Super-Symbolfotos (64)

von Daniel Erk
18 Jun 09
18. Juni 2009

Halo-3-Killer

[eingesandt von Christoph]

43 Gedanken
  1. 1
    Vismund says:

    Hmm, Symbolphotos oder Symbolfotos?

  2. 2
    Daniel Erk says:

    Ah, richtig. Danke.

  3. 3
    Mathias Schindler says:

    Nicht Waffen töten Eltern, Halo 3 tötet Eltern.

  4. 4
    EmmJay says:

    Naja, immerhin fast richtig. Das Bild IST aus Halo 3.

  5. 5
    Mephon says:

    ja was soll an dem Bild falsch sein? Es ist aus dem Spiel

  6. 6
    Dirk says:

    Sagt ja auch keiner, dass es falsch sei… nur etwas unpassend.

  7. 7
    Thomas Lobig says:

    Da fragt man sich doch, woher hat Daniel Petric so ne komische Spacemarinerüstung her. Oder zeigt das Bild gar nicht Daniel Petric, so wie die Bildunterschrift eigentlich suggerieren würde?

  8. 8
    Thomas says:

    Also was soll er denn sonst tun. Er hat doch schon die Waffe in der Hand.

  9. 9
    Loretisto says:

    Ok, nicht besonders toll illustriert — aber so schlimm finde ich es jetzt auch nicht.

  10. 10
    Sebastian S. says:

    I think Halo is a pretty cool guy.…

    Ach nein, lassen wir das.

  11. 11
    gear3d says:

    @10

    :D

  12. 12
    grey²³ says:

    @ #9

    Nicht besonders toll? Klar, beim nächsten Jungen, der seine Eltern über den Haufen schießt, gibt es dann wahrscheinlich SuperMario zu sehen.

    Bin ich froh, dass in der ganzen Geschichte nicht solche fadenscheinigen Dinge wie Pubertät, Schule, Mädchen, kein-Bock-mehr-auf-eure-Meinung thematisiert werden. Dann wär’s ja auch keine Story mehr.

  13. 13
    PabloD says:

    @12: Das ist wirklich mal ‚ne Idee: haufenweise Pilze schlucken und dann mit Anlauf auf Nachbars Schildkröte springen. Für die Lokalzeitung sollte es reichen.

  14. 14
    Krischn says:

    Sieht aber auch gefährlich aus, dieser Daniel „Master Chief“ Petric. Frage mich aber doch, wie der Mensch es mit dieser Rüstung/Bewaffnung in den Gerichtssaal geschafft hat. Oder wurde das Foto nach dem Urteil aufgenommen?

  15. 15
    T_Consumer says:

    @12:

    stattdessen lieber ein bild von dem jungen? oder eins der toten mutter?

    man kanns mit als-gamer-auf-den-schlips-getreten-fühlen (denn so interpretiere ich das hier mal) auch übertreiben.

  16. 16
    Bernd says:

    Das mit dem Screenshots machen üben wir aber nochmal… ;-)

  17. 17
    grey²³ says:

    @ #13/15

    Nä, stattdesen vielleicht gar kein Bild, sondern einen vernünftig recherchierten Artikel über das, was sich wirklich zugetragen hat.

  18. 18
    Jonas Schaible says:

    @T_Consumer: Vergleichen Sie Bild und Bildunterschrift. Dann fragen Sie bei Bedarf noch einmal.

  19. 19
    Raoul says:

    Schön aber, daß beliebte Niggemeier-Rubriken auch in dessen Abwesenheit gepflegt werden.

  20. 20
    Nardon says:

    @15: „man kanns mit als-gamer-auf-den-schlips-getreten-fühlen (denn so interpretiere ich das hier mal) auch übertreiben.“

    Man darf sich auch einfach mal Gedanken machen und informieren.
    http://​stigma​-videospiele​.de/​w​o​r​d​p​r​e​ss/
    Wer dann noch sagt ist doch nicht so schlimm.…

  21. 21
    Petra says:

    Das Bild ist völlig in Ordnung, die BU ist Grütze.

  22. 22
    Vivi says:

    Tja, hätte man ein Bild des fertigen und wirr schauenden, und *wirklich* geistig verwirrten Sohnes gezeigt, es wäre nicht so effektiv wie Chief mit Waffe.

  23. 23
    Sebastian says:

    Warum bleiben meine Kommentare hier seit einiger Zeit grundsätzlich im Filter hängen? :(

  24. 24
    Thomas Lobig says:

    @#14 Krisch
    Danke dass Sie sich die Mühe gemacht haben meinen Witz nochmal neu zu formulieren..

  25. 25
    Sebastian S. says:

    @24 (Thomas Lobig): Danke, dass Du dir die Mühe gemacht hast, den Witz, den der Blogeintrag darstellt, überhaupt erst einmal auszuformulieren. Der Leser wüsste sonst sicher nicht, was das überhaupt soll.

