„Everything’s drawn and super 80s“

08 Okt 08
8. Oktober 2008

Das hier hat nichts mit irgendwas zu tun (außer vielleicht mit der nach wie vor von den klassischen Medien viel zu wenig gestellten, geschweige denn beantworteten Frage, wie sie die grenzenlose Kreativität, die sich in so vielen YouTube- und anderen Internetprojekten zeigt, in ihr davon oft so schmerzlich freies Programm bekommen — und ich rede hier nicht von dämlichen Clip-Shows), aber die Idee und die Umsetzung sind so toll, dass ich es einfach zeigen muss.

Es ist die Wörtliche-Video-Version von „Take On Me“ von a-ha. Irgendwelche Verrückten haben es neu aufgenommen und den Originaltext durch eine Beschreibung dessen ersetzt, was man im Film sieht:

Ist das nicht ganz groß?

[via Nerdcore]

54 Gedanken
  1. 1
    Klaus Helfrich says:

    „Ist das nicht ganz groß?“
    Ja, dankeschön…

  2. 2
    gnaddrig says:

    Ich kann mit a-ha eigentlich nicht so furchtbar viel anfangen, aber das Video ist genial.

  3. 3
    Unbek. Verzogen says:

    Ähm? *denk* … ich komm nicht dahinter…

  4. 4
    Alberto Green says:

    Das ist FAN-fucking-TASTISCH! Vor allem für jemanden, der den Clip auswendig kennt, weil seine Jugend eher peinlich verlaufen ist, bis er Motörhead kennenlernen durfte!

  5. 5
    malte says:

    hallo, mein name ist malte und meine erste schallplatte war „take on me“ von aha!
    so, jetzt ist es raus…will sonst noch wer?

  6. 6
    sb says:

    Ich find’s klasse.

    So was wünsche ich mir hierfür:

    http://www.youtube.com/watch?v=HOiVaE-pKqM

  7. 7
    ruhrpottjunge says:

    Wobei es ja auch einfach ist, mit 20 Jahren Abstand etwas leicht überheblich als „super 80s“ abzutun. Ja, in Gottes Namen, wie soll es denn auch sonst sein.

    Dennoch: Hübsche Idee. War das Video aber auch schon.

  8. 8
    Unbek. Verzogen says:

    Argh, nur blöd wenn man, so wie ich, den Originalsong bis dato nicht kannte. Hab das flux nachgeholt :) Eine Nachhilfestunde in Popkultur der 80er, und das am frühen morgen….danke!

  9. 9
    Lukas says:

    @malte: Nichts, aber auch wirklich gar nichts an a-ha ist peinlich (außer vielleicht deren Frisuren). Weder damals, wo sie tolle Popsongs mit vielen Synthesizern und Keyboards gespielt haben, noch heute, wo sie tolle Popsongs mit viel Akustikgitarren und Klavier spielen.

    Das Video zu „Take On Me“ (also das Originalvideo) ist immer noch eines der besten der Musikvideogeschichte und diese Version hier ist auch ganz toll.

    Und jetzt fordere ich jeden, der sich traut, zum „Singstar“-Duell um „Take On Me“!

  10. 10
    Alberto Green says:

    @Lukas:
    denfehdehandschuhaufnehmundaugenbrauesiegesicherhochzieh!

  11. 11
    BloodyFox says:

    Das ist endlich mal ein sinnvolles Video. Wie oft habe ich mich schon gefragt, was ein Video zu einem bestimmten Song soll – die Komposition hat einfach keinen Sinn ergeben, aber hier leuchtet mir alles ein :>

  12. 12
    choddy says:

    Einfach nur wow!

  13. 13
    Bounty says:

    Ich kenne sauviele Leute, die jeden Abend ein paar Stunden vor der Glotze hängen, und sich vorkonfektionierte Massenware reinschieben lassen, die aber, wenn ich ihnen erzähle, dass ich dieses oder jenes Tolle z.B. auf YouTube gesehen habe (und ich verbringe NICHT soviel Zeit damit), mich so mitleidig anschauen, wie halt so einen armen, computersüchtigen Nerd, der kein Leben hat (Unverschämtheit!)…. Dabei hast Du vollkommen recht, die Kreativität, die aus Millionen dieser kleinen großen Filme sprudelt, zeigt den öden Mediencorporates für mich ganz klar den Finger! Und es ist auch ein tolles Gefühl, so ein Gem für sich zu entdecken, und das hat dann erst 134 Views oder so…. Und man kann dem Macher sogar schnell ein paar warme Worte zukommen lassen, der freut sich dann meistens wie ein Schneekönig.
    (Manche bleiben sogar ein paar Views später noch Mensch, gell, Stefan!)
    Und MONTA hat ein wunderschönes Video über YouTube auf YouTube stehen… Good Morning, Stranger!

    http://www.youtube.com/watch?v=QU2h9RFtYS0

  14. 14
    Minze says:

    Hallo, mein Name ist Minze und ich hab damals diesen Song auf einem Mixtape bekommen, als Gute-Besserungs-Geschenk, und dazu die von Hand abgeschriebenen Lyrics. Mann, hatte ich damals gute Freunde. :-)

    An die Schmäher: wenn’s ums Schwärmen ging, hatte man damals die Wahl zwischen Morten Harket und Thomas Anders, wenn ich mich recht erinnere. Für meinen guten Geschmack brauch‘ ich mich da doch wohl nicht noch zu entschuldigen.

  15. 15
    ruhrpottjunge says:

    @Bounty

    „so ein Gem für sich zu entdecken“: Noch möchtegernweltmännischer ging’s nicht?

  16. 16
    Bounty says:

    @ruhrpottjunge

    Och, ich bin doch auch nur so ein kleiner Ruhrpottjunge, der jetzt auf’m Dorf lebt und als Kind so gerne Textadventures gespielt hat – und was hat man da gefunden:GEMS. Tut mir leid, wenn ich damit Deine Gefühle verletzt habe. Ansonsten: Lass mich doch! Du Angreifer !

  17. 17
    ruhrpottjunge says:

    Sind wir nicht alle ein bisschen möchtegernweltmännisch? Das gesamte Ruhrgebiet? Vielleicht, weil bei uns nie GEMS, sondern immer „nur“ Kohle gefunden wurde.

  18. 18
    Bounty says:

    @ruhrpottjunge

    Ja, ist ja gut, Kumpel – aber jetzt wohne ich da, wo man GELL sagt und: OFF TOPIC !

  19. 19
    Christoph Wesemann says:

    a-ha waren nie peinlich. Morton hat am Hinterkopf inzwischen eine Glatze – und er kaschiert das kein Stück. Sensationell! Manchmal trägt er bei Konzerten eine Brille. Großartig!

  20. 20
    Stefan says:

    @Lukas (#10): Wenn Du Verstärkung brauchst gegen den Alberto und seinen Handschuh, sagst Du einfach Bescheid, ok?

  21. 21
    B.Schuss says:

    zwei enthusiastisch erhobene Daumen :-)

  22. 22
    knorke says:

    Artig-groß-superiös.

    Und der kommt sogar bis da oben hin mit den Tönen! neidischguckundausdemsingstarduellschönraushalt

    @Alberto Green / Lukas
    Ich erwarte einen you tube Mitschnitt davon!

  23. 23
    fan says:

    oute mich auch mal…

    Hab bei Singstar mit TOM schon mal gewonnen…
    Freu mich schon auf die neue Scheibe im nächsten Jahr und diese Videoversion ist fantastisch
    Danke dafür !

  24. 24
    Sebastian says:

    Schönes Video. Das hat mich dann hieran erinnert:

    http://www.youtube.com/watch?v=83_4wHmSKps

    Und an die Folge von Sonntag.

    Psst…

    The Bird is the word…

  25. 25
    Sebastian says:

    Alberto Green! Alberto Green!

  26. 26
    michael says:

    mich hat’s an adam buxtons „signing for deaf with translation for dumb“ erinnert:

    http://www.youtube.com/watch?v=Zvul3DC4l4E

  27. 27
    Sebastian S. says:

    Ich treffe bei dem Song jeden Ton, aber ein Oktave zu tief. Singstar kann das nicht verwerten. Schade. Das Video: Wahnsinn.

  28. 28
    Alberto Green says:

    Will SvenR als Sekundanten, schlage eine noch zu klärendes Wochenende in Berlin (gerne bei mir) vor.

  29. 29
    Stephan says:

    SingStar Duelle? Wo? Ich bin dabei… Mal den Beweis führen, dass man durchaus den 5-stelligen Punktebereich erreichen kann *g*

  30. 30
    Torsten Dewi says:

    A-ha ist nicht einfach Popmusik der 80er – A-ha ist ein Klassiker. Wenngleich mir „The sun always shines on TV“ noch einen Tacken besser gefallen hat. Leider sind Morten immer so undeutlich – darum bin ich für diese Version umso dankbarer :-)

    GANZ. GROSS. MIT. AUSRUFEZEICHEN!

  31. 31
    steffenh says:

    @31: Stimmt, so undeutlich, dass man sogar undeutlich schreibt, irgendwie.

  32. 32
    Kommentator says:

    Was mir schon damals auffiel: Wenn man die Anfangsbuchstaben von Morten Harkets Vor- und Nachnamen vertauscht, erhält man „Horten Market“ (die englische Version vom Kaufhaus mit den Hortenkacheln).

    Ist das Zufall oder einfach ein lustiger Künstlername?

  33. 33
    Neuraum says:

    Hat mich an die wunderbaren „Übersetzungen“ von Buffalax erinnert (vor allem „Crazy Indian Video“ und „Moskau, Moskau“).

  34. 34
    GlowingHeart says:

    Damals waren Musik-Videos noch kreativ!

    Heute sieht man ja fast nur noch retuschierte Titten und Ärsche und Goldgehänge am „Schwarzen Mann“ und das gezeigte gar nichts mit dem Sing-Sang zu tun hat.

  35. 35
    Markus B. says:

    Groß! Aber man muss wohl ein Kind der 80er sein, um es zu schätzen.. ;-)

  36. 36
    Henning says:

    Jupp klasse gemacht, bei all den müll der auf Youtube landet ist halt auch immer mal wieder was wirklich gutes bei.

  37. 37
    Ommelbommel says:

    @Stefan: Glückwunsch zu dieser absolut youtubesquen Überschrift. ISWYDT.

    @Lukas und Alberto: Ich bin auch dabei, muss aber der Fairness halber sagen, dass ich früher in meiner Coverband immer I Believe In a Thing Called Love von The Darkness gesungen habe, und ja, ich kann das.

  38. 38
    Olly says:

    @ Ommelbommel, #38

    Und ich hatte mich schon auf ein YouTube-Video Deiner Coverband gefreut…

  39. 39
    Eullchen says:

    Großes Kino! Bin sowieso ein Fan von Musikvideos. Irgendein Dichter hat mal gesagt: „Die Musik drückt das aus, worüber man nicht reden kann, aber worüber man auch unmöglich schweigen kann.“ Musikvideos sind da irgendwie eine großartige Mischung.
    PS: Kann mich jemand aufklären, von wem das Zitat ist?

  40. 40
    Alberto Green says:

    Gut, dann wähle ich eben Ommelbommel als Sekundanten , werde dann an einer rätselhaften Halskrankheit leiden, die mich bei „i bin a bayrisches Cowgirl“ zum Sieg führt!

  41. 41
    Alberto Green says:

    Eullchen: Victor Hugo.

  42. 42
    Eullchen says:

    Alberto: Merci :-)

  43. 43
    http://boris.dyndns.tv/ says:

    Und ich hatte mich schon auf ein YouTube-Video Deiner Coverband gefreut…

  44. 44
    Thomas Lobig says:

    Wo kann man die Karten kaufen für das Duell? Oder kann ich mich mit lecker Essen einschleimen? *Bitte bitte, lieber Gott, ich mag dich nicht, du magst mich nicht, aber lass das Duell nach dem 22. Oktober sein, sonst bin ich gar nicht daheim, in Berlin*
    ^^

  45. 45
    Jeeves says:

    Jetzt hier auch noch, wie in überreichlich anderen Blogs: …. irgendwelche Pop-Singer-Scheiße.

  46. 46
    Persephone says:

    Bei dem Singstar-Duell wär ich auch gern dabei.

  47. 47
    Gila says:

    Die 80er sind Gott.

  48. 48
    Smoo says:

    Sehr groß, ich mag so was. Insbesondere überlebt auch dieses großartige Video das „Schindluder“, das mit ihm getrieben wird, klaglos.

    Auch nicht schlecht ist, wenn man einen Song mit einem mehr oder minder lippensynchronen Video aus Film-Ausschnitten versieht wie hier: http://www.youtube.com/watch?v=LX910xlkQhk oder http://www.youtube.com/watch?v=If6XDX5rNNk

    @27: Danke auch für diesen Lacher. :)

  49. 49
    Neuhier says:

    „This video is no longer available due to a copyright claim by a third
    party.“

    Sehr schade, ich würde es mir gerne nochmal ansehen. :(

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Monaten hatte Stefan Niggemeier ein wunderbares Video verlinkt. Ich wollte damals unbedingt darauf hinweisen, habe es dann aber aus irgendeinem Grund vergessen. […]

  2. […] Monaten hatte Stefan Niggemeier ein wunderbares Video verlinkt. Ich wollte damals unbedingt darauf hinweisen, habe es dann aber aus irgendeinem Grund vergessen. […]

  3. […] Stefan Niggemeier Ähnliche […]

Einen Kommentar hinterlassen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *