Programmhinweis

01 Nov 07
1. November 2007 [audio:http://stefan-niggemeier.de/blog/wp-content/pastewkapodtrailer.mp3]

Mit dieser sensationellen (und GEMA-freien) Fanfare beginnt nebenan der erste Fernsehlexikon-Podcast. Es trompetet Premierengast Bastian Pastewka.

9 Gedanken
  1. 1
    Marcus says:

    Wieviele Top-Level-Domains laufen eigentlich auf Ihren Namen, Herr Niggemeier? Springer kommt einem ja jetzt schon vor wie eine kleine Hinterhofklitsche im Vergleich zum Niggemeier-Schultheiss Imperium :)

  2. 2
    Ivo says:

    Schöner neuer Podcast. Auch für Nicht-Fernsehzuschauer.

  3. 3
    Klugscheisser says:

    Keine TOP-LEVEL-Domain läuft auf ihn. Domain reicht.

  4. 4
    schlunz says:

    Herr Niggemeier, da sind Sie Printjournalist und haben aber so eine phantastisch prononcierte und gar nicht aufdringliche Radiostimme. Ich bin im positiven Sinne überwältigt, das habe ich nicht erwartet. Auch ohne die großartige Charlotte Roche als Vorleserin dürfte damit dem Bildblog als Podcast und/oder Hörbuch ja eigentlich nichts mehr im Wege stehen! ;-)

    P.S.: Diese „Fanfare“ ist so infantil und überflüssig, dass sie uns hoffentlich zukünftig erspart bleibt.

  5. 5
    Stefan says:

    Ich muss Sie enttäuschen, Herr Schlunz. Die Stimme ist (wie der gesamte Podcast) nicht von mir, sondern von Michael Reufsteck, mit dem ich „Das Fernsehlexikon“ geschrieben habe. Und der hat mit seiner phantastischen Radiostimme das bestmögliche gemacht: Er ist zum Radio gegangen, moderiert bei SWR3 und spricht bei arte.

    (Und im übrigen mag ich so infantile Dinge wie diese Fanfare, und muss Sie vermutlich auch da enttäuschen.)

  6. 6
    schlunz says:

    Da schau her! Das erklärt natürlich manches. *schäm* Tatsächlich höre ich in der Regel kein Radio und schau auch kaum TV. Wie ich gerade auf Wikipedia gelesen habe, waren Sie selbst wohl u.a. mal bei „TV Total“ und „Zapp“ in Bild und Ton zu erleben, das habe ich leider verpasst. Schade.

    Der Podcast ist aber wirklich gut gelungen, Gratulation an wer immer dafür verantwortlich zeichnet. Bis auf die geschmacksverirrte Fanfare, darauf insistiere ich! ;-)

  7. 7
    John says:

    @schlunz: Falls Sie sich akut nach Stefan sehnen, rate ich Ihnen zu YouTube. Und zu WatchBerlin. Dort gibt es ihn zu sehen, z.B. im erwähnten TV Total, sogar ganz ohne Fanfaren.

  8. 8
    schlunz says:

    Danke für den Tipp, auf die naheliegende Idee bin ich wirklich nicht von selbst gekommen. Ich stecke wohl irgendwo noch ganz tief im Web 1.5 fest… ;-)

    P.S.: Im Vorspann zum Interview mit dem „elektrischen Reporter“, ist das tatsächlich ein Videoschnipsel der „Mutter aller Demos“ mit meinem persönlichen Helden Douglas Engelbart? Ist ja toll, dass sich an den noch jemand erinnert und ihn so liebevoll zitiert.

  9. 9
    sonic says:

    das ende is auch nich schlecht :D

Einen Kommentar hinterlassen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.