„There’ll be change“

Das ist natürlich etwas blöd, erst jetzt, nach dem amerikanischen Wahlkampf, auf die Serie von Videos hinzuweisen, die der britische „Guardian“ mit dem Komiker Marc Maron auf einer Reise quer durch die Vereinigten Staaten produziert hat. Aber ich habe das gerade erst entdeckt — genauer gesagt: das letzte Video, das gestern am Wahltag in Washington DC entstanden ist. Es ist eine feine, unterhaltsame, meinungsstarke, fürs Web wunderbar geeignete Form: