Super-Symbolfotos (70)

Wenn’s der ARD passiert wäre, könnten die Kollegen vermutlich ein halbes gähnendes Sommerloch damit stopfen. Aber bei n-tv fehlt dann wohl doch die Fallhöhe.


(Hier als Video.)

[eingesandt von Frank – Danke!]

Nachtrag, 22:00 Uhr. Für Sat+Kabel und Bild.de hat’s dann doch gereicht.

74 Replies to “Super-Symbolfotos (70)”

  1. Das ist wirklich ’n Klasse-Fund; hat echte Qualität, im Gegensatz zu dem Fund mit der am sehr frühen Morgen überforderten junge Dame vom „Spiegel“ in einem anderen Niggemeier-Kommentar.

  2. In der Eile des Fließband-Berichtens die falsche Grafik eingestellt. Die stammt wahrscheinlich von Ende Juni, als es Gerüchte über eine tiefergehende Kooperation von Daimler und Porsche gab. Also weniger Dummheit, eher war Hektik die Ursache. Geht ja auch immer mehr Renommiermedien so, mit großer so genannter Fallhöhe.

  3. Ich verstehe die Aufregung nicht. Da hat eben die dreißigjährige Praktikantin mit blondem, wallenden Haar zu wenig Kaffee getrunken. Außerdem war es doch noch so früh am Abend und da kann man das schon mal verstehen, wenn so ein kleiner Labsus passiert. Schlimm, immer dieses Bashing hier! Man kann doch von so einer hübschen Blondine nicht erwarten, dass sie sich mit Automarken auskennt! Und ich finde, das Bild selbst, ist ihr doch gut gelungen, sogar mit Schattenwurf!

  4. @17/inga: Was bringt Sie zu der Annahme, dass das jetzt die „dreißigjährige Praktikantin mit blondem, wallenden [sic] Haar“ war? Schadenfreude über den Fehler meinetwegen, aber Ihr Sarkasmus gepaart mit Sexismus ist hier nicht angebracht. Fehler passieren im Übrigen nicht nur Praktikanten, sondern auch und oft gerade den „Routinierten“.
    Wenn so etwas passiert wie da oben, schmunzel ich gerne über den Fehler und leide vielleicht ein wenig mit der dafür verantwortlichen Person, die sicher redaktionsintern einiges ertragen muss in den nächsten Tagen. Wenn Sie bei der Arbeit noch nie einen Fehler gemacht haben, dann sind Sie höchstwahrscheinlich arbeitslos.

  5. @ Andreas
    locker bleiben, dass war ironisch um die Diskussion zu der Spiegel-Autorin und der Frau von RTL in Winnenden auf die Schippe zu nehmen

    Ein Niggemeier-Forum-Insider-Witz

  6. ich stelle mir gerade die Redaktionssitzung zur Sendung vor: „Hmmm, was machen wir denn heute mal, um den Niggemeier zu ärgern?“ – „Ich hab da doch noch diese Grafik, Porsche und Mercedes“ – „Passt.“

  7. Nicht schlecht. Sprachlich schlimm ist aber auch das, was sich die n-tv-Redakteure als Meldung dazu aus den Finger gesogen haben: „Am Abend stimmte der Porsche Aufsichtsrat einer Grundlagenvereinbarung zur Bildung eines integrierten Autokonzerns zu.“

  8. ach mensch. Porsche. ):

    naja, zumindest hat n-tv mal für einen schmunzeleffekt in der ganzen angelegenheit gesorgt.

  9. Habt doch mal Mitleid, immerhin haben sie eine deutsche Marke genommen, und kein Logo von Daewoo oder Kia. Wo es doch weltweit soooo viele Autohersteller gibt. Fehler macht jeder mal, leider nicht immer so lustige.

  10. Nanu… und DWDL erbricht sich noch gar nicht über diesen unglaublichen Skandal? Die sind doch sonst nicht so träge wenn man zeigen will, wie imkompetent alle sind…

  11. Ich bin für die Einrichtung einer neuen Rubrik auf diesem Blog, nämlich Super-Symbolklänge. Da ließe sich garantiert auch eine Menge finden, zum Beispiel hat letztens der Deutschlandfunk in einem Feature den Nokiaklingelton dazu genutzt, um den Austausch von Gewaltvideos per Mobiltelefon zu illustrieren.

  12. @stefan Nr. 23: Wahrscheinlich, dass ich genauer hingucken soll. War früh , habs übersehen und ich glaub, ich wollt es auch nicht wahrhaben…bin immer noch ein wenig ungläubig, denn es ist unglaublich. Und ich trau mich auch nicht auf den Link zu klicken…

    Naja, ich muß noch für die ARD ’ne Deutschlandfahne nähen, wie war da nochmal die Farbreihenfolge…

  13. Ihr traut n-tv einfach zu wenig zu! Kuwait, ein arabisches Emirat, ist an Mercedes beteiligt. Katar, ebenfalls ein arabisches Emirat, wird sich an VW beteiligen, das wiederum bei Porsche einsteigt. Die versteckte Botschaft lautet also: n-tv liefert Emiraten einen schnellen und akkuraten Überblick über die Vernetzung ihrer Konzernsammlung.

  14. mann, mann, seid ihr alle total gescheitert? oder wo kommen dieser frust und diese häme her? ich dachte, die seite sei irgendwie von aufgeweckten leuten frequentiert – stattdessen nur schadenfreude über die fehler anderer. nichts gegen fundierte medienkritik! aber wie man sich an solchem kleinkram abarbeiten kann, ist schon erschreckend. so kommt die bloggerei nie aus ihrem mosernden amateur-status raus. schade!

  15. @42: ich mache gerade den vorschlag, sich nicht in peinlichen pauschal-beleidigungen über kleinkram zu ergehen, sondern themen zu suchen, bei denen es sinn macht, kritik zu üben. ich halte das für konstruktiv. aber das ist hier nicht gerade der gültige anspruch an die beiträge. und solange das so ist, werden eben medien-blogs das bleiben, was sie zurzeit sind: besserwisser-meckerecken für frustrierte, die von keiner redaktion angestellt werden.

  16. > wie man sich an solchem kleinkram abarbeiten kann[…]so kommt die bloggerei nie aus ihrem mosernden amateur-status raus. schade!

    Klar. Professionalität bedeute, mit grosszügiger Geste eine Schlamperei nach der anderen Hinzuschludern, ob es nun die Themanauswahl, die Recherche oder so Kleinigkeiten wir die Auswahl+Gestaltung von Grafiken und Bildern ist.

    Als Profi muss man schon ein bisschen grosszügig zu sich selbst sein …

  17. ach, vader: genau so leute wie du sind gemeint. weil du großzügig nicht richtig schreiben kannst, aber meinst, medien-schelte betreiben zu können…

  18. @killroy: Es pauschalbeleidigt just hier eigentlich niemand Kleinkram. Es schadenfreut sich eigentlich auch niemand mit Amateurfrust oder mosernder Häme. Im Grunde amüsieren sich die Anwesenden lediglich ein harmloses bisschen über die kleinen Absurditäten am Rande des Alltags. Man nennt das auch „Humor“ – hilt übrigens ungemein beim Ballflachhalten.

  19. > Ach, vader: genau so leute wie du sind gemeint. weil du großzügig nicht richtig
    > schreiben kannst, aber meinst, medien-schelte betreiben zu können…

    Weisst Du, Schlauerchen: Ich hab eine Tastatur, auf der sind zwar die Grossbuchstaben i.O., aber das „scharfe S“ ist manchmal ein Problem. Aber, wie gesagt, wenigsten hab ich Grossbuchstaben.

    Isse gut, das nur die Profis Medienschalte betreiben dürfen. Wär ja noch besser, wenn sich der Esser beklagt, anstatt den Koch der verbrannten Suppe anzuhimmeln. Hast recht …

    … nicht.

  20. @nona: ist klar. irgendwann ist es immer humor. dabei wäre ein vernünftiger diskurs wichtig. ach, es hat keinen sinn. viel spaß noch bei der moserei.

  21. Ach so, noch eins: Es wäre mir recht neu, dass ausgerechnet „die Medien“ betreffs der deutschen Sprache so kompetent wären: Zwar schreibt man die Wörter alle richtig (wäre ein Wunder, wenn man das nicht hinbrächte, hat man doch eine Rechtschreibprüfung), aber man schreibt leider oft nur die falschen Worte richtig.

    Und ein zweites: Seit wann betreibt, wer in den Kommentaren hier liest (oder schreibt) gleicht automatisch Medienschelte?

    Warum betreibst Du eigentlich Medienschelte? Darfst _Du_ das denn überhaupt, Vollprofi? Wenn nicht: Was suchst Du hier?

    Nur mal so fragend — Vader

  22. > ach, es hat keinen sinn. viel spaß noch bei der moserei.

    Haha.

    Und Tschüss. Versteh‘ ich, dass Du Deine Nicht-Position nicht argumentieren willst. Jetzt gehst Du woanders hin mosern, oder?

  23. killroy schrieb:
    > mann, mann, seid ihr alle total gescheitert?
    […]
    > dabei wäre ein vernünftiger diskurs wichtig

    Hach, ja. Nun. Tja. Was soll man da noch sagen?

  24. Zum Glück ist Wirtschaft und Marken die Kernkompetenz von n-tv, so stimmt dann immerhin das zweite der Logos, und das erste ist ja wirklich eine dt. Automarke. Also zu 5/6 kommt’s hin.

  25. Letzte Meldung:

    Marodierende Jugendliche ziehen durch die Städte und reissen
    VW-Sterne von den Kühler- und Kofferraumhauben.

    Polizei ist machtlos weil Internetstreifen alle Kräfte binden.

  26. Sollte die Montage tatsächlich älter sein (dass, was #11 vermutet.), ist sie auch zu dieser Zeit irreführend.

    Ich habe gestern n-tv gesehen und da wurde die (Zwangs)Heirat damit erörtert, dass das VW- und das Porschelogo mittels eines ineinanderfließenden (Gold[ehe])Rings symbolisiert wurde (MIT GRAUBEWÖLKTEM HIMMEL IM HINTERGRUND UND DARAUS ERSCHEINENDEN BLITZEN…).

    Jeder kann sich also ausrechnen, was in etwa vorgegeben wurde.

    Wer jetzt ganz pingelig ist, der kann besonders im Süden Deutschlands zu dieser Jahreszeit wunderschöne, ehrfürchtige Naturgewalten beobachten und photographieren – besonders die Blitze.

    Mein Dank richtet sich an n-tv, denn nur 24 Stunden später galt mindestens der äußerst südliche Rand Deutschlands dank Ihnen als gesichert (vor wem oder was auchg immer):

    img249.imageshack.us/img249/3261/fadenkreuz.jpg

  27. Der bayrische Innenminister (Hermann heest er) fordert weitere Internetzensur – gegen neofaschistische Seiten, so vermeldete vor kurzem n-tv. Zensur, nicht Sperren. Kann natürlich sein, dass es wieder nur Schlamperei der …(ja, was eigentlich)-Macher von n-tv war und Hermann im O-ton so nicht geklungen hat… Ich musste wegschalten. Akuter Ab-Brechreiz.

  28. Ganz so falsch ist das Bild eigentlich doch gar nicht. Nur halt 86 Jahre zu spät. Damals kam ja Porsche zu Daimler.

  29. Da haben sie sich wohl einen Klaus „getöpfert“. Kommt ja auch „Ö“ drin vor… (öhhö öhhö) Die scheinen mehr zu wissen. Vielleicht wird der Klaus auch noch BuPrä.

Comments are closed.