56 Replies to “Lebenshilfe mit Ellen DeGeneres”

  1. Einfach brilliant. Herrlich dumbledoresk, um dann unvermittelt umzuschlagen in sehr persönliche und ernste Bekenntnisse und wieder zurück. Danke!

  2. Die Frau ist einfach klasse! Hinter dem was sie sagt, steckt soviel Wahrheit. Es ist schön, dass sie der Jugend soviel mitgeben kann. Wahrscheinlich muss jeder erstmal etwas durchmachen, um das, was sie sagt, überhaupt verstehen zu können. Toll toll toll!

  3. Lieber Herr Niggemeier!

    Ich schlage Sie zum Ritter der Überfindungsleidenschaft! Man ich krame ja auch heftigst im Web nach speziellen High Lights rum.Aber mit Ihnen kann ich net mithalten! Kann ich aber gut mit leben! Doch! Schön das diesetolle Klasse- Frau hier ein Podium beim Frauenversteher Nr1 gefunden hat.Das nenne ich mal moderen und Anti -Machohaft!

    Bitte nicht nachlassen! Danke und Grüße!

  4. Die nette Dame war mir bisher gänzlich unbekannt, aber wer so eine Ansprache halten kann, ist mir spontan sympathisch. Danke dafür.

  5. Von ihr kannte ich bisher nur ihre Performance als vergesslicher blauer Fisch namens Dory in „Finding Nemo“, und die war schon sehr liebenswert. Aber das hier hat natürlich nochmal eine andere Qualität. Sehr schön.

  6. „rofl, das war lol“

    Zumindest würde das uns Azubi sagen.
    Habe die Geschichte mit der Sitcom schonmal irgendwo gehört, aber den Namen kannte ich nicht mehr.
    Klasse Rede!

  7. Ihre Sitcom „Ellen“ läuft derzeit auf Comedy Central.
    Leider zur Unzeit (ca. 2.45 UHR) und natürlich synchronisiert …
    Macht aber trotzdem sehr viel Spass!

  8. Lustige rede, zumindest das was ich verstanden hab…
    Gut, dass ich bald ein Jahr in Großbrittien bin „to improve my English language skills ;-)“

  9. Ellen deGeneres ist wunderbar, die Rede zum Schreien komisch – aber bleibt euch nicht auch das Lachen im Halse stecken bzw fragt ihr euch nicht auch was aus uns Normalos (behütete Kindheit usw.) eigentlich werden soll?

  10. Super schöne Rede! Danke fürs „herauskramen“…
    Für mein“werdegang“ war ellen oder besser was sie damals fast „unfreiwillig“ mitausgelöst hat, sehr wichtig… manchmal ist es fast komisch, wenn junge Lesben heute fragen Ellen who? Was Ihr damaliges Outing bewirkt hat, kann man heute vielleicht am Stellenwert der Seite http://www.afterellen.com sehen (großartige Seite mit großartig, kreativen menschen :)
    Ich finde sie immer noch toll und wenn sie mal wieder eine große awardshow moderiert, ist sie um so mehr sehenswert. nicht weil sie lesbisch ist sonder wegen ihres talents
    by the way take care and tanxxx

  11. Ihre „Bathroom Concert Series“ ist auch ziemlich lustig. Das geneigte Publikum mag sich möglicherweise gern die Folge mit Katie Perry ansehen. (Einfach mal auf DuRohr danach umsehen.)

  12. Commencement Addresses by Ellen DeGeneres and Steve Jobs…

    Nur die ganz Großen können den Zuschauer fesseln durch den Wechsel von humorvollen und nachdenklichen Passagen. Ellen DeGeneres gehört dazu. Man beachte den University President (links), der hat richtig Spaß. Das wünscht man sich auch an deutschen…

  13. Großartige Rede. Und meine Abschlussrede hielt Hartmut Mehdorn. Wo wäre ich nur heute, wenn es Ellen gewesen wäre?

  14. Wenn Du wie ich soeben nicht mehr weißt, ob Deine Tränen vom Lachen oder vom Gerührtsein stammen – dann weißt Du, dass Du eine große, bewegende Rede gesehen hast.

    Diese Frau ist eine Heldin!

    Danke fürs Zeigen, Stefan!

  15. sehr schön!

    an dieser stelle sei auch auf „Wear Sunscreen“ hingewiesen, das, wie ich finde, in eine sehr ähnliche richtung geht. vielleicht weniger komisch, aber dennoch schön zu lesen ist (hier im englischen original und unvertont: http://mklvfkwr.ma.ohost.de/ )

  16. Ach so. Na dann vielen Dank, dass ich auch in den Genuss kommen durfte. Wirklich ausgesprochen unterhaltsam :-).

  17. Sehr geehrter Herr Niggemeier, vielen Dank für den wunderbaren Film. Haben wir eine ähnlich Frau im Lande? Cordula Stratmann?

  18. @ Meph (# 36): Mehdorn, na, mein Beileid. Allerdings hatte ich trotz Einserstaatsexamen überhaupt keine Abschlussrede. Nur einen großen Umschlag vom Oberschulamt im Postkasten, und auch auf dem Begleitschreiben war von Glückwünschen nix zu sehen, da stand niur eine eher rabiate Aufforderung, sofort und unverzüglich den Empfang zu bestätigen. Da haben uns die Angelsachsen/Amerikaner/Australier schon was voraus.

    Tolle Rede.

Comments are closed.