Zitterpartie für Hessens Riesenkräne

27 Jan 08
27. Januar 2008

Kurz nach acht. In Hessen ist ungefähr alles offen: Ob es doch noch für eine CDU/FDP-Koalition reicht, ob die Linke in den Landtag kommt, ob es ein Patt wird. Beim Rumpelsender n-tv musste man sich allerdings aus der aktuellen Berichterstattung ausblenden, um eine dringende Reportage über „Riesenkräne“ zu senden.

Aber gerade an solchen Abenden kann man ja auch mal in den Teletext schauen, und da überrascht n-tv mit dieser, nun ja: Exklusivmeldung:

Nachtrag und Korrektur, 21.50 Uhr:
Ich muss mich für meine voreilige Behauptung entschuldigen, n-tv habe für die Riesenkran-Reportage die Wahlberichterstattung unterbrochen. Tatsächlich hat n-tv natürlich für die Wahl kurz seine Riesenkran-Berichterstattung unterbrochen. Die n-tv-Reportage „Riesenkräne“ lief zuletzt in der vergangenen Nacht um 0:15 Uhr, gestern um 15:10 Uhr, vorgestern um 22:10 Uhr und am:
24.11.2007
23.11.2007
19.08.2007
18.08.2007 (zweimal)
16.08.2007
01.06.2007 (zweimal)
14.04.2007
13.04.2007
12.04.2007
11.04.2007 (zweimal)
02.12.2006
30.11.2006
24.09.2006
23.09.2006
22.09.2006
22.07.2006
21.07.2006
20.07.2006 (zweimal)
20.05.2006
19.05.2006
18.05.2006
25.03.2006
24.03.2006 (zweimal)
23.03.2006
04.02.2006
03.02.2006
02.02.2006 (zweimal)
03.08.2005
02.08.2005 (dreimal)
01.08.2005.
(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit.)

72 Gedanken
  1. 1
    Nordisch Jung says:

    Wie gut, das n-tv mehr weiß als der Rest Deutschlands?!

  2. 2
    sebastian says:

    Ach, lange Zeit war der Abstand der SPD ja groß genug und eine Rot-Grüne Koalition möglich.

    Und wer bestimmt denn, wie dieser Titel zu interpretieren ist. Ist vielleicht gemeint, dass die CDU 20% auf die SPD verloren hat?

  3. 3
    Stefan says:

    20%? Du hast die Verluste der CDU und die Gewinne der SPD addiert?

  4. 4
    theo says:

    n-tv klinkt sich komplett aus? Ehm, das ist… mutig?

  5. 5
    Jemand says:

    Du willst doch bestimmt nicht darauf hinaus, dass n-tv nicht von den Wahlen berichtet oder schon ein Ergebniss offeriert, was noch offen ist, sondern dass n-tv heute mal ausnahmsweise eine Doku sendet, die nicht von der Abteilung „Amerikanische Kriegspropaganda“ finanziert wurde, oder?

  6. 6
    SD says:

    Ich wundere mich gerade eher über die Grafik von SpOn. Dort wo man sich die einzelnen Wahlkreise anzeigen lassen kann, hat die Linke nirgends mehr als 2%. Warum haben sie dann insgesamt 7,1%!?

  7. 7
    Unknown says:

    Wie gut dass es Phoenix gibt.

  8. 8
    Modran says:

    Bitte nicht die Bedeutung der Riesenkran-Reportage herunterspielen: seit ihrer letzten Ausstrahlung sind schon über 40 Stunden vergangen. Der durchschnittliche n-tv-Zuschauer könnte dieses brisante Thema mittlerweile verdrängt haben.

  9. 9
    Fabian says:

    @5: Das war N24, wo die Dokus von der Abteilung „Amerikanische Kriegspropaganda” finanziert werden. Bei NTV werden die Dokus von Bauunternehmen und russischen Millionärsmessen gesponsert.

  10. 10
    Jörgen says:

    Spiegel-Online hat auch eine wunderbare Sitzverteilung.
    Man zähle einfach die Sitze von ARD und ZDF (155/166) und merkt … da stimmt doch was nicht. Oder?

  11. 11
    SD says:

    Phoenix kämpft sich momentan tapfer durch den Wahlkampfdschungel und … naja … die Wahlkampfsavanne.

  12. 13
    ? says:

    Überhangmandate?

  13. 14
    SD says:

    Naja, die Überhangsmandate können sich ja unterscheiden.

    N-TV nimmt sich gerade Themen an wie gläubige Broker, Laptops in Peru oder die Krise des Sake. Auch brisant.

  14. 15
    robert says:

    Schalt mal bitte die Seite um Stefan, ich will was über das Phänomen Tokio Hotel lesen. ;)

  15. 16
    Stephan says:

    @9: das hat mich jetzt auch ganz durcheinander gebracht, „Riesenkräne“ war doch N24, oder nicht? Ganz toll finde ich ja bei diesen didaktischen Videomaterialien, dass Bettina Rust (Radioeins) ab und zu als Sprecherin darin auftaucht.

  16. 17
    SD says:

    Hossa @ Nachtrag.

    Hat da jemand Langeweile beim Warten auf die nächste Hochrechnung? :D

    Mich hätte sowieso viel mehr interessiert, wie denn eigentlich diese Palmeninseln in Dubai gemacht werden! ;)

  17. 18
    Stefan says:

    @robert: Würde ich glatt machen, aber auf der Seite 136 steht nichts über das „Phänomen Tokio Hotel“: http://www.stefan-niggemeier.de/blog/wp-content/ntvtext2.gif

  18. 19
    Modran says:

    Gestern früh 3:00 lief die Doku auch – zumindest laut Programmplan.

  19. 20
    hingucker says:

    Hammerhart ist die Ansprache von Ypsilanti als sie das erste Mal vor die Presse tritt.
    Bei ZDF unter zu sehen:
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/407588?inPopup=true

    Bei hr unter zu sehen:
    http://www.hr-online.de/website/specials/ltw2008/index.jsp?rubrik=32776&key=standard_document_33741952&mediakey=specials/standard/20080127_ypsilanti-1900&type=v

    Der Herr rechts neben ihr, spricht ihr original alles vor. Einfach ihr zuhören und auf den Mund von dem Herrn schauen.

    Wer ist er überhaupt?

  20. 21
    HerrVorragend says:

    Kann mir bitte einer sagen wann n-tv die Reportage über Riesenkräne wiederholt? Die wurde heute leider unterbrochen. *rofl*

  21. 22
    Jemand says:

    Es gibt wirklich offizielle Programmpläne von dem, was auf n-tv läuft?!?! Und da wird nicht nur „Doku“ geschrieben, sondern auch noch der wirklich Inhalt – wie in diesem Falle „Riesenkräne“?!?!?! Ich bin baff. Ich dachte bisher, dass das ein Zufallsgenerator regelt…

  22. 23
    Modran says:

    @HerrVorragend: letzte Chance ist heute nacht um 2:15. Danach wird die Reportage wohl für mindestens 5 Tage nicht laufen, also Recorder programmieren!

  23. 24
    marc says:

    Lustig auch die SPON-Fotogallerie mit Wulff. Einmal auf dem Weg zum Wahllokal und dann – ein Bild später – an der Urne. Mit völlig anderem Mantel und anderem Hemd.

    Ob da die Phantasie mit dem Redakteur ein wenig durchgegangen ist?

  24. 25
    Stefan says:

    @hingucker: Er spricht es ihr nach.

  25. 26
    Stephan says:

    @20: das ist ihr Lebenspartner

  26. 27
    Sanddorn says:

    Na ein Glück das es nicht die Doku über Panzer, Die längste Brücke der Welt, Kultgetränk Bier, irgendwas mit Hitler oder Kanonen war. Ach nee, glaub die Militärwerbefilmchen laufen ja auf dem andren N-Sender.

  27. 28
    hingucker says:

    @stefan: Ja, okay, das ist wirklich nicht so eindeutig. Es kann sein, dass er es ihr nach spricht. Seltsam ist das aber doch schon. Warum dann so wenig Mimik? Damit es nicht niemand so leicht merkt?

  28. 29
    hingucker says:

    Und woher weiß er den Wortlaut?

  29. 30
    Modran says:

    @20,25: mal sagt er ihr was ins Ohr, den Rest der Zeit spricht er enthusiastisch mit ihr mit.
    Aber der andere Mann hinter ihr gefällt mir wirklich – dieses Charisma …

  30. 31
    lokalreporter says:

    was wulff in niedersachsen, ist ypsilanti in hessen, ist fischer in grün.
    hau drauf verliert, die gemäßigten gewinnen, ein guter schritt in richtung human network!

  31. 32
    Modran says:

    @hingucker/29: wenn er ihr Lebenspartner ist, möchte ich nicht wissen, wie oft er sich anhören mußte: „Hör mich mal ab, ist das gut so?“

  32. 33
    Kurt says:

    Bei n-tv ist doch sowieso um 17 Uhr Büroschluss. Danach sitzt dann nur noch jemand da, der die roten Laufbänder textet. Soviel zum Thema Nachrichtenkanal.

    Da ist die ARD mit der Lindenstraße schon besser. Ich sage mal so: Eher wird eine Wahl auf einen Montag verlegt, als dass man auf die Lindenstraße verzichtet.

  33. 34
    dogfood says:

    Amüsant war auch wie heute morgen um 6h52 per eMail die Breaking News von n-tv aufschlug, das Obama in South Carolina gewonnen hat… eine Erkenntnis die CNN und NY Times bereits um 1h02 und die Washington Post 1h06 per eMail versandten.

  34. 35
    Nicht laaangweilig says:

    haha! sehr gut, viel lustiger als die gefakte Radio-Geschichte!

  35. 36
    Twipsy says:

    N24 berichtet jetzt über Käse aus Ostdeutschland und Pizzawurst.

  36. 37
    ToWi says:

    Ja und?!

    Das ganze Wahlgetue mit Prognosen, Hochrechnungen und dem ganzen Gewäsch ist doch eh unnütz. Morgen sind die Stimmen ausgezählt, dann steht das Ergebnis fest und nur das ist was am Ende zählt. Von mir aus bräuchten die über den Verlauf der Wahl nicht mal ein Wort zu verlieren.

  37. 38
    vib says:

    Also wirklich, Riesenkräne sind immens wichtig – gerade für Hessen. Die Riesenkranindustrie war im abgelaufenen Wahlkampf ein äußerst kontrovers diskutiertes Thema – vor allem weil sie immer mehr von ausländischen Investoren (den Riesenheuschrecken) unterwandert wird. Außedem hat Herr Koch vorgeschlagen, Riesenkräne bei der Resozialisierung gewaltbereiter ausländischer Jugendlicher einzusetzen. Ich würde mal sagen, ntv hat da den Nerv der Zeit getroffen.

  38. 39
    Settembrini says:

    Ich mag solch Männerreportagen. Danke für jede Brückensendung, jeden „US-Army Werbefilm“.

    Das Sujet Technik um der Technik willen, das streng Moderne (ohne Post-) Gedankengut, eine Labsal!

    Ehrlich, ästhetisch, informativ. Erweitert den Horizont so eine Reportage, die einfach nur mal Fakten (PS Zahlen!) nennt, anstatt die „engagierte“ Meinung gleich mitzuliefern.

    Gesichstkreiserhellend, wie im Kantschen Sinne Reiseberichte.

    Schade, daß es da dauernd zu Wiederholungen kommen muß, weil von diesen Juwelen so wenige gemacht werden.

  39. 40
    mspro says:

    Mist, das hab ich glatt verpasst, das mit den Riesenkränen. Wird das irgendwann wiederholt?

  40. 41
    Lars says:

    @40
    Ja, jetzt gerade läuft es zum Beispiel schon wieder…

  41. 42
    Marcus says:

    @15 & @18: Cooool, haha, ich liiieeebe diese Seite! :)

  42. 43
    Wolli says:

    Ich wusste ja, dass man bei diesen Sendern gelegentlich ein Deja-vu erleben kann, aber dass eine „Reportage“ über 2 1/2 Jahre und dermaßen häufig wiederholt wird, überstieg bislang meine Vorstellungskraft.

  43. 44
    Jörg Friedrich says:

    Zum ursprünglichen Screenshot „Hessen wird rot“ ist sicherlich eine Zusammenfassung, die bei dem Stimmanteil von LINKE, SPD und Grünen (die sicherlich auch ein gewisses linkes Spektrum abdecken) und en gleichzeitigen Verlusten der CDU auch zu dem Zeitpunkt eine zulässige bildhafte Beschreibung der stattfindenden Veränderungen war.

  44. 45
    Rollig says:

    Die Reportage lief offensichtlich nicht oft genug. Ich zum Beispiel habe sie noch nicht gesehen.

  45. 46
    Jochen Reinecke says:

    Danke, schönster Strang seit langem

  46. 47
    Mirko says:

    Mein liebsten Reportagen sind die über Gebäudesprengungen. Aber nicht diese deutschen Produktionen, in denen erstmal 30 Minuten gezeigt wird, wie der Sprengmeister Zünddrähte verlegt, um dann irgendeinen mickrigen Schornstein zu zerlegen, sondern die aus den USA. Da wird ruck zuck ein riesiger Gebäudekomplex nach dem anderen vernichtet. Das ist eine wahre Pracht für den geneigten Betrachter!

    Ich mag auch diese N-24 Reportagen über diverses Kriegsgerät. Dabei stößt mir nur der Tenor sauer auf, nachdem die amerikanische Produkte grundsätzlich state of the art sind. Das stimmt zwar oft, aber längst nicht immer.

    Großartig auch die Reportagen auf dem amerikanischen Military Channel. Der legendäre Beitrag über die „Panzerhaubitze 2000“ inklusive Besuch bei der Bundeswehr in Ostdeutschland zum Beispiel. Englisch mit sächsischem Akzent ist sowas von urkomisch!

  47. 48
    dws says:

    Einspruch. Ganz so exklusiv war die n-tv-Videotextmeldung nicht; siehe oben. ;-)

  48. 49
    schawellsche says:

    Mir gefällt n-tv, weil die Nachrichtenansager immer so unterwürfig gucken wie das Verkaufspersonal beim Herrenausstatter.

  49. 50
    joerg says:

    ARD-Videotext hatte die Grünen immerhin bei 87% (Beweisfoto in meinem Handy)

  50. 51
    guliver says:

    Ich fand die Riesenkran-Geschichte allemal interessanter als die ntv-Wahlberichterstattung.

  51. 52
    Tacke says:

    Wenn Sie einen „Nachrichtensender“ bashen wollen, der mehr Dokus und „Reality“-Shows a lá „so kommt die Wurst in die Dose“ zeigt als News, wäre da nicht N 24 die bessere Wahl gewesen?
    Das ist doch ne Frechheit, was dieser als „Nachrichtensender“ lizensierte Kanal einem zumutet!!

  52. 53
    Harald says:

    n-tv der offizielle Riesenkransender. Ich dachte das wäre schon DMAX ;-)
    Einiger der Discovery Channel/National Geographic Dokus sind allerdings ganz nett, auch auf N24. Obwohl ich den Sender zuletzt wohl bei Live8 für mehr als eine Stunde am Stück geschaut habe.

    Was mich bei n-tv im letzten Jahr eher gestört hat waren die ständigen Dokus die Werbung und redaktionellen Beitrag vermischen, z.B. in Reisemagazinen oder Gesundheitsformaten. Über Monate tauchte wann immer ich mal reingeschaltet habe immer der gleiche „Experte“ einer Düsseldorfer Klinik auf und machte mehr oder weniger unverholen Werbung für teure Prozeduren die natürlich auch von ihm durchgeführt würden. Und neulich begegnete mir dort in einer Sendung (Titel unbekannt) ein „Physiognomieexperte“, der ernsthaft behauptete er könne von der Gesichtsform/Gesichtszügen auf charakterliche Eigenschaften z.B. bei Bewerbern schließen. Und ich dachte bisher dieser unsägliche Hokus-Pokus wäre mit dem Nationalsozialismus untergegangen…

  53. 54
    Supernaut says:

    Riesekräne sind wichtig, besonders dann wenn man Riesenkräne mag.

  54. 55
    Bonni says:

    Hallo??? Premiere 3 Monate GRATIS!!!

  55. 56
    Anja says:

    Oh Mann, Herrschaften.
    n-tv hat nun wirklich eine gute Wahlsondersendung gebracht. Habt ihr den Wechsel auf den 20 Uhr-Slot gesehen? Das scheint eher so gewesen zu sein, dass dort irgendwas nicht funktioniert hat.
    19:59 Uhr kam ein Programmtrailer, danach kam ein ähnlicher Trailer und anschließend die weltweiten Temperaturen. Dann begann unvermittelt die Kräne-Doku. Scheint als wäre da ein technischer Fehler Schuld.
    Soweit ich es gesehen habe, haben die Kölner zumindest noch lange die News live weiter gesendet (hab noch mal um Mitternacht reingezappt und da war’s live), als die Aufzeichnungen, die sonst nachts laufen.
    Und N24…naja… Wenn ich informiert werden will, schau ich jedenfalls nie N24

  56. 57
    Siobhan says:

    Riesenkräne, geil! Würd ich gern mehr drüber wissen. Vielleicht gibt´s sogar was im Fernsehen dazu? Für jede Anregung dankbar: Eure Siobhan

  57. 58
    Lagezentrum says:

    mich hat der ossendorfer chaosclub am sonntag enttäuscht. ich hatte um 20 h eine reportage über diese dubai-palme oder diese autobrücke in südfrankreich erwartet.

  58. 59
    dogfood says:

    @Anja: n-tv blendet öfters mal „Live“ ein, wenn es sich um die Drittausstrahlung von Interviews und Sondersendungen handelt. Haben Sie letztes Jahr während des Orkans mehrere Stunden lang am Abend so gemacht. War natürlich mit Sicherheit auch nur ein technischer Fehler.

  59. 60
    Marcus says:

    „Chef von n-tv wehrt sich: Wir haben unser Programm nicht entpolitisiert“

    http://www.presseportal.de/pm/58905/1126729/westfaelische_rundschau/rss

  60. 61
    dogfood says:

    Natürlich hat n-tv sein Programm nicht entpolitisiert. Genauso wie RTL Sendungen wie „Explosiv“ zum „Informationsanteil“ dazurechnet.

    Blick auf die neue n-tv-Programmstruktur ab Februar, werktags, abends:
    20h: 10min Nachrichten, gefolgt von einem Magazin aus der Konserve
    21h: 10min Nachrichten, gefolgt von einem Magazin aus der Konserve
    22h: 3min Nachrichten, gefolgt von einem Magazin aus der Konserve, abgeschlossen mit 15min Telebörse
    23h: 10min Nachrichten, gefolgt von einem Magazin aus der Konserve
    24h: 15min Nachrichten, gefolgt von 25min „Thema des Tages“. Heute wäre es „Schneechaos in China“

    Der Nachrichtenlage bei n-tv geht merkwürdig kongruent mit den Uhrzeiten in denen i.d.R. man Spät- oder Nachtzuschläge zahlen muss.

    Und so sah es 2005 abends aus…
    http://web.archive.org/web/20050126042609/n-tv.de/701857.html

    2004 abends
    http://web.archive.org/web/20040604154659/n-tv.de/701857.html

    Quasi kaum entpolitisiert. Nur ein bißchen „verhitlerisiert“.

  61. 62
    Fracois says:

    Endlich mal ne Doku über Kräne…
    Sonst seh ich da immer „wie kommt die Wurst in den Darm“ oder „der größte Batzen Fleisch wird gesucht“, sympathisch das zumindest bei der Verwandschaft von Pro7 mittlerweile ein eigener XXL Fressberg angeschafft wurde „Jumbo“, der jetzt quer durch die Lande reisen darf und einfach nur eklig große Portionen in seinen Leib stopft.

  62. 63
    steffenh says:

    @ 63 und offtopic: Mir ist „Jumbo“, gesprochen „Dschamboh“, in bleibender negativer Erinnerung verhaftet, als er mal ein Wettrennen in einem TV-Automagazin fuhr: Er in einem Porsche-SUV, irgendein Dünner in einem Toyota Aygo oder Citroen C1 (beide baugleich). Der Porsche kam nach ein paar 100 Kilometern zuerst an, 15 Minuten später der Kleinwagen. Dass die Monsterkiste mit 100-Liter-Tank (etwa wie eine Badewanne) dabei tanken musste und das Vielfache an Sprit verblies, und der Kleine im Gegensatz dazu nicht mal tanken war, wurde nicht weiter erwähnt.

  63. 64
    Francois says:

    @64
    Noch ein Grund mehr den Typen nicht zu mögen. Ich frag mich auch wo die den aufgegabelt haben…
    Jedesmal wenn ich den sehe, kommts mir so vor, als wenn irgendwelche Genforscher, den typischen Deutschen gebaut hätten. Null Kultur, hauptsache Fressen und besonders, alles in großen Mengen.

  64. 65
    Twipsy says:

    21.2.2008, 19:45. In Belgrad tobt der Mob. Die US-Botschaft brennt. CNN sendet live. n-tv zeigt „Tempofalle Autobahn“, N24 „Die Reportage XXL“ mit Autothemen. Immerhin sitzt noch jemand da und aktualisiert das Rote Band.

  65. 66
    Twipsy says:

    24.2., 19:45 Uhr, in Hamburg wird gewählt, Pofalla und Heil schrödern sich an, und auf n-tv laufen wieder die RIESENKRÄNE!

  66. 67
    Georg says:

    Mal ne Frage zum Thema :)

    Über welche Quelle hast Du rausgefunden, an welchen Tagen die Reportage bereits gelaufen ist? Gibt’s da ne Suchmaschine für bereits gelaufene TV-Sendungen, evtl. sogar noch mit längeren Beschreibungen zu den Sendungen?

  67. 68
    Stefan says:

    @Georg: Ich hab da eine Quelle, die ist aber nicht öffentlich zugänglich. Sorry ;-)

  68. 69
    Georg says:

    Doch nicht etwa im Schaltraum von n-tv?

  69. 70
    diO says:

    ui, den Artikel hatte ich noch gar nicht gelesen.

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Basiswissen in Sachen Medienkompetenz. In Deutschland zum Beispiel, weil es sich oft eher um ein Rahmenprogramm für Hitlers schönste U-Boote, Europas tiefste Schlaglöcher und Außerirdische in d… handelt. Oder bei CNN, was abseits der USA ja inzwischen ein Mix ist aus zeitlosen […]

  2. […] gegangen ist. Fernsehen und Videotext? Keine ernstzunehmende Alternative mehr, wenn der Schwerpunkt auf BB (Baufahrzeugberichterstattung) liegt. Bleibt noch das Radio. Ähm, […]

Einen Kommentar hinterlassen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.