9Live hat Zuschauerschutz schon aktiviert

20 Apr 07
20. April 2007

Aus Gründen der „Fairness“ und zum „Schutze“ des Verbrauchers hat die ProSiebenSat.1 Media AG bekanntlich vorgeschlagen, dass in den Call-in-Shows zukünftig nur noch nach Begriffen gesucht werden darf, die mindestens 100 Treffer bei Google haben.

Heute hat der ProSiebenSat.1-Sender 9Live einmal anschaulich gemacht, wie wirkungslos eine solche Vorschrift wäre.

Bei den üblichen Wortfindungsspielen gab 9Live diesmal vorher an, wie oft der gesuchte Begriff bei Google vorkommt. Gefragt ist zum Beispiel ein Wort mit der Endung „-haus“, das „mehr als 500.000 Einträge bei Google“ hat. Entsprechend leicht ist die Lösung: Schulhaus.

Das nächste Rätsel scheint noch leichter zu sein. Gesucht ist ein Wort, das auf „-tag“ endet und sogar auf „mehr als 1.000.000 Einträge“ kommt.

Anrufer versuchen es mit Namenstag, Todestag, Schultag, Vatertag… alles falsch. Auf die richtige Lösung kommt keiner, obwohl der Moderator kurz vor Schluss noch sagt: „Diesen Tag kennen alle, jung und alt“ und auf die Tafel neben den verdeckten Begriff „*EINFACH*“ geschrieben hat. Erst nach Stunden, einer Unterbrechung und einem Moderatorenwechsel wird das Spiel aufgelöst. Der gesuchte Tag ist:

WEBTAG.

Ja.

Was für eine abwegige Idee, mit diesen Leuten über Transparenz, Fairness und Verbraucherschutz diskutieren zu wollen.

Quelle: call-in-tv.de, mit Dank an Marc für die Screenshots!

Nachtrag. Und hier der Verlauf zum Selberschauen und Staunen, auch für die Landesmedienanstalten, falls noch welche wach sein sollten:

47 Gedanken
  1. 1
    Zapp says:

    Könnte mich mal jemand aufklären, was ein WEBTAG im Sinne von 9live überhaupt ist? Ich kenne zwar HTML-Tags, aber unter Webtag liefert die Wikipedia nur folgendes, mit dem ich nicht viel anfangen kann:
    WebTAG refers to the UK Department for Transport’s web-based multi-modal guidance on appraising transport projects and proposals.

    Vielleicht sollte man es zusätzlich auf Begriffe reduzieren, die im Duden oder deutschen Brockhaus stehen?

  2. 2
    Stefan says:

    Ach, das wär aber wirklich zu leicht.

  3. 3
    Marc says:

    Wie sagte Marc Wagner bei 9LIVE letztens so schön:

    9LIVE – der Sender, dem Sie vertrauen können !

    Nee, iss klar. :-(

  4. 4
    Max says:

    mal ne frage, für die Ergänzung der da oben gesuchten Begriffe bräuchte man eine Wildcardsuche wie: *tag

    dumm nur das so etwas Google nicht vorsieht:

    Um die genauesten Ergebnisse zu liefern, benutzt Google keine „Beschränkung“ oder „Wildcards“ zum Suchen. Anders ausgedrückt: Google sucht genau nach den Worten, die Sie eingegeben haben. Eine Suche nach „googl“ oder „googl*“ führt nicht zu „googler“ oder „googlin“. Im Zweifelsfall benutzen Sie bitte beide Formen, z.B. „Verlag“ und „Verlage“.

    aus http://www.google.de/help/basics.html

  5. 5
    Max says:

    ach ne ging ums zielwort, aber trotzdem blödsinn

  6. 6
    nils says:

    Dann googeln wir mal:

    Die einfache Suche nach „webtag“ liefert 2.600.000 Hits. Wir suchen aber ein deutsches Wort (oder?), also ist die Einschränkung auf die deutsche Sprache sinnvoll: 10.400 Hits. Von diesen Hits basieren jedoch viele auf einem URL-Parameter Namens webtag. Da 9Live nach Worten und nicht Parameternamen gesucht hat (die eher Abkürzungen von englischen Worten entsprechen), lassen wir mal die URL-Parameter weg: 521 Hits. Und die enthalten immer noch recht häufig diesen URL-Parameter in Form eines Links.

    http://www.google.de/search?hl=de&q=webtag+-inurl%3Awebtag&meta=lr%3Dlang_de

  7. 7
    Zeitlos says:

    Das ist ja nicht nur Leuteveräppeln, sondern ganz ernsthaft Betrug, wenn der Moderator die ganze Zeit von Tag (sprich: Tahg) redet, aber „Täg“ meint.
    „Tahg“ gesprochen wäre ja eindeutig deutsch und dafür liefert google nur 10400 Treffer, wobei selbst da noch Markennamen bei sind, die wohl „Täg“ meinen.

  8. 8
    Peter says:

    Ich freue mich auf den Tag, an dem 9Live nach der Hommingberger Gepardenforelle suchen lässt. Genug Google-Treffer sollten ja vorhanden sein.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hommingberger_Gepardenforelle

  9. 9
    Marc says:

    Google Suchergebnisse zu WEBTAG:

    Suche Weltweit: 2.6 Mio
    Suche Seiten auf deutsch: 10.400
    Suche Seiten aus Deutschland: 881 !!!

    Von diesen 881 Einträgen beschreibt NICHT EINER den WEBTAG als zeitliche Einheit wie etwa die genannten Begriffe wie Sonntag, Feiertag oder Hochzeitstag.

    Ich hoffe mal, die BLM erkennt die Logik des von der ProSiebenSat1-Connection ausgearbeiteten Papieres zur Initiative Call-TV !!!

  10. 10
    istwohlso says:

    Schön, dass 9live die Sache mit der nachhaltigen Sicherung der Glaubwürdigkeit des Geschäftsmodells Call-TV so richtig ernst nimmt.

  11. 11
    Sven says:

    Das 9Live damit durchkommt… *da verstehe noch einer die Welt* Zumal ich wirklich nicht verstehe, warum dann noch der Begriff vorher als „EINFACH“ beschrieben wird. Bei der Auflösung (würde mich mal interessieren) hat da der Moderator es richtig ausgesprochen (webtäk)?

    Wobei mir das ganze von 9Live wie ein schräger „Insider“-Witz vorkommt. Glaube kaum, dass die anrufende Zielgruppe was mit einer Suchmaschine anfangen kann. Mehr wohl eine Anspielung auf das bevorstehende Treffen mit der MA oder um Kritiker zu ärgern?

  12. 12
    Christina says:

    Tja der Witz war wohl die Aussage das den Begriff jeder kennen würde jung und alt, also wenn ich da meine Oma fragen würde, die könnte mir nicht sagen was das ist, ich wusste es auch nicht was der Web-Tag ist. Ich finde es einfach furchtbar wie heutzutage die Leute abgezockt werden. Außerdem finde ich es auch nicht angebracht zu sagen wie oft der Begriff in der Suchmaschine Google vorkommt, Die Wörter sollten lieber in einem Duden stehen.

  13. 13
    Felix Kern says:

    Wieso sollte der Duden als Referenz google vorgezogen werden?

  14. 14
    Jemand says:

    Naja…kennen tue ich den gesuchten Begriff schon. Der gesuchte Begriff war ja schließlich „Web“. Was allerdings ein Webtag sein sollte, weiss ich nicht.

  15. 15
    creezy says:

    W e b t a g?!!!

    N gut, andererseits könnte man sagen, wer sich den Scrott anguckt und dabei mitmacht, hat’s möglicherweise nicht anders verdient. Der klassische Hüttchspielmitspieler stirbt wohl nie aus.

  16. 16
    Batz says:

    Ach ihr seit alle einfach keine Geeks.

    Montag, Dienstag, Webtag, Donnerstag…

    Das kennt ja nun wirklich jeder ;)

  17. 17
    Daniel says:

    Bei uns ist jeder Tag ein Web-Tag!

    Ohne zu suchen wüsste wie ich jetzt auch nicht was ein Webtag sein soll.

  18. 18
    flokru says:

    Ihr habt doch alle keine Ahnung. Der Webtag hat nichts mit dem World Wide Web zu tun. Es geht dabei um’s Weben. Textilien und so. Das hätte sicher jede Oma gewusst.

    Ist ja wieder klar, dass ihr Nerds das nicht kennt. Aber 9Live kann da doch nicht auf jeden Rücksicht nehmen. Jetzt mal echt.

  19. 19
    Dominik says:

    Na, aber schaut doch mal, 9Live ist inzwischen so genervt vom bösen Internetvolk, dass es dieses basisdemokratisch via Google einbezieht, es war ja immerhin nicht der „Groß-Patch-Tag bei Oracle“ http://www.heise.de/security/news/meldung/88117/from/rss09, sondern ein Begriff, den Ihr alle kennen müsst. Perfide sollt Ihr also dazu verlockt werden, während Ihr den Feind beobachtet, doch mal anzurufen, schließlich seid Ihr doch alle Google-Experten…

    Ganz schön clever, die 9Liver…

    Schönen …tag noch!

  20. 20
    Marc says:

    Wurde eigentlich call-in-tv.de schonmal abgemahnt. Bei den Behauptungen im Forum, hätte jede andere Firma doch schon die Anwälte losgelassen.

    Oder soll da vorsichtshalber lieber kein Gerichtsurteil provoziert werden?

  21. 21
    G says:

    Isch werd bekloppt:
    Die meinten wirklich Webtag (sprich: WäbTag).

    Stefan, du hättest vielleicht noch erwähnen können, dass die Gewinnsumme (mal wieder) von 3000eur bis zur Auflösung auf 2500eur (wenn ich das richtig gesehen hab) reduziert wurde.

  22. 22
    kilian says:

    am 21.04.07 u. 22.04.07 soll es 9live eine event-show geben wo es heisst = hier stellen wir euch die 9live-gewinner vor = welche gewinner sind das, sind das die verwandten oder freunde von der 9live-belegschaft die die gewinner mimen sollen. medienjournalist stefan niggemeier sollte sich das zu nutze machen und sich anschauen und wenns geht alles aufzeichnen und von sich aus auswerten und dann die dinge gut aufbewahren denn im fall eines falles können die beweisse mal genutzt. warum fragt man sich, denn an den beiden tagen wird 9live viele viele fehler machen die sie hinter her nicht mehr richtig stellen können. obwohl bei 9live absolut keine besuche erwüschnt ist wird diesen fall einlass gewehrt. — eins ist jetzt schon sicher personen und name werden nicht zusammen passen. also stefan niggemeier jetzt sind sie am zug machen sie was da raus. wie ich gelesen habe ist da einer ziemlich daneben gelaufen damit meine ich den idioten fred der da fremde daten eingetragen hat das geht doch etwas zu weit. sollten bei sogenannten gewinner auftauchen was ja ohne nicht sein kann — wie ( björn k. aus berlin, monika p.aus p. usw.). ich kenne björn und von daher kann und würde ich es unterscheiden können wer da bei 9live seine rolle ein nimmt.danke für anteilnahme…..

  23. 23
    Stefan says:

    @Marc (Nr. 20): Antwort auf diese Frage in ein paar Tagen – in diesem Blog :-)

  24. 24
    grey²³ says:

    Was sagt eigentlich google dazu? Wissen die, das die Marke als Lockmittel dient, solche Spielchen zu veranstalten?

  25. 25
    Steffen says:

    Was Google dazu sagt dürfte 9Live reichlich egal sein, illegal ist es auf alle Fälle nicht. Immerhin hat sich das Wort „googlen“ fest in den deutschen Wortschatz eingemauert.

  26. 26
    Andi says:

    Übrigens:
    Seiten auf Deutsch liefert ca. 10.500 Treffer
    Seiten aus Deutschland ca. 900 Treffer.

    Soviel zu der 1 Million……

  27. 27
    eve says:

    Nun mal ehrlich, habt ihr etwa angefangen dem Fernsehen zu glauben? Ich noch nie, ob da Bublath oder Anne Will etwas sagen, kommt zwar nicht aufs selbe raus, ist aber trotzdem nicht gleich wahr. Außerdem ist das ganze ein Spiel und wie heißt es so schön: Spiel ist Spiel und bei Wittgenstein ist das Wort dafür bekannt, dass es nicht definiert werden kann und bedeutet zudem, kein fixes Regelwerk zu besitzen. Aber, wenn man sich auf Regeln einigt, muss der Veranstalter sie nicht einhalten usw. Spiel ist Spiel.
    Ach und noch etwas, ihr glaubt denen doch nicht wirklich oder nehmt ihr an, dass der Prediger auf der Kanzel die Wahrheit sagt oder das, was er versteht in der Bibel steht?

  28. 28
    Felix Kern says:

    Glückwunsch, hier liest man selten so unsinnige Kommentare.

  29. 29
    grey²³ says:

    @Steffen (26)
    Na, so einfach ist es nicht. googles Umgang mit der eigenen Darstellung in den Medien und mit Werbung an sich, ist – naja – schon fast mädchenhaft.
    Ich weiß nicht, wenn Jürgen da permanent das Wort google blökt, ob die das so Klasse finden. Ich finde google Klasse, aber ich möchte damit absolut ungern durch 9live penetriert werden. Sollen die doch ‚msn search‘ nehmen.

  30. 30
    Steffen says:

    Ja, klar. Ich hab ja auch geschrieben, dass 9Live das egal sein wird… die Sicht von Google wird da eine andere sein, die werden sich dagegen aber auch nicht wehren können.

  31. 31
    Mozalini says:

    vielleicht müsste man zurückdenken in eine zeit, in der es das internet einfach noch nicht gab. ich könnte mir den samstag als webtag ganz gut vorstellen, an dem man am abend die noch liegengebliebenen zu webenden sachen gewoben hat. webtag.

  32. 32
    Basti says:

    Webtag? Unbegreiflich, dass diese Leute ungestraft via TV solche Betrügereien unters Volk bringen können und dabei auch noch dummdreist lachen. Hoffentlich klicken irgendwann mal die Handschellen. Langsam kotzt es mich an…

  33. 33
    Jemand says:

    Wenn die Landesmedienanstalt dieses Video wirklich prüfen sollte, sind mindestens 2 Monate rum und es gibt mehr als 1.000.000 deutsche Seiten, die über den Webtag-Beschiss bei 9L berichtet haben. Danach kennt das Wort wirklich jeder…

  34. 34
    hangy says:

    Also wenn das jetzt der WebMONtag gewesen wäre, aber WebTag …

  35. 35
    Hongkong says:

    Auch die Landesmedienanstalt wird hier in diesem Fall nichts verrichten können… solange es Menschen gibt die solche Sendungen anschauen und kostenplichtige Gewinnspiele mitmachen, solange wird es auch die Call-in-Sender geben :-(

  36. 36
    Martina says:

    schon geil… da wird das Wort ausgesprochen wie unser TAG, aber letztendlich hätte die Nervensäge von einem lautsprachlichen „TÄGG“ sprechen müssen. Von daher sehe ich hier schon eine weitere bewusste Irreführung der Zuseher

  37. 37
    Erik says:

    Diesen Sender nur wegen des Akzentes seiner Moderatoren zu verunglimpfen ist nicht schicklich. Sowas nennt sich nun Medienjournalist.

  38. 38
    Stefan says:

    Irgendwie hält sich mein Mitleid für die Knallchargen, die dort anrufen, in Grenzen. Zum Beschupsen gehören immer zwei dazu. Der Beschupser und der Beschupste.

  39. 39
    Dude says:

    Wer da anruft ist doch selbst schuld. Wären alle Menschen klug genug da nicht anzurufen, würde dieser Müll eh bald austrocknen. Aber scheinbar gibts genügend Doofe, die da anrufen, sonst würde der Schwachsinn nicht auf so vielen Sendern laufen.
    Also: Einfach ignorieren!

  40. 40
    DrNI says:

    Wer anruft ist wirklich selbst schuld. Aber die Anziehungskraft des Rätsels…! Und um nicht ewig auf die Lösung warten zu müssen habe ich mal den automatischen Spaßverderber, bzw. Rätsellöser erfunden. Klick auf meine Homepage genügt.

  41. 41
    Heike says:

    Also, wenn ich das „Webtag“ in Wikipedia eingebe, dann kommt nur die Frage, ob ich nicht doch „Welttag“ meinte… :) ADas zeigt doch nur, wie schwachsinnig das Ganze ist.

    1. Es ist ein ENGLISCHER Begriff, „täg“ gesprochen.
    2. Es ist ein HTML-Tag, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Tag_%28Informatik%29. Wie kommt man da auf einen neu erfundenen Webtag-Begriff? (Als ironischer Vorschlag: HTML-Tag, aber auf Englisch ausgesprochen, Informatik-Tag oder Internet-Tag wären vielleicht auch noch gegangen, 9Live??!)
    3. Selbst meine Eltern kennen den Begriff nicht! Nicht einmal ich! Web-Tag? Ich programmiere mit HTML seit 1997, und nicht nur mit WYSIWYG-Editor-Ansicht. Ich weiss was ein Tag (sprich „täg) ist, aber Webtag ist mir völlig unbekannt. Also „Einfach“ war das nicht. höchstens „Einfach nur Sauerei“. ;)
    4. Für „webtag“ gibt es auf Google.de für die weltweite Suche lediglich 2.800.000 hits. Es sind keine halbe Million, sie Hits beziehen sich nicht auf den tag in der HTML-Programmierung, sondern – und das ist das Beste – auf die von 9Live! selbst. Das ist ja die Krönung. :D So kann man auch neue Begriffe in die deutschen Sprache einführen. :D

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] (auch Buzzer). Angeblich dadurch zufällig wird ein Hörer in die Sendung durchgestellt, der eine der völlig abwägigen Lösungen (oder Abzockmethoden) von sich geben […]

  2. […] das, was man gewinnen kann, sondern das was der Sender den Zuschauern aus der Tasche zieht. Mit unmöglichen Spielen, welche nur schwer nachzuvollziehen sind, werden die Hintermänner der Sender immer […]

  3. […] Herzente Das gibt es ja wohl nicht, da dreht mir die Ente doch tatsächlich den Hintern zu! *ts* Machen wir doch mal ein Rätsel draus: Was sieht man auf dem Bild, was mit “E” anfängt? Ein Tipp: Ente ist es nicht! (inspiriert durch 9live und St. Niggemeyer) […]

  4. […] ja schon ein wenig. Wie man sich immer wieder mit einer derartigen Hartnäckigkeit den Unzulänglichkeiten des Lebens aussetzen kann, ist schon eine Erwähnung […]

  5. […] 9Live hat Zuschauerschutz schon aktiviert Mal wieder etwas Aufklärung zu den Methoden des Call-in-Senders “9Live” […]

Einen Kommentar hinterlassen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *