32 Replies to “Palin vs. Biden — Live”

  1. Hurra, da aktualisiere ich die Seite zufällig 3 sekunden nach dem aufrufen, und schon ist ein neuer Blogeintrag da. Gleich nochmal. F5.

  2. Wann beginnt denn die Debatte genau, um 2 oder 3 Uhr? CNN sagt, die Sendung zur Debatte beginnt um 1 Uhr GMT.
    Interessant finde ich auch diesen Bericht, in dem CNN mal einen Reporter zum einzigen Ort in Alaska geschickt hat, von dem man Russland wirklich sehen kann. Viel Spaß!

  3. Die letzte Debatte habe ich auch auf CNN gesehen. Das Zustimm-O-Meter sagt einem ja dann live, was man vom Gesagten halten soll *Augenverdreh* Man sitzt davor und freut sich, dass die blaue Linie bei Obamas Aussagen über der Mitte bleibt und vergisst vollständig, dass sie von ein paar Menschen im CNN-Studio abhängt.

    Ken Levine hat mal etwas zu solcherlei „Focus-Group“-Abstimmverhalten gesagt. Die Methode mit diesen Reglern ist nichts anderes als eine Testgruppe eines Fernsehsenders, um eine Sendung beim Zielgruppenpublikum auszutesten.

    „Why Actors get fired“.

    Zitat: „If an actor survives the filming of the pilot he’s still not out of the woods. Because now comes testing. The BIG hurdle. Focus groups of the great unwashed. Lamebrains watching shows, twisting dials, passing uninformed judgment on everything they see. Tons of actors are booted as a result and many pilots are reshot. And I’ve sat through some of those sessions. It’s HOSTEL for the show’s creator. “I hate her.” “Why?” “I don’t like her shoes.” That’s an actual exchange from one of my pilot’s focus group.“

    Ich halte dieses „Hilfsmittel“ für äußerst fragwürdig, habe es jedoch bei der ersten Debatte unkritisch aufgenommen und mich tierisch darüber gefreut, weil man jeder Zeit sieht, wer gerade „gewinnt“.

    Ich denke mal ich werde mich auch zum ZDF-Livestream zwingen mit OT. Danke für den Hinweis darauf.

  4. Da wirst du nicht der einzige sein, der sich dieses „Spektakel“ nicht entgehen lassen will. Habe mich allerdings in den letzten Tagen bereits so über die Dame aus Alaska aufgeregt, dass ich mir gerade überlege, ob ich kurz zuvor noch ein wenig Baldrian zu mir nehmen soll. ;-)

  5. Mal sehen ob Baby #3 heute Nacht genauso „schläft“, wie die letzten zwei – dann bin ich dabei. Zur Einstimmung schaue ich mir gerade an, wie Sido und D! Junge Mädchen vollstammeln.

  6. ist ja aber wirklich nett von den biden, dass sie am tag der dt. einh. (oder so) ihre zwietracht zementieren werden! oh herr hab obama mit palinösem mcbrain!

  7. Beim Umschalten bin ich in die Debatte gestolpert.
    Frau Palin hat – egal was sie gesagt hat – gegrinst wie ein Honigkuchenpferd. Gräßlich.

    Und gesagt, sie wolle tun, was das Volk will.

    Und daß man nicht aus Afghanistan abziehen könne, weil das Volk nicht hören will, daß man versagt hat.

    Dann habe ich mir gesagt daß es reicht, wenn ich mir solchen Schmuh gebe, wenn ich wenigstens mit abstimmen darf.

    Die Welt ist ein Dorf, und die Politiker sind entsprechend.

  8. @22 Sebastian: Direktübersetzungen sind übel, Direktübersetzungen als ironische Anspielung sind gut.. Manchmal weiß ich auch nich was du willst ;o)

  9. Nach der National Convention der Republikaner haben sich viele darüber aufgeregt, daß Palin das Wort „nuclear“ auf dem Teleprompter als „new-clear“ dargestellt bekommen hat. Bis dahin fand ich das nicht weiter interessant, weil phonetische Darstellungen nicht unbedingt ungewöhnlich sind.
    Meine Meinung hat sich geändert, nachdem Palin es kein einziges Mal geschafft hat, das Wort aus freien Stücken nicht als „noocyular“ auszusprechen. Daß die Frau einfach nicht sprechen kann hat sie dann auch im Rest der Debatte zur Genüge bewiesen. „Say it ain’t so, Joe“. „You guys“. „Folks“. Wer immer noch meint, so viel schlechter als deutsche Politiker wäre Palin doch gar nicht, soll sich bitte mal eine öffentliche Debatte vorstellen, in der einer der Kandidaten permanent mit Ausdrücken wie „Ach, Leude“, „Meine Fresse“, „Kinners“, oder „nee echt jetz“ um sich wirft.

    Und dann das Zwinkern. Darauf trifft das berühmte „you cannot blink“ anscheinend nicht zu.

    Ausserdem habe ich mir die ganze Zeit gewünscht, die Moderatorin hätte Palin ein einziges Mal gesagt „Nein. Sie können jetzt nicht das Thema wechseln und weiter über ihre Energiepolitik reden, sie beantworten jetzt bitte die gestellte Frage. Und los.“

    Nur weil es für Palin schon eine Leistung ist, nicht mit ihrer Unterwäsche auf dem Kopf und Bleistiften in der Nase aufzutreten, war dieses Abspulen von auswendig gelernten Themen und übelstem Hinterwäldlervokabular noch lange kein Erfolg. Warum jetzt überall Artikel auftauchen, in denen steht, Palin hätte ihr Image gerettet, ist mir wirklich ein Rätsel.

  10. @28 (shuttlecock):

    i betcha!

    die komplette debatte gibt’s auch bei c-span als realmovie – nur den link kann ich grad nicht rausfischen, weil mir der server nicht antwortet. findet ihr dort noch auf der titelseite.

    .~.

Comments are closed.