RTL sucht die Supershoweröffnung — und findet sie beim ESC

12 Mai 13
12. Mai 2013

Es ist für eine so strunzunkreative Produktionsfirma wie die Grundy Light Entertainment vermutlich nicht leicht, sich für das groß gemeinte Finale von „Deutschland sucht den Superstar“ einen halbwegs orginell wirkenden Sendungsauftakt einfallen zu lassen. Und natürlich lässt sich jeder Macher bei der Arbeit von bereits Dagewesenem beeinflussen. Ich war dann aber trotzdem überrascht, als ich gestern gesehen habe, was die RTL-Leute sich bei der Show gestern zum Vorbild genommen haben — und in welchem Maße sie sich davon haben inspirieren lassen.

Wenn Sie bitte mal schauen und staunen mögen:

(Natürlich ist der DSDS-Beginn auch und erst recht 13 Jahre später nicht halb so cool wie das Opening des Eurovision Song Contest 2000 in Stockholm. Ich wär aber auch gern beim DSDS-Autorenbriefing dabei gewesen… „Und dann sollte der Off-Sprecher irgendetwas sagen, dass die Leute wissen, dass die Show jetzt beginnt.“ — „Da fällt mir schon was ein.“ — „Hauptsache, das Saalpublikum weiß, dass es dann sofort ausrasten muss.“ — „Läuft.“)

FacebookGoogle+Twitterflattr
31 Gedanken
  1. 1
    heiko hebig says:

    ist das nicht sowieso immer alles von florian wieder designed?

  2. 2
    Stefan Niggemeier says:

    Der macht doch nur das Bühnenbild.

  3. 3
    heiko hebig says:

    dachte, der macht so das ganze showdesign inkl. bühne, licht, drumherum.

  4. 4
    gonzo says:

    Wer ist Florian klärt mich bitte auf!

  5. 5
    labär says:

    Irgendwie ist der zusammenschnitt doof gemacht. Besser wär das nebeneinander zu stellen statt hin und her zu springen.

  6. 6
    fluffy says:

    Die ganze Show ist von vorne bis hinten eine Kopie. War jetzt nicht sooo spannend diese Aufdeckung.

  7. 7
    Pinto says:

    Bewährte Konzepte alle 12– 15 Jahre zu recyclen, ist nun mal Teil der Popkultur. 16-jährige haben kein Gedächtnis.……

  8. 8
    JMK says:

    Deshalb heißt die Firma auch Grundy Light und nicht Grundy Awesome

  9. 9
    theo says:

    Die Openings sind doch inzwischen alle irgendwie ähnlich (bei RTL kommt immer noch eine Tonne Pyro extra hinzu — wenn kein Platz vorhanden ist, steckt halt irgendwo eine Wunderkerze im Hintern). Solange sie bei RTL nicht versuchen, die ESC-Intervals kopieren, sei´s drum. Solche acts wie der Euro-Flashmob bleiben einzigartig:

    http://www.youtube.com/watch?v=32lpdFS7rPM

  10. 10
    BlueKO says:

    BREAKING NEWS:
    Kreativität im deutschen Fernsehen am Ende.

    Kollege Reufsteck ist das doch schon zu Weihnachten aufgefallen.

    Und du glaubst doch nicht ernsthaft, daß das irgendeinem RTL-Zuschauer auch nur ansatzweise aufgefallen ist. Die gucken sich doch auch freiwillig jeden Tag die gleiche „Reality“-Zankerei an.

  11. 11
    Markus says:

    Das mit dem Feuer war nicht beim ESC. Aber irgendwo hab ich das schon mal gesehen, dass zur Eröffnung von etwas nen Feuer entzündet wird.. ;)

    Wobei man auch nicht vergessen darf, daß SVT damals schon viele Innovationen eingebracht hat, die sich auch gehalten haben.

  12. 12
    Markus says:

    Oh… und die SVT-Frau zählt die Teilnehmer auf und RTL zählt die bisherigen Sieger (glaube ich?) auf. Da hat man sich schon weiterentwickelt

  13. 13
    SvenR says:

    Nachdem ich in den vergangenen Wochen gemeinsam mit meinen Kindern The Voice kids gesehen habe, verstehe ich noch viel weniger, wieso DSDS überhaupt noch jemand schaut. Als das neu war und Laien wie ich glaubten, dass es um die Suche nach einem neuen Popsternchen ginge, um Musik und so, habe ich das auch noch gesehen. Aber heute? Erstaunlich. Das RTL/Grundy etwas schlecht kopieren? Erwartbar. Aber etwas so altes so ähnlich, öhm, nachzuahmen erstaunt mich dann doch.

  14. 14
    Robert says:

    Krasse Kopie, stimmt.
    Dass es mir aber gestern nicht aufgefallen ist, obwohl ich beide Shows gesehen habe — dafür muss ich mich aber jetzt nicht entschuldigen, oder?

  15. 15
    Stefan Niggemeier says:

    @Robert: Aber hallo.

  16. 16
    Tobias Beuscher says:

    Vielleicht deshalb die schlechten Einschaltquoten, weil die Hälfte der Leute dachte „Oh, kenne ich schon. Wieder eine Wiederholung. Was läuft denn eigentlich auf Pro7?“

  17. 17
    Twipsy says:

    Also dieser erbärmliche Feuerstrahl am Ende…Da hab ich nen Grill schon spektakulärer angezündet.

  18. 18
    Oma Schmitz says:

    Tja, da sitzen halt 30-jährige Producer und versuchen, auf Teufel komm raus mal wieder ein Show-Intro zu bauen, dass der Chefin und dem Redakteur beim Sender beim ersten Meeting gefallen wird. Ist doch super, wenn es woanders schon mal funktioniert hat und man dass auch noch direkt mit der Vorlage in die Creation geben kann. Da muß sich keiner noch was selber ausdenken.
    Der Fachbegriff dafür ist wohl „Auswahlversagen“? Wer nur effiziente, aber mäßig kreative Leute unter sich zuläßt, kriegt halt auch nur wiedergekäutes (vulgo geklautes) Material angeboten. Wer soll denn bei den Sendern was Neues schaffen?

  19. 19
    zeugs am montag | blubberfisch says:

    […] rtl sucht die supershoweröffnung (stefan niggemeier) […]

  20. 20
    Sammy says:

    Wow, was eine dreiste Kopie. Fassen wir zusammen:

    1) Es gibt eine zentrierte Einblendung in der steht wer das „präsentiert“ (Never seen before! Echte ESC-Erfindung!)

    2) Ein Kameraflug durch eine dreidimensionale Tag-Cloud. (Never seen before! Echte ESC-Erfindung!)

    3) Eine weibliche Off-Sprecherin im Intro (Never seen before!Echte ESC-Erfindung!)

    4) Und jetzt die dreisteste Kopie: Da steht eine Frau auf der Bühne!

    Mal im Ernst: Die Inspiration (sollte man für so ein langweiliges Intro überhaupt eine brauchen) könnten sich die Menschen von Grundy auch bei x anderen Shows geholt haben. Da war jetzt exakt nichts dabei, was nicht in der Top-Ten der „spektakulären Showintros (leicht mystisch)“ auftaucht.

    Eine investigative Glanzleistung.

  21. 21
    Markus says:

    @Sammy: Du guckst dir bestimmt auch die Mona Lisa an und argumentierst: Das braun wurde vorher schon benutzt. Und das Grün wurde auch nicht von DaVinci erfunden. …

  22. 22
    Twipsy says:

    Wer auch dies Jahr wieder so gar nichts von DSDS mitgekriegt hat, kann sich besser die Parodie von Darkvikt0ry anschauen.

  23. 23
    Thomas says:

    Video ist down :(

  24. 24
    Stefan Niggemeier says:

    @Thomas: Ja, schöne Ironie: YouTube hat das Video gesperrt, weil es „möglicherweise Inhalte enthält, an denen Mediengruppe RTL Deutschland die Eigentums– oder Lizenzrechte hat“. Ich habe jetzt Einspruch eingelegt, erstmal läuft’s dadurch wieder.

  25. 25
    Stefan Niggemeier says:

    Nun hat YouTube plötzlich auch das hier eingebundene Video wegen eines möglichen Urheberrechtsanspruchs von RTL gesperrt: http://www.stefan-niggemeier.de/blog/aber-die-kamera-wird-gleich-zufahren/

    Es enthält einen kurzen Zusammenschnitt der Pannen, die n-tv an einem Morgen beim Versuch, den Betrieb eines Nachrichtensenders zu simulieren, passiert sind.

  26. 26
    Ospero says:

    @20: Da waren schon noch ein paar Ähnlichkeiten mehr. Abgesehen davon behaupte ich mal, eine dreidimensionale Tag-Cloud war 2000 vielleicht noch nicht so abgenutzt wie heute.

    Aber stimmt schon, der ESC hinkt ja generell der allgemeinen Popkultur immer um ein paar Jahre hinterher. Warum sollte das beim Intro anders sein? Das macht es allerdings eher noch sinnloser, sich dabei dreizehn Jahre später für ein „frisches“ Show-Intro zu bedienen.

  27. 27
    DSDS: RTL lässt sich bei Showeröffnung vom ESC inspirieren - bis ins Detail | Medien, oder so says:

    […] haben wir diese “an den ESC 2000 angehauchte Showeröffnung” übrigens bei Stefan Niggemeier, der hoffentlich nicht selbst freiwilliger Zuschauer der “RTLschen” Superunterhaltung […]

  28. 28
    Gitte Härter says:

    @#8 JMK:

    »Des­halb heißt die Firma auch Grundy Light und nicht Grundy Awesome

    HAHAHAHA!
    Großartig!

  29. 29
    Larry says:

    Erst dachte ich so: „Ja, ist ja gar nicht SO schlimm“ — aber dann stand dort das kleine Mädchen und an den Rest des Tages erinnere ich mich nicht.

  30. 30
    Was von der Woche übrig blieb … | monstropolis says:

    […] RTL sucht die Supershoweröffnung — und findet sie beim ESC […]

  31. 31
    Ben says:

    Apropos ESC und Klauen: Die Eröffnungsnummer der Schweden in diesem Jahr mit der Brücke, die von der Hallendecke kommt, den Künstlern, die drüber laufen und die dabei Fahnen tragen, ist 1:1 das Intro der aktuellen Rammstein-Tour. ;-)

Einen Kommentar hinterlassen

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>