Sonntagsredner telefonieren billiger (2)

15 Okt 09
15. Oktober 2009

„Bei ‚Bild‘ haben wir Dessous, Volksbibeln und Handytarife vermarktet. Diese Zeitung ist in Wahrheit eine Marketingmaschine. Da muss man schauen, was davon übernommen werden kann. Erfolg kann man nicht genug haben.“

(WAZ-Geschäftsführer Christian Nienhaus auf die Frage, was er von seiner Zeit als Verlagsgeschäftsfüher der „Bild“-Gruppe mitgenommen habe; „Süddeutsche Zeitung“, 19. September 2008.)

Das Gute ist natürlich, dass dieser Mann, der aus Zeitungen Marketingmaschinen machen kann, es bei der WAZ-Gruppe mit Blättern zu tun hat, die es mit der Trennung von journalistischen und werblichen Inhalten (wie berichtet) ganz genau nehmen, aber ganz genau. Schließlich dürfe das „Vertrauenskapital“, über das Regionalzeitungen in besonders hohem Maße verfügten, „nicht gefährdet werden“.

Im „Ehrenkodex“ (Motto: „Journalisten sind nicht käuflich“), der von den Verantwortlichen sogar mit richtiger Tinte unterschrieben wurde (sehen Sie selbst), stehen Sätze wie: „Werbebotschaften dürfen nicht in einer Aufmachung (Schriftart und Typographie) präsentiert werden, die für redaktionelle Beiträge üblich ist“.

Also zum Beispiel nicht so:

(„Thüringer Allgemeine“, WAZ-Grupe)

Oder so:

(„Westdeutsche Allgemeine Zeitung“, WAZ-Gruppe)

Oder so:

(„Südanzeiger / Stadtspiegel Essen“, WAZ-Gruppe)

(Gut, das letzte ist ein kostenloses Anzeigenblatt, keine richtige „Regionalzeitung“, das wird lustig, wenn die „WAZ“-Leute in Zukunft den Lesern den Unterschied erklären wollen.)

„Werbetexte, Werbefotos und Werbezeichnungen sind eindeutig kenntlich zu machen“, heißt es im Kodex.

Also nicht so wie hier:

(„Neue Ruhr-Zeitung“, WAZ-Gruppe)

Am besten gefällt mir dieses Zitat aus der werberedaktionellen Berichterstattung der „NRZ“:

„Auch in der Redaktion“? Die Leser kommen wirklich auf die verrücktesten Ideen.

[mit Dank an Rolf Dennes!]

22 Gedanken
  1. 1
    luminanzmuster says:

    wie jetzt… bedeudet das etwa, das man hier gar keinen vodaphone-tarif erwerben konnte? servicewüste ;P

  2. 2
    Hobelbruder says:

    OT, aber die blöde Vodafone-Werbung verlangsamt meinen Browser so, dass man nicht mal mehr ordentlich scrollen oder Lesezeichen raussuchen kann. Und zwar immer, wenn der Teil mit dem Rennwagen zu sehen ist. Ist das noch keinem aufgefallen? Ich finds nur nervig :-/

  3. 3
    gucker says:

    @ Hobelbruder
    Bei mir (Firefox) auch. Hab es mit NoScript deaktivieren müssen.

  4. 4
    Oliver says:

    Welche Vodafone-Werbung?

  5. 5
    Not quite like Beethoven says:

    Aber da sind doch so dünne Linien drum, das ist doch deutlich abgegrenzt!

    #1 , also bei mir geht klicken schneller als anrufen ;-)

  6. 6
    Hobelbruder says:

    @gucker: Danke, habe mir das Addon instaliert. Nu is besser ;)

  7. 7
    elwiegaldo says:

    @Hoblebruder

    noch besser ist übrigens AddBlock :-)

    Elwiegaldo

  8. 8
    ?! says:

    Stefan, hast Du Hombach und Konsorten mal um Stellungnahme gebeten. Mich würde wirklich interessieren, wie man diesen Glaubwürdigkeitsgap schliesst…

  9. 9
    JO says:

    Mir ist gerade aufgefallen, dass sich der verlinkte Ehrencodex nicht auf Journalisten im Allgemeinen bezieht sondern nur auf die Festangestellten, auf die Redakteure (das Wort Journalist kommt nämlich im gerammten Text nicht einmal vor).

    Daher ist es gut möglich, trotz des Codex die Zeitung so zu gestalten. Wird dann halt von den Freien gemacht oder von einer PR-Abteilung. Das sind doch keine Redakteure; wäre ja noch schöner!

  10. 10
    genova says:

    Danke für diesen Artikel. Ich möchte wirklich mal sagen, dass ich es geradezu beruhigend finde, dass es noch Leute wie Niggemeier gibt, die über den täglichen Wahnsinn in den Medien berichten. Ich würde davon ansonsten gar nichts mitbekommen.

  11. 11
    drikkes says:

    Ach, diese weinseligen Wasserpredigten sind mir doch die liebsten.

  12. 12
    Andi says:

    Ob es wohl ein schlechtes Zeichen ist, wenn mir bei der Lektüre der hier abgedruckten Überschrift „Mit TA telefonieren“ als erstes die spontane Frage durch den Kopf schiesst, wie man denn mit einer Schreibmaschine telefonieren soll…?

  13. 13
    Hans says:

    (”Thüringer Allgemeine”, WAZ-Grupe)

    da fehlt noch ein p.

  14. 14
    noir.desir. says:

    Ich nominiere „Glaubwürdigkeitsgap“ als unnützesten, dümmlichsten und möchtegernsten Anglizismus des Tages.

  15. 15
    nicht notwendig says:

    ich nominiere noir.desir zum bierernstesten deuschen EVER.

  16. 16
    Bastian says:

    @#13:
    „(”Thüringer Allgemeine”, WAZ-Grupe)

    da fehlt noch ein p.“

    Du meinst ein a ;)

  17. 17
    Stefan Niggemeier says:

    @?! (#8): Nein, habe ich nicht. Aber was sollen sie schon sagen? a) Dass das ja keine Werbung sei, sondern eigenes Marketing. b) Dass das doch alle so machen.

  18. 18
    CthIngo says:

    „Sohn betrog seine Mutter“ ist irgendwie auch klasse, so rein als Schlagzeile. Hat er sie jahrelang Mama genannt obwohl er heimlich eine andere Mutter hatte, mit der er sie betrog?
    Oder so.

  19. 19
    Stefan W. says:

    Ich kaufe 2 Bustote – oder ist das ein Abo?

  20. 20
    silent jay says:

    nun in der braunschweiger zeitung und der neuen braunschweiger werben sie ebenfalls großflächig für wir mobil

  21. 21
    Caroline says:

    Diese verbale Inkontinenz von Bodo Hombach spottet ja auch wieder jeder Beschreibung:
    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/forum-lokaljournalismus/Hombach-Buergerzeitung-kein-Ersatz-fuer-Lokaljournalismus-id2441925.html#comments
    Vor allem die letzte Antwort ist (wie passend) das Allerletzte….

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pottblog sagt:

    Aust bereitet Gegen-Spiegel vor, WAZ wirbt schleichend für Mobilfunktarif “wir mobil”? (WAZ gibt’s Neues?)…

    Die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) ist immer wieder mal Thema hier im Pottblog, ob mit der Offline-Ausgabe oder aber mit dem Internet-Portal DerWesten der gesamten WAZ-Mediengruppe. In der lockeren Beitragsreihe WAZ gibt’s Neues? werden me…

Einen Kommentar hinterlassen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *