiker des Kinderfernsehens Sendung mit der Maus
30.12.11 Die beliebtesten Komiker der Hessen
31.12.11 Die beliebtesten Stimmungslieder
04.01.12 Die beliebtesten Heimatfilme der Hessen
05.01.12 Die beliebtesten Dialekte der Hessen
05.01.12 Die unglaublichsten Orte der Hessen
09.01.12 Die beliebtesten Liebeslieder der Hessen
05.01.12 Die ungewöhnlichsten Spektakel der Hessen
11.01.12 Die beliebtesten Hausmittelchen der Hessen
08.02.12 Die besten Büttenreden der Hessen
16.02.12 Die beliebtesten Fastnachtslieder der Hessen
17.02.12 Die beliebtesten Stimmungslieder der Hessen
28.02.12 Die Lieblingsgerichte der Hessen
20.03.12 Die beliebtesten Schlösser in Hessen
06.04.12 Die beliebtesten Städte in Hessen
09.04.12 Die schönsten Landschaften in Hessen
RBB
12.01.11 Die 30 tollsten Erfindungen Fernseher
26.01.11 Die 30 größten Berliner Aufreger Mauerbau
23.02.11 Die 30 lustigsten Lieder
16.03.11 Die 30 erstaunlichsten Berliner Straßen Kurfürstendamm
23.03.11 Die 30 schönsten Brandenburger Bräuche Osterfeuer
13.04.11 Die 30 schönsten Brandenburger Bauwerke Schloss Sanssouci
20.04.11 Die 30 tollsten Haus- und Hoftiere Promenadenmischung
25.05.11 Die 30 beliebtesten Berliner Plätze Gendarmenmarkt
11.06.11 Die 30 legendärsten Fernsehshows Dalli Dalli
26.06.11 Die beliebtesten Kultschlager
06.07.11 Die 30 schrägsten Frisuren Atze Schröder
13.07.11 Die 30 beliebtesten Hobbys
03.08.11 30 x verschwundenes Berlin Stadtschloss Berlin
10.08.11 Die 30 schönsten Modesünden
05.10.11 Die 30 schönsten Brandenburger Ausflugsziele Spreewald-Dorf Lehde
12.10.11 Die 30 tollsten Schlagerstars der Siebziger Udo Jürgens
02.11.11 Die beliebtesten TV-Ärzte
09.11.11 Die 30 außergewöhnlichsten Berliner Brücken Die Oberbaumbrücke
03.12.11 Die 30 verrücktesten Sammelobjekte Miniaturklaviere
14.12.11 30 Gründe, Weihnachten zu lieben Weihnachten in der Familie
18.01.12 Die 30 schönsten Brandenburger Bräuche Osterfeuer
25.01.12 Die 30 größten Berliner Aufreger
01.02.12 Die 30 lustigsten Lieder I
08.02.12 Die 30 lustigsten Lieder II
15.02.12 Die 30 tollsten Tänze
26.02.12 Die 30 tollsten Schlagerstars der Siebziger XXL
29.02.12 Die 30 erstaunlichsten Berliner Straßen
10.03.12 30 x schönes Deutsch Berlinerisch
14.03.12 Die 30 schönsten Berliner Aussichtspunkte Fernsehturm
21.03.12 Die 30 schönsten Freizeit-Vergnügen
11.04.12 Die schönsten Brandenburger Landschaften
18.04.12 Die 30 außergewöhnlichsten Berliner Brücken Die Oberbaumbrücke
26.02.12 Die 30 tollsten Schlagerstars der Siebziger

 
(Keine Ahnung, ob es sich etwa bei „Die schönsten Ausflugsziele der Hessen“ und „Hessens beliebteste Ausflugsziele“ um dieselbe Sendung handelte. Beide liefen innerhalb von sechs Wochen in der Primetime und wurden in den folgenden Tagen insgesamt sieben mal wiederholt. Ich kann auch nicht sagen, ob sich der WDR für die Ballung von karnevalistischen Hitlisten in Genf eine Ausnahmegenehmigung von der Menschenrechtskonvention besorgt hat.)

Wenn Sie mich jetzt fragen, ob ich beim Auflisten nicht Sorge hatte, verrückt zu werden, muss ich ihnen antworten: Nicht so sehr wie beim Ansehen der Sendungen.

Moderator am WDR-Fließband ist konsequenterweise Thomas Bug, der etwa gegen Ende des Countdowns der „beliebtesten Schauspieler der Nordrhein-Westfalen“ folgende Überleitung von Romy Schneider zu Heinz Rühmann auf Platz 1 schafft:

„Was für eine Frau. Ein-zigartig. Und wo die Eins hier quasi schon so mitschwingt, bleiben wir ein-fach Spitze auf der Besetzungsliste der beliebtesten Schauspieler.“

Die Sendung in der vergangenen Woche mit den „beliebtesten Tierparks in Nordrhein-Westfalen“ hatte er tatsächlich mit folgenden Worten begonnen:

Eigenlob stinkt, ich weiß, aber heut wird die Sendung wirklich tierisch gut.

60 Gedanken
  1. 1
    Uli says:

    Also nach dem „Regenlied (Rudis Tagesshow)“ war ich raus, ist ja nicht zum aushalten.

  2. 2
    Friedemann says:

    Danke. Ich liebe Irrsinn, der durch eine reine Beschreibung seiner selbst am irrsinnigsten wirkt.

  3. 3
    Karsten says:

    Die Listen aus NRW mit dem Bug hab ich schon öfters gesehen. Vereinzelt ist das interessant (Bauwerke, etc.) aber das meiste davon sind nur irgendwelche uralten Zusammenschnitte aus dem WDR / ARD Programm. Bei den beliebtesten Comedians wurde teilweise bis in die 60er Jahre zurückgegangen.. die kannte ich alle überhaupt nicht. ^^

    Das das aber schon so über Hand genommen hat beim WDR war mir gar nicht bewußt.

  4. 4
    BloodyFox says:

    Naja, wenn Frau Piel sowas nun einmal gefällt, was sollen wir da groß machen?

  5. 5
    Frank Reichelt says:

    Die Sendungen sind eben sehr billig, man braucht nichts neues zu produzieren und kann die ganzen alten Filmchen verwursten!

  6. 6
    Hannah says:

    Und so ungefähr 2 davon hab ich gesehen. Und hinterher bitter bereut, mir schon wieder mit so einem Schrott einen Abend selbst geklaut zu haben.

  7. 7
    Justus Obermeyer says:

    Ist der MDR noch nicht auf die Idee dieser Hitlisten gekommen oder bevorzugt er andere Mittel der Zuschauerunterforderung?

  8. 8
    Alex K. says:

    Beim SWR bin ich vor nicht allzu langer Zeit auch über dieses unsägliche Format gestolpert. „Die 100 schönsten Ausflugsziele“ wars glaub ich, gewonnen hat der Europapark Rust. Hossa!

  9. 9
    Alex K. says:

    Nachtrag: „Unsere beliebtesten Ausflugsziele im Südwesten“ wars.
    Link zur Sendung: http://www.swr.de/diebesten/-/id=6193338/sdpgid=644322/nid=6193338/did=9310700/6ozfdf/index.html

  10. 10
    BlueKO says:

    Jetzt müssen wir aber auch für „Hessens schönste Rankingshow“ eine entsprechende Reihenfolge aus der Liste ermitteln.

  11. 11
    BlueKO says:

    BTW: Ebenso innovativ ist es doch, daß inzwischen aus immerhin sechs Studios zwischen 4 und 6 dem Gebührenzahler erklärt wird wie er unfallfrei die Farbe auf die Ostereier fabriziert.
    Ob das wirklich nötig ist sollte die KEF ruhig mal hinterfragen.

  12. 12
    Ullrik says:

    Du warst also gar nicht im Urlaub, sondern hast dir tagtäglich diesen ganzen Müll angeschaut? :)

  13. 13
    A.P. says:

    Ich gebe zu, ich habe den Beitrag nicht gelesen, da ich in Eile bin. Eines ist mir aufgefallen – und von einem „Medienjournalisten“ ist es eigentlich nicht zu viel verlangt: Das, was oben mit „ARD“ bezeichnet ist, ist (wenn es um den Sender geht) „Das Erste“. Ich weiß, machen irgendwie alle falsch. Aber wenn man schon immer bei allen die Erbsen zählt…

    (Wobei ich – ehrlich – der Meinung bin, dass das zwar ein kleiner Fehler ist, aber ein sehr unnötiger. )

  14. 14
    SvenR says:

    Und wo sind jetzt die 135 anderen Ideen?

