Teledialog: Gunter Gabriel

10 Jan 07
10. Januar 2007

Ein großer Moment am Ende der Talkshow “Herman & Tietjen” am Freitag. Aber irgendwie hatten wir das damals mit Karl-Heinz Böhm bei “Wetten dass” würdevoller in Erinnerung.

Gunter Gabriel: Jeder weiß ja, dass ich 500.000 Piepen Schulden habe. Und ich will jetzt mal ’ne Sache machen, die hat Karl-Heinz Böhm damals auch gemacht in “Wetten dass”. Pass mal auf: Wir haben 83 Millionen Menschen in Deutschland, ja? Und davon gibt es vielleicht 10 Millionen, die mich kennen. 5 Millionen halten mich für einen Idioten. Und die anderen 5 Millionen sind meine Fans. Und von diesen 5 Millionen gibt es vielleicht 500 Leute, die mal Party machen und gerne diesen Verrückten dabei haben. Ich schreib jetzt mal auf meine Gitarre: 500…. Ach Scheiße, jetzt kann man das nicht sehen.

Bettina Tietjen: Die Sendung ist gleich zuende, oder?

Gabriel: 500. Und ich trete für die auf für nen Tausender. Euro! Zuhause auf dem Teppich im Partykeller. 500 mal 1000 und ich bin mit einem Schlag meine ganzen Schulden los. Also, wählt einfach diese Nummer hier. (Hält einen zerknitterten Zettel mit einer Telefonnummer in die Kamera.) Und ich wette, das funktioniert.

Eva Herman: Also, paß auf.

Gabriel: Ich will damit ja nur zeigen, dass Leute…

Herman: Gunter.

Gabriel: …die sich manchmal nicht zu helfen wissen…

Herman: Gunter!

Gabriel: …es gibt manchmal so ganz einfache Sachen…

Herman: GUNTER! Wenn, dann machen wir das jetzt richtig. Sag die Nummer nochmal langsam.

Gabriel (zu einem anderen Gast): …nee, wir können natürlich auch…

Herman: Nee, sach sie! Wir sind schon am Ende! Sag die Nummer. SAG DIE NUMMER JETZT NOCHMAL!

Gabriel: Also, die Nummer, wir wollen das jetzt richtig machen?

Herman: Ja, wir haben nur noch wenig Zeit.

Gabriel: Es war ja nur ein Gag, ich wollte ja nur sagen…

Herman: Sag die Nummer.

Gabriel: Die Nummer ist: 040 / xx xx xx xx.

(c) Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

16 Gedanken
  1. 1
    Sven says:

    Warum hast du die tel.nr. weggelassen? im teledialog ist sie doch abgedruckt …

  2. 2
    Frank says:

    Genau die Frage habe ich mir eben auch gestellt, als ich den Beitrag im Reader gelesen hab‘ und bin daher zum kommentieren hegekommen.

  3. 3
    Stefan says:

    Hab mich nicht getraut. Womöglich ruft da noch jemand an und hat dann plötzlich Gunter Gabriel im Wohnzimmer.

  4. 4
    Torsten says:

    Ich habe mich eher gefragt, wieso Frau Bettina Tietjen mit „d“ geschrieben wurden …

  5. 5
    Stefan says:

    jajaja. (danke, ist korrigiert.)

    zum glück hat’s die fas gemerkt und berichtigt.

  6. 6
    Ernst says:

    Haben Gunter und Sigmar außer dem Nachnamen auch die Liebe zum Pop gemein? Ich war irritiert, bis mir der richtige Name zum falschen Mann einfiel (= von Google genannt wurde).

  7. 7
    stefan mit f says:

    Bei den Zahlenspielen wundert es mich nicht, dass Hr. Gabriel letztlich nicht unbedingt als Krösus bekannt geworden ist. Warum werden solche Leute noch in Talkshows eingeladen? Wieviel kriegt Hr. G. für sein Kommen? Vielleicht sollte sich der ein oder andere Privatsender bei einer Neuauflage von Dschungelcamp, Burg o. ä. mal an Hr. Gabriel erinnern. Das Format eines Hr. Werner oder Prinz ?? hat der doch allemal.

  8. 8
    waletr says:

    habe mal angerufen, total langweilg, ist nur das managment dran.

  9. 9
    Jürgen und Nett says:

    Wenn Gunter sagt er kommt für 1000,–€, dann kommt er auch. Und wenn er kommt ist Stimmung garantiert. Das Highlight eines echten Fans ist doch seinem Idol Gesicht an Gesicht zu begegnen – und das Ganze sogar im eigenen Wohnzimmer – bleibt unvergesslich. Ich weiß wovon ich rede, denn bei mir war er schon.

  10. 10
    Kim says:

    Oh Gott und der ist der Cousin von ner Bekannten von uns …*schande*

  11. 11
    TEDDY KRUSE ENTERTAINMENT says:

    Ein Wort zu Kim
    Ich begleite mit meiner Bühnentechnik Gunter ab und zu wenn er im Norden seine Wohnzimmertour macht.
    Ich bewundere diesen Mann , der mittlerweile mein Freund geworden ist. Denn im Gegensatz zu anderen die in so einer Situation die Finger heben und dann nur jammern wie schlecht es ihnen geht , ist dieser Mann aufgestanden und macht was dagegen. Und das in einem Alter wo andere gemütlich auf der Couch ihren Lebensabend verbringen.
    GUNTER GABRIEL war ein Kämpfer und ist es geblieben.
    Ich bin stolz darauf ihn zu meinen Freunden zählen zu können , denn mich hat er noch nie im stich gelassen.
    Teddy Kruse Hamburg den 13.7.2007

  12. 12
    Kathy & Mikey says:

    Noch ein “ Wort “ zu Kim’s Äusserung:

    Es ist “ Normaler Weise “ nicht unsere Art,aber wenn es um Gunter geht dann werden wir Hellhörig, denn was von manchen hier über Gunter geschrieben wird,
    ist echt das Letzte!!!
    Wir haben Gunter Persönlich kennengelernt,er ist ist ein Top Mensch man muss nur mit ihm Klarkommen können.An diesem Menschen sollten sich einige Leute die solche Negativen Sachen hier verbreiten eine Scheibe abschneiden.Gunter mag vielleicht kein Krösus sein,aber er hat sich dass was “ Er “ hat,schwer erarbeitet und dass soll erstmal einer von denen nachweisen von denen die Hier lästern über Gunter.Man muss nicht immer alles glauben was über Ihn geschrieben und gesagt wird,vieles wird auch über die Presse dazu gedichtet oder weggelassen,wir sind der Meinung :

    Jeder sollte erstmal vor seiner Eigenen Haustür kehren bevor man sich über Andere auslässt !!!

    Damit haben Hier Einige bestimmt genug zu tun.An Gunter sollte sich so Mancher ein Beispiel nehmen,denn er ist im Gegensatz zu Anderen Hier immer noch Aktiv am Schaffen wie Teddy Kruse schon gesagt hat : Gunter ist ein Kämpfer und war es auch schon immer gewesen,auch wir sind sehr Stolz mit Gunter Befreundet zu sein.
    Wer das Gegenteil über Gunter schreibt sollte sich evtl.erstmal Gedanken über sein Eigenes Leben und dessen Erreichten machen,diesem Manne kann so schnell keiner das Wasser reichen.

    Countrypaar-Weserbergland
    Kathy & Mikey

    http://www.countrypaar-weserbergland.de

  13. 13
    Brigitte says:

    Ich muss auch mal was dazu sagen:
    Alle denken doch,Sie sind die Größten,dabei können Sie nichts,trauen sich ihr Maul nicht aufzumachen.Machen nicht mal was selber sondern lassen machen.
    Das was der Gunter macht,ist sehr löblich,versucht sich aus eigener Kraft aus die Scheisse zu ziehen.
    Und dabei hat das noch Vorteile für ihn denn er kann dort bei Leuten sein,die ihn bewundern ,schätzen und lieben.Und wenn ich diesen Tausender hätte,würde ich mir den Gunter auch in mein Wohnzimmer einladen.
    Hört euch erstmal richtig seine Songs an ,der Mann hat wenigstens was zu sagen.

  14. 14
    tmp says:

    Und für so einen gehaltvollen Beitrag hat es sich gelohnt, einen mehr als 1.5 Jahren alten Eintrag auszugraben und dann pauschal verachtende Urteile über Menschen zu fällen, in der gleichen Art und Weise wie es bemängelt wird? Herzlichen Glückwunsch.

  15. 15
    Webmaster says:

    Tja, eigentlich sind alle Meinungen schon vertreten. Ich dachte, ich verlagere lange nach dem Datum der Eröffung des Beitrags trotzdem das Gewicht nochmal ein wenig zugunsten von Gunter Gabriel.

    Ich arbeite derzeit an der neuen Webseite von ihm und habe ihn infolge dessen kennengelernt. Und ich hatte zunächst einmal alles andere als positive Vorurteile. Skandale, Alkohol, vom Millionär zum Tellerwäscher etc. Das war alles, was ich über den Bigboss zu wissen meinte. „Informiert“ durch die Presse. Und natürlich – soviel sei hier mal zugestanden – kommen solche Dinge nicht aus dem Nichts.

    Tja, der Mann hat den einen oder anderen Absturz hinter sich. Soviel ist sicher. Abstürze, nach denen andere sicher nicht wieder aufgestanden wären. Aber Gunter steht. Und die Power, die der Kerl dabei ausstrahlt, ist unvergleichlich. Er ist ehrlich, chaotisch, clever, authentisch, kreativ und hat noch jetzt mehr Ideen, Einfälle und Ziele, als sich andere je trauen würden.

    Klar ist auch: Wer so viel „frei Schnauze“ redet, reitet sich hin und wieder in Dinge rein, die, ist ein Image erst einmal gegeben, natürlich gern von der Presse aufgegriffen werden. Gabriel hat Fehler gemacht. Aber er hat auch viel mehr richtig gemacht, als viele viele andere. Ein Beispiel ist der Anlass für diese Diskussion.

    Ihm wurde in der Talkshow vorgeschlagen, auf private Insolvenz zu machen. Klar, das wäre der übliche Weg gewesen. Gabriel schuldete aber einige Leuten Geld. Und er meinte zu mir: „Wenn ich auf Insolvenz gemacht hätte, wären die alle leer ausgegangen. Das ist doch mies. So versuche ich wenigstens noch, was zurückzuzahlen. Und es sieht ja im Moment ganz gut aus, was das angeht.“

    Das mag jetzt unangemessen pathetisch klingen, aber Gabriel wäre so einer, den man im Schützengraben gern neben sich hätte. Ein Mann, der keinen hängen lässt. Ein Kumpeltyp, der nie den Humor verliert. Ich bin in meinem Leben viel von Intellektuellen umgeben. Gabriel ist selbst ein heller Kopf, aber er hat diese Malocher-Art, auf die ich einfach stehe.

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Meine Tippse des Monats ist Stefan mit: “Wie Gunther mal ziemlich dumm war” […]

Einen Kommentar hinterlassen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.