Sie nennen es koreanisch

14 Aug 07
14. August 2007

20 Gedanken
  1. 1
    Rene says:

    Naja. Das Wichtigste ist ja zu lesen.

  2. 2
    Simon Columbus says:

    Dieser Stein von Rosette-Trick würde hier nicht funktionieren…

  3. 3
    Herschel says:

    ich vermute mal, westliche namen mit dem koreanischen alphabet nachbauen zu wollen, würde merkwürdige blüten schlagen.

  4. 4
    Sebastian says:

    Stein von Rosette

    *Tränen wegwisch*

    Alles klar… :-D

  5. 5
    Ommelbommel says:

    Erklärung bitte. Also nicht zum Stein von Rosette, sondern was das da oben auf dem Bild ist.

  6. 6
    Herschel says:

    @ 5.: einfach mal draufklicken. du wirst sehen, es wird dir gefallen ;)

  7. 7
    Ommelbommel says:

    Danke, Herr Schel :)

  8. 8
    SvenR says:

    Ziegelstein-Seiltänzer Anzeigeprogramm!

  9. 9
    schlunz says:

    Heißt neuerdings übrigens nur noch Ziegelstein-Leser.

  10. 10
    PS says:

    zu anderem Beitrag:

    weiter so !

  11. 11
    Tom says:

    das klingt dann ungefähr so, oder?

  12. 12
    SvenR says:

    @ schlunz #9: Auch bei IBM/Lenovo? Oder nur im Allgemeinen.

  13. 13
    Ommelbommel says:

    Wenn du finanziellen Beistand in Form von Spenden z.B. auch von deinem Alter Ego annimmst, sag bitte bescheid. Ansonsten sag ich zum Thema, das der Herr PS wahrscheinlich meint, lieber erstmal gar nichts mehr.

  14. 14
    marcel says:

    @3: die koreanischen buchstaben vor stefan und christophs namen sind die koreanische version von stefan niggemeier und christoph schultheis. das gleiche bei bildblog.

  15. 15
    MichaelLJ says:

    naja, eigentlich liesst sich das Sche-te-pan ni-gge-ma-i-ö
    und ke-ri-se-to-pe schul-thaisse
    … ist halt ein bisschen schwer, die namen auf koreanisch zu schreiben … koreanisch auf deutsch nachzubilden ist aber noch schwerer :)
    koreaner haben kein f im alphabet sonder nur das p …

  16. 16
    Der Kommentator says:

    Im Blog stinkts: Nach der Mischung aus Weihrauch und Scheiße. Wer sich einerseits so eindringlich immer wieder selbst beweihräuchert, sich aber vor den ach so Bösen bei CALLACTIVE so schnell in die Hosen scheißt, der bringt es in der deutschen Medien-Blogger-Szene ganz weit nach oben. Die sind nämlich fast alle so.

  17. 17
    Jörg Friedrich says:

    Danke für den Buch-Tipp, hab es mir gleich bestellt. Vielleicht hilft es mir ja :-)

  18. 18
    Edgar says:

    Namen in lateinischer Schrift wiederzugeben, ist in koreanischen, japanische und chinesischen Texten vollkommen normal. Da staunt der deutsche Bauer.

  19. 19
    westernworld says:

    ich glaube das ist mentalitätsgeschichtlich seiner zeit in korea sehr weit voraus. die nennen arbeit was wir schon ganz anders nennen.
    nach dem was ich so höre sind die herrschften recht hardcore dabei.

    http://​mindme​.livejournal​.com/ nettes blog eines kanadischen englischlehrers in seoul.

  20. 20
    Frostbeule says:

    Ja schön das deutschsprachige Neuerscheinungen zu Dutzenden von koreanischen Verlagen eingekauft werden…
    Stellt sich die Frage: werden sie auch gelesen?

Comments are closed.