    (Bzw. haha, da es ja „dein“ „Witz“ ist, war die ursprüngliche Intention des Eintrags sicher eine ganz andere.)

  26. 26
    Klaus says:

    Wenn’s um dieses Thema geht, kommt manchmal eine Kindergarten-Atmosphäre auf, so auch leider hier in manchen Kommentaren.
    Ich stimme zu: man kanns mit ‚als-gamer-auf-den-schlips-getreten-fühlen‘ auch übertreiben.

  27. 27
    dot tilde dot says:

    „after his copy of xbox game halo 3 was confiscated“:

    was wird uns bloß blühen, wenn killekille-spiele verboten werden? weia.

    .~.

  28. 28
    T_Consumer says:

    @ 18: gut, witz nicht kapiert offensichtlich, mein fehler. bzw., das nicht als so verpeilt gedeutet wie es ist. beziehe das bild beim lesen auf halo und nicht auf den täter, kapiere nun daß das wohl auch anders laufen kann. nun ja.

    @ 20: bin was das angeht informiert, danke. was hat das mit dem symbolbild zu tun? da vermischen sich imho die diskussionsebenen zu sehr.

  29. 29
    Thomas Lobig says:

    @25 Sebastian S. Ich hatte den Eindruck dass es nicht jeder verstanden hat, sonst hätte ich ja nicht genervt. Nu sei ma nich so *schmoll*

  30. 30
    Jay says:

    Ich würde sagen, Titel, Bild und Bildunterschrift sind in Ordnung. Der TEXT ist es nicht. Bzw. das, was offenbar tatsächlich passiert ist. Denn laut Titel wurde jemand verknackt, weil er IM Spiel jemanden umgenietet hat. (Wenn Microsoft das wüsste!) Der Abgebildete ist also Daniels Alter Ego im Spiel. Mutter und Vater haben auch in der Runde mitgespielt, wurden von ihrem virtuellen Sohn abgeknallt und dafür wurde der dann verknackt. Im Spiel oder in echt, bleibt noch zu kären. Mir ist aber kein Knast in Halo bekannt. Kenne allerdings auch den dritten Teil nicht. Meine Frage ist nur noch: Wie zum Teufel kam das Spiel INS Spiel!?!?! Und: Stürtzte es ab, nachdem es IM Spiel konfisziert wurde? (Immerhin ist es ein Microsoft-Produkt. Also wahrscheinlich ja.)

  31. 31
    Andi says:

    Halo? Das issen Lied von Bejonze, oder wie die heißt. Sieht aber komisch aus auf dem Foto, die Gute.

  32. 32
    Jay says:

    Halo? Jemand zu Hause?

  33. 33
    inga says:

    @Jay:
    Vielen Dank. Objektive Hermeneutik at it’s best.

  34. 34
    Jay says:

    Verdammte Axt: „kären“ mit l und „Stützte“ ohne tzt. MIST.

  35. 35
    Nodachi says:

    @13
    Ich fänds lustig :D

  36. 36
    Prinzessin Schnauzebart says:

    @25 Sebastian S. Meiner Meinung nach hatte @Thomas Lobig den Eindruck dass es nicht jeder verstanden hat. Ich bin mir sicher, er hätte sonst nicht so genervt. Ich finde echt, du solltest nicht so sein!

  37. 37
    Thomas Lobig says:

    @36 Schnauzebart: Du Scherzkeks(in) ;o)

  38. 38
    Roland says:

    Hauptsache jemand anderer ist schuldig… kann ja nicht an der Erziehung liegen das müssen die Killerspiele sein pppphöööse phöööööse Killerspiele. Oder hab ichs falsch verstanden ?

  39. 39
    meykosoft says:

    Es hätte auch ein schönes Symbolfoto für die folgende Meldung abgeben können:

    Der erste „PIRAT“ im Bundestag …

    http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1A121534F010EE1/Doc~EB6FF7680A8984FF9A09B9212ABD9A2BA~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  40. 40
    Replica Christian Louboutin says:

    ja was soll an dem Bild falsch sein? Es ist aus dem Spiel

  41. 42
    Nimuan says:

    Ich bin gerade über ein weiteres Super-Symbolfoto gestolpert:
    http://​tinyurl​.com/​k​j​k​csn

    Der bolivianische Nachrichtenkanal PAT hat einen Bericht über den Absturz des abgestürzten Air France-Airbus mit Szenen aus der Fernsehserie „Lost“ unterlegt. Wenn die Übersetzungen stimmen, haben sie das aber nicht einmal symbolisch gemeint, sondern die Fernsehbilder vielmehr für authentische Aufnahmen gehalten und sie detailreich als aus einer am Absturzort geborgenen Casio Z750 entnommen beschrieben, welche einem Paulo Muller gehöre. Eine Google-Suche führt schnell zu einer Urban Legend, die schon seit 2006 kursiert…

  42. 43
    Gängbäm says:

    Der hat sich wahrscheinlich gedacht sie respawned dann.

Comments are closed.