ZDF räumt ein: Bei „Deutschlands Beste“ wurde gezielt manipuliert

11 Jul 14
11. Juli 2014

Es ist alles noch viel schlimmer.

Es gab nicht nur irgendwelche methodischen Probleme bei den Prominenten-Sortier-Shows „Deutschlands Beste“, die das ZDF vorige Woche gezeigt hat, nicht nur ein Kommunikationschaos und Pannen. Es gab laut ZDF gezielte Manipulationen. Diejenigen Prominenten, die zu Gast in den Sendungen waren, wurden demnach künstlich auf bessere Positionen gesetzt, als es den Umfrageergebnissen entsprach.

Franz Beckenbauer wurde von der Redaktion nicht nur zur „Lichtgestalt des deutschen Fußballs“ verklärt, sondern von Platz 31 auf Platz 9 verschoben. ZDF-Nachrichtenmann Claus Kleber (in der Sendung) kletterte von Platz 39 auf Platz 28, dafür wurde der RTL-Nachrichtenmann Peter Kloeppel (nicht in der Sendung) entsprechend nach unten durchgereicht.

Ursula von der Leyen musste ihren eigentlich vierten Platz räumen für Hannelore Kraft, die zu Gast in der Sendung war und eigentlich Fünfte war. Michael „Bully“ Herbig kletterte von 42 auf 36. Die Gäste hätten von alldem nichts erfahren.

ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler sagte in einer Pressemitteilung:

„Die Veränderungen am Ergebnis der Forsa-Umfragen sind ein grober Verstoß gegen die Programmrichtlinien des ZDF. Das ist nicht zu rechtfertigen und schadet der Glaubwürdigkeit des ZDF. Daher werden auch arbeitsrechtliche Konsequenzen geprüft. Wir werden dem Fernsehrat außerdem spezifische Regeln für Voting-Shows vorlegen. Ein zentraler Bestandteil wird die Transparenz der Ergebnisse und der Befragungsmethode sein. Ich entschuldige mich bei allen Zuschauerinnen und Zuschauern, bei allen, die an den Abstimmungen teilgenommen haben, wie auch bei den betroffenen Prominenten.“

Claus Kleber twittert:

Männer:

Name Forsa ZDF
Helmut Schmidt 1 1
Hans-Dietrich Genscher 2 2
Richard von Weizsäcker 3 3
Günther Jauch (Gast) 4 4
Joachim Gauck 5 5
Wolfgang Schäuble 6 11
Helmut Kohl 7 7
Papst Benedikt XVI 8 8
Michael Schumacher 9 10
Frank-Walter Steinmeier 10 6
Hape Kerkeling 11 12
Günter Grass 12 13
Mario Adorf 13 14
Sebastian Vettel 14 15
Jogi Löw 15 16
Uwe Seeler 16 17
Armin Müller-Stahl 17 18
Ulrich Wickert 18 19
Thomas Gottschalk 19 20
Peter Maffay 20 21
Dirk Nowitzki 21 22
Gerhard Schröder 22 23
Frank Elstner 23 24
Thomas Südhof 24 25
Hellmuth Karasek 25 26
Gregor Gysi 26 27
Peter Kloeppel 27 39
Jürgen Klopp 28 29
Sigmar Gabriel 29 30
Herbert Grönemeyer 30 31
Franz Beckenbauer (Gast) 31 9
Manuel Neuer 32 32
Sepp Maier 33 33
Götz George 34 34
Christoph Waltz 35 35
Jan Hofer 36 42
Joschka Fischer 37 37
David Garrett 38 38
Claus Kleber (Gast) 39 28
James Last 40 40
Oliver Welke 41 41
Michael „Bully“ Herbig (Gast) 42 36
Reinhard Mey 43 43
Jan Josef Liefers 44 44
Peer Steinbrück 45 45
Philipp Lahm 46 46
Roland Emmerich 47 47
Siegfried Lenz 48 48
Hubert Burda 49 49
Horst Seehofer 50 50

Frauen:

Name Forsa ZDF
Angela Merkel 1 1
Steffi Graf 2 2
Magdalena Neuner 3 3
Ursula von der Leyen 4 6
Hannelore Kraft (Gast) 5 4
Silvia Neid 6 7
Barbara Schöneberger 7 8
Senta Berger 8 9
Hildegard Hamm-Brücher 9 10
Helene Fischer 10 5
Rita Süssmuth 11 11
Iris Berben 12 12
Nena 13 13
Margot Käßmann 14 14
Maria Höfl-Riesch 15 15
Rosi Mittermaier (Gast) 16 16
Marietta Slomka 17 17
Anke Engelke 18 18
Nadine Angerer 19 19
Friede Springer 20 20
Maria Furtwängler 21 21
Anne Will 22 22
Christiane Nüsslein-Volhard 23 23
Anne-Sophie Mutter 24 24
Katarina Witt (Gast) 25 25
Andrea Henkel 26 26
Elke Heidenreich 27 27
Birgit Prinz 28 28
Andrea Berg 29 29
Ruth-Maria Kubitschek (Gast) 30 30
Dagmar Berghoff 31 31
Maybrit Illner 32 32
Ina Müller 33 33
Hannelore Elsner 34 34
Renate Künast 35 35
Claudia Roth 36 36
Sandra Maischberger 37 37
Caren Miosga 38 38
Cornelia Funke 39 39
Kati Wilhelm 40 40
Uschi Glas 41 41
Anni Friesinger-Postma 42 42
Heide Simonis 43 43
Annette Frier 44 44
Katrin Müller-Hohenstein 45 45
Sahra Wagenknecht 46 46
Claudia Pechstein 47 47
Martina Hill 48 48
Franziska van Almsick 49 49
Jutta Speidel 50 50
100 Gedanken
  1. 1
    Eule says:

    Claus Kleber auf Twitter:

    AB: Schäuble, vdLeyen, Jan Hofer /// AUF: Beckenb., Hannelore Kraft, Steinmeier etc.

    https://twitter.com/ClausKleber/status/487591608976949250

    Das ZDF hat also Sozis überbewertet? Das ist… kontraintuitiv.

  2. 2
    Druse says:

    Dann ist der VW Golf gar nicht „Auto des Jahres?“??

  3. 3
    Jemand says:

    „Täter: I hate you!“ hätte ich dem feinen Mann gar nicht zugetraut

  4. 4
    Michael says:

    Erstaunlich finde ich leider nicht mehr, dass sowas passiert, sondern dass man es ausnahmsweise mal erfährt. Passiert bestimmt noch viel öfter. Aber vielen Dank für das Nachforschen und Aufklären!

  5. 5
    Uli says:

    Ganz ehrlich, das ganze war ja nun keine Bundestagswahl. Meinetwegen hätte man „Deutschlands Beste“ in der Redaktion selbst festlegen können oder über drei Hanseln in einer Jury bestimmen. Die Reihenfolge ist bei solchen Ranking Shows doch reichlich nebensächlich.

    Aber das man drei zueinander inkompatible Umfragen startet, zwei Ergebnisse wegwirft und am dritten noch rumdoktort, ist schon haarsträubend. Haben die denn alle nichts besseres mit ihrer Arbeitszeit und unseren Gebührengeldern zu tun? Zum Beispiel relevantes und sehenswertes Fernsehen zu produzieren?

    Jetzt hat man die Marke der Show verbrannt, Glaubwürdigkeit eingebüßt, die Hörzu verärgert, einen Shitstorm an der Backe und darf sich noch mit der Aufarbeitung rumschlagen. Soll so etwas die Show-Initiative des ZDF im Jahr 0 nach dem „Wetten dass“ Aus aussehen? Bügelfernsehen mit Fake Zugabe?

  6. 6
    Gunnar says:

    Wenn Kerner damit für das deutsche Fernsehen verbrannt ist, dann hätte die Sache noch etwas Gutes.

  7. 7
    amfenster says:

    Einen News-Anchor, der auf Twitter rumhatet, braucht man aber auch ungefähr so dringend wie manipulierte Rankingshows mit JohannesB.

  8. 8
    chopps says:

    selbst wenn da nicht beschissen worden wäre, wäre das für meine begriffe eine ziemlich seltsame liste, oder?

  9. 9
    Tim says:

    Oh Gott, dieser Kleber.
    Man darf das niemandem erzählen, daß der hier vielen als richtiger Journalist gilt.

  10. 10
    Donngal says:

    Wieso, wo ist das Problem mit dem Kleber? Hat doch Recht.

  11. 11
    Jens says:

    Die Leute auf dieser Liste sollen „Deutschlands Beste“ sein? Egal ob die Forsa- oder die ZDF-Liste, beide empfinde ich als reichlich peinlich und fremdschäme mich dafür.
    Andererseits ist es auch ein gutes Indiz dafür, was in diesem Land falsch läuft.

  12. 12
    freiwild says:

    Oh mein Gott! Wo soll das alles noch hinführen! Am Ende sind auch noch die ganzen Hessen-Rankingshows gefälscht!

    Ein Skandal, wenn man sich nicht mehr auf die Ergebnisse dieser gesellschaftlich relevanten Sendungen verlassen könnte!

  13. 13
    Christoph says:

    @9 Wer Kleber diffamiert, hat von Journalismus sowieso keine Ahnung.

  14. 14
    martinf says:

    Soweit ich das überblicke sind auf den Listen nur Politiker, Medienleute und Sportler, keine Wissenschaftler oder Unternehmer (da soll es ja auch ein paar sozial engagierte geben). Ich glaube das zeigt sehr deutlich was in diesem Land falsch läuft (muß ich hoffentlich nicht weiter erklären).

  15. 15
    Veri says:

    Besonders dreist ist der Umgang des ZDFs mit dieser Sache. Die beiden Shows wurden aus der Mediathek entfernt, oder? Ich wollte mir nämlich gerade mal anschauen wie Kerner die Sache in der zweiten Show erklärt.

  16. 16
    oldman says:

    Mir fallen mehr als 10 Disziplinen ein, in denen ich besser bin als die „Besten“.
    Und nicht nur ich.
    In welchen Disziplinen sind die „Besten“ denn „die“Besten“?.

    Mir fiele da Raul Krauthausen ein, Einer der tatsächlich Besten unter denen,
    die trotz Handicap Das Beste aus ihrer Situation machen.

    Aber ich will diese Zumutung ZDF nicht auf eine neue Idee bringen.

  17. 17
    Aufrechtgehn says:

    Na super. Jetzt habe ich die Show extra nicht geguckt, werde hier auf meinem Lieblingsblog doch mit der Liste konfrontiert, weil das ZDF gepfuscht hat, und bin jetzt tagelang bitterlich deprimiert, wegen der Leute, die da drauf stehen. Danke, Stefan! :(

  18. 18
    Pepito says:

    Was soll man nun davon halten? Wegen der fehlenden Relevanz der ganzen Show und des Rankings ist das alles nur begrenzt skandalös, traurig, wichtig. Es ist in erster Linie: unfassbar dumm.
    Wegen so einer völlig irrelevanten Rangliste, die man sich problemlos auch von vorneherein in der Redaktionsstube hätte zusammenbasteln können (siehe #5, Uli), ist nun die Glaubwürdigkeit des ZDF und des öffentlich-rechtlichen Rundfunks insgesamt beschädigt. Ob zu recht oder unrecht ist nun die Frage. Es bleibt ja die Hoffnung, dass ein solches Vorgehen mit der fehlenden Bedeutsamkeit dieser Show erklärbar ist und auf das Gebiet der seichten Abendunterhaltung beschränkt bleibt. Ist natürlich Glaubenssache.

    @Uli, #5 Jetzt hat man die Marke der Show verbrannt

    Ich finde, das ist noch das beste an der Sache.

  19. 19
    Oleg S says:

    Ich finde Klebers Beiträge in letzter zeit ziemlich Positiv. Er findet diese Aktion ziemlich mies und letztens mit der krieg–>fußball-schalte hat er ja auch eingeräumt, dass es mies war. Ich glaube schon, dass er das worüber er eine Kontrolle hat, auch kontrolliert in Zukunft (zum besseren) .

  20. 20
    Hesse says:

    Gott sei Dank sind die Rankingshows von meinem Rundfunk alle blütenweiß…

  21. 21
    Basti says:

    Jetzt mal ganz blöd gefragt: Warum ist z.B. Sophie Scholl nicht auf der Liste?

  22. 22
    Philip says:

    @Basti Weil es nur um lebende Deutsche ging…

  23. 23
    Micha says:

    Noch schlimmer ist doch, dass das ZDF ein mit Schauspielern gedrehtes Fußballspiel und nachträglich hinein kopierten Computerszenen gezeigt hat, um den Zuschauern vorzugaukeln, deutsche Fußballspieler hätten sieben Tore gegen den WM-Gastgeber geschossen. Die Matrix ist kaputt, Leute … Reparieren

  24. 24
    Susanne says:

    Das sind aber recht viele Hiobsbotschaften über ZDF-Methoden in letzter Zeit. Will man damit beweisen, dass Lanz nicht das größte Fiasko dieses Senders ist, oder läuft da einfach so manches aus dem Ruder? In jedem Fall: Peinlich, peinlich!

  25. 25
    michael says:

    Das ZDF hat diese Woche wirklich den Vogel abgeschossen. Sinnfreie Manipulationen in Unterhaltunggshows, von Fußball durchsetzte Nachrichtensendungen und dann auch noch Maybritt Illner die sich in ihrer Politi-Talkshow auch noch um Fußball kümmern durfte. Aber gut, in dieser Woche war ja außer Spionen in Deutschland, Raketen auf Israel und Krieg in der Ostukraine sonst nicht viel los. Hauptsache die Qote stimmt.

  26. 26
    Basti says:

    @Philip
    Okay.

  27. 27
    Thorium says:

    Das ZDF ist technisch wie redaktionell seit einiger Zeit auf dem absteigenden Ast… es wird Zeit dass da die „Fetzen“ fliegen. So ist der Sender bald keine Rundfunkbeiträge mehr wert.

  28. 28
    Twipsy says:

    Mal neugierig gefragt: Welche „arbeitsrechtlichen Konsequenzen“ will denn der Unterhaltungschef des ZDF ziehen, für eine Show, die von einem Subunternehmen produziert wurde?

  29. 29
    Lukas says:

    ZDF = Ziemich dummes Fernsehen

  30. 30
    Sigmund says:

    @Christoph
    Doch eher umgekehrt, oder…

  31. 31
    Oliver says:

    Yeah, Skifahrer, Berufslügner, ZDF Moderatoren. Ich bekomme immer mehr den Eindruck, dieser Schrottveranstaltung wird viel zu viel Relevanz zugeschrieben. Manchmal ist es besser, einfach zu schweigen. Das CDU TV kann gar keine Glaubwürdigkeit mehr verlieren, weil schlicht nicht vorhanden …

  32. 32
    Stefan Niggemeier says:

    @Twipsy: Erstens gehört das Subunternehmen zu knapp 50 Prozent dem ZDF. Zweitens gibt es bei jeder Produktion auch Redakteure des Senders. Und drittens wäre die naheliegendste Konsequenz der Rauswurf eben jenes Unterhaltungschefs.

    (Die Formulierung kommt ja nicht von ihm, sondern vom Programmdirektor.)

  33. 33
    nona says:

    Es doch ist Zum DavonFernsehen. Da Ranking-Shows jegweder Kulör sowieso von grösster Beklopptheit, Willkür und Irrelevanz geprägt sind, wäre das doch mal ein hervorragender Moment, um das komplette Genre ein für allemal zu begraben.

  34. 34
    Benjamin says:

    Das ZDF ist jetzt aber immer noch nicht wirklich transparent. Die Rankings sollten sich eigentlich nach den Ergebnissen der Online-Umfragen richten und NICHT nach den Forsa-Umfragen, an denen nur 2000 Menschen teilgenommen haben. Das Mindeste ist, dass das ZDF jetzt auch die Online-Ergebnisse veröffentlicht. Sie können ja gerne dazu schreiben, wie es ihrer Meinung nach von „Fangruppen“ beeinflusst wurde.

  35. 35
    Micha says:

    Herr ZDF-Intendant, wie wäre es denn mal mit einer Sondersendung im ZDF zum Thema „Wie das ZDF seine Zuschauer betrügt!“

  36. 36
    dermax says:

    Wie daemlich und sinnlos ist das eigentlich? Wo genau liegt der Mehrwert, einen Gast von 39 auf 28 zu „heben“…. oder gehts echt um reine Arbeitsbeschaffung fuer Redakteure…

    Abgesehen davon sind da noch zig abenteuerliche Platzierungen, die ich dem ZDF auch nicht abkaufe.

  37. 37
    Fritz says:

    Wer so einen Käse guckt, braucht sich nicht zu wundern, wenn er veräppelt wird!

  38. 38
    Thomas O-R says:

    @15 Veri: Vielleicht wurden die Shows auch automatisch nach 7 Tagen aus der Mediathek gelöscht. Es gibt da ja Vorgaben was wie lange gezeigt werden darf.,

  39. 39
    Gast says:

    … und wo ist Veronica Ferres :-(

  40. 40
    Maike Hellmig says:

    Ich find auch die Sendeidee als solche genauso schlimm wie die Manipulationen. Und: Wer ist „Thomas Südhof“?

  41. 41
    Maike Hellmig says:

    Ok. Peinlich. Nobelpreisträger 2013.

  42. 42
    BlueKO says:

    Den Lerchenberg sollte man einfach in aller Ruhe in nächster Zeit abtragen.

    Die Programmauswahl im Media-Markt zu seinen Füßen ist qualitativ ohnehin um Welten besser.

  43. 43
    urach says:

    ZDAC

  44. 44
    Kraeuselhirn says:

    Besch…ummeln.. naja.. einfach nur egal beim ‚Inhalt‘ dieser Dummsendung.
    Dramatischi st dass das so lausig passiert.. haben die keine Lust mehr auf ihren Job ?
    Das ist wirklich beleidigend.

  45. 45
    Fernsehkritiker says:

    Da hätte der ZDF-Fernsehrat aber wirklich mal einschreiten können – wenigstens dort wird ja nicht gemauschelt…

  46. 46
    Schorsch says:

    Aha, die oben verlinkte Pressemitteilung gibt ja nun erste Hinweise, warum die noch lebenden (Ex)Kanzler in den Vorauswahllisten auftauchen: Es »wurde offen gefragt, welche noch lebenden deutschen Frauen und Männer für sie die ›besten bzw. bedeutendsten‹ sind […] Es ging dabei um neun Kategorien, u.a. Wissenschaft/Forschung oder Sport.« Nero war sicher ein bedeutender Römer, wo er in einer All-Time Favorites Liste der Römer landen würde, ist sicher eine andere Frage.

  47. 47
    Gast says:

    Muss ich jetzt davon ausgehen, dass es beim Politbarometer des ZDF ähnlich zugeht?

  48. 48
    Stephan says:

    @chopps
    „selbst wenn da nicht beschissen worden wäre, wäre das für meine begriffe eine ziemlich seltsame liste, oder?“
    @Maike Hellmig
    „Und: Wer ist „Thomas Südhof“?“

    Yupp! Gauck und Friede Springer unter den beliebtesten und bedeutendsten 50 Deutschen? Bitte!? Von 1000 vielleicht die letzten 50! Wer ist Thomas Südhof (Platz 24/25)? Ein deutscher Linienrichter? Der Koch der deutschen Nationalmannschaft? Und Silvia Neid? Maria Furtwängler? Martina Hill? Ich habe keine Ahnung, ich bin Akademiker Mitte vierzig, habe keinen Fernseher mehr seit über einem Jahr und auch seit über zwölf Jahren keine Zeitung mehr.

    Und was ist mit Walter Röhrl (mehrfacher Rally-Weltmeister), Michael Groß (mehrfacher Schwimmweltmeister und -olympiasieger), Fabian Hambüchen (Weltmeister am Reck), Dieter Baumann (Sportler des Jahres, Olympiasieger), Birgit Fischer (27malige Weltmeisterin im Kanu!)? Die leben alle noch!

    Und wenn schon Jan Josef Liefers, dann bitte auch Axel Prahl. Meiner Meinung nach war bei dieser Wahl noch ein wichtiger Auswahlpunkt die größte politische Korrektheit, wobei ich aber einige der genannten davon ausschließen möchte.

    @Susanne
    „Das sind aber recht viele Hiobsbotschaften über ZDF-Methoden in letzter Zeit. Will man damit beweisen, dass Lanz nicht das größte Fiasko dieses Senders ist, oder läuft da einfach so manches aus dem Ruder“

    Irgendwer hat dem ZDF wohl ein Fettfass (Fettnäpfchen reicht ja nicht mehr) an die Hacken getackert.

  49. 49
    Jupp says:

    Dammich, jetzt hätte ich das Ende gar nicht mitbekommen, daß es das ZDF mit journalistischen Standards mal nicht so ganz genau genommen hat. Ist mir ganz ehrlich (gekreuzte Finger hinter’m Rücken), noch nie aufgefallen. Aber spätestens, wenn Kerner, Odenthal, Illner oder ähnlich qualifizierte als Regierungsspreher vorgestellt werden, ist für mich wieder alles OK.
    ALLES PRIMA! (Thommie Bayer)

  50. 50
    seyinphyin says:

    Ist doch sowieso lächerlich, vor allem ausgerechnet Forsa ranzuziehen. Sieht man sich Ergebnis an (vor allem bei den Frauen) scheinen da eh hauptsächlich Rentner gefragt worden zu sein. Dass Mutti auf Platz 1 kommt, geschenkt, alles andere wäre Beleidigung der Königin und würde sofort einige Köpfe kosten, aber Platz 2 dann gleich Steffi Graf?

    Ohnehin, allein bei der Auswahl: armes Deutschland, wenn das die Besten sein sollen (mit ein paar seltenen Ausnahmen).

  51. 51
    Tyler Durden Volland says:

    Alles wie üblich nicht mal die halbe Wahrheit !

    Das eigentliche Problem ist ein anderes. Solche Manipulationen durch die Presse sind das NORMALE, die Ausnahme besteht nur darin, dass es diesmal aufgedeckt worden ist. Es wird wohl auch hier eine Art Whistle Blower geben, ohne den der grosse blöde Haufen wie üblich diesen MIst bis in alle Ewigkeit geglaubt hätte.

    Nahezu alle Medien nutzen heutzutage ihre Macht für Beeinflussung, Meinungsmache und Manipulation. Ganz vorneweg solche ehemaligen Qualitätsmedien wie Spiegel oder Süddeutsche. Allein die Zensur in deren Foren ist ungeheuerlich.
    Es gibt da mittlerweile Firmen wie Social Media Editing, von den Konzernen erstellt und mit den professionell arbeitenden eigenen Leuten besetzt, Die Zeit in der da ein paar unbedarfte Praktikanten zensierten, die ist lange borbei.
    Das wird heute ALLES völlig professionell durchgezogen, nichts ist da noch dem ZUfall überlassen! Alles was von der gewünschten Meinung abweicht, oder die Leute gar zum Nachdenken anregen könnte, das verschwindet.

    Der Skandal daran ist nicht der widerliche Machtmissbrauch zu Gunsten der diese Produkte verkaufenden Konzerne. Der Skandal ist, dass dies so gut funktioniert. Denn selbst die bösesten Absichten würden ins Leere verpuffen, wenn es nicht ein Wahlvolk gäbe, dass dies in seiner unermesslichen Ignoranz tagtäglich fressen würde.
    Solche gewollte Verdummung ist nämlich nur dann möglich, wenn die Vorraussetzung bei den Bürgern, Wählern, Steuerzahlern nicht schon bestehen würde.

  52. 52
    RobertX says:

    @51: Ja, genau das fehlt dieser Liste: Mehr Sportler. :-P

    Schließlich wird man in deutschen Medien viel zu sehr mit Literatur, Kunst und Wissenschaft belästigt.
    Und auch heute wurde ich in der Bahn wieder von einer angetrunkenen Gruppe grölender Quantenphysiker belästigt, die auf dem Weg nach Malle, äh, nein, zum CERN waren. Armes Deutschland.

  53. 53
    paul says:

    Was mich nun ernsthaft umtreibt: Wenn Christiane Nüsslein-Volhard schon in den Forsa-Ergebnissen auf Platz 23 war — also vor Elke Heidenreich, Andrea Berg, Uschi Glas —, wie hat sie das um Himmels Willen geschafft? Dass Leute am Telefon über Namen nachdenken und dann oft genug jemand an Christiane Nüsslein-Volhard denkt, ohne dass die ZDF-Redaktion den Namen platzieren muss.

  54. 54
    Artur von Blasewitz says:

    Ich habe gerade geblättert und eine Notiz vom 3.7., also dem Tag der „Herren-Runde“ gefunden:

    Der Moderations-Automat Johann-Baptist Kerner will uns Glauben machen, daß der nur sehr begrenzt ulkige Michael „Bully“ Herbig und der Pappnasen-Komiker und selbsternannte Fußballfachmenn Oliver „Ich hau‘ mir auf die Schenkel“ Welke in die engere Wahl kamen, jedoch der possierliche Stefan Raab nicht?

    Und da wir gerade bei Komikern sind, wo bleibt der ubiquitäre Bosbach, wo Norbert Lammert, … und all‘ die anderen kleinen Lieblinge das „Senders der Generation Fielmann“? Nichteinmal der Lanz-Protegé, das bäßliche Bübchen Chritian Linder fand Erwähnung oder der Chefalkoholiker der „Partei der Besserverdienenden“, der joviale Brüderle.
    ,,,
    Und der ölige JBK will uns einreden, der journalistisch so angestrengt wirkende Claus Kleber soll vor Kloeppel rangieren – das kann doch selbst er nicht glauben!

    Man darf ja beim Fernsehen besch…… – Pardon – also schwindeln, aber nicht so dusselig, daß selbst Tente Frieda aus Klein-Drögenstedt an der Klapse es merkt.

    Wo hat diese „repräsntative Umfrage“ denn stattgefunden? In der stets gut frequentierten Anstalts-Kantine auf dem Lerchenberg?

  55. 55
    Robert says:

    Warum senden öffentlich-rechtliche Anstalten Schwachsinn und warum manipulieren sie ihn auch noch? Rund 9 Milliarden GEZ-Gebühren und zusätzliche Werbeeinnahmen, etwa Werbung für Alkohol, müssen auf eine Weise verteilt werden, die uns eine Art Sinn vorgaukelt, aber – im Hauptprogramm – in Wahrheit meistens nur Klischees bedient und fördert. Damit alles schön zusammenpasst, sollten die Gäste auf besseren Rängen einer Liste stehen, bei der man schon vorab, durch verschiedene Pools für Politiker, Sportler, Wissenschaftler u.a., dafür gesorgt hat, dass auch Nobelpreisträger auf ihr stehen, deren Namen aber so gut wie keiner im Gedächtnis hat. Doch „die Deutschen“ sollten sich nun einmal als ein Volk zeigen, dass auch solche Leute kennt. Ein durch und durch verlogenes Gesamtpaket. Kerner passte gut dazu. Ich erinnere mich noch an seine Werbung für den Börsengang von Air Berlin. Die für 12 Euro verkauften Aktien kosten jetzt 1,41 Euro.

  56. 56
    Siebzehnte Reihe says:

    @jemand, das nehme ich Kleber nicht ab: „Täter: I hate you!“

    Der lügt oft genug selbst und weiss genau, dass es nur dann peinlich ist, wenn man sich erwischen lässt. Wie Stefan Niggemeier es auch treffend beschrieb: das ZDF ärgert sich mehr darüber, dass es kalt erwischt wurde, als darüber, dass es manipuliert hat. Letzteres ist schließlich ihr täglicher Job!

  57. 57
    user unknown says:

    Interessant, dass man Frauen und Männer in eigenen Listen bewerten ließ, und so nicht sehen kann, ob mehr Männer oder mehr Frauen eine gemischte Liste angeführt hätten.

    Wieso quotierte man nach Geschlecht, aber nicht nach Altersklassen, Bundesländern, Parteibuch, Kirchenzugehörigkeit und sexueller Präferenz?

  58. 58
    DaW says:

    @ Diverse (Begriff „Manipulation“):

    Jetzt lassen Sie mal die Kirche im Dorf. Wer davon ausgeht, dass mit dieser Sendung manipuliert wurde, schreibt ihr eine Relevanz zu, die auch dann absolut nicht vorhanden gewesen wäre, wenn alles mit rechten Dingen zugegangen wäre.

    Auch außerhalb dieser konkreten Debatte nervt dieser Begriff, weil

    … er davon ausgeht, dass es die eine, unumstößliche Wahrheit gibt, die der Nutzer des Begriffs kennt, die aber von irgendwelchen dunklen Mächten unterdrückt wird. Zugleich zeugt es von einer – nett formuliert – gesunden Selbsteinschätzung, wenn man meint, nur selbst diese Wahrheit zu kennen, während sich der dumme Pöbel manipulieren lässt.

    … er davon ausgeht, dass objektive Berichterstattung möglich ist. Ein Bericht ist IMMER subjektiv, allein weil Informationen ausgewählt und gewichtet werden müssen.

    … seine Nutzer es i.d.R. für kritischen Medienkonsum halten, einfach das Gegenteil von dem zu behaupten, was in der Zeitung steht. Das ist keine Medienkritik, das ist Kindergarten. Medienkritik heißt eher, sich bei jedem Bericht (gerade auch bei denen, die ins eigene Weltbild passen) seiner Subjektivität bewusst zu sein.

    Achja, @ Tyler Durden Volland: Zensur kann von Staaten betrieben werden, nicht von privat betriebenen Internetforen.

  59. 59
    FreierGeist says:

    [auf Wunsch des Kommentators gelöscht]

  60. 60
    DaW says:

    @ Selbsternannter FreierGeist:

    Und, hat die Meinungsdiktatur schon Ihre Verhaftung und Hinrichtung in die Wege geleitet?

  61. 61
    wrtlprmft says:

    Wer hat das Ganze letztlich ausgeplaudert, wie gelang die Liste nach draußen?

  62. 62
    FreierGeist says:

    [auf Wunsch des Kommentators gelöscht]

  63. 63
    oasenhoheit says:

    Das ärgerliche an so einer Geschichte ist nicht, dass solche Rankings unglaublich wichtig/nützlich/interressant/relevant wären.
    Ärgerlich ist, dass es in den öffentlich-rechtlichen passiert ist, für die wir ne Zwangssteuer zahlen müssen, damit die den vermeintlichen Bildungsauftrag mit unserem Geld erfüllen können, und zum anderen, dass einige Teilnehmer anscheinend Geld dafür bezahlt haben, um an der Befragung teilzunehmen (Postkarte schicken.)
    Dass ihre Stimmen dann nicht zählen, ist einfach unverschämt und Betrug.

    Das scheint bloß leider zuletzt eh zu sehr in Mode gekommen zu sein:
    Die Leute dazu animieren anzurufen, selbst wenn ihr Anruf völlig wertlos ist. Selbst bei Wiederholungen werden heutzutage die Nummern weiterhin eingeblendet und anscheinend darauf spekuliert, dass Leute für eine Wahl anrufen, die schon längst gelaufen ist.

    Ich erinner mich noch, dass bei Wiederholungen früher sogar die Telefonnummern überblendet wurden und riesige Banner „WIEDERHOLUNG! BITTE NICHT ANRUFEN!“ zu sehen waren. Heute ist davon nichts mehr zu sehen. Dass Leute das nicht bemerken, sondern umsonst nochmal anrufen, wird anscheinend billigend in Kauf genommen.

  64. 64
    Thomas K. says:

    @oasenhoheit:

    „Ich erinner mich noch, dass bei Wiederholungen früher sogar die Telefonnummern überblendet wurden und riesige Banner „WIEDERHOLUNG! BITTE NICHT ANRUFEN!“ zu sehen waren. Heute ist davon nichts mehr zu sehen. Dass Leute das nicht bemerken, sondern umsonst nochmal anrufen, wird anscheinend billigend in Kauf genommen.“

    Das stimmt nicht. Bei allen möglichen Wiederholungen von Shows mit Gewinnspielen etc., ob DSDS, Raab und Co., ist oder wird der Wiederholungshinweis eingeblendet – spätestens, wenn eine Nummer genannt wird. Im Zweifel sind diese Nummern bei der Wiederholung auch gar nicht mehr freigeschaltet.

  65. 65
    oasenhoheit says:

    @ThomasK
    Dann trügt mein Eindruck wohl. Ich sehe solchen Sendungen in der Regel ja nicht. Aber die paar Male, an denen ich mal in die Wiederholungen morgens am Wochenende reingezappt habe, habe ich solche Einbledungen einfach nicht mehr gesehen, so zum Beispiel beim Raab.
    Da ich bei sowas auch eh nie anrufe, habe ich auch noch nie überprüft, was passiert, wenn man bei einer Wiederholung dort anruft.

  66. 66
    Twipsy says:

    Dass der am stärksten Hochgestufte (Beckenbauer) sowie Maria Höfl-Riesch auch noch zu Gast waren und beide den selben PR-Manager haben, ist sicher nur Zufall.

  67. 67
    Thomas K. says:

    @oasenhoheit:

    Bei „Schlag den Raab“ wird der Hinweis oben rechts eingeblendet, wenn der Aufruf zum Anrufen erfolgt. Sogar mit einem netten „Pling“-Ton, wie bei ProSieben üblich. Bei DSDS ist, soweit ich mich erinnere, die ganze Sendung über ein Symbol mit einem durchgestrichenen Telefonhörer zu sehen.

    Spaßenshalber habe ich mal vor Jahren bei einer Wiederholung irgendeiner Show angerufen, dort kam dann der Hinweis „Hinter dieser Nummer befindet sich derzeit keine… „Aktion““ oder irgendwie sowas.

  68. 68
    DaW says:

    @ selbsternannter Freier Geist:

    „Nun dürfen Sie mal raten, wo man Sie mit Ihren Beiträgen einordnen kann.“

    Wo man mich einordnet, weiß ich nicht. Wo Sie mich einordnen schon, aber das ist mir relativ egal. Wer hat Ihnen eigentlich die Auftrag gegeben, für irgendwelche Gruppen („man“) zu sprechen? Oder wer außer Ihnen selbst ist „man“?

    „Auch die Stigmatisierung Andersdenkender ist sehr viel subtiler geworden.“

    Wenn Sie z.B. für die AfD anspielen, der ich bei weitem nicht nahestehe: ich bin selbst kein Freund davon, sie als „rechtspopulistisch“ abzustempeln, statt ihre Argumente zu zerpflücken. Letzteres fände ich sehr viel zielführender.

    Insofern stehe ich nicht nur der AfD, sondern auch einem Teil der Berichterstattung über sie kritisch gegenüber. Allerdings zeugt es auch von absoluter Blindheit zu behaupten, sie dürfe ihre Meinung nicht äußern. Gauland war lange Jahre Kolumnist bei Tagesspiegel. Henkel und Lucke lassen keine Talkshow aus. (Und jetzt kommen Sie mir bitte nicht mit dem Auftritt bei Friedmann – es ist ja nicht so, dass Friedmann sonst durch harmlose Fragestellungen auffällt.)

    Nehmen Sie das Thema Homosexualität: hier dürfen Rechtskonservative ihre Meinung u.a. im Deutschlandradio und in der Welt äußern. Von Zeitschriften wie Compact, Zuerst und der Deutschen Stimme abgesehen.

    Und nun? Doof, wenn sich irgendwer nicht in ihre vorbereiteten Schubladen fügt, richtig? Aber wir wissen ja: jeder, der nicht Ihrer Meinung ist, ist manipuliert und sowieso dumm.

    Also: Was wollen Sie wirklich? Sie möchten ihnen nicht genehme Meinungen verbieten. Nicht mehr und nicht weniger.

  69. 69
    Postdemokratie says:

    Wer hätte das gedacht: Das von zwei grundgesetzwidrigen Gremien kontrollierte ZDF manipuliert Umfragen …

  70. 70
    Stephan says:

    @RobertX
    Ich wollte nicht zu viel schreiben. Mehr Erklärung kommt heute noch.

  71. 71
    Stephan says:

    @Twipsy

    Maria Höfl-Riesch und wohl auch ihr Mann waren extrem engagiert bei der Bewerbung von München und Garmisch-Partenkirchen für die Winterolympiade 2022.

    Garmisch-Partenkirchen ist trotz der vielen Betätigungs-Möglichkeiten für Touristen hoch verschuldet, zudem hätten die Sportstätten noch mehr Naturräume zerstört.

    Alpen abgezockt – Berge, Schnee und Billiglohn
    http://www1.wdr.de/fernsehen/dokumentation_reportage/die-story/sendungen/alpen106.html

  72. 72
    FreierGeist says:

    [auf Wunsch des Kommentators gelöscht]

  73. 73
    Treverer says:

    immer und immer wieder anzumerken:

    man kann sich nicht entschuldigen.
    man kann höchstens um entschuldigung bitten.

  74. 74
    Thomas K. says:

    @Treverer:

    In den gestrigen Nachrichten um 19 Uhr und im „heute journal“ haben sie es immerhin korrekt gesagt ;)

  75. 75
    Tom says:

    @ FreierGeist, 76

    Sind Sie ein Roboter?

    Ich frage das, weil Ihre Sätze zwar grammatikalisch leidlich korrekt sind, aber näher betrachtet gar keinen Sinn ergeben. Man gewinnt den Eindruck, dass Sie nicht darüber nachdenken, was Sie überhaupt sagen wollen, wenn Sie schreiben.

    Der folgende Satz von Ihnen ist dafur ein gutes Beispiel (wenn auch nicht für die grammatische Korrektheit ihrer Sätze): „Das zeichnet eben Zeitgeistbediener aus, dass sie mit schon genial subtiler Psychorhetorik Andersdenkende angreifen und diskreditieren, weil sie eben nur auf Ihre eigene Meinung, die Ihnen übrigens unbenommen ist, beharren.“

    Ein „Zeitgeistbediener“ greift Andersdenkende mit subtiler Psychorhetorik an, weil (?!) er nur auf seiner eigenen Meinung beharrt? Die ihm unbenommen ist? Also Ihnen möchte ich wirklich nicht in einem Turing-Test begegnen.

  76. 76
    Die Tram says:

    Solche Sendungen sind überflüssig wie das ZDF.

  77. 77
    Tyler Durden Volland says:

    @61 DaW

    Sie belieben zu scherzen. Das mag in der Justiz-Sprache der Fall sein, im wahren Leben läuft das eine wenig anders…
    Haben sie denn sogar keine Ahnung davon, warum Süddeutsche, Zeit und ganz vorne weg Spiegel ihre Foren betreiben???
    Man kann dann die gewünschten Meinungen plazieren und widersprechende zensieren.

    Beispiel gefällig?

    Die Süddeutsche überschreibt einen Artikel über Kindesmisshandlungen so:

    „“In 965 Fällen litten Kinder unter psychischer, in 489 Fällen unter körperlicher Misshandlung. Sexuelle Gewalt gab es in 161 Fällen. “

    Meine Antwort war:

    „Wirklich? Ehrlicher wäre besser gewesen!
    Diese Zahlen beschreiben lediglich die festgestellten Vorfälle.
    Die Dunkelziffer ist mit Sicherheit wesentlich höher!“

    Wird natürlich zensiert, nach Beschwerde wird man gesperrt.
    Ich hab mal eine Zeitlang meine zensiertes Beiträge gesammelt, man könnte ein Buch daraus machen, aber wozu… das Volk frißt was ihm vorgesetzt wird.

    Es gibt noch Interessanteres zum Thema Zensur, die ja letztlich nichts anderes als eine Form der Manipulation ist.
    Die Foren Zensur wird längst nicht mehr von irgendwelchen Praktikanten ausgeübt, sondern voll professionellen „Social Media Groups“. Von Medien Konzernen erschaffen, und mit handverlesenen Leuten besetzt, damit die Interessen dieser Konzerne in den Foren gewahrt werden.
    Bei Spon konnte man seine Repliken auch noch als Kopie an andere Foristen schicken und so die Zensur umgehen. Als man das begriffen hat, wurde das System umgestellt!

    Die traurige Wahrheit ist, es gibt absolut NICHTS, das gegen Verdummung, Meinungsmache und Manipulation getan werden könnte

    Ob sie (zumindest geistig) Teil dieser Mafia sind, was ihre Beiträge hier ja nahelegen, weiss ich natürlich nicht. Es ist durchaus möglich, dass sie lediglich Teil der gropssen blinden Masse sind.
    Und das ist übrigens völlig egal….

  78. 78
    JolietJake says:

    @Tyler Durden:

    Meine Antwort war:[..]

    Blabla.
    Du vermutest irgendeine Relvanz in deinen Kommentaren.
    Das ist nicht der Fall.
    Spon z.B., wo du ja auch aktiv bist, „zensiert“ nicht nach „Brisantheit“.
    Das ist bei denen einfach Nachlässigkeit.
    Kommentare nach 0.00Uhr fliegen da meist in die runde Ablage. Für jemanden wie mich ist das blöd, aber nicht dem Inhalt sondern nur der Uhrzeit geschuldet.
    Um 15.00 Uhr kannst du dort beinahe jede krude Geschichte ablassen, die dir in den Sinn kommt.

    Du solltest deine Internet-Kommentare nicht ganz so wichtig nehmen. Dein „Impact“ ist doch sehr gering und soweit ich das beurteilen kann, nimmt dich eh kaum einer ernst.

  79. 79
    Frank Reichelt says:

    @Basti,21

    Sophie Scholl oder Stauffenberg wären auch nicht auf der Liste, wenn verstorbene hätten gewählt werden dürfen. Die Opportunisten Heinz Rühmann und Hans Albers wären vermutlich ganz weit vorn, die Landesverräterin Marlene Dietrich wiederrum nicht. So ist das (noch) in Deutschland!

  80. 80
    oldendorp thomas says:

    …………………………………………………………………….
    MIT DEM ZWEITEN BETRÜGT MAN BESSER..!!
    …………………………………………………………………….

  81. 81
    ulrics says:

    Und für soetwas muss ich dann noch GEZ-Steuer zahlen.

    ARD und Dritte reichen völlig.
    Wäre an der Zeit das ZDF abzuschaffen.

  82. 82
    RobertX says:

    @82: Ich hätte da eine Idee: Schreiben Sie ein Buch mit all ihren Theorien voll und gehen Sie zum Kopp-Verlag. Dort hört man ihnen vielleicht tatsächlich zu, und Sie finden Gleichgesinnte und ein neues Zuhause.
    Falls Sie überhaupt echt sind… Ich vermute nämlich, dass Sie eine von BND, GEZ und den Strippenziehern in Brüssel geschaffene Kunstfigur sind, die Verschwörungstheoretiker ins Lächerliche ziehen soll, damit niemand mehr auf die Idee kommt, wirklich hinter die Fassaden zu schauen.
    Aber wenn Sie glauben, dass es Ihnen dadurch gelingt, die Mainstreamgläubigen auf Dauer hinters Licht führen zu können, irren Sie sich.

  83. 83
    user unknown says:

    Unterhaltung lebt von „Manipulation“ & „Show“, oder hat der Zauberer etwa tatsächlich eine „Jungfrau“ zersägt…?!?

    Ein wirklich armseliger Versuch einen Betrug zu rechtfertigen. Als ob der Zuschauer bei Zauberern nicht wüsste, dass Tricks und Können dahintersteckt, Geschicklichkeit und Ablenkungsmanövern, und man, obwohl man das vorab weiß, nicht mitbekommt, wo der Trick geschieht; außer man kennt den Trick vorher.

  84. 84
    Flügelschlag says:

    Erschreckend, dass unter den 100 laut dieser Veranstaltung „besten Deutschen“ gerade mal 4 Menschen sind, die ich überhaupt leiden kann.

  85. 85
    Lars says:

    Mittlerweile gibt es die Voting-Ergebnisse:
    Online Männer
    Online Frauen
    Hörzu Männer
    Hörzu Frauen

  86. 86
    DiWi says:

    [gelöscht]

  87. 87
    Grafschafter_Goldsaft says:

    Ein Wettbewerb um die Frage, ob Richard von Weizsaecker, Herbert Groenemeyer oder Franz Beckenbauer „besser“ ist, ist doch von vornherein purer Nonsens. Ob es dabei mit rechten Dingen zugeht oder nicht, duerfte angesichts der Absurditaet der Aktion gleichgueltig sein.

  88. 88
    orientierung202 says:

    @Grafschafter_Goldsaft: genau. Mehr sollte es dazu gar nicht zu sagen geben. Nonsens von A bis Z. Mehr Spiele bei abnehmendem Brot: wenigstens sind „wir“ wenigstens Weltmeister. Das ist genau das selbe …

  89. 89
    Frank Reichelt says:

    Der NDR hat zugegeben, bei seinen diversen Hitlisten-Sendungen ebenfalls geschummelt zu haben! Die öffentlich-rechtlichen arbeiten weiterhin kräftig und erfolgreich an ihrem Negativ-Image!

  90. 90
    BlueKO says:

    Die Empörung wäre geringer wenn RTL gleiches für „Die überflüssigsten 25“ zugeben würde?

    Oder erwartet an dieser Stelle wirklich niemand mehr etwas anderes?

    Es zeigt sich aber einfach das Dilemma: „irgendwie“ muss man „irgendwas“ mit Internet machen, weil das einfach total hipp ist. Andererseits ist grundsätlich jede Abstimmung im Internet wirklich für die Tonne und überhaupt nicht für irgend etwas brauchbar.
    Diese Quadratur des Kreises wird niemand hinbekommen.

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Hatte man noch irgendwo eine Art Rest an Vertrauen in die öffentlich-rechtlichen Sender und hat man schon die Privaten nur in “Notfällen” an, so gibt einem diese Woche in der ersten Juli-Hälfte 2014 doch einen Grund mehr, den Medien generell, aber dem ZDF im Speziellen nicht mehr über den Weg zu trauen. frei nach dem Motto: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht. Wäre das ZDF wie Pro7 und hätte sich fast vollständig in die mediale Bedeutungslosigkeit katapultiert, außer Raab gelingt wieder irgendein genialer Coup, aber nein – es ist das ZDF. Da hängen Millionen von Gebührenzahlern dran und entsprechende Einnahmen. Da zeigt man sich seriös und will immer auch so in den Sendungen wahrgenommen werden. Wie aber soll das Vertrauen wieder hergestellt werden? Bei mir bleibt da eher Leere und die Bereitschaft, etwas in den öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten ernst zunehmen außer Oliver Welke mit seiner “heute show”, tendiert gegen Null. Vielleicht macht es auch Spaß, alles ins Lustige zu ziehen gedanklich beim Anschauen der “Nachrichten” um 17 Uhr oder später. Vielleicht wird hier auch nicht immer die volle Wahrheit gesagt? Was wäre dies überhaupt? Wahrscheinlich wird auch viel von der Perspektive her verschoben und somit zwar nicht gelogen in der ursprünglichen Form – aber eben auch nicht so ganz die Wahrheit gesagt. Wenn man Informationen weglässt, kann das auch eine Manipulation sein. Naja im Grunde ist das jetzt auch egal, was gesendet wird für mich. Mehr dazu in Stefan Niggemeiers Blog […]

  2. […] man beim ZDF mal gerade nicht damit beschäftigt ist, irgendwelche Ranglisten zu fälschen, bringt man hin und wieder auch Großes hervor. Das neo magazin, beispielsweise. Experimente wie […]

  3. […] die Dramaturgie des Skandals minutiös nachvollziehbar – von der Scheinabstimmung bis zum Eingeständnis des ZDF, dass der Sender die Befragung massiv manipuliert hat. Sein Fazit, das ZDF sei der neue ADAC, macht […]

  4. […] man sich beim Sender wohl, dass, wenn schon das einstmals so seriöse deutsche ZDF seine Umfragen fälscht, man das in Skopje erst recht kann: wie MRT heute mitteilte, wolle man im Hinblick auf die […]

  5. […] stefan niggemeier zu den manipulationen des zdf bei “deutschlands beste” #1 […]

  6. […] Stefan Niggemeier, der den Skandal als erster in seiner Tragweite erkannte, erläutert die nun aufgeflogenen Machenschaften im Detail auf seinem Blog (mit den manipulierten Listen). […]

  7. […] gegen seine eigenen Leute prüft jetzt auch ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler. “Es ist alles noch viel schlimmer“, schreibt Niggemeier am Freitag dazu. Im Grunde hat die Redaktion der Kerner-Show ein paar […]

  8. […] Hatte man noch irgendwo eine Art Rest an Vertrauen in die öffentlich-rechtlichen Sender und hat man schon die Privaten nur in “Notfällen” an, so gibt einem diese Woche in der ersten Juli-Hälfte 2014 doch einen Grund mehr, den Medien generell, aber dem ZDF im Speziellen nicht mehr über den Weg zu trauen. frei nach dem Motto: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht. Wäre das ZDF wie Pro7 und hätte sich fast vollständig in die mediale Bedeutungslosigkeit katapultiert, außer Raab gelingt wieder irgendein genialer Coup, aber nein – es ist das ZDF. Da hängen Millionen von Gebührenzahlern dran und entsprechende Einnahmen. Da zeigt man sich seriös und will immer auch so in den Sendungen wahrgenommen werden. Wie aber soll das Vertrauen wieder hergestellt werden? Bei mir bleibt da eher Leere und die Bereitschaft, etwas in den öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten ernst zunehmen außer Oliver Welke mit seiner “heute show”, tendiert gegen Null. Vielleicht macht es auch Spaß, alles ins Lustige zu ziehen gedanklich beim Anschauen der “Nachrichten” um 17 Uhr oder später. Vielleicht wird hier auch nicht immer die volle Wahrheit gesagt? Was wäre dies überhaupt? Wahrscheinlich wird auch viel von der Perspektive her verschoben und somit zwar nicht gelogen in der ursprünglichen Form – aber eben auch nicht so ganz die Wahrheit gesagt. Wenn man Informationen weglässt, kann das auch eine Manipulation sein. Naja im Grunde ist das jetzt auch egal, was gesendet wird für mich. Mehr dazu in Stefan Niggemeiers Blog […]

  9. […] seinem Büro in Kartons zu packen. Denn wer auch immer da konkret die Entscheidung getroffen hat, die Umfrage-Ergebnisse bei der Wahl von „Deutschlands Besten“ zu manipulieren — die Verantwortung dafür liegt mindestens […]

  10. […] ZDF räumt ein: Bei „Deutschlands Beste“ wurde gezielt manipuliert […]

Einen Kommentar hinterlassen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *