Die Grenzen der Grenzen (im Firefox)

11 Sep 08
11. September 2008

Zwischendurch eine technische Frage für Freunde der Unwägbarkeiten von HTML und CSS.

Ich habe hier nebenan wieder einmal mit vielen mir meist unbekannten Menschen ein Mahnmal gegen das Kommentieren in Blogs aufgebaut, und wie sehr die Diskussion ausgeufert ist, kann man schon daran sehen, dass sie keine Grenzen mehr hat. Also, die beiden grauen Linien, die die Spalte mit den Einträgen und Kommentaren sonst einrahmen, reichen nicht mehr bis ganz oben und unten. Jedenfalls im Firefox unter Windows.

Das ist schon häufiger passiert und lässt sich zum Beispiel auch auf fernsehlexikon​.de sehen, wo der linke und rechte Farbhintergrund in Wahrheit auch Rahmen sind — die bei sehr langen Seiten im Firefox plötzlich nicht mehr die Seite füllen und blöd in der Mitte herumhängen.

Kann es sein, dass es im Firefox eine Höchstlänge für border gibt? Und wenn ja, kennt jemand einen Trick, das zu umgehen?

Nachtrag, 14:25 Uhr: Hat sich erledigt, Ingo sei Dank!

25 Gedanken
  1. 1
    Martin Seller says:

    in welchem Firefox? die 2er unter XP zeigt die begrenzenden Linien am linken und rechten rand (gott, wenn das nicht vorher schon so bedacht war, dann sollte man es schnell umdeuten) der kommentare durchgängig an, von ganz unten bis ganz oben.

  2. 2
    Torsten S. says:

    Nein, border umrahmt ja ein Element, da gibt es keine maximallänge, zumal Opera den Rand ja auch völlig korrekt darstellt. Ich tippe hier deshalb auf einen Bug im Firefox.

    Wegen sowas würde ich nicht am design der Seite rumfrickeln. Das beste, was du machen kannst, ist den Fehler bei den Mozillajungs melden und hoffen, dass die den Fehler irgendwann korrigieren.

  3. 3
    Simme says:

    Der 3er macht´s nicht (mehr?). Mift.

  4. 4
    nilz says:

    und ich habe „…eine höchstlänge für broder…“ gelesen. verdammt, ich brauche schnellstens katzenbilder…:)

  5. 5
    Ike says:

    JFYI: Im 3er FF unter OSX tritt der Fehler auch nicht auf.

  6. 6
    Matt says:

    Bin ich der einzige, der in Kommentar #2 statt „Border“ automatisch „Broder“ gelesen hat? ;) Zum Problem hab ich leider nichts beizusteuern. Sorry.

  7. 7
    Matt says:

    Oh, da war Nilz in #4 schneller.

  8. 8
    StefanS says:

    Das ist leider wirklich ein Aussetzer in der FF Maschinerie. Leicht auszuprobieren: Scrolle soweit dass Du einen Bereich der Tabelle sowohl mit Rahmenlinie als auch ohen Rahmenlinie siehst. Wechsel dann das Windowsfenster oder sogar nur den BrowserTab — danach aendert sich (zumindest bei mir) der Rahmen, meist ist er komplett durchgezogen, bis wieder 2–3 Bildschirmseiten tiefer gescrollt wird wo das Spiel von vorn beginnt.
    Shit. Happens.

  9. 9
    Pat says:

    Spontan würde ich sagen es wird irgendwo im CSS eine Höhenangabe gemacht wie

    line-height: 140%;

    bei #comment z.B.. Da jedenfalls würde ich mal nachgucken. :)

  10. 10
    Guido says:

    Frag doch mal in der Newsgroup: de.comm.infosystems.www.authoring.misc

    Guido

  11. 11
    Stitch says:

    [klugscheiss]
    Da es sich bei „HTML“ um eine „Language“, mithin eine „Sprache“ handelt, sollte es wohl besser „Grenzen der HTML“ heissen. Darüber hinaus handelt es sich auch eher um ein CSS als ein HTML-Problem.
    [/klugscheiss]

  12. 12
    Ingo says:

    Probier mal:

    .center {
    border-color:gray;
    border-style:solid;
    border-width:0 1px;
    float:left;
    margin-top:35px;
    position:relative;
    width:450px;
    }

    Das sieht bei mir im FF3 gut aus.

  13. 13
    Stefan says:

    @Stitch: Also gut.

  14. 14
    Menju vom Mar-Thal says:

    Stimmt. Is ein Bug im FF3. Im Konqueror und im Opera wird alles normal dargestellt. Chrome (mit WINE) zeigt bei mir garnix an. Liegt aber wahrscheinlich am Chrome.

  15. 15
    schoschie says:

    Kann auch nur bestätigen: Fehler tritt im FF3 unter Mac OS X *nicht* auf (Safari ebensowenig, FYI).

  16. 16
    Stefan says:

    @Ingo: Wunderbar. Sensationell. Passt. Vielen Dank!

    (Hab ich schon gesagt, wie toll Kommentare in Blogs sind?)

  17. 17
    Sebastian says:

    Der Fehler ist doch recht einfach im CSS zu finden (wenn man nach „border“ sucht)

    #comment {
    float: none;
    font-family: Verdana, „Lucida Grande“, Tahoma, Helvetica;
    font-size: 10px;
    line-height: 140%; <— DA!
    color: inherit;
    background-color: #eee;
    border-width: 1px;
    border-style: solid;
    border-color: #999 #fff #fff #999;
    }

    Ich würd die Zeile einfach weglassen.

    Der Firefox verhält sich korrekt, wenn man 100% als die Bildschirmhöhe ansieht und nicht die relative Seitenlänge. Wenn man die Seitenlänge als Maßstab nimmt, dann ist aber jeder Wert über 100% eh sinnfrei (oder er macht keine Sense ;-) )

  18. 18
    Ingo says:

    Gern geschehen! Lag ja in meinem eigenen Interesse, da ich gelegentlich mit dem Firefox hier vorbeischaue.

  19. 19
    Sebastian says:

    *gnaa* zu spät…

  20. 20
    Stefan says:

    @Sebastian: Öh, nö, das ist der Rahmen um das Kommentareingabefeld.

  21. 21
    Stefan says:

    Nur im „Fernsehlexikon“ scheint’s noch nicht zu klappen, das liegt womöglich aber noch an was anderem.

  22. 22
    Sebastian says:

    Stimmt.

    Aber wenigstens hab ich nicht alleine falsch getippt *auf Pat schiel*

    Naja der Ingo hat’s ja gefunden :-)

    Kommt aber auch davon, wenn man fieberhaft sucht, weil man genau weiß, dass wieder irgendwer anders schneller ist *grummel* Dieses schlimme Bedürfnis, netten Menschen helfen zu wollen ;-)

  23. 23
    nona says:

    @Stefan/#16:
    Nein, bis jetzt noch nicht. Mach doch mal!

  24. 24
    Ommelbommel says:

    @Stitch: Ich wuerde ja gerne Chinesisch lernen, aber die ist so schwierig auszusprechen.

  25. 25
    Stefan says:

    Herr Ommelbommel, ich freue mich, dass Sie auch aus dem fernen, translantischen Ausland hier kommentiern. Konkret und sowieso.

Comments are closed.