Und lächle einfach mild

BILDblog-Leser Andreas M. schreibt, dass Die Ärzte bei ihrem Auftritt in Übersee am Chiemsee ihren Hit „Lasse reden“ ein bisschen umgedichtet hätten:

Hast du etwas getan, was sonst keiner tut?
Hast du hohe Schuhe oder gar einen Hut
Oder hast du etwa ein zu kurzes Kleid getragen
Ohne vorher ANTENNE BAYERN um Erlaubnis zu fragen?

Na sowas.

13 Replies to “Und lächle einfach mild”

  1. Die Ärzte sind ja bekannt dafür auf der Bühne ihre Songs umzudichten um entweder Bezug zum Aktuellen Geschehen zu nehmen oder sich daran zu erfreuen das Publikum zu verwirren oder beides.
    Mit Zensur haben sie ja ebenfalls schon einiges an Erfahrungen gesammelt. Und ich finde den Weg den die Ärzte beschreiten, nämlich dem mit Humor zu begegnen, ist der beste.

  2. Sehr, sehr geile Aktion. Bin zwar nicht unbedingt das, was man im Allgemeinen als Ärzte-Fan bezeichnet, aber ich kann mich mit ihrer Art und Musik durchaus anfreunden. Habe sie kürzlich live in Krefeld gesehen und es war gut. Weiter so.

  3. @Tim: Streng genommen darf er das nicht. Allerdings werden nur die wenigsten Künstler oder Labels dagegen vorgehen. In der Regel ist es ja besser, überhaupt gespielt zu werden.

  4. Nachdem ich die ungekürzte Version jetzt schon öfter auf Antenne Bayern gehört hab und die gekürzte noch gar nicht, würde ich ehrlich gesagt nicht bezweifeln, dass sie das wirklich aus Zeitgründen nur manchmal beschneiden, wie im Nachtrag-Artikel im BILDBlog zitiert. Ändert natürlich nichts dran, dass es nicht gut ist, vor allem weil sie andere Songs gerne mal eben „abrupt abreißen oder brutal ausgeblendet werden“.

    Ich mach mir die Welt, wiedewiedewie sie mir gefällt.

  5. @#9 Florian
    Kann ja sein das es von Antenne Bayern keine Absicht war, aber es ist schon seltsam das gerade die 3. Strophe (die Bildkritische Strophe) gekürzt wurde.

Comments are closed.