Programmhinweis

11 Jan 08
11. Januar 2008

Und weil es nicht gesund sein kann, sich immer nur mit so Trash auseinanderzusetzen, werde ich nachher lieber schön den Auftakt der neuen Staffel von „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ live mitbloggen.

Ab 22.15 Uhr, nebenan beim „Fernsehlexikon“.

42 Gedanken
  1. 1
    Jemand says:

    Ohje…das bedeutet ja, dass du dir die Sendung ansehen musst. Du tust mir leid!

  2. 2
    Stefan says:

    Ich mag die ja, die Show.

  3. 3
    Philipp says:

    Da weiß man ja gar nicht, was man heute schauen soll: das Dschungelspektakel, oder doch lieber die Bigfoot-Jagd bei Galileo…

  4. 4
    steffenh says:

    Was ist eigentlich mit der Welt los. Erst schaut meine Freundin bekennend begeistert Uris Freakshow, dann steht Deef von der Gefühlskonserve dazu, sich Big Brother reinzuziehen und es wird immer schlimmer, Stefan N. tut sich den Dschungel-Irrsinn mit der Lüge im Titel an, weil er DIE MAG!
    Mir fröstelt.

  5. 5
    Frederic Schneider says:

    Brav. Ich liebe die Sendung auch, obwohl sie ansich der größte Quark ist. Sie ist so mies, dass sie wieder gut ist.

  6. 6
    Jim says:

    Dschungelshow gucken ist in meinen Augen wie Bildzeitung lesen. Könnte es sein, dass Herr Niggemeier bei aller Distanz manchmal dem Zwang erliegt, das was er kritisiert gut zu finden?
    In diesem Zusammenhang fällt mir der Bildblog-Eintrag von Judith Holfernes ein. Könnte es sein, dass es auch einen ironischen RTL-Gucker gibt?

  7. 7
    Irreversibel says:

    Das Dschungel-Camp ist ganz großes Kino. Freue mich schon seit Tagen auf die neue Staffel.

  8. 8
    G says:

    Super! Ich mag Liveblogging.

    Aber das Dschungel-Camp?! Um 23:30 Uhr gibts La Notte auf 9Live! ;-)

  9. 9
    L54 says:

    Man kann im Leben nicht immer nur Spaß haben – manchmal muss man auch was Ernstes bloggen … halt, nein: umgekehrt! Oder nicht? Hilfe.

  10. 10
    Irreversibel says:

    @6:
    Nein, das Dschungelcamp genieße ich zumindest relativ unironisch. Allerdings erschließt sich mir nicht ganz wieso belanglose Trash-Unterhaltung mit dem Konsum der BILD gleichzusetzen ist. Das eine ist Unterhaltung, die ja nicht jedem gefallen muss, während das andere gezielte politische Propaganda und Hetze ist, die Menschen manipulieren soll. Diese beiden Dinge gleichzusetzen zeugt m.E. von einer bildungsbürgerlich-arroganten und oberlehrerhaften Denkweise, wie man ihn zuletzt im Film „Free Rainer“ erleben musste. Ich kann ja verstehen wenn man Trash nicht mag aber man sollte dabei die Kirche im Dorf lassen….

  11. 11
    Red Devil says:

    Oh ja die Highlights der ganz grossen TV-Unterhaltung. Dchungel Camp und Big Brother…ich schmeiss die Kiste bald aus dem Fenster :-(

  12. 12
    Marcus says:

    Jetzt gibt es diesen Mist wieder im privaten Trash-TV und einer unserer besten Medienjournalisten hat nichts besseres zu tun als uns ‚dummen Idioten‘ zu sagen was für ein unerträglicher Müll doch gerade dort versendet wird. Lieber Stefan N.: Wir wissen das bereits! Auch wenn ich Deine journalistische Arbeit mehr als schätze aber nicht mal dir zuliebe werde ich mir diese Scheisse anschauen, tut mir leid. Man muss sich nicht unbedingt selbst auf das unterste Niveau begeben um zu erfahren des diesen gibt. Aber den anderen trotzdem: Viel Spass beim Verriss.

  13. 13
    Stefan says:

    Ich sag’s auf Wunsch auch nochmal: Ich guck das gern!

  14. 14
    D. P. Romi says:

    Ich habe mir gerade den Vorspann angetan.
    Was sind das für Menschen um Björn Hergen Schimpf drumrum?

  15. 15
    sonic says:

    @stefan #13 : du willst uns doch verarschen,oder? ;)

  16. 16
    A. K. says:

    Ehrlich – ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der Herr Niggemeier an dieser Sendung Gefallen findet.

    Wahrscheinlich freut er sich von Berufs wegen, gibt ihm diese Show doch sicher ordentlich Inspiration für einen seiner herrlich pointierten Artikel über Personen der Zeitgeschichte (oder solche, die sich dafür halten), der erst in der FAS und dann auf dieser Seite erscheint.

  17. 17
    Stefan says:

    Ich halte das für beste Unterhaltung.

  18. 18
    anaus says:

    wenn man die sendung und vorallem sich selbst nicht zu ernst nimmt, kann man da tatsächlich spass dran haben. ich gucks mir ganz gerne mal an..

  19. 19
    nrq says:

    Stefan, ich mag was du normalerweise machst. Aber das Liveblogging war daneben. Diese Häme steht dir nicht.

  20. 20
    hewi says:

    „Ich bin ein Star“ ist und bleibt eine der besten Fernsehshows überhaupt. Die Moderationen von Sonja Zietlow und Dirk Bach waren wieder hervorragend getextet, die Kamerafahrten waren spektakulär, die Kulisse imposant, die Bildqualität trotz 15.000 km Entfernung einwandfrei, es gab keinerlei Pannen und die Einspieler waren stilistisch und dramaturgisch gut (man sollte auch immer beachten, dass die Mazen innerhalb von wenigen Stunden/Tagen produziert werden müssen).

    Auch an der Kandidatenauswahl gibt es nur wenig zu meckern. Bei Sendungen wie „Stars auf Eis“ geht man bei der Kandidaten glaube ich fast ausschließlich nach der Prominenz. Das heißt: Man nimmt die prominentesten Promis, die man kriegen kann. Bei „Ibes“ scheinen Aspekte wie das Konfliktpotential und der Unterhaltungswert der potentiellen Kandidaten viel mehr im Vordergrund zu gehen. Und natürlich muss der Cast insgesamt eine gute, vielfältige Mischung sein. Das ist den Machern wie ich finde erneut sehr gut gelungen.

  21. 21
    Korky says:

    Die Kommentare von Stefan finde ich sehr gut! ;)
    Die stehen teilweise Herrn Bach und Frau Zietlow in Sachen Bösartigkeit in nichts nach^^
    Besonders die Sprüche über Gina Wild sind zum Wegschmeißen, obwohl ich finde, dass sie jetzt auch ein bisschen Ähnlichkeit mit Sarah Connor hat (von der Frisur her). Aber auch mit Cordula Strathmann^^

  22. 22
    Daniel says:

    Wieder einschalten, Stefan!! :-)

    *zurücklehn*

  23. 23
    Stefan says:

    Ich guck schon. Mensch, die Lisa. Wer hätte das gedacht. So ein tapferes kleines Biest.

  24. 24
    Gregor Keuschnig says:

    @23/Stefan
    Ist das nicht Tierquälerei? Der arme Käfer, den ich eben mit dem Hinterleib im Mund der Dame sah. Und überhaupt… (Nein, nein, das war kein schweinischer Kommentar.)

  25. 25
    Modran says:

    Sie hat gezittert, aber keine Miene verzogen. Damit dürfte keiner gerechnet haben.
    Ich versteh zwar immer noch nicht, was die Michaela dazu gebracht hat, dort mitzumachen, aber ich finds gut – die haut den Leuten die Sprüche annen Kopf, die man selber gern bringen würde. „Warst Du als Kind mal hyperaktiv?“ – hehe.

  26. 26
    Mirko aus Bramsche says:

    Habe gerade zum ersten mal in meinem Leben eine Folge dieser Show gesehen.

    Suum cuique, aber unterhaltsam fand ich es schon deshalb nicht, weil mir Mensch und Tier in dieser Sendung gleichermaßen leid tun. Ein Eike Immel beispielsweise hat es einfach nicht verdient, so zu enden. Sicher, er ist da, weil er sein Geld verzockt hat und hat sich damit selbst in diese Zwangslage gebracht. Aber trotzdem, der tut mir wirklich leid. Und der Unterhaltungswert dieser Ekel-Spielchen erschließt sich mir auch nicht.

    Dschungelcamp ist wohl wie diese Pornos, in denen die Darsteller gegenseitig ihren Urin trinken. Manche turnt es an, andere finden es einfach nur eklig.

  27. 27
    JesperL says:

    @25 so wie ich das mitbekommen habe, bekommt Michaela Schaffrath eine ordentliche Gage.

    Das dürfte aber nicht nur bei ihr ein Grund zum Mitmachen gewesen sein.

    http://www.netzeitung.de/entertainment/people/875511.html

  28. 28
    Daniel says:

    „Bild“ goes Tiefsinn: Was lese ich hier ( http://www.bild.t-online.de/BILD/entertainment/TV/2008/01/13/dschungelcamp/dschungelcamp.html ) auf der Bild-Website. Eine Meinung, die tatsächlich so lang braucht, um vollends wiedergegeben zu werden, dass sie von sagenhaften einem „Aktuell“-, einem „Mehr zum Thema“- und einem „Fotogalerie“-Balken unterbrochen wird!

    Aber ernsthaft: So schlecht und schwarz-weiß gemalt, wie man das sonst gewöhnt ist und erwartet, ist der Beitrag nicht. Und er drückt eben (voll zutreffend?) aus, warum Personen wie beispielsweise Stefan und wir (?) das Dschungelcamp gucken.

    Stefan, hier will dich jemand kopieren glaube ich … :-)

  29. 29
    Sebastian says:

    Mensch, die Lisa. Wer hätte das gedacht.

    Ich. Lisa Bund ist cool. Wenngleich etwas verwirrt, aber das ist man ja mit 19 geradezu zwangsläufig. Gäbe es Gerechtigkeit auf Erden, wäre sie bei DSDS mindestens zweite geworden. Hoffentlich wird sie nun wenigstens Dschungelkönigin.

  30. 30
    Thomas says:

    Ich guck das auch gern, und zwar nicht weil es so mies ist, dass es schon wieder gut ist (Frederic Schneider), sondern weil es einfach gut ist.

    Ab wann kann man denn hier den FAZ-Artikel kommentieren?

  31. 32
    iph says:

    nun ja, bestenfalls alle drei. ist das jedes mal eine frage der rechte, deines ermessens oder der mondphase?

  32. 33
    iph says:

    ach, noch was, die links, die hier weiter oben in den kommentaren stehen, sind etwas unschön. vor allem erwecken sie aber auch den eindruck, deine kommunikationsseiten seien nunmehr nicht nur nach unten, sondern auch noch zur seite offen ;)

  33. 34
    Thomas says:

    @stefan:

    Ich hab gestern einen Artikel bei Faz.net gelesen, in dem Du Dich dagegen aussprichst, die Show als Trash zu bezeichnen, erklärst warum sie eigentlich ganz gut ist und vor allem auch die Musikredakteure lobst.

    Da würde mich interessieren, was die Leser hier dazu sagen, die Trash oder kein-Trash-Debatte ist ganz interessant.

  34. 35
    Stefan says:

    @Thomas: Na, den Artikel kann man ja auch dort kommentieren ;-)

    @iph: Vor allem meines Ermessens. Den Diekmanntext werde ich vielleicht in einer XXL-Version hier noch veröffentlichen.

  35. 36
    Thomas says:

    Klar kann man den dort kommentieren, aber das macht keinen Spaß. ;)

  36. 37
    pablo says:

    ich finde es ist schon ok, für diese stars die wieder mal ein push nach oben brauchen, etwas leiden zu müssen :-)

  37. 38
    Quatschkopp says:

    Stefan,wenn schon Schmuddeltv (überall würmer+kakerlaken) mit dem Blödeltitel „ich bin ein star-holt mich hier raus!“ moderirt von einer Dick+doofkopie,warum dann nicht auch das pendant dazu „die Krone der Volksmusik“ gucken?! Auch da beweisen die produzenten ihr traditionell deutsches Organisationstalent mit der totalen Gleichschaltung ihres begeisterten publikums,seinen vielen uniformen performances die mich manchmal an einen nächtlichen Zapfensteich auf einem gut beleuchteten Kasernenhof erinnern. Pfui,Spinne!

  38. 39
    Stefan says:

    @Quatschkopp: Quatschkopp!

  39. 40
    Irreversibel says:

    „warum dann nicht auch das pendant dazu „die Krone der Volksmusik” gucken?!“

    Recht einfach: Weil es nicht unterhaltsam ist! Aber da kommt man natürlich nicht so leicht drauf wenn man lieber unsinnige Nazi-Vergleiche an den Haaren herbeizieht, schon klar.

  40. 41
    Quatschkopp says:

    Danke für soviel Verständniss jetzt fühle ich mich gleich viel besser!

  41. 42
    mannix says:

    Stefan N. ist eben manchmal auch ein kleinlicher,humorloser,intoleranter Spiesser…

Einen Kommentar hinterlassen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.