Flausch am søndag

[alpine-phototile-for-flickr src=“set“ uid=“109981485@N07″ sid=“72157650963137125″ imgl=“fancybox“ style=“wall“ row=“3″ size=“240″ num=“30″ align=“left“ max=“100″]

(aufgenommen hier und hier.)

15 Replies to “Flausch am søndag”

  1. Endlich wieder Post. Und wir dachten schon, dem Chef wäre was passiert.

    Ich nehme an, die süüüßen Hundis kommen alle auch nach D zurück, sozusagen als ausländische Fachkräfte? :-)

    @polyphem
    Der war gut….

  2. Schöne Bilder.
    Gibt es hier oder in der FAZ einen Reisebericht? Welche Variante der Hurigruten war das? Bin drum auch interessiert das mal zu machen.

  3. Ich weiß noch nicht, ob es einen Reisebericht geben wird. Wir sind nach Tromsø geflogen, von dort mit den Hurtigruten auf die Lofoten, dann ganz in den Nordosten nach Kirkenes und wieder zurück nach Tromsø. Das war selbst zusammengebastelt, also kein fertiges Angebot.

  4. Werden die Hurtigruten neuerdings von Schlittenhunden gezogen? Oder macht Niggemeier nach der Martenstein-Attacke auf Snoop Doggy Dog?
    Schönen Urlaub noch auf alle Felle – äh – Pardon: Fälle ;-)

  5. Ähem, ich könnte jetzt Bilder einstellen, z.B. von Bergen nach Stord mit dem Fastboot.
    Sicher nicht die Hurtigruten, dennoch spannend und vom Arbeitgeber bezahlt.
    Arbeitsplatz: Seinerzeit die weltgrössten submersible Rigs als Inbetriebnahme-Techniker..
    Neben Neuseeland ist Norwegen ein Traum.
    Neuseeland allerdings bleibt erste Wahl….

  6. Nachtrag: Am Polarkreis war ich auch, allerdings im Sommer auf einer norwegischen Bohrplattform. Bei 12-Stunden-Reparatur-Schichten im Inneren nur wenig zu sehen, nachts um 02:00, ausser dass es diffus taghell ist.
    Das zweitemal war dann in Russland, Novy Urengoy: Dort erinnere ich vor allem Mücken u.a. die so ein kleines Brötchen wie mich glatt leersaugen könnten, täte man nichts dagegen.
    Narben davon habe ich heute noch….
    Aber das sollte jetzt kein Reisebericht werden!

  7. wenn der Mensch von den Menschen enttäuscht ist, dann wendet er sich den Tieren zu (Franz von Assisi). Das geht bis zum Götzendienst. Goldene Kälber, Rote Bullen, Süße Hunderl …
    Es gäb allerdings immer noch recht „süße Menschen“, die auch draußen in der Kälte ein Hundeleben führen.
    Liebe Grüße

Comments are closed.