Meine erste eigene Klickstrecke

19 Okt 08
19. Oktober 2008

FAZ.net: 50 Fragen an das Fernsehen

(Nein, nicht „eigene“ im dem Sinne, dass ich irgendetwas damit zu tun gehabt hätte, außer den Artikel für die „Sonntagszeitung“ geschrieben zu haben, aber, naja.)

[via Popkulturjunkie. Dirk von Gehlen formuliert es als 51. Frage der Qualität.]

50 Gedanken
  1. 3
    Peter says:

    Super! Nur, das mit dem Wetter stimmt nicht. Ich guck gern das Wetter im Ersten. Der Rest is toll, aber die Klickstrecke frisst Zeit…

  2. 4
    Johan says:

    Cool, man kann hier Bilder einbinden :-)

  3. 5
    Johan says:

    @4/myself: Komisch, in der Vorschau geht es. Naja, dannn hier als Link

  4. 6
    Matthias Sch. says:

    @MainP: äh, wo denn?

    @Stefan: wird’s den Artikel unter „Artikel“ hier auch irgendwann noch geben? Ist sicher wie immer gut geschrieben, aber 50mal klicken ist mir einfach zu mühsam an einem Sonntag (mal davon abgesehen, dass ich aus Prinzip diese Klickdoperei nicht unterstütze).

  5. 7
    Stefan says:

    @Matthias Sch.: Artikel gibt’s vielleicht auch mal hier, aber nicht sofort.

    Mein Tipp: Die Zeitung kaufen. Kein Klicken, und für wenig Geld so viele kluge Artikel.

  6. 8
    Dinje says:

    Warum fallen mir noch mindestens 50 weitere Fragen ein?

  7. 9
    Vent says:

    Was genau soll eigentlich Bild 40 darstellen (das über den fehlenden Abspann)?
    Ich hab’s nicht kapiert.

  8. 10
    Stefan says:

    @Vent: Keine Ahnung. Ich hab mich da nicht durchgeklickt.

  9. 11
    ks says:

    Tja, und was nun? Keine negativen Blogeinträge mehr über Klickstrecken in anderen Onlineportalen? Keine FAS-Artikel mehr, die in eine Klickstrecke umgewandelt werden könnten? Eine Betrachtung darüber, daß man Dinge …nicht gut finden kann, aber aus Opportunitätsgründen (nicht negativ gemeint!) akzeptiert? Was will uns das „aber naja“ sagen? :)

  10. 12
    Stefan says:

    Das „aber naja“ will uns z. B. sagen, dass man darin natürlich trotzdem, wie der Popkulturjunkie, eine schöne Ironie sehen kann.

  11. 13
    Der Mensch says:

    Wieso gibst du uns den Link zu einer Bildergalerie, gegen die du sonst doch immer wegen „Klickdoping“ wetterst, in der außerdem auch nichts neues zur Sprache kommt. Es ist halt so, das das deutsche fernsehen relativ minderwertig ist, aber das liegt halt auch an den Zuschauern, und nicht nur an den bösen Programmverantwortlichen.
    Wenn ihr was nettes sehen wollt, guckt arte, meiner Meinung nach der beste Sender!

  12. 14
    Heph says:

    @vent

    Im Theater (das bild soll auf jede fälle eines darstellen) ist es normalerweise Sitte das sich die Schauspieler und oft auch Regisseure und Musiker am Ende verabschieden und erst danach da licht wieder angeht damit die Zuschauer gehen können.

    Ein verfrühtes sich entfernen gilt als Afront gegen die Kunst und die Künstler und hat in früherer Zeit schon den ruf des einen oder anderen reicheren Herren zerstört.

  13. 15
    grey²³ says:

    Alles durchgeklickt – ist doch hübsch geworden. Von Stefan erwarte ich jetzt natürlich Antworten. Vor allem auf Frage 37: Warum sind alle Fragen, die Fußballspielern nach dem Spiel gestellt werden, noch immer von Heribert Faßbender?

  14. 16
    Johnny B says:

    @Matthias Sch.: Ich habe mir mal die Mühe gemacht, bis zu Stefan durchzuklicken. Hier der direkte Link:
    http://www.welt.de/debatte/article2521469/Jetzt-rede-ich.html?nr=15&pbpnr=0

    Eine Klickstrecke zu einem Niggemeier-Artikel ist tatsächlich so dreist, dass es schon wieder gut ist. Und die Fragen sind auch sehr geil. Aber die allerwichtigste Frage ist nicht drin. Habe gestern mal in’s TV Total Turmspringen reingezappt und möchte jetzt wissen: Wann verbietet endlich jemand Sonya Kraus die Fernsehauftritte? Ihre „Moderationen“ fallen doch bestimmt unter die Genfer Konvention.

  15. 17
    Aaron Strontsman says:

    Auch wenn jeder Klick vielleicht trotzdem als neue Seitenimpression verwurstet wird, ist es jedenfalls keine Nervklickstrecke wie anderswo: jedes Bild wird in der gleichen Seite nachgeladen, was relativ schnell geht und es gibt keine Seite 52 mit Verweisen auf andere Bildergalerien (siehe auch Spiegel Online). Die Fragen mögen kurz sein, aber die Fragen sind nicht auf mehrere Seiten aufgeteilt (so hätte man auch mindestens 100 Bilder hinbekommen!) und die Fotos sind nicht schlecht ausgewählt. Es ist nicht alles komplett schlecht, was Klickstrecke ist.

  16. 18
    angeber.in says:

    Und sie klicken! Klick und klicker
    macht’s im Netz:
    welch entsetzliches Geklicker!
    Herr und Meister, hör mich klicken! –
    Ach, da kommt der Meister!
    Herr, die Not ist groß!
    Die ich rief, die Geister,
    werd ich nun nicht los.

    ;)

  17. 19
    Olly says:

    Sind denn die 50 Fragen von Dir?

  18. 20
    Stefan says:

    @Olly: Ja. (Mit Unterstützung von Johanna Adorján und Harald Staun.)

  19. 21
    karatekater says:

    Tja, alles berechtigte Fragen…und warum wird nichts unternommen?

    Gefahr erkannt, Gefahr gebannt?!

  20. 22
    Peter Viehrig says:

    Mir stellt sich die Frage, ob überhaupt einmal mit ehrlichen Antworten seitens der Programmverantwortlichen zu rechnen ist. Und ich vermute, daß eher nicht.

    Da müßte schon ein Medienjournalist diesen per E-Mail-, Fax-, Telephon- und schriftlichen Anfragen den Paparazzi gleich praktisch bis vor deren Wohnzimmerfenster hinterhersteigen, damit Antworten erfolgen, die kein bloses Palaver sind. Und wenn sich einer finden sollte, der sich einer solchen Pein unterwirft, dann sollte der die Verantwortlichen des Privatfernsehens unbedingt mit einbeziehen. Für diese hätte ich auch noch manche Frage nachzureichen:

    Stellte der Sender XXP definitiv den letzten Versuch dar, im Privatfernsehen wenigstens im Ansatz journalistisch ambitioniertes zu zeigen? Und warum ist es beim Versuch geblieben? Warum ließ man diesen scheitern?

  21. 23
    Mickey says:

    Weshalb ein Bild von Paul Panzer? DER ist doch gerade gut…

  22. 24
    schoschie says:

    Zu #1: Ich hab mir diese 198-teilige Klickstrecke bis etwa Klick Nr. 25 gegeben. Kurz danach wird man „versehentlich“ auf eine Seite umgeleitet, wo die Klickstrecke wieder bei dem ersten Bild beginnt. Das ist doch genial! So macht man aus 198 Klicks gleich 1000 Klicks.

  23. 25
    Ste says:

    Was sind das konkret für „Menschen“ die in den ZDF und/oder ARD-Redaktionen sitzen und sich Shows und Sendungen ausdenken? Studierte, Nicht-Studierte, mehr Männer als Frauen, wie ist deren Altersdurchschnitt? Würde mich interessieren. Wo kann man das erfahren?

  24. 26
    hewi says:

    Ich wurde zwar nicht gefragt, gebe aber trotzdem mal meinen Senf zu den Fragen ab…

    1, 2, 3, 4, 6, 7, 9, 14, 15, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 25, 26, 27, 28, 29, 31, 34, 35, 38, 41, 43, 47, 48: Berechtigte Fragen
    5, 24: Ja.
    8, 42: U.a. ich.
    39, 45: Quoten-Gründe
    10, 11, 30, 36, 46: Keine Ahnung, ob diese Fragen berechtigt sind.
    12, 13, 14, 23, 37, 40: Quatsch-Fragen / Unberechtigte Fragen
    16: Na ja, vielleicht weil seine Bühnenbilder einfach gut sind (zumindest die meisten). Ist doch schön, dass nun auch verstärkt die amerikanischen und britischen Fernsehzuschauer mit Florian Wieders Bühnenbild-Kunst beglückt werden. Hierzulande gibt’s im übrigen auch noch ein paar andere bekannte und vielbeschäftigte TV-Set-Designer (z.B. Jürgen Schmidt-André).
    32: Zumindest im Fall von n-tv würde ich sagen: Ja. Wenn man n-tv und Phoenix geschickt miteinander kombiniert, kommt dabei sogar durchaus anständiges Nachrichtenfernsehen heraus.
    33: Es stimmt schon, dass MTVs allerbeste Zeiten vorbei sind, die allerschlechtesten Zeiten aber ebenfalls. Ich finde, in letzter Zeit hat sich das deutsche MTV wieder ein Stück Richtung Musikfernsehen bewegt. Vom späten Abend bis zum Vormittag läuft quasi non-stop (zumeist recht gute) Musik. Dazu kommen täglich von 19 bis 21 Uhr Musikformate wie „MTV Noise“ mit häufig überraschend originellen monothematischen Clipstrecken.
    44, 49, 50: Besonders berechtigte Fragen.

  25. 27
    Torsten says:

    Wie wäre es mit einer Gegen-Klickstrecke?

    Fernsehen ist scheiße – aber hier sind 50 Sendungen, bei denen man beruhigt reinschauen kann und sollte. Von genialen Wissenssendungen wie „Karambolage“ bis hin zu der neusten guten HBO-Produktion.

    BTW: Ist ComedyCentral bei den Synchronisationen schlimmer als Pro7? Warum gibt es eigentlich keinen Zweikanalton außerhalb des ÖR?

  26. 28
    Jeeves says:

    @16

    Da kam nur:
    Es ist ein Fehler aufgetreten
    Der von Ihnen gewählte Artikel kann in unserer Datenbank nicht gefunden werden.

  27. 29
    Lutz says:

    @ Ste

    Wenn sie sich doch wenigstens was ausdenken würden. Inzwischen ist doch kaum noch irgendwas wirklich originales bei ARD und ZDF zu sehen. Mir fällt wirklich kein Format ein, dass die öffentlich rechtlichen in den letzten Jahren wirklich selbst erstellt hätten. Das sind doch alles nur noch kopierte oder leicht veränderte Shows von RTL und Sat 1. Habe heute morgen beim Zappen „kult am Sonntag“ auf ZDF gesehen und musste feststellen, dass sie jetzt inzwischen selbst Sachen wie „Die Hit-Giganten“ und „Die Chart-Show“ kopieren. Es fehlen nur noch die bekloppten Promi-Sprüche in den Einspielern.

    Im Show oder Entertainment-Bereich ist da nichts neues zu finden. Informations-Sendungen sind in der Regel zwar gut gemacht, aber wiederum nur an eigenen alten Konzepten angelehnt. Und Guido Knopp biedert sich nur beim History Channell an.

    Ich bin wirklich ein Fan des öffentlich-rechtlichen Fernsehens, aber wenn die schon Gebühren von mir wollen, dann sollen sie die gefälligst auch nutzen, um selbst mal kreativ tätig zu werden anstatt jeweils ein Drittel in Wetten Dass…? und überteuerte Sportübertragungen zu stecken und mit dem letzten Drittel miese aber erfolgreiche Konzepte anderer zu kopieren.

  28. 30
    Johnny B says:

    @27 (Jeeves): Bei mir funktioniert es (mit Firefox). Versuche es mal mit deaktiviertem Javascript. Falls das immer noch nicht geht: Es ist Bild 16 (hält sich also Klickmäßig in Grenzen).

  29. 31
    grey²³ says:

    @ Torsten
    Das ist doch mal ’ne Idee.

    Ich finde, ‚Die Simpsons‘ gehören in die Strecke. Und das ‚Heute-Journal‘.

  30. 32
    Ste says:

    Ich lese gerade dass zur Messung von Quote nur das Fernsehverhalten von 6000 bis 8000 Leuten gemessen werden, die sogenannte Panelgruppe. Ich habe noch nie jemanden gekannt, der dazu gehört.

    Kurzum: Das Fernsehen ist höchst mysteriös.

  31. 33
    Torsten S. says:

    Mein Beileid. Kannst du da nicht irgendetwas gegen tun? Hast du nicht evtl. die Rechte an dem Text (als Urheber) und kannst denen sagen: „So Leute, ihr packt den Artikel jetzt mal schön auf eine Seite oder ihr veröffentlicht den gar nicht im Internet.“?

    Die Fragen interessieren mich brennend, aber nach 25 hab ich dann aufgegeben. Die Bilder sind übrigens zu 90% Kontextfrei und haben nur mein Trafficlimit weiter belastet. Daran, dass es noch menschen gibt, die im Monat nur 20GB Transfervolumen haben, denken diese Onlineredakteurheinis natürlich nicht. (Und ja, die 20GB werden voll. Allein durch youtube und die mediatheken von ard und zdf schon) :(

  32. 34
    Heinz Holz says:

    Hinweis für Leute, die wenig klicken wollen: Herr Niggemeier erscheint unter Bild 16 in der unter # 1 erwähnten Klickstrecke der Welt.

  33. 35
    Stefan says:

    @Torsten S.: Nein, da kann ich leider wirklich nichts gegen tun. Nur den Kauf der Zeitung empfehlen.

  34. 36
    Gregor Keuschnig says:

    @27/Torsten
    Wie wäre es mit einer Gegen-Klickstrecke?
    Au ja. Alle Niggemeier-Kommentatoren mit Bild (oder Avatar) und einem knackigen Zitat aus einem ihrer Kommentare…

    (Reich-Ranicki kann dann einpacken; Niggemeier bekommt endlich einen Talk mit Frank Elstner über Qualitätsfernsehen – Sendetermin an einem Samstag um 00.25 Uhr – und dieser Blog zum zweiten Mal den Grimme-Preis – Laudatorin: Elke Heidenreich.)

  35. 37
    Thomas says:

    Frage: Die Bilder wurden von der Faz.net ausgewählt in der Klickstrecke?

    Bei 15: „Warum ist die Live-Sendung mit ihrer Möglichkeit, dass etwas Unerwartetes passiert, von dem man nicht am Tag zuvor schon in den Zeitungen gelesen hat, so gut wie ausgestorben?“

    ist ein Bild vom TV Total Turmspringen zu sehen, und ich frage mich ob diese Sendung nun als gutes oder schlechtes Beispiel herhalten sollen.

    18 ist übrigens toll: „18. Was würde passieren, wenn man Marco Schreyl seine Moderationskarten wegnimmt? “ lol

    So weiter hab ich jetzt auch keine Lust zu klicken (diese Welt-Klickstrecke ist übrigens technisch viel flotter bei mir).

  36. 38
  37. 39
    Matthias Sch. says:

    @Johnny B (16): danke!

    @all: kann irgendeiner mir den Titel der Welt-Klickstrecke erklären bzw. was die Aussage von Stefan (oder auch die von Muriel Baumeister) damit zu tun hat? – das Thema scheint jedenfalls sehr weit geafsst zu sein, wohl um die 198 Bilder voll zu kriegen…

    Bildergalerie
    Jetzt rede ich!
    18. Oktober 2008, 19:30 Uhr
    Promis über Ex-Partner und Exhibitionisten

  38. 40
    M says:

    Na ja Matthias Sch.,
    auch ein Bär ist ein Filmpartner und wenn der Dreh zuende ist, dann ist er eben ein Ex-Partner. ;-)
    Hey, und Frau Hilton scheint wirklich exhibitionistisch veranlagt zu sein und damit ist eine Nachricht über sie eine Nachricht über Exhibitionismus.
    Und dann kann auch über die Ex-Partner von Frau Hilton gehen, die dann so oft angeklickt werden.
    Bei Stefans Beitrag geht es somit um beide Themen der Überschrift.

  39. 41
    nona says:

    Auch wenn es eine (gasp) Klickstrecke ist – die Fragen sind durchweg gut, berechtigt, und in ihrer teils rethorischen Stellung die korrekte Beantwortung angenehm induzierend. Sind sind vor allem 50/51 Schläge ins Gesicht aller selbstgefälligen selbstkritikunfähigen Programmverantwortlichen und -produzenten, die angesichts von Reich-Ranickis leicht angreifbarer Pauschalkritik allen Ernstes behaupten, das deutsche Fernsehen sei garnicht (so) schlecht. Ich als TV-Zielgruppe klicke mich da durch und komme aus dem grinsenden Nicken und nickenden Grinsen nicht mehr raus. Ist aber nur ein Anfang, nicht dass man nicht noch grob geschätzt zehnmal soviele Fragen stellen könnte…

  40. 42
    Olly says:

    @ Heinz Holz, #35

    Dafür, dass Sie neben der Existenzberechtigung dieses Blogs auch ganz gerne das Niveau der Kommentatoren hier in Frage stellen, lesen Sie die Kommentare nicht aufmerksam genug …
    (#16, Johnny B)

  41. 43
    comicfreak says:

    @ 29

    ..oh, es gibt richtig gute, tolle Wissenssendungen, die neues sehr gut vermitteln und das mit innovativem Ansatz:

    auf dem Kinderkanal KiKa :))

    Dank „Wissen mach ah!“ kann ich an Halloween 102 Partytricks mit nicht-newtonschen Flüssigkeiten ausprobieren
    ;)

  42. 44
    Mielke says:

    Vielen Dank Stefan!
    Das Problem ist nur, jetzt will ich jede Woche so eine Klickstrecke die uns alle daran errinert das nur wenn man anfängt sich Fragen zu stellen, man überhaupt erst die Möglichkeit hat über die Antworten nachzudenken.

    Will sagen, das Fernsehen und die darin vorhandene Qualität wird schon zu lange auf die falsche Art und Weise hinterfragt
    (nämlich gar nicht..)

  43. 45
    Dirk Steins says:

    Beim Kölner Express gibt es jetzt noch eine neue Art der Klickstrecke:

    Klickstrecke mit Gewinnspiel. 21 Bilder von knapp bekleideten Frauen (und einer Festplatte), und man muss die Bildnummer der Festplatte angeben, um am Gewinnspiel der Festplatte teilzunehmen. Und das alles nur, um ein paar blöde Klicks zu generieren.

    Url: http://www.express.de/nachrichten/news/tech-und-games-2008/mit-heissen-miezen-eine-fette-festplatte-gewinnen_artikel_1223463629219.html

    Falls einer teilnehmen will und sich nicht durchklicken will (oder zurück, denn rückwärts geht auch): Bild 19 ist das richtige.

  44. 46
    .peter says:

    Die beste Klickstrecke seit langem. Bin nur hierher gekommen, um zur guten Klickstrecke zu gratulieren.

    Bravissimo!

  45. 47
    flix says:

    Mmh, da daß Klickstreckenfenster in diesem Fenster aufgeht, haben Sie ein paar potentielle Klicks (abzüglich diesem) „verloren“.
    Sorry, das hat mich immer gestört, dass dieses (das Blog-) Fenster geschlossen, bzw. verlassen wird, wenn man einem Link folgen möchte.
    Und ja, ich weiß, daß man die Links auch in einem neuen Tab öffnen kann… ;-)

  46. 48
    Stefan says:

    Ah. Sie möchten, dass sich die Links in einem neuen Tab öffnen, möchten die Links aber nicht in einem neuen Tab öffnen?

    Seufz.

    Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder ich stelle das so ein, dass sich Links nicht im neuen Fenster öffnen. Dann hat jeder Leser die Chance, selbst zu entscheiden, ob er die Links im neuen Fenster öffnet oder nicht.

    Oder ich stelle das so ein, dass sich Links doch im neuen Fenster öffnen. Dann haben die Leser keine Wahl: Auch die, die den Link eigentlich im selben Fenster öffnen wollen, müssen hinnehmen, dass er sich im neuen Fenster öffnet.

    Ich finde, die Entscheidung zwischen den beiden Möglichkeiten fällt leicht.

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Niggemeier: 50 Fragen an das Fernsehen […]

  2. […] Niggemeier hat 50 Fragen an das Fernsehen zusammengetragen, die meist mit schlechten Fernsehsendungen zu tun haben. 50 Mal schlechtes Fernsehen. […]

Einen Kommentar hinterlassen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.