Klickstrecken-Innovation bei Spiegel Online

15 Okt 08
15. Oktober 2008

„Spiegel Online“ scheint den Tod von Jörg Haider dafür zu nutzen, eine neue (zumindest mir bisher unbekannte) Form der Klickstrecke auszuprobieren.

Fast sämtliche aktuellen Artikel von „Spiegel Online“ über Haider, insgesamt sechs, tun am Ende so, als würden sie noch weitergehen. Die folgenden Teile sind aber bei allen identisch: Es handelt sich nur um eine Klickstrecke mit Zitaten Haiders.

Konkret sieht das so aus (beachten Sie die jeweils wechselnde Überschrift des ersten „Teils“):






Womöglich lohnt sich das zur Aufblähung der Klickzahlen schon durch die Zahl der Leser, die nur versehentlich darauf klicken, weil sie denken, der eigentliche Artikel gehe noch weiter.

[via Jörg-Olaf]

20 Gedanken
  1. 1
    Ben says:

    Bei mir erlaubt sich SpON seit neuesten den Spaß bei mehrseitigen Artikeln oder bei Klickstrecken, nach dem ersten Klick nur eine Leerzeile rauszunehmen (sonst wird nichts verändert) und erst der zweite Klick bringt mich weiter.
    Kann aber auch sein, dass SpOn das nur mit FF-Nutzern macht.

  2. 2
    Arnulf says:

    @Ben: Das macht Spon bei mir (mit Firefox 2) schon lange. Und ich dachte immer, das läge an meinem feinmotorisch unterentwickelten Klickfinger.

  3. 3
    Torsten says:

    Ähm — sie haben es offenbar schon gefixt. Da ist wohl etwas im CMS verrutscht.

  4. 4
    Torsten says:

    Sorry — lange Leitung. Jetzt hab ich es verstanden.

  5. 5
    Stefan says:

    Ist mir aber auch schwer gefallen, es zu erklären.

  6. 6
    Tobi says:

    Hi,
    ist es eigentlich beabsichtigt, dass sich alle Links auf externe Seiten im gleichen Fenster öffnen hier im blog?

    Grüße

  7. 7
    Simon Columbus says:

    @Tobi ich hoffe doch! alles andere empfinde ich als grob unhöflich.

  8. 8
    Torsten says:

    Stefan: Wobei mich das Format wundert. Extra für diesen Zweck hatten sie doch vor einem Jahr diese schicken Infokästen eingebaut, die solche Hintergrundinfos aufnehmen konnten:

    http://​notes​.computernotizen​.de/​2​0​0​7​/​0​8​/​1​5​/​i​n​f​o​k​a​s​t​e​n​-​20/

    Mit so einem Kasten könnte man solche Missverständnisse vermeiden. Sind die mit den neuen IVW-Regeln nicht mehr kompatibel? Oder hat da nur jemand sein CMS nicht im Griff?

  9. 9
    Jörgen says:

    Ich bin schon auf den spon-klick-Marathon reingefallen. Sowas ist für mich ein Grund eine Seite nicht mehr aufzurufen. Wozu gibt es denn sonst eine Scrollbar, wenn nicht für’s scrollen? Die sueddeutsche​.de hat das ja schon länger, aber dann vielleicht auf max. 3 Clicks und wirklich auch mit Sinnabschnitten. Aber wenn das „Leitmedium“ sich auf Klickhascherei einlässt… dann wird es viele Nachahmer geben.

  10. 10
    flxw says:

    Naja,
    so ist der Haider wenigstens zu irgendwas zu gebrauchen.
    Und wenn’s nur postum Klicks sind..

  11. 11
    die_bine says:

    Die Welt macht das auch…
    Sollen sie ihre Klicks doch kriegen, macht uns nur noch interpassiver.

  12. 12
    André says:

    Jup, bei der Welt bin ich beim hier im Blog verlinkten MRR-Artikel reingefallen. Liest man und scrollt dabei langsam, taucht unten ein „Zurück — 1 von 23 — Weiter“ auf, danach bleibt ein Stück weiß. Hatte mich zuerst über die hohe Seitenzahl 23 gewundert, aber an einen Darstellungsfehler gedacht. Klick… und erst dann füllt sich der weiße Bereich mit Text. Wieso? Weil „Seite 1“ der Klickstrecke vertikal im Klickstreckenbereich zentriert ist und nur aus einer Zeile besteht. So nimmt man es (sofern man nicht ganz runterscrollt) zunächst nicht wahrnimmt.

  13. 13
    Silvio Machunze says:

    ich hab zwar von nichts ne ahnung,aber der satz von andre(12) „Weil „Seite 1″ der Klickstrecke vertikal im Klickstreckenbereich zentriert ist und nur aus einer Zeile besteht.“ ist reif zum ausdrucken und an die wand nageln.

  14. 14
    Fabian says:

    Viel nerviger finde ich ehrlich gesagt derzeit bei SPON, dass die Rubrik Panorama-Rubrik mit der übelsten Gossip-Sülze bestückt wird. Vielleicht kommt es mir nur so vor, aber früher gab es irgendwie weniger Artikel über Paris Hiltons Schuhe und Angelina Jolies Blähungen. Versehen sind diese Artikel natürlich allesamt mit einer schönen inhaltsfreien Foto-Klickstrecke — wie sollte es auch anders sein.

  15. 15
    Thomas says:

    „Viel nerviger finde ich ehrlich gesagt derzeit bei SPON, dass die Rubrik Panorama-Rubrik mit der übelsten Gossip-Sülze bestückt wird.“

    Das liegt daran, dass Spon selbst schon eine Panorama-Seite ist :)

  16. 16
    Torsten S. says:

    Wie ist das eigentlich mit der Kommentarvorschau bei Zeit-online? Die funktioniert augenscheinlich ja genauso wie deine. Hast du mal geschaut, ob die eventuell für jeden Buchstaben einen „klick“ zählt? Ich kann mir das durchaus vorstellen (hoffentlich habe ich die jetzt nicht auf dumme Gedanken gebracht :-X)

  17. 18
    Benjamin Birkenhake says:

    @Thorsten S.: Das kann man schnell selber rausfinden.
    1. Firebug installieren
    https://​addons​.mozilla​.org/​d​e​/​f​i​r​e​f​o​x​/​a​d​d​o​n​/​1​843

    2. Eine beliebige Webseite aufrufen.
    3. Firebug aufklappen und das Modul „Netzwerk“ für die Seite aktivieren.
    4. Was auf der Seite machen und unten schauen, ob es neue Requests an ivwbox​.de gibt.

    In der Regel sollte jeder Request an ivwbox​.de ein PI ergeben sein.

    Und nein, bei Zeit Online werden nicht die einzelnen Buchstaben gezählt. :]

  18. 19
    qrn says:

    Das schönste an Zeit online ist, IMHO, das die bei jedem mehrseitigen Artikel einen „Diesen Artikel auf einer Seite lesen“-Link haben und diese Option nicht verschämt hinter dem Wort „Drucken“ verstecken, wie SPON es tut.

    (Habe gerade ein Déjà-vu, ich glaube diesen Kommentar habe ich in verschiedenen Blogs schon mehrmals abgegeben… ahem, aber ich finde das wirklich toll)

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] mitten im Satz und auch, wenn dadurch der Sinn zwischen zwei Klicks verloren geht. Spiegel Online hat sich jetzt ausgedacht, bei allen Artikeln über Jörg Haider so zu tun, als seien sie länger, als sie […]

Comments are closed.