  15. 15
    Frank Reichelt says:

    @ Justus Obermeyer

    Gibt es beim MDR nicht das Fernsehballett, dass den Hauptteil der Sendezeit über den Bildschirm hüpft?

  16. 16
    mischa says:

    Man könnte meinen, Du hast zu viel Zeit und keine Arbeit. Dann wiederum weiß ich, dass das ja Deine Arbeit ist, und Du vermutlich nicht zu viel Zeit hast.

    Aber ma im Ernst: Hast Du nichts zu tun uff Arbeit?!

  17. 17
    idefix says:

    Gabs nicht auf dem NDR auch eine Hitparade über die beliebteste Pferderasse Norddeutschlands?
    Ich frage mich, wer guckt sowas? Den typischen Dritte-Programmzuschauer schätze ich ja noch ein, dass er in seine Programmzeitschrift schaut und gezielt Sendungen guckt. Kreuzt sich da tatsächlich jemand rot an: „Die beliebtesten Wasauchimmer woauchimmer“?!

  18. 18
    theo says:

    @A.P., #13:

    Stefan hat „ARD“ völlig richtig verwendet. Schon komisch, dass Sie zum Lesen keine Zeit hatten, aber zum Antworten schon.

    Ansonsten: Mit den Dritten kaut man länger.

  19. 19
    Bocki says:

    @theo: Hat er nicht. ARD ist kein Sender und kein Programm, sondern der organisatorische Zusammenschluss von neun Anstalten. Gemeint hatte er das Programm „Das Erste“, das eins von zig Programmen der ARD ist. Ist aber ein Standardfehler, den man als Medienjournalist aber durchaus nicht zwingend machen sollte.

  20. 20
    Jan says:

    Bei „der beliebteste Buchstabe Norddeutschlands“ hätte ich auch mal reingeguckt…

  21. 21
    plumtree says:

    Dazu kommen dann beim NDR noch Sendungen wie „50 Dinge, die man als Norddeutscher gemacht haben muss“ oder „Orte, wo man als Norddeutscher gewesen sein muss“ etc.

    Das schlimmste daran ist ja, dass die selbst potentiell interessante Sendungen in dieser Art konsequent vergurken.
    Die „Dinge, die man…“ fand ich durchaus interessant und dann haben sie zum einen diese Pseudosatirefigur des Rentners Werner Momsen (das ist so eine Art mieser Muppet mit Mensch im Arsch) in die Sendung gehievt und im Wesentlichen schnarchlangweiliges Zeugs gezeigt.
    Genauso sind dann auch die „Hitparaden“. Dagegen ist selbst die gefürchtete RTL Chartshow ein Spaß Highlight!

    Und mal unter uns: Das „WC-T Turnier“ oder den grüßenden Putzmann kann man doch inzwischen auch nicht mehr sehen (oder gar darüber lachen).

  22. 22
    Jan says:

    Nachtrag: Und was bitte ist an Atze Schröders Frisur so schräg??

  23. 23
    Olive says:

    @ A.P., theo & Bocki (13, 18 & 19):
    Im Text ist es völlig richtig verwendet, in der Tabelle halt nicht. Aber mal im Ernst: Können Sie zu dem Programm guten Gewissens und ohne Hirnschmerzen „Das Erste“ sagen? Ich verstehe Herrn Niggemeier nur zu gut.

    Mir fehlt irgendwie noch „Das knuddeligste Zoo-Eisbär-Baby Berlins“, „Der fieseste Amokläufer Winnendens“ und „Der größte Kai Diekmann-Penis der ‚taz'“.

    Vielleicht sollten die Herrschaften mal die Sendung „Der beliebteste öffentlich-rechtliche Sender Deutschlands“ vorantreiben; das könnte bei ihnen etwas Nachdenklichkeit erzeugen. Wahrscheinlicher ist aber das Schaffen eines weiteren Auswanderungsgrundes …

    Ich bin übrigens dankbar, das alles nicht gesehen haben zu müssen.

  24. 24
    Matthias says:

    Können Sie noch herausfinden, welches das Lieblingsgericht der Hessen ist/war?
    Nicht, das es mich wirklich interessiert, aber dann doch des Interesse halbers.
    Und: Verdienen Sie genug Geld um nach dem Sehen der ganzen Sendungen den Therapeuten zu bezahlen?

  25. 25
    Stefan Niggemeier says:

    @Matthias: Ich hab doch die Sendungen nicht alle geguckt. Der entsprechende Satz oben ist missverständlich formuliert. Ich habe ein paar Sendungen davon geguckt, unter anderem die „beliebtesten Schauspieler“ gestern.

    (Frankfurter Grüne Soße, natürlich.)

    @Bocki: Ja, korrigier ich.

  26. 26
    Prüfer says:

    Verglichen mit den Chartsendungen der Privaten verdienen die Dritten dann doch das Prädikat „historisch wertvoll“. Vielleicht gehen aber auch die Schnipsel kaputt, wenn sie zu lange ungesendet im Archiv liegen.

  27. 27
    Theo says:

    Gefühlt nehme ich dieses „Ranking-Vermüllschrotten“ von Archivmterial mit großartiger Moderation bei meinem lokalen HR seit mindestens drei Jahren wahr. Es sind immer diese lustigen, netten, allem aufgeschlossenen 0815-Gute-Laune-Moderatoren, die mir scheinbar erklären sollen, wie ich mich fühle, und daß ich dieses Bundesland echt KLASSE finde. Ich dachte damals, Reitze nimmt jetzt die 100%-Verblödung des HR in Angriff, aber vermutlich funktionierts ja hinreichend, wenn man die Quoten verfolgt, und der HR fing mit diesem Zeug wirklich an, seine Zahlen zu verbessern. Macht sich sich natürlich dann prima in der ARD-Gesamtbilanz, wenn die Prozente etwas steigen. Vermutlich wird die Quote vorrangig in Seniorenheimen, Rentnerhaushalten und Heimatvereinen erzielt. In diesem Zusammenhang seien auch die, so es denn die Jahreszeit erlaubt, bis zum Erbrechen versendeten Karnevalsevents. Ich vermute, daß nichts außer der Ausstrahlung des Testbilds günstiger ist.

    Vielleicht ist das ja der Vorbote der Verflachung, da man weiß, daß man ab nächstem Jahr von jedem Haushalt kassiert, und es dann sowieso keine Rolle mehr spielt, was man den Zwangskunden vorsetzt. Dieses Format ist genial, wenn man bedenkt, was da noch alles möglich ist: gefährliche Ampeln, Zebrastreifen, Kurven, Schlaglöcher, Autrobahnauf/abfahrten etc.. Da gibt es noch Stoff bis dunnemals. Und die Moderatoren werden immer lächeln oder dem geneigten Zuschauer wahlweise eine Betroffenheitshackfresse andienen.

    Was spielt es da noch für eine Rolle, daß das Gros der Menschen im Einzugsgebiet gar nicht erst auf die Idee kommt, diesen Sender einzuschalten?

    Es empfiehlt sich im Übrigen, alteingestandende ambitionierte HR-Redakteure -Mitarbeiter nicht darauf anzusprechen, die kotzt das nur noch an. Programmdirektor und sein von außen gekommener Einflüsterer rulez. Traurig aber wahr. Letztendlich das bereits beschriebene Dilemma: Merken die noch was?

  28. 28
    Wolfgang says:

    @Olive: Die Hitparade der beliebtesten öffentlich-rechtlichen TV-Sender gibt’s eigentlich schon – zumindest für die „Dritten“ innerhalb ihres jeweiligen Kernsendegebiets. Sie wird angeführt vom MDR:
    http://www.mdr.de/tv/quoten/index.html
    (nach unten scrollen)

    Anlass zur Nachdenklichkeit oder Auswanderungsgrund? Urteilen Sie selbst …

  29. 29
    nona says:

    Und am Montag lief im NDR „Die grössten Verbraucherlügen“ – also dieser C-Promi-kommentierte Hitlistenschwachsinn getarnt als „Servicesendung“ oder „Wir-decken-auf“-Verbraucherberatung.

    (Nein, gesehen habe ich den Quatsch nicht, Gott bewahre. Nur die Programmankündigung im entsprechenden Format, die sich auch jetzt noch ergooglen lassen.)

  30. 30
    Olive says:

    @ Wolfgang: Das ist ja völlig unkommentiert und ohne grausiges Bewegtbild. So kann man mit der Quote aber keine Quote machen. Ich schlage vor, ein paar Zusammenschnitte der besten Ranking-Sendungen dazu zu bringen (von der Redaktion willkürlich auszuwählen) und Kommentare von ein paar repräsentativen Haßlocher Hochrechnungsbürgern einzuholen. Das Ganze moderiert von *Trommelwirbel* Stefan Niggemeier!

    Frohes Osterfernsehen!

  31. 31
    Aksel says:

    Manchmal sind diese Rankings ja ganz informativ…
    Seit ich durch reinen Zufall mal in „Die Lieblingsgerichte der Hessen“ reingezappt habe, weiß ich, das es „Blutkuchen“ gibt…

  32. 32
    Olive says:

    … was in Thüringen auch „Tote Oma“ heißt. ;-)

  33. 33
    Rax says:

    Schöne Auflistung. Aber „Fernseher“ bei den 30 tollsten Erfindungen hätte als Pointe eigentlich ganz ans Ende gehört.

  34. 34
    Sigmund says:

    @ 32 Olive
    Ein Terminus, welcher auch ganz gut die Zielgruppe umschreibt. -:)

    @13 Justus Obermeyer

    Das Konzept muss noch etwa soviele Jahre reifen, wie Jahre seit dem Mauerfall vergangen sind, bis es zur MDR-Innovation wird.
    Das innovative ist: Es werden die Jahre zum Mauerfall gezählt, nicht zum Mauerbau…

  35. 35
    sathomaso says:

    Ich vermisse Sendungen wie „Hessens beliebteste Nazi-Mörder“ oder „Die schönsten Busunglücke Nordrhein-Westfalens“. LOL. (Vielleicht sollte ich das doch nicht schreiben, es könnte ja ein ARD-Redakteur mitlesen und das für eine gute Idee halten.)

  36. 36
    Hannah says:

    Und jetzt gerade (wieder?) im WDR-Programm: Die 40 beliebtesten Ausflugsziele in Nordrhein-Westfalen…gleich mal abgeschaltet.

  37. 37
    sathomaso says:

    @ Hannah
    Na da schalte ich doch gleich zu Galileo Big Pictures um. Nein. Natürlich nicht.

  38. 38
    tisch says:

    Wie wäre es mit der nächsten WDR-Ranking-Show: „Die 25 ungnädigsten Medienkritiker Deutschlands“ – natürlich moderiert von Thomas Bug?

  39. 39
    William Bligh says:

    1. Die Sender haben zu viel Geld, denn auch der letzte Schrott – so billig er auch produziert sein mag – kostet immer noch jede Menge Gebührengroschen.

    2. Der Eigenanspruch, ein „Vollprogramm“ zu senden, verleitet dazu, dass 24 Std. pro Tag auch gefüllt werden müssen. Das ist schwer zu erreichen, wenn man gerade mal Qualität für 1 std. pro Monat liefern kann… Zugleich liefert der „Vollprogramm-Anspruch“ auch noch die Legitimation, einem höheren „Regional-gemeinwohl“ verpflichtet zu sein. Jedem noch so heimatverliebten TV-Klientel wird ein eigenes Progrämmchen gewidmet.

    3. es gibt einfach zuviel Dritte in diesem Land. Und das auch noch rezeptfrei.

  40. 40
    prophet says:

    Diese Formate sind einfach zu konsumieren, daher wurden sie dank dem Fernseh-Pöbel so erfolgreich. Man weiß genau, an welcher Stelle der Sendung man sich befindet, es gibt ein übergreifendes Thema, große Überraschungen bleiben aus, das ganze wird mit Hintergrundrauschen aus Kommentaren begleitet – ist doch super Material. Günstig produziert und leicht zu verdauen, damit macht ein Fernsehsender Profit.

  41. 41
    theo says:

    Fortschreibung. Heute WDR-Fernsehen:

    13.05 Die 30 tollsten Haus- und Hoftiere

    13.50 Die beliebtesten Bauernhöfe in Nordrhein-Westfalen

    14.50 99 Lieblingsorte in Nordrhein-Westfalen

    20.15 Die beliebtesten Burgen und Schlösser in Nordrhein-Westfalen

    Die Primetime im WDR wird dann vollendet mit:

    21.45 Lachgeschichten mit Bernd Stelter

    22.30 Das NRW-Duell Extra mit Bernd Stelter

    Die schärfsten Kritiker des öffentlich-rechtlichen Fernsehens sind nichts im Vergleich zu deren Programmplanern. Das Publikum unter 50 interessiert nicht mehr, es wird fürs Altenheim durchgedudelt. 08/15 Massenware.

  42. 42
    Petra says:

    Diese Listen werden wohl unbegrenzt fortgesetzt, da sich immer noch Zuschauer finden, die auf den Homepages der Sender mitvoten.
    Am besten sind allerdings die Promis, die man (sicherlich noch mit Neujahrskater) einmal am Anfang des Jahres für 2 Stunden ins Studio einlädt und beliebige Floskeln runterbeten lässt. Es ist erwiesen, das es genau 2 Universalkommentare gibt: „Echt geil…“ und „Geht gar nicht…“
    Oben in der Liste fehlt jetzt noch vom NDR – die 40 größten Modesünden (versendet zu Ostern).

  43. 43
    KatrinW says:

    Vielen Dank für die Mühe solch einer Auflistung. Wie ich eben bei der Verlinkung auf FB schon schrieb, ist das wirklich erschreckend. Und ich war immer ein eifriger Verfechter der Idee eines öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Nur gehen mir nach und nach die Argumente aus. Bzw., viel schlimmer, die Sender selbst rauben mir die Argumente.

  44. 44
    tu says:

    Auch im MDR greift der Unsinn um sich. Habe beim letzten Durchzappen „Die beliebtesten Traktoren“ gesehen, war vom „Fortschritt 08/15“ nicht unbegeistert…

    Wenigstens der heimatliche BR verweigert sich, soweit ich weiß, konsequent diesem Schwachsinn.

  45. 45
    theo says:

    tu:

    Der BR, den man zu Recht wegen seiner Nähe zur CSU regelmäßig schelten muss, ist in der Tat im Regionalen den anderen Dritten oft voraus. Allein schon die Reihe „Wir in Bayern“ hat häufig gezeigt, wie man filmisch anspruchsvoll „Themen vor Ort“ aufgreifen kann. Eine Reihe wie „Gernstl unterwegs“ wäre bei den anderen Dritten kaum denkbar.

  46. 46
    Robert says:

    Was noch fehlt: die 100 beliebtesten Kochsendungen pro Woche, bei wöchentlicher Austrahlung von über 100 Kochsendungen aber eher ein heikles Thema, wer dann herausfällt. Vielleicht bei ‚Kochen im Zoo‘ nach den 100 beliebtesten Tieren fragen?

  47. 47
    vonki says:

    Es fehlen noch:
    Die 10 schönsten Sendeschlüsse
    Die 100 schönsten Sendepausen
    Die 1000 schönsten Testbilder
    Die 10000 schönsten sendefreien Jahre.

  48. 48
    Uli G. says:

    Zumindest beim WDR erkennt man hier die „professionelle“ Handschrift, die Frau Piel mit eingebracht hat. Niveau raus, Kosten runter und alles schön am Mainstream des Privatfernsehens orientieren. Es gibt derzeit unterschiedliche Diskussionen z.B. zur Entlassung von Claudia Ludwig bei „Tiere suchen ein Zuhause“, die der Sendung mehr als 20 Jahre ein Gesicht und Kompetenz gab:
    http://www.derwesten.de/kultur/fernsehen/wdr-kuendigt-moderatorin-von-tiere-suchen-ein-zuhause-id6389459.html

    Alleine wenn ich Herrn Bug sehe, der es selbst bei seriösen Meldungen nicht schafft, diese ohne Schnoddrigkeit und in akzeptablem Hochdeutsch zu präsentieren, könnte ich abschalten.

    Schön, dass wir demnächst alle den erhöhten Betrag für die GEZ zahlen dürfen, während die Programme (gerade der WDR war beispielsweise in früheren Zeiten durchaus eine Station, die sehr ungwöhnliche Formate getestet, finanziert und voran gebracht hat!) immer mehr versumpfen und billiger werden, da sie mit Archiv-Konserven betrieben werden.

  49. 49
    BlueKO says:

    Die 23:00-Nachrichten bei hr1 mußten gerade ganz wichtig das Abstimmungsergebnis aus der ARD-Sendung „Die beliebtesten Komiker-Duos der Deutschen“ bekannt geben. Man weiß gar nicht was in diesen Redakteursköpfen vorgeht wenn sie eine solche Meldung auch noch in eine Sendung verfrachten.

    Bei Wikipedia würde ein vergleichbarer Vorgang auf jeden Fall eine seitenlange Relevanzdiskussion auslösen.

  50. 50
    Uli G. says:

    @53:

    Genau das gleiche machen ja z.B. die „Nachrichten“ auf Pro7 oder Sat1 regelmäßig, um auf ihre Casting-Shows etc. hinzuweisen. Wen wundert es, dass der ÖR da nicht auch langsam nachzieht. Es wird schon irgendwie gelingen, das Volk so dumm wie möglich zu halten…

  51. 51
    chaos-computer-jupp says:

    Ja, auch die öffentlich-rechtlichen Sender huldigen immer mehr dem `Tittytainment´.
    „Haltet die Zuschauer/ Zuhörer nur lange genug für blöd, irgendwann werden sie’s ja dann wirklich.“

    Allerdings tragen mittlerweile viele Sender und Sendeformate dazu bei, dass sich schon von Kind auf Qualität und Bildungsanspruch in überschaubaren Grenzen halten.

    Nachdem ich mich von WDR 2 durch immer weniger (gehaltvolles) Wort, aber immer mehr Musik von der gleichen Sorte, zu WDR 5 hab vertreiben lassen, gibt’s auch dort jetzt immer mehr `la-la-la´ Popmusik. Dehalb kann man ihn nun nicht mehr einfach nebenher laufen lassen und bei interessanten Beiträgen einfach mal hinhören.

    Vielleicht leben ja wirklich die meisten Jugendlichen und Heranwachsenden nur noch im `einslive-Eventwahn´?

    Aber das kann doch wirklich nicht dazu führen, dass man den anderen auch den`(Gehrin-) Saft abdrehen muss! Oder?

  52. 52
    Reiner says:

    Stimmt, hat Wilfried Schmickler schon im Mai 2011 erklärt:
    http://youtu.be/bS17PgoKxkU?t=54m50s

  53. 53
    Wieland Händel says:

    – Wiederholungen auflisten
    – Gebühren zurückfordern

  54. 54
    Rita Kimmkorn says:

    > Zu jedem Moderator gehört ein gutes Konzept
    und der richtige Sendeplatz. Das zusammen ergibt ein Kunstwerk, das sich Pogrammschema nennt.
    Als gebührenfinanzierte Sender haben wir eine Verpflichtung,
    unseren Zuschauern genau dieses Kunstwerk so nahe zu
    bringen, dass sie sagen: „Ja, das ist der Sender, für den ich diese
    Gebühr gerne zahle.“ <

    Zitat: Verena Kulenkampff, WDR Programmdirektorin,
    wdr print, Sept. 2011, S. 3

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] die hesslichsten Sendungen des deutschen Fernsehens, sondern darf auch die überregionale Version all der Hitparadenshows produzieren, mit denen die Dritten Programme ihre Sendezeit […]

  2. […] die Schwemme Der XX größten/besten/tollsten Irgendwas ist schon anderswo geschrieben worden. 3Sat macht jetzt auch mit, interpretiert das Thema aber auf angenehme Art und […]

  3. […] die Schwemme Der XX größten/besten/tollsten Irgendwas ist schon anderswo geschrieben worden. 3Sat macht jetzt auch mit, interpretiert das Thema aber auf angenehme Art und […]

  4. […] ansprechen. Qualität liefern. Was brauch ich 9 dritte Programme mit Wiederholungen vom Tatort, seltsamen Regionalsendungen und alten Western (die auch schon im Ersten […]

  5. […] Stefan Niggemeier, Medienjournalist, in seinem Blog. Eine genaue Aufstellung auch dort. Teilen:ShareFacebook (function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "//connect.facebook.net/de_DE/all.js#xfbml=1&appId=158728124245305"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, "script", "facebook-jssdk")); […]

Einen Kommentar hinterlassen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *