RTL: Fernsehen mit Leidenschaft

09 Jan 07
9. Januar 2007

RTL-Chefin Anke Schäferkordt antwortete dem Fachblatt „Kontakter“ auf die Frage, welche Trends für 2007 vielversprechend seien:

Uns ist schon seit Jahren nichts Neues mehr eingefallen, und ich sehe nicht, warum sich das gerade in diesem Jahr ändern sollte. Falls sich doch irgendwelche Trends abzeichnen sollten, werden wir aber natürlich nicht zögern, sie von Vox rüberzuziehen. Wenn Sie konkrete Fragen zum Programm haben, sollten Sie vielleicht besser jemanden fragen, der sich für sowas interessiert.

„Weder im deutschen noch im internationalen Markt zeichnen sich dominierende neue Programmtrends ab. Wir werden sowohl weiter unsere bestehenden Marken pflegen als auch in allen Genres neue Angebote bringen.“

5 Gedanken
  1. 1
    stefan_k says:

    hihi, der war gut.

  2. 2
    h. aus f. says:

    Wie ist ihre genaue Funktionsbezeichnung? RTL-Verwalterin?

    Ich finde sowieso, RTL sollte in CSI umbenannt werden.

  3. 3
    Box says:

    Das PR Blabla hätte ich direkt überlesen, danke für die köstliche „Übersetzung“, haben schallend lachen müssen.

  4. 4
    Thomas says:

    Sehr passend.
    Leider ist die Frau Schäferkordt nicht allein mit der Suche nach dem Programmtrend. Den Herren Alberti und Bartl fällt auch nichts ein.
    Allerdings ist ein Geschäftsführer ja nicht allein. Er hat Stellvertreter, Abteilungsleiter, Redakteure usw.
    Die können doch auch was für ihr Geld tun und gute Ideen vorbringen.
    Auch Produzenten können diese an die Senderverantwortlichen herantragen.

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Stefan Niggermeier – auf dem besten Weg mein Lieblingskritiker zu werden – berichtet über die Visionen von RTL-Chefin Anke Schäferkordt. […]

Einen Kommentar hinterlassen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.