Super-Symbolfoto (59)

21 Apr 09
21. April 2009

Das Online-Angebot der „Ahlener Zeitung“ macht aktuell mit dieser Geschichte auf:

Und natürlich habe ich mich zuerst gefragt, ob das eines dieser berühmten Dschihadisten-Hühner ist. Und dann, ab welcher Sicherheitsstufe in deutschen Gerichtssälen sauerländische Hühner zur Gefahrenabwehr eingesetzt werden.

Dann habe ich gemerkt, dass das Bild einen versteckten Fotohinweis enthält, der sichtbar wird, wenn man mit der Maus darüber fährt. Dort heißt es:

Auf dieser Wiese vor einer Siedlung in Medebach-Oberschledorn hatten Ermittler einen vermeintlichen Funkmesswagen aufgestellt, um die Verdächtigen zu überwachen.

Ist das nicht toll? Erklärt alles und ändert nichts.

33 Gedanken
  1. 1
    Daniel says:

    Erster.

  2. 2
    paul says:

    Gut, dass es die Erklärung gibt. Dachte schon ans Blindes-Huhn-Prinzip.

  3. 3
    icke says:

    ein „versteckter hinweis“. das ist so monkey island. danke für das aufleben dieser schönen erinnerungen.

  4. 4
    Oliver Baumann says:

    Ein „vermeintlicher Funkmesswagen“? Was ist denn das?

  5. 5
    Ullrik says:

    genial! auch der “vermeintliche Funkmesswagen“ gefällt mir :-)

  6. 6
    Arnulf says:

    Ist sogar ein DPA-Bild. In den Datei-Infos heißt es: „Ein Huhn pickt am Montag (20.04.2009), eineinhalb Jahre nach der Festnahme der „Sauerland-Gruppe“, auf einer Wiese vor einer Siedlung in Medebach-Oberschledorn. Auf der Wiese hatten die Ermittler einen vermeintlichen Funkmesswagen aufgestellt, um die Verdächtigen zu überwachen. Im September 2007 hatten Spezialeinheiten bei der größten Polizeiaktion in der Bundesrepublik seit 30 Jahren die Ruhe gestört. In einem Ferienhaus waren drei Mitglieder der sogenannten „Sauerland-Gruppe“ festgenommen worden. Ab Mittwoch (22.04.2009) stehen sie in Düsseldorf vor Gericht. Foto: Jörg Taron dpa/lnw +++© dpa — Bildfunk+++“

  7. 7
    Hannah says:

    mit einem vermeintlichen Funkmesswagen klappt die Überwachung sicher gut — dumm nur, dass der örtliche Hühnerzüchter bloß seine Hütte auf dem Acker vergessen hatte und die Polizisten das erst gemerkt haben, als der Schuh im Mist steckte (oder was hat’s damit auf sich?)

  8. 8
    Walter says:

    erinnert mich so ein bisschen an das huhn bzw. an die hühner in de_italy aus counterstrike…mit der verknüpfung passts dann ja wieder.…ungefähr^^

  9. 9
    aCks says:

    Ich wusste gar nicht, dass es diese Funkmesswagen noch gibt. Erinnert mich irgendwie an diesen unsäglichen Film „Piratensender Powerplay“ (o. s. ä.) mit Mike Krüger und diesen Wetten-dass-Futzy. Da war allerdings noch Gunter Phillip in einem Funkmesswagen der Deutschen Post unterwegs auf der Jagd nach den Bösewichtern. Ob die aber aus dem Sauerland kamen, weiß ich nicht mehr.

  10. 10
    JZ says:

    Vielleicht kosten Bilder bei der dpa neuerdings extra, wenn sie „content-related“ sind.

  11. 11
    Sebastian S. says:

    9: An den musste ich auch denken. Da war die Post noch die Post.

  12. 12
    Twipsy says:

    Was war denn nun zuerst da? Die Henne oder der Funkmesswagen?
    Wenns nun ein Scha®f wär, wärs noch schöner.

  13. 13
    Muhahahha says:

    yeah ich komme aus der nähe von ahlen…
    bin ich jetzt im fernsehen?

  14. 14
    jule says:

    Schade, dass das keine Ente ist.

  15. 15
    Mary Malloy says:

    *lach* HÄ? Ein Huhn pickt am Monatag auf einer Wiese? UND? So ein herrlicher Blödfug! :D

  16. 16
    hans123 says:

    Herrlich…, da geht man doch gleich gut gelaunt in den Tag!

  17. 17
    Hirni says:

    Ist doch interessant mal zu sehen, was eineinhalb Jahre später am Festnahmeort so los ist.
    Ich hatte schon befürchtet, es heißt „der Terrorprozess beginnt, so wie der Tag für dieses Huhn mit Picken beginnt“ oder ähnliches…

  18. 18
    abc says:

    Wieso ändert das nichts? Da die Wieso offensichtlich etwas mit dem Fall zu tun hat, handelt es sich doch nicht mehr um ein Symbolfoto. ;-)

  19. 19
    DeserTStorM says:

    Naja der vermeintliche Funkmesswagen ist ein Funkmesswagen der eigentlich gar keiner ist. Oder der eigentlich einer ist, aber keiner wills zugeben und behauptet das Gegenteil, und schon ist er vermeintlich :-) Oder so :-)

    Vielleicht war die Funk-Mess-Vorrichtung auch im Huhn versteckt :-) Aber selbst ohne diese Mouse over Hilfe des Bildes, frage ich mich warum man nicht die Wiese fotografiert hat, sondern extra nen Huhn mit dazu? -.-

  20. 20
    SB says:

    @19: Weil es mit Huhn schöner aussieht. So eine pure Wiese ist doch langweilig. Mit Huhn kommt leben ins Terrorbild. Außerdem ist dies ein unverwechselbares Kennzeichen. Sonst hätten sie ja ein Bild von irgendeiner x-beliebigen Wiese zeigen können. Aber hier weiß man: Das kann nur die Verdeckte-Ermittlungen-Wiese sein, die einen entscheidenden Wendepunkt im Anti-Terror-Kampf herbeigeführt hat. (Also nicht die Wiese direkt — natürlich die wiesennahen, als vermeintliche Funkmessingenieure verdeckt ermittelnden Terrorfahnder).

  21. 21
    Der Postillon says:

    Muss es nicht heißen „mutmaßlicher Funkmesswagen“?

  22. 22
    Rene says:

    Noch ein Zusatz: Das Huhnbild ist bei DPA verschlagwortet:
    Schlagworte
    .Politik , .Terrorismus , .Justiz

  23. 23
    ballmann says:

    Medebach-Oberschledorn — wo sich Fuchs und Hase „Gute Nacht sagen“

    da der Hase jedoch vom vermeintlichen/mutmaßlichen Funkmesswagen übefahren worden war, musste das Huhn stellvertretend die Rolle übernehmen

  24. 24
    Olly says:

    Eigentlich ist das doch ganz klar. Das Huhn hat offensichtlich gerade ein Korn gefunden und Justitia ist auch blind…

  25. 25
    Halbo says:

    Na toll, jetzt isses weg und zu sehen ist nur noch ein — vermeintlicher — Funkmesswagen…

  26. 26
    SvenR says:

    „vermeintlich“ bedeutet doch „fälschlicherweise dafür angesehen“, im Sinne von, die Terroristen glaubten, dass es ein Funkmesswagen (was auch immer das sein soll) sei, in Wirklichkeit war es keiner.

    Das ergibt zwar auch keinen Sienn, aber passt zum Super-Symbolfoto.

  27. 27
    SvenR says:

    „Sienn“, im Sinne von „Sinn“.

  28. 28
    Daniel says:

    Wieso ergibt das keinen Sinn? Ob ein Fake-Funkmesswagen wirklich eine bessere Tarnung ist als z.B. ein „Flowers By Irene“ Van sei mal dahingestellt, aber der Grundgedanke ist doch recht offensichtlich.

  29. 29
    Klaus says:

    @22 „verschlagwortet.“
    Solch Wortungetüm passt wunderbar zu dem absurden Thema hier.

  30. 30
    KaBa says:

    Die Sauerlandgruppe hat dieses gefährliche Ballerspiel (Moorhuhn 3)im Internet gespielt und ist dadurch den Terrorfahndern ins Netz gegangen.
    Weiss also gar nicht, was ihr an dem Bild auszusetzen habt!

  31. 31
    Harm says:

    „Solch eine oder ähnliche Wolke, konnten die Terroristen aus ihrem Fenster sehen, als sie ihre Höllenmaschine zusammenbauten.“

  32. 32
    Hendrik says:

    @9: Die kamen aus Bayern, war nämlich der dortige Rundfunk, der peilen ließ. :-)

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Stefan Niggemeier gibt das noch das Bild: Super Symbolfoto 59 (da das H

Einen Kommentar hinterlassen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.