Bleibt alles anders

01 Dez 08
1. Dezember 2008

Puh. Viel los gerade.

· · ·

Seit heute bin ich „F.A.Z.“-Blogger. Zusammen mit dem Peer schreibe ich ein Fernsehblog namens „Das Fernsehblog“ (auch unter dasfernsehblog​.de zu erreichen). Das ist auch ein Experiment, wie es sich unter dem Dach eines so großen Mediums bloggt — was für ein Publikum wir dort erreichen, wer da kommentiert, wie die Kollegen reagieren, ob wir Formen finden, die die klassischen journalistischen Formate ergänzen und das Angebot bereichern. Gespannt bin ich auch, wie so ein Blog in diesem Umfeld wahrgenommen wird und welche Aufmerksamkeit man damit auf Dauer generieren kann.

Im Moment knirscht die Technik noch ein bisschen (ich glaube, tief im Inneren der „F.A.Z.“-Blogsoftware steckt ein WordPress-Motor, um den jemand einen Verkomplizierungsapparat mit einem vom Zufallsgenerator angetriebenen Fehlereinspritzer gebaut hat). Aber die Kollegen sind eifrig am Schrauben, und vielleicht werden bald sogar Peers Beiträge auf der Übersichtsseite angezeigt werden.

Und — bevor jemand anderes darauf hinweist: Als Jörg Thomann für die heutige „F.A.Z.“ formulierte, dass gute Blogs sich durch „gründliche Recherche, eine ausgefeilte Sprache sowie klare, gut begründete Meinungen“ auszeichnen, wusste er noch nicht, dass Oliver Pocher netterweise zugesagt hatte, für uns ein Grußwort zu schreiben. [Hier Zwinkersmiley vorstellen.]

· · ·

Auf fernsehlexikon​.de hat heute unser großes Advents-Bilderrätsel begonnen. Jeden Tag zeigen wir einen Screenshot aus einer Sendung von früher oder heute und stellen dazu eine Frage — die meisten sind ziemlich knifflig, und die Antworten lassen sich nicht einfach ergoogeln, was hoffentlich den Anreiz zum Mitspielen erhöht. (Außerdem gibt es schöne Preise zu gewinnen.)

· · ·

Auch auf BILDblog gibt es seit heute etwas Neues: Wir versuchen in den nächsten Wochen einmal, „die kleinen Merkwürdigkeiten und das große Schlimme“ jenseits der „Bild“-Zeitung aufzuspüren. Das sind natürlich auch Dinge, die bislang in diesem Blog standen, weshalb ich mich über sachdienliche Hinweise besonders freuen würde.

· · ·

Und wenn Sie jetzt sich (oder mich) fragen, ob das nicht alles ein bisschen viel ist und vier Blogs nicht knapp vier mehr sind, als ein Mensch haben sollte, muss ich sagen: Das kann gut sein. Aber ich lasse mich einfach mal überraschen, wie sich das die nächste Zeit sortiert.

39 Gedanken
  1. 1
    Thomas says:

    Freu mich über den neuen Blog bei FAZ​.net. Insbesondere auch für Euch, weil es wohl kein unentgeltliches Schreiben ist. Hoffe ich einfach mal.

    Bin nur gespannt wo ich künftig von wem welche Gedanken lesen werde. Hier, bei Bildblog, beim Fernsehlexikon, bei Medienpiraten​.tv oder eben FAZ​.net.

    Aber wie Du schon sagst: Lassen wir uns überraschen.

    Liebe Grüße — auch von den anderen DWDL-Jungs hier,
    Thomas

  2. 2
    Thomas says:

    Ohje. Der Blog. Das Blog. Die Blog? Ich entscheide mich nach zweimaligem Überlegen doch für DAS Blog.

    PS: Ich schiebe es auf den Hustensaft. Der hat zuviele Umdrehungen.

  3. 3
    gua says:

    Also das heutige Bilderrätsel konnte ich ergoogeln, wobei mir glaube ich der Zufall doch sehr geholfen hat. ;)

  4. 4
    cdv! says:

    Muss ich jetzt den ganzen Niggemeier-Channel abonnieren? Hört sich nach Wachstum an. Und: Da geht noch mehr. Sicher.

  5. 5
    Chris says:

    Gibt es eigl. noch andere Onlineadventskalender? Hab bisher nur den auf wunschliste und chip gefunden. Wer hat noch welche parat?

  6. 6
    Volker says:

    ui, ein Blog NUR zum TV. Ich bin gespannt, ob das im Großen und Ganzen ebenso viel Diskussionsstoff und Substanz liefern kann, wie hier oft die anderen Medienthemen (mit spannendem Beitrags-Schagabtausch).
    (ot: Stefan Niggemeiers Ohr wirkt bei faz im Fotolink so schön montiert zentriert…)

  7. 7
    Silent Bob says:

    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Blog.

    Bin Gerade mal dort gewesen und ein wenig über die Unübersichtlichkeit gestolpert.

    Eigentlich wollte ich mir den Bambi-Eintrag in voller Länge anschauen, bin dann aber zu der Kurz-Vita der Autoren gekommen.

    War aber nicht so schlimm, weil ich dann dort direkt einen Wortwiederholungsfehler gefunden habe und wir nun einmal live mit erleben können, wie lange ein Blog von Stefan Niggemeier braucht, um Fehler, auf die in den Kommentaren hingewiesen wird, zu korrigieren²…

    _________
    ² Leider konnte ich mich nicht dazu durchringen, den Kommentar auf der FAZ-Seite abzugeben, da man sich dort erst anmelden muss. Die Anmeldeseite ist jedoch so vollgestopft, mit verschiedenfarbigen Hinweisen, dass ich letzten Endes nicht sicher sein konnte, nicht irgendwelche Haushaltsgeräte abonniert zu haben. Merkwürdig auch, dass in dem Anmeldeformula bereits mein zukünftiges Passwort eingetragen war.…

  8. 8
    GEZ Preller says:

    Also ab sofort gar kein Sex mehr. ^.^

  9. 9
    Niclas says:

    Immer schön anzusehen, wenn private Blogger, die was drauf haben, auch irgendwann von außen gefördert werden, ohne das Medium wechseln zu müssen! Herzlichen Glückwunsch, Stefan!

  10. 10
    Johannes says:

    Und noch ein RSS-Feed. Ich hätte gern alle deine Blogs täglich frisch gedruckt als Zeitung, ich komm bald gar nicht mehr mit dem Lesen hinterher. Wie wäre es mit einem gebundenen Buch? „Niggemeier — Bloggen mit Stefan (23.11.–24.11.)“.

  11. 11
    SvenR says:

    Viel Erfolg!

  12. 12
    nona says:

    Tja. Dann viel Glück Spass beim Hyperbloggen.

  13. 13
    Sebastian says:

    Grußwort vom Pocher. Hm. Da fallen mir gleich ein, zwei Scheidensekretkommentare ein…

  14. 14
    Bartleby says:

    Haben Sie also erfolgreich Ihren Antrag durchbekommen, daß der Tag für Sie nun 30 statt 24 Stunden hat ?

  15. 15
    mosley says:

    hrmpf hmja…natürlich herzlichen glückwunsch, aber als egoistischer konsument befürchte ich jetzt natürlich ein wenig eine „verwässerung der marke“, haha. ist doch wahr, man stelle sich folgendes szenario vor:

    1. stefan sieht was im fernsehen über dass es sich zu echauffieren lohnt
    2. hm…ist es medienkritik? einfache fernsehrezension? fernsehlexikon? fernsehblog? oder doch niggemeier​.de?

    gibt da doch relativ grosse thematische überschneidungen…wäre es denn möglich an diesem ort hier auch immer schön auf neue beiträge in den anderen blogs zu verweisen (gerne via neuer zusatzrubrik wie schon die rubrik „artikel“?) sonst muss man immer so hinterhersuchen, und ich bin schon ohne dass ich mich mit feeds&co auseinandersetze zuviel im internet…

  16. 16
    Rolly says:

    Spricht das jetzt für oder gegen die FAZ?

  17. 17
    Sebastian S. says:

    Da werden gleich noch ein paar Arbeitsplätze zusätzlich geschaffen, wenn die FAZ es durchzieht, sämtliche Kommentare vorher zu moderieren. Hat also auch sein Gutes. Ich kenne aber den Verwässerungseffekt vom Multibloggen, der ist nicht zu unterschätzen. Schon garnicht, wenn es mehrere Blogs zum selben Thema sind :-)

  18. 18
    Matthias W. says:

    Als „kleine Merkwürdigkeit“ und mittelgroßes Ärgernis empfinde ich, was Ben hier beschrieben hat – als Ärgernis, weil ich manchmal eben doch gern die Zusatzinformation hätte, die nur ein paar Maustastenbewegungen entfernt ist, ich mich andererseits aber nicht klickdressieren lassen möchte, und als Merkwürdigkeit, weil ich nicht verstehe, was „Spiegel Online“ damit bezweckt. An „Bild“-Niveau kommt das natürlich nicht ran; deshalb melde ich es auch nicht der „Bildblog“-Redaktion.

    Habe ich den Aufruf überhaupt richtig verstanden? Wird hier nach Methoden anderer Medien gesucht, die sich auch in der „Bild“ (hier in deren Onlineauftritt) finden oder die sich diese von der „Bild“ abgeschaut haben? Oder geht es darum, wie „Bild“ auf andere Medien (inhaltlich) abfärbt beziehungsweise wie oft und leichtgläubig das Blatt anderswo zitiert wird? Letzteres suggeriert die Formulierung beim „Bildblog“: „wieviel ‚Bild‘ in anderen Medien steckt“.

    PS: Ich kriege den Link auf „#comment-51821“ von Ben nicht gebacken, jedenfalls nicht in der Vorschau.

  19. 19
    Stefan says:

    @Matthias W.: So kompliziert ist es gar nicht. Wir bloggen einfach auch, was in anderen Medien (absichtlich oder versehentlich) schiefläuft.

  20. 20
    Petra says:

    Aaaaaaah, er hat „generieren“ geschrieben!

    Pardon, es geht schon wieder.

  21. 21
    Patrik says:

    Hm, WordPress ists wohl eher nicht, wenn die Seiten allesamt auf .aspx enden. (Oder extrem eklig gelöst. Halte ich aber für unwahrscheinlich.)

  22. 22
    Gysenberg says:

    Mönsch und gleich bei dwdl ganz obenauf.
    Dieses virtuelle Leben. Wird Dir nicht langsam ganz viereckig im Kopf zumut?

  23. 23
    Andreas says:

    Das hört sich für mich so an, als dass Sie demnächst bei Pocher & Co. in der ARD den Affen mimen dürfen. Ich freu‘ mich drauf, sie in Echt zu sehen.

  24. 24
    Nashwin says:

    Also, das erste Bilderrätsel konnte ich ganz leicht ergoogeln, werde die Lösung aber hier natürlich nicht VERRATEN.

    Ich werde auch kein ungläubiger Thomas sein und fest darauf vertrauen, dass die Rätsel in Zukunft schwieriger werden.

  25. 25
    Matthias says:

    Blöde Frage: Nach dem Absenden der Lösung für das erste Rätselbild gestern (1.12.) erhielt ich die Meldung, die Mitteilung sei erfolgreich übermittelt worden. Heute dagegen (2.12.) kam nach Absendung keine solche Meldung, sondern ich landete im Kommentarbereich des Rätsels vom 1.12. Ist das „normal“? Oder anders gefragt: Ist meine Lösung angekommen?

  26. 26
    Sebastian says:

    @Nashwin: Silbertaler oder Ähnliches hast du für Nr. 25 aber hoffentlich nicht bekommen? ;-)

  27. 27
    Stefan says:

    @Matthias: Keine blöde Frage. Wir hatten ein technisches Problem. (Oder genauer: Ich habe einen Fehler gemacht.) Du müsstest bitte die Lösung noch einmal einschicken.

  28. 28
    Mile says:

    Das ist doch endlich mal eine ehrliche Immobilienanzeige.
    Die angebotene Wohnung befindet sich zwar im Keller, hat aber drei Zimmer, die alle begehbar sind.

  29. 29
    ovoss says:

    Hab mich auch über die neue Bloginitiative der FAZ gefreut, insbesondere — neben mehr Niggemeier natürlich — darüber, zu lesen, was der tolle Clemens Meyer daraus macht. Doch wo ist denn dessen großangekündigtes Blog?

  30. 30
    Matthias says:

    Und ich sach noch zu meiner Frau, Schatz, sach ich, die beiden ersten Bilderrätsel waren viel zu leicht. Sacht sie, Schatz, sacht sie, sei bloß vorsichtig was du sachst, sonst zeigen die als nächstes einfach einen schwarzen Bildschirm… ;)

  31. 31
    Stefan says:

    :-)

    Obwohl der fast schwarze Bildschirm, nach der Anzahl der (richtigen) Einsendungen zu urteilen, bisher die leichteste Frage war.

  32. 32
    Jeeves says:

    Besonders aufgefallen ist mir in einem FAZ-Blog-Beitrag von Peer das seltsame Wort: „Verschlagwortung“. Ist „Verortung“ nicht schon doof ulkig genug?
    Muss es sei? Es muss sein. Es muss sein.

  33. 33
    Stefan says:

    Naja, das ist ja nicht im Beitrag, sondern in der Diskussion mit einem Leser über das „Tagging“.

  34. 34
    gua says:

    Wie wäre es mit ganz ganz kleinen Minihinwisen zu den Bilderrätseln? Weil ich befürchte ich bin zu jung dafür (zumindest heute) und möchte doch auch noch eine kleine Chance haben, jetzt wo ich gestern zurückgeworfen wurde. :-(

  35. 35
    Stefan says:

    @gua: Heute bist Du bestimmt nicht zu jung dafür.

  36. 36
    Dotkor Oekter says:

    Jawoll. Fast hätte ich mich beschwert, dass das heutige Bilderrätsel zu leicht ist ;-)

  37. 37
    gua says:

    Ok, danke. :-) Und ich habe jetzt auch eine Idee, wobei ich das aber irgendwie fies finden würde.

  38. 38
    gua says:

    Toll, mit meiner Idee hätte ich mich ohne Ende blamiert, ;-( aber jetzt habe ich jemand aus meiner Verwandtschaft erreicht und peng wurde mir was gesagt, was ich nie gesehen habe :-) und von dem ich jetzt weiß, dass es richtig sein muss (dank YouTube). :-)

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] das Bildblog und jetzt auch das Fernsehblog. Uff. Selbst Niggemeier bietet hier noch keine L

Comments are closed.