Abgesetzte Super-RTL-Abzockshow mit „M“

12 Apr 10
12. April 2010

Mit etwas Glück geht das Geschäft mit teuren Telefongewinnspielen im Fernsehen allmählich zuende. In der vergangenen Woche hat Super-RTL abrupt seine mitternächtliche Anrufsendung „Master Quiz“ abgesetzt.

Seit Anfang 2009 hatten Animateure wie der Schauspieler und ehemalige Boygroup-Sänger Martin Scholz (Foto) gutgläubige Zuschauer täglich rund drei Stunden lang mit zweifelhaften Methoden zur kostenpflichtigen Teilnahme an kaum lösbaren Gewinnspielen verführt. In der Nacht auf Montag vergangener Woche schien noch alles ganz normal: Man verbrachte die kompletten drei Stunden Sendezeit mit einem einzigen Rätsel, in dem es darum ging, fünf weibliche Vornamen mit A an zweiter Stelle zu erraten (richtig gewesen wären: Kaveri, Taiwo, Nanon, Hadumod, Madlaina — also leicht!).

„Ich würd mich natürlich auch freuen, wenn Sie morgen wieder zuschauen“, sagte Scholz am Ende der Sendung. Doch am nächsten Tag zeigte Super-RTL statt des angekündigten „Master Quiz“ acht Folgen der „Didi-Show“, am Tag darauf vier Folgen von „Experimental — die verrückte Wissenschafts-Show“. Es scheint eine außerordentlich spontane Programmänderung gewesen sein, denn erst am Donnerstag gab Super-RTL den neuen Programmablauf bekannt: In Zukunft läuft statt der Call-TV-Sendung Teleshopping.

Auf Nachfrage kann oder will man bei Super-RTL nicht erklären, was dahinter steckt. Solche „spontanen“ Programmänderungen seien durchaus üblich, das Nachtprogramm werde immer mal wieder geändert, es habe jedenfalls keinen besonderen Vorfall oder Anlass gegeben — und es sei auch nicht ausgeschlossen, dass das „Master Quiz“ irgendwann wieder auf den Bildschirm zurückkehrt.

Das „Master Quiz“ wurde von der österreichischen Firma Mass Response produziert, die bei Call-TV-Kritikern keinen Ruf als besonders seriöses Unternehmen hat. Mass Response stand ursprünglich auch hinter dem „Swiss Quiz“, das auf mehreren Schweizer Sendern lief und dessen Methoden selbst nach den Maßstäben dieser Branche dubios erschienen. Unter merkwürdigen Umständen gab Mass Response den Produktionsauftrag für das „Swiss Quiz“ später an die Münchner Firma Primavera-TV weiter.

Doch auch das „Swiss Quiz“ ist Geschichte: Die letzte Sendung lief am 14. März, und als wollten die Produzenten alle Kritiker beim Abgang noch einmal richtig provozieren, warfen sie plötzlich mit Geld scheinbar nur um sich: Sensationellerweise wurde ein Jackpot geknackt, insgesamt wurden unerhörte rund 150.000 Franken (angeblich) ausgespielt. Doch das Aus der Sendung hängt nicht mit den Betrugsvorwürfen gegen die Sendung zusammen (die unbewiesen sind, aber von vielen Indizien gestützt werden). Das Schweizer Bundesgericht hat entschieden, dass die Call-In-Shows in der betriebenen Form illegal waren, weil es bei einem Gewinnspiel nach Schweizer Gesetz eine kostenlose Teilnahmemöglichkeit mit gleichen Chancen geben muss. Dieses Angebot sei aber nicht korrekt kommuniziert worden.

100 Gedanken
  1. 1
    Thomas L says:

    Lieblingskommentator mit e oder o?

    Thomas L ist falsch.

  2. 2
    Coleogne says:

    Nur richtig, dass dieser Quatsch aus dem TV kommt. Allerdings muss man auch sehen, dass Teleshopping keine echte Alternative ist. Vielleicht mal einige alte Serien raushauen..

  3. 3
    Freddy says:

    Yeah! Ein weiterer Erfolg im Kampf gegen Call-In-TV

    Ein grüner Gnom

  4. 4
    ts says:

    Also, ich muß ehrlich sagen: Um die Lösungen ist es schon ein wenig schade, wenn die Sendungen verschwinden.

    Natürlich gehört all das von der Mattscheibe verbannt, und es ist unsäglich, wie hier leichtgläubigen oder verzweifelten Menschen das Geld aus der Tasche gezogen wird.

    Nur: Wenn ich an die Lösungen „Fußballball“ oder „Fußballmensch“ (!) bei Wörtern mit „Fußball-“ denke, den klassischen Stirnlappenbasilisk (und den grandiosen Moment, als ein Zuschauer den richtig erriet) und wenn ich jetzt Kaveri, Taiwo, Nanon, Hadumod und Madlaina lese, dann bin ich ganz ehrlich: diese Lösungen würden mir schon irgendwie fehlen.

    Dieses ganze Format war / ist so k*****dreist, daß es einem fast schon wieder Respekt abnötigt.

  5. 5
    Freddy says:

    Find diese Lösungen nicht wirklich lustig, empfinde sie eher als widerwärtige Abzocke.

  6. 6
    Xime says:

    „Sportsitzschale – nicht schwer“

    Wenn die Callin-TV-Bewegung wirklich langsam ihre Fahnen einrollt, dann beginnt die Zeit, sich zurückzulehnen und auf die schönsten Momente zurückzublicken. So war das mit der DDR und mit dem ersten 2000er-Jahrzehnt – war auch beides nicht wirklich lustig und phasenweise widerwärtig.

    Los geht’s mit dem Klassiker:
    http://www.youtube.com/watch?v=MAJaKs_2E4k

  7. 7
    Twipsy says:

    Da mutet es doch als ein etwas seltsamer Zufall an, dass die Seite callintv.net seit 1.4. (also kurz vor Absetzen des MQ) mittels einer DDOS-Attacke (wie anzunehmen ist) lahmgelegt wurde. Mittlerweile hat der Auftraggeber (wer auch immer das sein mag) hohe vierstellige Summen darein investiert.
    In Österreich laufen noch Sendungen von ähnlichem Kaliber (vorsichtig formuliert).

  8. 8
    Andi says:

    Wie jetzt, die haben die „Didi-Show“ gezeigt?! Warum hat mir das keiner gesagt?!?!1ß

  9. 9
    Marc Doehler says:

    Ganz ehrlich? Dieser Abgang wundert mich überhaupt nicht. Erst der äußerst fragwürdige Abgang vom Schweizer SWISSQUIZ, in der ausgerechnet in der letzten Sendung mal eben CHF 150.000,- „an die Zuschauer ausgezahlt“ wurden. Und ähnlich wie damals im Money Express konnte auch hier ganz plötzlich der 3-Zahlen Jackpot geknackt werden, der alle Male davor nicht ein einziges Mal geknackt werden konnte.

    Und nun der plötzliche und lautlose Abgang der Mass Response, die mal eben einfach so das MasterQuiz einstellt. Das vom Sender keine wirkliche Erklärung dazu kommt, war zu erwarten. Was sollten sie auch sagen? „Die Zahlen waren in den letzten Wochen so scheisse, daß es sich für uns nicht mehr gelohnt hat!“?

    Wenn jetzt in den kommenden Tagen auch noch, auf welche Art und Weise auch immer, auf ATV „Anrufen & Gewinnen“ und auf AUSTRIA9 der „QuizExpress“ eingestellt wird, dann kann man davon ausgehen, daß die Macher genug Kohle gescheffelt haben, um sich entspannt zur Ruhe setzen zu können.

    Und ich denke, die Probleme, die das Forum „callintv.net“ derzeit hat, dürften in gewisser Weise damit in Zusammenhang gebracht werden. Denn somit hat es immerhin gut 1 Woche gedauert, bis die Einstellung des MasterQuiz den Weg in einen Blog geschafft hat.

    Und wer die Einstellung dieser Formate als einen Sieg gegen Call-TV feiert, der hat nicht begriffen, worum es dabei eigentlich gegangen ist.

  10. 10
    Freddy says:

    @ Marc Doehler:
    Ich sehe die Einstellung nur in der Hinsicht als einen Sieg an, dass durch dieses Format jetzt keine Menschen mehr abgezockt werden können! Ich verstehe aber, was du meinst.
    Ich wundere mich schon seit einer Woche was mit dem callintv.net-Forum los ist. Wäre wirklich heftig, wenn ein möglicher DDOS-Angriff etwas damit zu tun haben könnte [Das behaupte ich hier nicht!]. :O

  11. 11
    Thomas says:

    Ich kann meine Verachtung für die Macher und Moderatoren solcher Sendungen kaum beschreiben. Jede Dirne an der Straße hat mehr Ehre im Leib als diese Abzocker.

  12. 12
    Nimuan says:

    Diese Sendungen betreiben eine materielle Umverteilung von den Dummen und Habgierigen zu jenen, die keine Rücksicht auf solche Leute nehmen. Insofern stört mich nicht das Funktionsprinzip der Sendungen, sondern dass die Verbreitung dieser Formate Zeugnis ablegt von der Größe und der Unbelehrbarkeit ihrer Zielgruppe.

  13. 13
    Blaumann says:

    Einmal im Leben aus Versehn so eine Show gesehen. Gefragt waren 2 Wörter, die mit Schwimm- anfangen. Nach viel verzweifeltem Gehampel und Zähnefletschen verriet die blondierte Moderatorin die Lösung: Schwimm-Badentfeuchtungsanlage und Schwimm-Zar. Also leicht.

  14. 14
    jokahl says:

    @11./Thomas: Im Namen der internationalen Straßen-Sexarbeiterschaft möchte ich energisch gegen diesen Vergleich protestieren.

  15. 15
    Chris says:

    Die Nichterreichbarkeit des Forums von http://www.callintv.net (bzw. http://www.call-in-tv.net) wäre in der Tat auch ein Thema, wo man mal etwas nachforschen sollte. Interessanterweise gibt es dazu irgendwie kaum Diskussionen oder Artikel im Netz (sogar das forennahe Redled-Blog schweigt dazu).

    Das DDOS-Gerücht kenne ich, es taucht z.B. unter http://wemaflo.net/call-in-tv-ist-nicht-mehr-erreichbar.html auf. Ich würde aber eher vermuten, daß das Problem woanders liegt (denn die DNS-Server liefern für diese Domains einfach keine Einträge).

    Auch die Seite anrufenundverlieren.net ist zur Zeit nicht erreichbar.

  16. 16
    Twipsy says:

    Angesichts der Tatsache, dass Sport1 auch nach der Umbenennung von DSF noch auf das Pferd Call-in setzt, trotz der erhofften Imageverbesserung, lässt mich doch sehr daran zweifeln, dass der erste Satz so stimmt. Wann wäre schließlich ein besserer Zeitpunkt gewesen, als genau bei der Umstellung?

  17. 17
    Stefan W. says:

    @Xime, #6: Das Jahrzehnt ist noch nicht vorbei. Dieses Jahr muß noch abgewartet werden. Hängt damit zusammen, daß es kein Jahr 0 gab, und das erste Jahrzehnt folglich von 1 bis 10 inklusive ging, und das erste Jahrhundert bis zum Jahr 100 inklusive, und das 2. Jahrtausend endete auch erst mit Ende des Jahres 2000 – hat aber viele Idioten nicht interessiert – sie wollten die drei Nullen feiern (aus Solidarität) und haben das dann ‚Jahrtausend‘ genannt. Viele haben es falsch gemacht, aber es bleibt dennoch falsch. Und da der Fehler jedes Jahrzehnt wiederkommt lohnt es sich auch heute noch, diesen Fehler zu korrigieren. Die meisten Menschen sind ja in der Lage Fehler einzusehen und zuzugeben – glücklicherweise. :)

  18. 18
    merkwürdig says:

    @#15 das problem mit der erreichbarkeit hatte auch schonmal der politblogger(wurde auch ge-ddost ). der bietet nun seine adresse zum verkauf an und hat ne neue.

    da aist wohöl ein botnet günstig ,oder es gibt n gutes script für scriptkiddies(kostenlos)

  19. 20
    Fredi says:

    hmm, ich glaube da nicht an eine Hackerattacke, dauert schon viel zu lange, da muss etwas anderes dahinter stecken, eigenartig ist diese unheimliche Ruhe der sonst sofort aufschreienden Aktivisten wie Niggemeier, Metzing, Döhler, Dummies und andere, sehr komisch.

  20. 21
    Twipsy says:

    Die Heuschrecken ziehen weiter. TV-Media:

    AUS FÜR CALL-IN TV:
    Massive Seherproteste und die Berichterstattung von TV-MEDIA zeigen Wirkung:
    Das Telekom-Tochterunternehmen Mass Response steigt aus dem Call-in-Tv-Businessaus, wie Geschätsfüher Herbert Dvoracek gegenüber TV-MEDIA bestätigt: „In der Schweiz und in Deutschland haben wir unser Engagement mit 1. April beendet, in Österreich wird der Vertrag mit ATV von einem Subproduzenten bis zum Vertragsende 2010 weitergeführt.“

    Der Telecom Austria wurde es wohl zu bunt, oder die Umsätze sanken. Tja, sieht halt blöd aus, wenn man ständig vor Gericht gehen muss, um seine „Geschäftinteressen“ zu vertreten…
    Und wer dieses „Subunternehmen“ ist, wissen wir wohl. Tja, da werden wohl noch mal ein paar Jackpots in Österreich rausgehen, bis der Laden dichtmacht. Ein Sieg für die Gegner sieht anders aus, siehe Marc weiter oben.

  21. 22
    Gockeline says:

    Seit es diese Zockersendungen gibt ,wissen wir nun wie viele dumme Menschen es wirklich gibt.
    Traurig ist nur ,dass genau diese Leute kein Geld haben um zu zocken.
    Wir prangern Banken an wie sie zocken mit der Dummheit der Menschen.
    Die haben meist Kunden die es noch verschmerzen können.
    Diese Zockersendungen sind so grauenvoll gemacht,dass ich nichts lustiges daran finden kann.
    Niemand sagt den Menschen ,dass wir überall auf allen Sendern nun dieses Spiel haben.
    Niemand sagt den Menschen,dass bei Jauch und anderen die selbe Zockerei läuft mit Telefonnummern.
    Es ist eine Lotterie wo nur die Lotterie Gewinne macht und einen kleinen Teil ausschüttet.
    Wenigstens ist da die Sendung nicht so schlecht.

  22. 23
    hurglz says:

    wäre echt interessant,wenn stefan mal genau recherchieren würde,was da los ist.denn bis jetzt gibts ja leider nur spekulationen :(

  23. 24
    hurglz says:

    nachtrag: damit meinte ich warum call-in-tv.net offline ist

  24. 25
    hurglz says:

    nach kleiner recherche mit domaintools.com (traceroute) und google bin ich mir ziemlich sicher dass das ganze wirklich mit mass response zusammen hängt

    mfg

  25. 26
    hurglz says:

    disclaimer: was NICHT bedeutet,dass ich mir 100% sicher bin

  26. 27
    Olly says:

    @ #22

    „Wir prangern Banken an wie sie zocken mit der Dummheit der Menschen.
    Die haben meist Kunden die es noch verschmerzen können.“

    Ich glaube, dass man das etwas differenzierter betrachten könnte… auf sehr vielen Ebenen…

  27. 28
    Rost says:

    Mir fehlt die Musik, die während der stundenlagen Wartezeit gespielt wurde und gelegentlich durch den Kommentator unterbrochen wurde – ein Schelm, wer böses denkt, da kein Anrufer die richtige Geldleitung im richtigen Moment traf… Die Musik war O.K. (wenn man nebenher arbeitet und eh keinen Film schauen kann)

  28. 29
    Marc Doehler says:

    Na schau mal einer an – da gab es doch tatsächlich wieder eine feindliche Übernahme der Domains: http://whois.domaintools.com/call-in-tv.net

    Da hat sich also die PRIMAVERA TV unter seinem Geschäftsführer PETER SCHULJEWITSCH sowohl die Domain CALL-IN-TV.NET als auch CALLINTV.NET gekrallt.

    Das Ganze scheint nun amtlich zu sein, da dies ja eine WHOIS-Abfrage ganz deutlich ergibt. Stellt sich mir die Frage, welche rechtliche Grundlage sie zur Übernahme der Domains genutzt haben?

    Damit dürfte die Frage, was mit dem Forum unter oben genannten Domains eigentlich los ist, und warum dieses seit nunmehr 14 Tagen nicht erreichbar ist, geklärt sein. Was nicht geklärt ist, was mit den Daten, die auf diesen Domains lagen geschehen ist?

  29. 30
    Fredi says:

    was ist denn mit der Domain anrufenundverlieren.net, die auf dem gleichen Server wie call-in-tv.net lag, passiert? Vielleicht war ja die Verquickung von anrufenundverlieren.net mit seinen recht heftigen über das eigentliche Thema hinausgehenden whitesheep (Rico Dummies) Beiträgen und dem Call In Forum nicht ganz so schlau, wie vielleicht die ganze Anonymisierungsnummer wohl nach hinten losging.Die Flucht in den rechtsfreien Raum ist eben nicht immer zu empfehlen!

  30. 31
    Jonas says:

    @fredi…wie kommen sie darauf, rico dummies und die seite miteinander in verbindung zu bringen ??

  31. 32
    Fredi says:

    weil es schriftliche Nachweise darüber gibt, daß Herr Dummies diese Seiten betrieben hat, diese wurden verschiedenen Personen/Behörden zugespielt.

  32. 33
    Jonas says:

    ….und in wie weit stecken sie da mit drin, dass sie von solchen vorgängen ahnung zu haben scheinen…
    oder typische aprilerflusserscherze…:-))

    im übrigen – interpunktion könnte ein klassisches merkmal zu einer individualität sein….habsch mal gehört….

  33. 34
    Fredi says:

    wie auch immer, ändert aber nichts an den FAKTEN!

  34. 35
    Twipsy says:

    [gelöscht]

  35. 36
    Norbert Handermann says:

    Hallo Marc, aus der Tatsache, dass sie die Domain übernommen haben, kann man doch aber nur schlussfolgern, dass die Daten auf dem Server vorerst nicht mehr erreichbar sind, aber hoffentlich nicht schlussfolgern, dass sie damit die Verfügungsgewalt über den Inhalt des Servers haben, oder? (also z.B. eMail-Adressen aller registrierten User, alle Threads, … oder so? ) Wenn ja – das wäre ja schrecklich!

  36. 37
    Marc Doehler says:

    Nun, das hängt ganz davon ab, wie kooperativ der Provider noch war. Wenn er doch schon der Aufforderung der Herausgabe der Domains zugestimmt hat, warum dann nicht auch gleich die auf der Maschine befindlichenDaten mitliefern???

    Ist vielleicht auch nur eine Preisfrage, bzw. wie stark das Drohgebärde war. Aber auch das sind im Moment nur Vermutungen.

  37. 38
    Thomas L says:

    Ohne den Kontext genau zu kennen: Die Herausgabe der Daten an eine Firma wäre vermutlich illegal.

  38. 39
    Jonas says:

    [aus juristischen gründen gelöscht]

  39. 40
    Christian says:

    Das Call-In-Forum war ja zuletzt in die USA umgezogen. Die dortige IP war die 67.23.190.69 – wie man z.B. unter http://serversiders.com/callintv.net sehen kann (falls dort schon die neuen Daten stehen, einfach den Google-Cache nutzen).

    Diese IP zeigte auf einen Server des Providers Thomsn LLC bei Netriplex.

    Thomsn LLC bietet z.B. unter http://www.usa-dateiload.net Hostingdienste an – Zitat: „Premium-Hosting mit ID-Schutz“.

    Dort heißt es ferner:

    „Dateiload ist ein hochspezialisierter Premium Nischenhoster aus den USA der sich auf Services in den Bereichen Erotik und Adultbusiness (FSK Free), Freedom-of-Speech (Meinungsfreiheit für Foren, Blogs, Websites) NGO (Politische Organisationen und Gruppierungen) spezialisiert hat.“

    Vermutlich war der neue Betreiber des Call-In-Forums also Kunde dort. Unter Berücksichtigung der obigen Zitate kann ich mir nicht vorstellen, daß der Provider dann einfach die Domains herausrückt.

    Hat denn niemand Kontakt zum Forumsbetreiber? Was sagt der denn zu der ganzen Sache? Er muß doch auch Kontakt zu seinem Provider haben (wer auch immer das nun sein mag)?

  40. 41
    Norbert Handermann says:

    … dann hoff ich mal dass ihr gute Admin-Passwörter habt, damit Unbefugte an diesen Daten nicht so einfach irgendetwas herumbasteln können…

    Ich habs ja schon immer gesagt – da draussen herscht Krieg – und die klassische Medienlandschaft (TV, Radio, Print) schliesst die Augen…

  41. 42
    Marc Doehler says:

    @ Nr. 40:

    es kommt sogar noch besser. Ein Auszug aus der Wissensdatenbank der Thomsn Technology LLC:

    „Thomsn Protection Schutz (TPS Whois Schutz)

    Um Ihnen noch mehr Schutz zu bieten, wird auf Wunsch zusätzlich der Thomsn Protection Schutz geschaltet. – Doppelte Sicherheit und keinerlei Risiko für Sie!

    Zum ersten erscheint der normale Whois-Schutz eines Dritt-Anbieters. Sollte dieser aus irgendeinen Grund (z.Bsp. Notice of Trademark Infringement) vom Fremd-Anbieter entfernt werden, greift automatisch unser unabhängiger TPS-Protection Service, den wir zu 100% kontrollieren und welcher mit unserem Law-Department kooperiert.

    Egal was passiert, Ihre Daten sind somit nicht einsehbar, weil nicht hinterlegt und es muß immer der Kontakt zu Dateiload / Thomsn Protection Service gesucht werden. Im Klartext, wenn wir Ihre Domain registrieren, werden nicht Ihre Daten eingetragen, sondern der Thomsn Protection Service (Law Department) und auf diesen ein zusätzlicher Whois-Schutz. Auf Wunsch erhalten Sie kostenlos per E-Mail eine schriftliche Bestätigung im pdf-Format, das die Domain weiterhin Ihnen gehört und nur von Dateiload – betrieben durch Thomsn LLC Treuhändlerisch verwaltet wird!

    Nur auf diesen Schutz können wir zu 100% einwirken und Sie bestmöglichst schützen!
    Ein einfacher Whois Schutz bietet keinerlei Sicherheit mehr, gehen Sie deshalb für 15,-/Jahr auf Nummer sicher!“

    Und zu allem Überfluss werben Sie auch noch hiermit:

    „Teuer kann es auch werden, wenn ein Forenbetreiber eine Unterlassungserklärung abgibt, sich damit verpflichtet, dass die beanstandeten Inhalte nicht noch einmal auf seinen Seiten auftauchen. Wenn dann ein Nutzer doch wieder derartiges postet, ist die Vertragsstrafe fällig. Aktueller Fall: Die TV-Produktionsfirma Callactive (verantwortlich für Gewinnspiel-Sendungen wie „Money Express“ für Viva und andere Sender) verklagt den Betreiber des Internet-Forums „Call-in-TV.de“ auf 20.693,70 Euro Vertragsstrafe, weil dort wieder jemand behauptet hat, es habe Scheinanrufe zwecks Spieleranimierung bei den Spielsendungen der Firma gegeben.

    Welch Ironie des Schicksals möchte man meinen.
    Wenn es nicht so traurig wäre, würde ich bei diesen Zitaten in schallendes Gelächter ausbrechen.

  42. 43
    hurglz says:

    hey…dann war ich ja mit meiner rechereche aufm richtigen weg

    #25 „nach kleiner recherche mit domaintools.com (traceroute) und google bin ich mir ziemlich sicher dass das ganze wirklich mit mass response zusammen hängt“

    hihi…anonymisieren bringt also nur etwas,wenn man ahnung davon hat XD

  43. 44
    hurglz says:

    @Cjristian #40 noch interessanter wirds,wenn man netriplex und mass response gemeinsam bei google eingibt ;)

    ok…kommando zurück…. wurde wohl gelöcscht…

    als ich das vor n paar tagen gemacht habe kam ne liste mit vielen grossen firmen(mass response war winzig dagegen(austria telekom war glaube ich auch dabei) )

    damn! ich hätte n screenshot machen sollen! die traceoute endete auf jedenfall bei telekom austria !

  44. 45
    hurglz says:

    drittletzter(weiss nich mehr genau wo) war netriplex.netriplex hat was mit mass response zu tun (laut .txt oder .doc ) ich könnt mir in den arsch beissen keinen screen gemacht zu haben! *aaargh*

  45. 46
    Christian says:

    Daß Netriplex und Mass Response / Telekom Austria irgendwie zusammenhängen, halte ich für relativ unwahrscheinlich. Zumal Netriplex selbst ja gar nicht der Provider war, sondern eher ein Dienstleister für Thomsn LLC ist.

    Die Whois-Daten und das Traceroute hatte ich mir ja bereits vor einiger Zeit angeschaut, da war in meinen Augen nichts verdächtiges zu erkennen.

    Das Magazin tv-matrix.net berichtet in seinem hauseigenen Forum übrigens von einer Anfrage bei der Produktionsfirma. Dort heißt es, man habe die Domains „vom Vor-Inhaber, einem US-Unternehmen, Anfang April angeboten bekommen“. Siehe unter http://forum.tvmatrix.net/viewtopic.php?f=3&t=21198&start=15

  46. 47
    Tobias says:

    Recht so. Die blöden Quiz shows sollen raus aus dem Programm. Man will endlich um diese Zeit einen spannenden Film ansehen, zippt rum aber findet nur solche Programme. Es gab mal ne Zeit, da gab es nur noch solche Shows. Mittlerweile ist es mir auch aufgefallen, das sie nicht mehr gezeigt werden. Stundenlang eine Frage stellen und auf Anruf warten…Lösung nicht anzeigen, so tun als ob es schwer wäre…blablabla…

    Am Anfang stellen sie eine leichte Frage, die Leute rufen wie verrückt an. Sie lassen einen Anrufer gewinnen. Dann fangen sie an, mit einer weiteren blöden Quiz, die Anrufer auf der Leitung warten zu lassen, nur um Geld zu kassieren. Manchmal geben sie am Ende der Show sogar nicht die Lösung an.

    Solche Programme sollten abgeschafft werden.

  47. 48
    J. S. says:

    Naja, so kann man seine Kritiker auch mundtot machen. Schade drum!
    Das Forum ist dann wohl Geschichte, oder?

  48. 49
    Jonas says:

    @48….es ist nicht das erste mal, dass man so vorgeht und das www kennt keine raumnot….
    ich bin mir sicher, dass irgendeiner in naher zukunft ein neues zimmer für uns findet….
    vielleicht nicht heute oder morgen….aber wenn kritiker so angegangen werden, dann scheint an der kritik ja was zu sein und von daher liegt der denklogische rückschluss nahe, dass mit der kritik weitergemacht werden muss….

  49. 50
    wps says:

    primaverat tv krallt sich also call-in-tv.net. naja egal, scheinbar ist call-in-tv.de ja käuflich zu erwerben, back to the roots ? fragt sich nur, wer danach alles wieder einrichtet, und zwar so, dass sich primavera nicht daran vergreifen kann.

    http://whois.domaintools.com/call-in-tv.de

  50. 51
    GreenGnom says:

    @50. wps (aka Fredi aka „HdT“)

    Wow danke und träum weiter!

    Warum schreibst du so, als ob es schon bereits sicher wäre, dass die neue Domain call-in-tv.de heißen wird? Das könnte dir so passen, nicht wahr?

    Zitat(wps): „primaverat tv krallt sich … dass sich primavera nicht daran vergreifen kann.“ (Ha Ha Ha, der war gut!)

    Zitat(wps): „back to the roots“ (Ähm…wie soll man das denn nur deuten? Ich würde es als „die Abmahnung ist schon zu Euch unterwegs“ deuten.)

    Und was soll diese mehr oder weniger versteckte Frage:

    Zitat(wps): „…fragt sich nur, wer danach alles wieder einrichtet…“

    Hehe das würdest du wohl gerne wissen wollen? Der Abmahn-Blödsinn läuft nicht mehr, das kann sich eine gewisse Firma gleich wieder abschminken!

    PS: hier wurde auch schon dieses ganz „tolle“ Angebot unterbreitet: http://blog.redled.de/?p=180 (Kommentar Nr. 8)

    Jemand bettelt als darum, dass die neue URL doch unbedingt eine ‚.de‘-Domain sein sollte. Da frage ich mich, warum kauft Primavera nicht einfach auch noch diese Domain, die haben doch bereits eine schöne Kollektion an allen relevanten „call-in-tv…“-URLs. Oder ist sie etwa für das Forum vorgesehen? Und dann auch noch kaufen? Nein Danke! Nichtmal für Umsonst! Bitte!

    “… mäh, mäh … Primähvera, mähsslos aufgedeckt.”

  51. 52
    Twipsy says:

    Interessant, dass ein gewisser Herr Anfang April seinen Sitz im Verwaltungsrat der Star TV abgegeben hat bzw. abgeben durfte.
    Tja, das Handelsregister ist halt unbestechlich…und nicht abmahnfähig.

  52. 53
    Speculatius says:

    [edit: gelöscht]

  53. 54
    Stefan Niggemeier says:

    Ich habe Kommentar #53 auf Wunsch von Herrn Mayerbacher gelöscht. Herr Mayerbachers Anwalt teilt mir mit, dass die hier geäußerten Spekulationen,

    – er habe nicht freiwillig seine Verwaltungsratstätigkeit bei der Star TV AG beendet,
    – er durchsuche Internetforen und -blogs nach abmahnfähigen Beiträgen und
    – er denke sich Nicknames aus, unter denen man versuche, Dinge in seine Richtung zu lenken,

    allesamt unwahr sind.

  54. 55
    palosalto says:

    @54: kostet dich das nun wieder geld?

  55. 56
    palosalto says:

    [gelöscht. ich finde zwar, dass dieser kommentar zulässig war. aber sicherlich nicht hilfreich.]

  56. 57
    Stefan Niggemeier says:

    @palosalto: Noch nicht, es war nur ein Brief im Guten.

  57. 58
    palosalto says:

    [okay-sorry für die große klappe] das ist doch ein faire vorgehensweise…

  58. 59
    Jonas says:

    …allerdings verstehe ich nicht:

    er durchsuche Internetforen und -blogs nach abmahnfähigen Beiträgen

    es erinnert mich an das paradoxon alle kreter lügen….

    gruß
    jonas

  59. 60
    Christian says:

    Die Domain anrufenundverlieren.net hat offenbar auch den Besitzer gewechselt – wie ich das sehe, war diese Domain vor dem seltsamen Wechsel offenbar (auch?) bei USA-Dateiload gehostet.

    Siehe hierfür die jetzt noch abrufbaren alten Whois-Daten unter: http://www.robtex.com/dns/anrufenundverlieren.net.html#whois

    Interessanterweise unterscheiden sich die Whois-Daten aber geringfügig von den alten Daten für callintv.net, siehe http://www.robtex.com/dns/callintv.net.html#whois

    Über den Google-Cache findet sich übrigens auch noch ein Posting aus dem Call-In-Forum, in dem Marc D. als ursprünglicher Betreiber des Forums berichtet, wie er telefonisch bedroht wurde.

    Zum Nachlesen einfach bei Google ins Suchfeld die Adresse http://www.call-in-tv.net/viewtopic.php?p=172622 eingeben und dann „im Cache“ aufrufen.

    Auszug (die Klammern mit „Anrufer“ und „Angerufener“ sind von mir hinzugefügt):

    [Zitat]
    Am Donnerstagabend wird also hier im Forum auf diese Webseite hingewiesen und prompt bekomme ich am Freitag, den 26. Februar 2010 um 17:27 Uhr einen Anruf von folgender Handynummer […]:

    […]

    [Anrufer:] „Na sie kennen mich doch aber, oder?“

    [Angerufener:] „Ja, jetzt kann ich die Stimme zuordnen. Hallo Herr …“

    [Anrufer:] „Gut, dann hören Sie mir jetzt mal ganz genau zu. Sie kennen ja die Webseite http://www.anrufenundverlieren.net. Sollte mein Name nicht bis heute Abend von dieser Webseite verschwunden sein, gibt es richtig Ärger. Und der wird sicherlich nicht gerichtlich sein. Und ich gebe Ihnen den Tipp: unterschätzen Sie mich nicht!“

    [Angerufener:] „Aber ich habe mit dem Inhalt dieser Webseite nichts zu tun.“

    [Anrufer:] „Das interessiert mich nicht. Sie wissen, wer dahinter steckt. Und glauben Sie mir: es ist ein leichtes, in Erfahrung zu bringen, wer hinter dem niederländischen Who-Is-Schutz steckt. Die Info habe ich bis spätestens Samstag. Ich sage es noch einmal: unterschätzen Sie mich nicht! Was sie dort über andere Personen schreiben interessiert mich nicht, aber meinen Namen entfernen sie sofort von dieser Webseite. Sie wissen schon, es geht um den Beitrag „A Clockwork Vienna“.“

    [Ende des Zitats]

  60. 61
    Fredi says:

    ri.. dumm.. aka „redled“ aka „GreenGnom“ aka „Christian“ aka „Jonas“

  61. 62
    Jonas says:

    [gelöscht.]

  62. 63
    Christian says:

    @61:

    Das mit dem „aka …“ kannst du dir sparen. Ich poste nicht unter den von dir genannten anderen Nicks.

  63. 64
    Andi says:

    Für wen produzieret Primavera-TV überhaupt Call-In-Tv?

  64. 65
    Jonas says:

    @64…andi

    http://blog.redled.de/?p=170

    gruß
    jonas

  65. 66
    Fredi says:

    in seinen Artikeln kennt sich Ri.., äh sorry, meinte Jonas aus!

  66. 67
    Fredi says:

    @ Kommentar 36, das wäre wohl in der Tat für einige Personen nicht gut! Da können einige von uns wohl nur hoffen…

  67. 68
    Jonas says:

    ferdi….ich xxxx sie, da sie xxxx xxxxx . sie schreiben, dass ri..aka jonas oder sonstwas und ich xxxx xxxxx xx xxxxx xxxx. so siehts leider aus zur zeit und wenn ich xxxx xxx xxxxx.
    gut aber, dass sie weiterhin provozieren in der hoffnung, dass xxxx xxxxx xxxxx xxxx. xxxxxx xxxx xxxxxx xxxxx xxxxx !
    lol…und deswegen xxxx xxxxx xxxxx xxxxx xxx xxxxxx xxxx sie.

    ps. herr niggemeier – ich habe vorsorglich selber zensiert, bitte sie aber, zusammenhänge zwischen anderen schreibern in diesem comments und mir in zukunft zu unterbinden….falsche tatsachenbehauptung und so….sollte bekannt sein, nur diesemal ohne xxxxxxxx & xxxxxxxx

    xxxxx
    xxxxxxxx
    jonas

  68. 69
    GreenGnom says:

    @ 60. Christian

    Es stimmt, sowohl callintv.net, call-in-tv.net als auch anrufenundverlieren.net waren ALLE bei USA-Dateiload gehostet.

    Kurz nach dem von dir angesprochenen Drohanruf und nach dem Veröffentlichen des Verlaufes des Drohanrufes von MvO im Call-In-Tv Forum, hat der Betreiber von anrufenundverlieren.net wohl etwas am WhoIs-Schutz ändern lassen – vermutlich vorsichtsheitshalber, das ist mir schon damals aufgefallen. Darum unterscheiden sich auch die alten WhoIs-Daten bei BEIDEN Seiten!

    Vor dem Drohanruf waren die WhoIs-Daten (fast) exakt gleich!

    Deswegen spricht ja auch der Drohanrufer in dem „Telefonat“ auch etwas von einem [Zitat an]“niederländischen Who-Is-Schutz“[/Zitat aus](wohlgemerkt auf anrufenundverlieren.net bezogen!!!)

    Und wenn du dir nochmals die alten WhoIs-Daten von callintv.net anschaust ( http://www.robtex.com/dns/callintv.net.html#whois ) BINGO: niederländischer WhoIs-Schutz! – derselbe wie bei anrufenundverlieren.net VOR dem jämmerlichen Einschüchterungsversuch. Das musst du mir so einfach mal glauben.

  69. 70
    finanzbeamter says:

    und was sagt uns das jetzt? Wo war denn der TPS für anrufenundverlieren.net geschaltet, beim Site-Betreiber oder beim Hoster? Zuerst beim Betreiber(Niederlande), dann hat wohl der Hoster übernommen mit seiner eigenen who-is protection, dies bestimmt nicht aus Sicherheitsgründen;-), sprich der Betreiber hatte keine Kontrolle mehr über die who-is protection.
    Warum waren eigentlich anrufenundverlieren.net und callintv.net auf dem gleichen Server? Und warum gibt es ein so grosses Geheimnis um den Betreiber der beiden Seiten? Fragen über Fragen.

  70. 71
    Fernsehmacher/Producer says:

    Ich kann jeden verstehen, der mit kritischen Blogs ins Ausland geht. Die Rechtslage ist so, dass die Geheimwaffe Abmahnung oder einstweilige Verfügung erstmal jeden Hobbyblogger, Forumsbetreiber oder Webseitenbesitzer in die Knie zwingt.
    Nicht von ungefähr kommen findige Anwälte auf die Idee, jeden Hans und Franz wegen Nichtigkeiten gleich zu Unsummen abzumahnen.
    http://carta.info/26015/abmahnrepublik-deutschland-i/

    Interessanter Artikel zu dem Thema, der auch mir als Fernsehmacher und Producer von Gewinnspielen zu denken gab. Solange es geht, werde ich jeden Blog, Comments zu den Blogs und so weiterhin fleissig abmahnen.
    Ich meine, wo kämen wir denn da hin, wenn jeder, der die Wahrheit spricht, gleich an die Öffentlichkeit rennt.
    Etwas Diskretion muss schliesslich sein.

  71. 72
    Fredi says:

    und im Ausland gibt es dann offenbar andere Methoden, an die im sicheren Hafen geglaubten Domänen zu kommen

  72. 73
    Fersehmacher/Producer says:

    @Fredi
    Mit Sicherheit gibt es andere Methoden, wenn man an diese Daten will. Es muss ja nicht immer alles legal sein, wenn man was erreichen will. Man kann ja dem Hoster a. Geld bieten oder b. den Hoster unter Druck setzen, so wie es auch machen würde.
    Aber Sie scheinen ja auch zu wissen, wovon ich fabuliere.

  73. 74
    Twipsy says:

    @74 Ein Hoster, der einen öffentlichkeitswirksamen Kunden gegen Geld verrät (hier ist das Wort Verrat durchaus angebracht), kann schonmal den Insolvenzantrag einreichen.

  74. 75
    finanzbeamter says:

    woher weißt Du, daß der Hoster den Kunden gegen Geld verraten hat? Vielleicht war einfach nur der Ärger für das wenige Geld, daß der Hoster mit call-in-tv.net verdient hätte, zu groß? Letztlich war bestimmt nicht call-in-tv.net schuld an der Sache, sondern bestimmt anrufenundgewinnen.net, da hier redled jedes Maß verloren hatte, bei den Leuten, die angegangen worden sind, wundert das überhaupt nicht, da war er HdT noch die unwichtigste Person.

  75. 76
    Twipsy says:

    @76 1. Das habe ich nicht behauptet. Bitte genau lesen.
    2. Ein Vertrag ist ein Vertrag.
    3. Inwiefern das Maß verloren? Die Seite hat ihren Zweck erfüllt.

  76. 77
    Mirko says:

    Die Seite hieß anrufenundverlieren.net, Betonung liegt auf „verlieren“.

    Wer sagt denn, daß redled für diese Seite verantwortlich war? Hätten die Primaveratypen gewusst wem die gehört, hätten sie sicherlich nicht Marc mit dem Drohanruf belästigt, siehe weiter oben den Beitrag von Christian.

    Wenn nur anrufenundverlieren.net der Dorn im Auge war, warum „killt“ man das Forum callintv.net und krallt sich auch dessen Domains?

    Wieso kontaktiert der Hoster nicht den Domaininhaber und teilt ihm mit, daß er mit der Sache nichts zu tun haben will oder weil ihm der Streß mit Primavera zu viel ist und tritt ganz einfach vom Vertrag zurück und lässt das hosten des Forums sein?
    Stattdessen bietet der Hoster ausgerechnet dem Kritisierten die Domain an?!?

    Schon sehr seltsam die ganze Sache.

  77. 78
    Stefan Niggemeier says:

    @Mirko: Und trotzdem müssen Sie eine gültige E-Mail-Adresse angeben, wenn Sie hier kommentieren wollen.

  78. 79
    Mirko says:

    Herr Niggemeier, die Mail-Adresse ist gültig.

    Schreiben Sie mir und ich werde antworten. ;)
    Eine automatische Mail von Ihnen ist bereits eingetroffen.

  79. 80
    Fredi says:

    weil es Dokumente (siehe Kommentar #32) darüber gibt

  80. 81
    Jonas says:

    @fredi….sie sind sich ihrer sache ja sehr sicher, was die behauptung angeht, dass die site bestimmten menschen per dokument zuzuordnen ist….
    komisch, dass sie über solche angeblichen insiderinformationen verfügen und ich kann für sie nur hoffen, dass sie stimmen, ansonsten unterliegen sie einer falschen tatsachenbehauptung….vielleicht unterliegen sie ja dem gleichen irrtum, dass ri…aka redled aka wasweißdennichnoch und ich die gleichen nutzer sind….wer weiß….

    und in dunklen zeiten sieht man schwarze schafe nicht….oder um es mit mecki messer auszudrücken:
    die im dunklen sieht man nicht….

    gruß nach wien und münchen….

  81. 82
    Fredi says:

    Und der Haifisch, der hat Zähne
    Und die trägt er im Gesicht
    Und Macheath, der hat ein Messer
    Doch das Messer sieht man nicht.

  82. 83
    Fredi says:

    und Jonas, f***** S** s*** m** g*** k****** i** K***!

  83. 84
    Jonas says:

    ….oh toll….:-?
    sonderlich kreativ ist weder posting 82 noch 83…genauso abgekupfert wie die sinnvollen spiele in callin-sendungen, obwohl man ja in der vergangenheit irrtümlich der meinung war, man würde daran geistiges eigentum besitzen…kein wunder, dass die klage der führenden produktionsfirma abgeschmettert wurde….

    naja, wie dem auch sei – ich sehe verschiedene dinge….
    zum einen wird die rechtmäßigkeit der übergabe der domains zu überprüfen sein…sollte das – und ich kann bis jetzt nicht erkennen, welche grundlage hätte greifen sollen – rechtmäßig gewesen sein, wird zu überprüfen sein, wie man an die daten gekommen ist und ob man die daten dann auch noch verwerten kann….
    ich an ihrer stelle würde da nicht jetzt schon einen veitstanz der extra-klasse ob eines möglichen verantwortlichen ausführen…und nebenbei würde ich herrn niggemeier einen entschuldigungsbrief senden, in dem steht, dass ich die comments und blogs penetriere….
    wie gesagt, ich würde es so machen….

    gruß nach münchen und wien….

  84. 85
    palosalto says:

    was geht hier eigentlich gerade ab? kann das einer von euch für mich aussenstehenden einordnen?

  85. 86
    Pepe says:

    @Fredi

    Wo kommen die Dokumente denn her und wo kann man diese denn einsehen? Weil schreiben kann man ja viel…

    Und wenn du schon weißt das es diese Dokumente gibt so kannst du hier bestimmt auch verkünden, wer der Besitzer dieser Unterlagen ist.

  86. 87
    towi says:

    @85/palosalto
    Kleiner privater Flamewar…

  87. 88
    Christian says:

    Die Frage ist, wer eigentlich hinter USA-Dateiload steckt – und dieses Thema wurde schon vor der Geschichte mit den Call-In-Domains diskutiert.

    In verschiedenen Foren und Blogs tauchten Postings auf (evtl. alle von der gleichen Person?), wo ein Deutscher mit den Initialen R.K. (Name habe ich jetzt mal bewußt abgekürzt) aus Nordrhein-Westfalen mit dem Anbieter in Verbindung gebracht wird. Auch die Adressdaten von R.K. kursieren im Netz.

    Sollte dies stimmen, wären die ganzen Whois-Schutzmechanismen wohl relativ nutzlos. Vielleicht war sich ein gewisser Anrufer deshalb so sicher, den Whois-Schutz „knacken“ zu können? Aber gut, das ist alles nur Spekulation.

    Zugleich wurden in den fraglichen Postings auch Behauptungen über angebliche Einkaufsquellen von USA-Dateiload aufgestellt, die meiner Ansicht nach aber zumindest aktuell nicht zutreffend sind (anhand von Datenbanken wie RIPE und ARIN kann man ja manche Dinge nachprüfen).

    Möglicherweise ist damit auch die oben zitierte „R.K.“-Theorie falsch. Dann müßte man sich aber fragen, warum sich jemand sowas ausdedacht hat oder dergleichen.

    Die Sache bleibt weiterhin mysteriös.

    Völlig unverständlich bleibt, warum sich der letzte Betreiber des Call-In-Forums nirgends zu dem Thema äußert.

  88. 89
    Speculatius says:

    @Christian: Der „letzte Betreiber des Call-in-Forums“ hätte sich den Umzug in die USA ersparen können, wenn er sich jetzt outet und seine Identität preis gibt. Das Forum wurde ja von ihm übernommen und ins Ausland verlagert eben weil dieses verhindert werden sollte.

  89. 90
    Fredi says:

    der letzte offizielle Betreiber in Deutschland = der neue „anonyme“ Betreiber in den USA, der sich dachte, sich so den Frust etwas freier von der Leber schreiben zu können. http://www.redled.de

  90. 91
    Christian says:

    @89: Von „outen“ und „Identität preisgeben“ rede ich doch gar nicht.
    Er hätte ja als einfacher Nutzer in einem der diversen Blogdiskussionen zu dem Thema posten können (ich glaube man hätte dann schon erkennen können, ob der Nutzer „echt“ ist oder nicht).

    Ich wundere mich zudem, daß das Forum nicht längst auf irgendeiner anderen Topleveldomain und bei einem anderen (echten?) Privacy-Hoster wieder „auferstanden“ ist.

    Wenn der letzte Betreiber weiterhin „unbekannt“ ist, hätte er doch schon längst das Forum anderswo neu aufziehen können. Und falls er „enttarnt“ wurde, hätte er ja erst recht an die Öffentlichkeit gehen können.

  91. 92
    Mirko says:

    @Speculatius:
    Da hast du recht, outen soll er sich natürlich nicht.

    Das, was eher stört und sicherlich auch Christian meint, ist, daß man kaum etwas weiter über die Übernahme liest (sofern ich nicht zu doof bin, um google richtig zu bemühen).
    „CallinTV.net ist weg“, „nun gehörts Primavera“ und das wars.
    Nirgendwo gibt es richtige Berichte von der Übernahme, nur Nachfragen der User, wo unser Forum hin ist.

    Kann sein, daß ich vielleicht einfach nur zu ungeduldig bin und die Klärung des Vorfalls noch einige Zeit dauert, aber man liest leider nix davon, daß man da an der Sache dran ist.

    sonnige Grüße aus Berlin an dich
    Mirko

    Hab noch was „lustiges“ von der Thomsn-Seite:
    „Sie haben nicht das Risiko, das Ihre Daten verkauft oder mißbraucht werden, was besonders im asiatischen Raum gerne der Fall ist.“ :)

    @Fredi:
    Was hat das mit dem Forum zu tun, daß sich jemand anderes auf anrufenundverlieren.net oder redled.de den angeblichen Frust von der Seele schreibt?

    Oder dazu die allgemeine Frage: Warum ist überhaupt das Forum weg? Da stand nichts besonderes, was abmahn- oder pfändungswürdig war. Oder doch? Was wars denn?

    Davon mal abgesehen lese ich auch nicht viel abmahnwürdiges auf der Seite von anrufenundverlieren.net, nur die Zusammenhänge zwischen einigen Personen und das dort deren Namen standen.

    Aber auch hier die Frage: Warum gehört diese Adresse nun auch ausgerechnet Primavera? Und warum wird nicht auch redled.de übernommen, wenn da nur böser verlogener Frust geschrieben wird.

  92. 93
    Jonas says:

    @mirko…berechtigte frage, wo doch der user fredi andauernd mit angeblichen dokumenten wedelt, die genau das besagen….
    wenn es so sein sollte, dass der blogschreiber redled a. in seinem blog abmahnwürdige dinge schreibt und b. gleichzeitig der anonyme betreiber des ehemaligen forums und der website anrufenundverlieren sein soll, dann müsste nach logik der bisherigen vorgehensweise der kritikerfreundlichen fernsehmacher und produzenten der gute mann finanziell kein bein mehr an deck kriegen….
    da ich aber mich vor einiger zeit telefonisch versichern konnte, dass es ihm so weit gut geht, gehe ich davon aus, dass es sinnloses säbelgerassel eines menschen ist, der tunlichst daraus aus ist, seinen namen permanent reinzuwaschen – warum auch immer….
    in diesem zusammenhang die website des ehemaligen hosters:
    http://www.usa-dateiload.net/customer/knowledgebase/98/Bin-ich-als-Forenbetreiber-sicher-in-den-USA.html

    dort wird folgendermassen ausgeführt:
    Teuer kann es auch werden, wenn ein Forenbetreiber eine Unterlassungserklärung abgibt, sich damit verpflichtet, dass die beanstandeten Inhalte nicht noch einmal auf seinen Seiten auftauchen. Wenn dann ein Nutzer doch wieder derartiges postet, ist die Vertragsstrafe fällig. Aktueller Fall: Die TV-Produktionsfirma Callactive (verantwortlich für Gewinnspiel-Sendungen wie „Money Express“ für Viva und andere Sender) verklagt den Betreiber des Internet-Forums „Call-in-TV.de“ auf 20.693,70 Euro Vertragsstrafe, weil dort wieder jemand behauptet hat, es habe Scheinanrufe zwecks Spieleranimierung bei den Spielsendungen der Firma gegeben.

    irgendwie schon eine ironie…oder ???

    gruß
    jonas

  93. 94
    Pepe says:

    @Ferdi

    Was ist denn nun mit den von dir genannten Dokumenten.
    Wo kann man die denn einsehen bzw wer ist im Besitz dieser Dokumente?

  94. 95
    Fredi says:

    nenne doch einen Ort, wo diese Dir barrierefrei hochgeladen werden können

  95. 96
    pepe says:

    Rapidshare??

    Aber wo hast du die denn her?

  96. 97
    Fredi says:

    vom Baum gefallen

  97. 98
    pepe says:

    Kennst du secure-mail.biz?

    Und meinen Namen hast du ja auch.

    Dann lass mal sehen.

  98. 99
    Twipsy says:

    Kleines Update hier: USA-Dateiload hat seinen Dienst eingestellt. LINK

  99. 100
    Twipsy says:

    Neues Update: Callintv ist wieder da, unter neuer Domain: http://citv.nl
    Der Kampf geht weiter!

Einen Kommentar hinterlassen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *