29 Replies to “Lobo in Berlin Mitte”

  1. Lustig auch, das er den Metzger mit „ihre Partei, die FDP“ angesprochen hat (plus Gelächter im Publikum).

    Danach noch eine andere abschätzige Bemerkung. Schön.

    Obwohl der Methger eigentlich mindestens ein Paar aufs Maul verdient; aber das war evtl. nicht das richtige Forum für sowas.

  2. Ein gewisser Herr Beck würde Lobo sicher empfehlen, sich zu rasieren, zu waschen und die Haare machen zu lassen.

    Oswald Metzger ist doch meines Wissens mittlerweile hauptberuflich nur noch Brüllaffe der Arbeitgeber- Propaganda INSM, der das grüne Mandat lediglich noch braucht, damit dieser Laden eine politische Ausgewogenheit vorgaukeln, kann, die nicht gegeben ist. In der FDP oder CSU wäre er in der Tat besser aufgehoben.

    Tommy

  3. [„Obwohl der Methger eigentlich mindestens ein Paar aufs Maul verdient; aber das war evtl. nicht das richtige Forum für sowas.“]

    Genau, da soll er warten. Bis im Herbst 2007 die neue Christiansen auf Sendnung geht. Dann beginnt deren Sendung gleich mit einem großen Paukenschlag. Wobei man dann das ganze auch als parteihygienische Desinfektionsmaßnahme begreifen könnte. So ungefähr „Ey, Metzger, ich schlag dich von grün nach gelb!“. Da der Link zur ZDF-Mediathek (bei mir) nicht funktionierte, bleibt mir „der Lobo“ leider noch unbekannt. Aber irgendwie sympathisch. Auf jeden Fall mehr als der Metzger.

  4. lobo MÜSSTE sich auch waschen und rasieren, wenn ihm nicht sein reicher vater eine eigentumswohnung spendiert hätte.

  5. @ Nr. 3 (Felix Deutsch): So was sagt man nicht. Gewalt ist doch auch keine Lösung. Nicht mal der Huber Frank „verdient ein Paar aufs Maul“. Und was für ein Paar solle das dann sein? Ein Paar Hosen, ein Paar Schuhe oder ein Ehepaar?

    @ Nr. 4 (Tommy): Wieso, der Lobo hat doch „die Haare schön“. Also ihm gefällts bestimmt. Sonst würde er nicht so ruumlaufen.

    @ Nr. 5 (stefan mit f): Ich sehe den Metzger vieeeeeeeeel lieber als die Roth. Alles eine Frage des Geschmacks, sagte der Brüllaffe und biß in die Seife…

  6. @6: Meines Wissens ist das mit der Eigentumswohnung von Papa Holm Friebe, Lobo ist doch der mit der bankrotten Internetfirma.

  7. Aus der Ankündigung der Teilnehmer der Einzelsendung:
    [..Claudia Spreen; Hartz-IV-Empfängerin und Mitglied im ver.di-Erwerbslosenausschuss Berlin]
    Wer bei ver.di hat sich die Bezeichnung „Erwerbslosenausschuss“ einfallen lassen?

  8. also irgendwie guckt der nicht lustig sondern fies und gemein … und ganz am schluss sogar wie auf drogen. das erste bild hingegen geht da würde ich zumindest nicht aufgeregt wegrennen

Comments are closed.