Die Mehldung des Tages

05 Feb 09
5. Februar 2009

Stern​.de:

(Original, Witzerklärung, Bonustrack.)

Nachtrag, 18.50 Uhr. Nun hat stern​.de Fluor in Mehl verwandelt.

38 Gedanken
  1. 2
    Sebastian says:

    Das geht doch nicht… Fluor zerstört doch die Ozelotschicht…

  2. 3
    flau says:

    „brandfördernd“
    das kann man wohl sagen, wenn man das Zeug schon mal im Einsatz gesehen hat :)

  3. 4
    Marian says:

    Reagiert das ohne Weiteres bei direktem Kontakt mit… Haut zum Beispiel?

  4. 5
    pecas says:

    Das Leben ist ein mehliges Käseblatt?

  5. 6
    Residium says:

    das schönste war damals noch, wasserbomben mit „fluor“ zu füllen und zu werfen…
    das gab eine schweinerei…

  6. 7
    Alberto Green says:

    Deshalb auch nicht die Zahnpasta vergessen, wenn man sich die Rocky Horror (Picture) Show ansieht. Oder war das wieder was anderes?

  7. 8
    Der Postillon says:

    Wald- und Fluorschäden inklusive.

  8. 9
    Tobias says:

    An Stranger Than Fiction mußte ich auch gleich denken. Ziemlich guter Film. Hat damals ne Weile gedauert, bis ich den Witz mit den Flowers/Flours verstanden habe. :)

  9. 10
    BloodyFox says:

    @ Marian

    „Eine durch die Atemluft entstandene akute Fluorvergiftung führt zu Tränenfluss, Niesen, Husten, Atemnot, Lungenödem und Tod unter Krämpfen. Ein über die Haut entstandene Fluorvergiftung hat tiefgreifende Nekrosen und schlecht heilende Ulzera zur Folge.“

    - aus dem Wikipediaartikel

  10. 11
  11. 12
    Fidles says:

    Naja Flour elementar erstmal aufzubewahren ist ne Kunst für sich, Sich mit Flour zu bewerfen kommt einer sprichwörtlichen Matschlandung gleich =).. brandfördernd is gut gemeint, hockexplosiv triffts wohl eher…

  12. 13
    Mr. J. says:

    Hmm, woher bekommen Kinder den Fluor? Trennen die das aus dem Markenstreusalz raus?

  13. 14
    pecas says:

    Müsste es aber nicht auch hier heissen: „DER Mehldung des Tages“?

  14. 15
    Wolfgang says:

    Das „Abschließen mit Schuluniformen“ hätte man auch schön bebildern können — mit großem Schlüssel und so.… Und die Wortkombination „ist zu diesem Anlass gerne genommen“ wird eigentlich eher nicht so gerne genommen.

  15. 16
    donvanone says:

    Die Szene aus „Stranger Than Fiction“ ist mal wieder ein Paradebeispiel dafür, warum man sich Filme nur im Original angucken soll. Denn die „Mehlbox“, die sie im deutschen draus gemacht haben ist zwar besser als alles, was mir selber eingefallen wäre, aber halt trotzdem immer noch kacke…
    PS: Der Link zum „Original“ klapp bei mir nicht, scheint nicht direkt verlinkbar zu sein, der will Cookies sehen…

  16. 17
    Stefan says:

    @donvanone: Danke für den Hinweis, ich hab den Link jetzt ausgetauscht.

  17. 18
    Lukas says:

    @Tobias: Ich hatte das große … äh: Glück, dass der Filmrezensent bei NPR den Flours-Gag schon vorab in seiner Rezension (im Radio!!!1) erklärt hatte.

  18. 19
    SvenR says:

    Ihr lacht alle, habt aber noch nie gesehen, welche verherenden Wirkungen Mehlstaubexplosionen haben können..

    *g*

  19. 20
    pecas says:

    Doch. Schon Lupo sagte:
    „Mehlstaub in der Lampenschale
    gibt gedämpftes Licht im Saale.“

  20. 21
    Stefan W. says:

    Ich hätte gewettet etwas zu Mehldorn zu lesen zu bekommen. Die Bahn ist ja auch ein Medium.

  21. 22
    pecas says:

    @ Stefan W./22: Soll es täglich mehlige Arschmakrelen geben?

  22. 23
    nona says:

    Ich dachte, Mehl-Chlor-Kohlenwasserstoffe sind verboten?

  23. 24
    pecas says:

    Anschluss an #24:
    Wie es schon vor so viel Jahren einmal so schön hiess:
    Legal-illegal-scheissegal

  24. 25
    schläfer says:

    Oder ein obskures Napalm-Gedenk-Ritual…

  25. 27
    Matthias Sch. says:

    aufhören, aufhören bitte — ich kann nicht mehr vor lachen :-)

  26. 28
    Stefan Pannor says:

    das kamehl — ein für seine überaus staubigen ausscheidungen bekanntes tier …

  27. 29
    Stefan Pannor says:

    … und wenn es im dunkeln leuchtet (siehe barks, carl: „das leuchtkamel“) so nennt man dies fluor- bzw. mehleszenz.

  28. 30
    polyphem says:

    Sol sein, dass eine Praktikantin aus Denmark hat übergesetzt aus die Englische nach Deutsch.

  29. 31
    westernworld says:

    … da steht ein pferd auf dem fluor …

  30. 32
    gnaddrig says:

    Vorsicht ist besonders bei langfluorigen Teppichen angebracht, da kriegt man den Mehldung des oben erwähnten Kamehls nicht so gut raus.

  31. 33
    Michael says:

    Damit haben die sich beworfen?

  32. 34
    Phil says:

    Tja, wenn man „flour“ nicht übersetzen kann kommt da schonmal Fluor raus ;-)

  33. 35
    Markus B. says:

    Herrlich. Das muss ich am Sonntag glatt zum Wort der Woche bei mir machen… ;-)

  34. 36
    kommentator says:

    Sieht aber eher aus, als ob der originale englische Artikel den Fehler hatte, denn flour ist Mehl.

    einfach gecopy&pasted und schlampig übersetzt…

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] das heutige Wort der Woche bin ich durch einen Artikel bei Stefan Niggemeier gestoßen, der auf stern​.de eine Bildunterschrift entdeckt hat, in der es heißt: “Um ihre […]

  2. […] Quelle: Stern​.de via Niggemeier […]

Comments are closed.