Warning: Error while sending QUERY packet. PID=16307 in /var/www/www.stefan-niggemeier.de/htdocs/blog/wp-includes/wp-db.php on line 1877
Stefan Niggemeier | BILDblog

Tag Archive for: BILDblog

Ich bin Flauschcontent

23 Apr 09
23. April 2009


… für Kai Diekmann (Bild 7).

Bisschen eklig, aber lustig.

Besuch für Willy

13 Feb 09
13. Februar 2009

Soviel Wirbel wie mit der „Wilhelm“-Guttenberg-Geschichte hat BILDblog lange nicht ausgelöst — obwohl das Treiben der feinen Frau Wittig bei „Bild“ (vgl. „‚Bild‘ macht Mann zum ‚Kinderschänder'“, „‚Bild‘-Redakteurin war LKA-Informantin“) meiner Meinung nach mindestens so viel Aufmerksamkeit verdient hätte.

„Spiegel Online“ hat unseren BILDblog-Eintrag ebenso verlinkt wie sueddeutsche.de und das für die oft durchschlagende Wirkung seiner Links berüchtigte amerikanische Blog „Slashdot“. Es wäre schön gewesen, wenn wir den Umzug auf den neuen Server schon hinter uns gehabt hätten — der alte ächzte, hielt aber zum Glück durch.

Und woher kamen die Leser wirklich zu BILDblog? Das ist erstaunlich:

Link Besucher
Titanic 3.797
stefan-niggemeier.de 3.137
Slashdot 1.966
sinn-frei.com 1.782
menéame 1.168
Wikipedia 1.026
Spiegel Online 890
Nachdenkseiten 782
shortnews.de 539
sueddeutsche.de 539
Schandmännchen 495
forum.mods.de 442
MacUser.de 431
Telepolis 420
Futurezone 332
taz.de 317
Twitter 314
Facebook 308
Netzeitung 300
DotaSource.de 259
Rivva 210
Meedia 77
Turi2 42

(11. und 12. Februar 2009. Die angegebenen Besucherzahlen beinhalten sämtliche Klicks von der jeweiligen Seite. Insgesamt hatte BILDblog an den beiden Tagen 108.985 Visits.)

BILDblog sucht Server

05 Feb 09
5. Februar 2009

BILDblog braucht dringend einen neuen Server. Der jetzige verschluckt sich häufiger mal, und wenn ich nur mal kurz vergesse, den Cache auszuschalten, legt er sich auf den Rücken, streckt die Beine in die Luft und stellt sich tot. Der Jan, der ihn vor ein paar Jahren netterweise mit ein paar netten Kollegen von Host Europe für uns konfiguriert und betreut hat, arbeitet inzwischen auch woanders, so dass alles dafür spricht, eine neue Heimat für unser Blog zu suchen — alles, heißt das, außer unserer Trägheit und völligen Unkenntnis über Server.

Aber ich habe ja Leser, die sich mit allem auskennen, sogar mit sowas, und frage deshalb: Kann uns jemand ein gutes Angebot für einen Managed Server machen? Voraussetzung wäre, dass wir im wesentlichen nicht mehr tun können müssen, als ein FTP-Programm bedienen. Und der Server müsste halt mit den Zugriffszahlen auf BILDblog (plus unser großes geheimes Expansionsprogramm) zurecht kommen, die sich (hoffentlich) aus diesen Grafiken ergeben:


(Falls nicht, hätte ich noch viele, viele ähnliche, teils auch andersfarbige Grafiken zu bieten.)

Natürlich wollen wir möglichst wenig Geld ausgeben und würden uns sehr über Sponsoringangebote freuen, aber das Wichtigste ist, dass das Ding zuverlässig läuft.

Hat jemand Vorschläge? Ideen? Gute Erfahrungen? (Ernstgemeinte Angebote gern auch per Mail.)

Nachtrag, 6. Februar. Danke für die vielen Hinweise und Mails! Wir sortieren die jetzt mal — es scheinen einige feine Angebote dabei zu sein. Ich sag dann Bescheid, wie es ausgegangen ist.

Endlich: BILDblog-Spot als Kauf-DVD!

31 Jan 09
31. Januar 2009

Für Millionen BILDblog-Fans geht ein Traum in Erfüllung: Der Kult-Spot aus dem Internet und aus der Fernsehwerbung längst halb abgewickelter Sender ist ab sofort als DVD im gut sortierten Fachhandel käuflich zu erwerben.

Die Doppel-DVD mit dem ungekürzten BILDblog-Werbespot „Jede Lüge zählt“ mit Anke Engelke und Christoph Maria Herbst (Buch: Chris Geletneky, Regie: Tobi Baumann) kostet im Online-Handel nur 17,95 Euro. Als Bonus-Material enthält sie die komplette vierte Staffel der beliebten Sat.1-Sketch-Comedy „Ladykracher“.

Das Cover scheint aber kurz vor der Veröffentlichung leider noch geändert worden zu sein:

[Alternativcoverentwurf: Alexander Svensson]

Bleibt alles anders

01 Dez 08
1. Dezember 2008

Puh. Viel los gerade.

· · ·

Seit heute bin ich „F.A.Z.“-Blogger. Zusammen mit dem Peer schreibe ich ein Fernsehblog namens „Das Fernsehblog“ (auch unter dasfernsehblog.de zu erreichen). Das ist auch ein Experiment, wie es sich unter dem Dach eines so großen Mediums bloggt — was für ein Publikum wir dort erreichen, wer da kommentiert, wie die Kollegen reagieren, ob wir Formen finden, die die klassischen journalistischen Formate ergänzen und das Angebot bereichern. Gespannt bin ich auch, wie so ein Blog in diesem Umfeld wahrgenommen wird und welche Aufmerksamkeit man damit auf Dauer generieren kann.

Im Moment knirscht die Technik noch ein bisschen (ich glaube, tief im Inneren der „F.A.Z.“-Blogsoftware steckt ein WordPress-Motor, um den jemand einen Verkomplizierungsapparat mit einem vom Zufallsgenerator angetriebenen Fehlereinspritzer gebaut hat). Aber die Kollegen sind eifrig am Schrauben, und vielleicht werden bald sogar Peers Beiträge auf der Übersichtsseite angezeigt werden.

Und — bevor jemand anderes darauf hinweist: Als Jörg Thomann für die heutige „F.A.Z.“ formulierte, dass gute Blogs sich durch „gründliche Recherche, eine ausgefeilte Sprache sowie klare, gut begründete Meinungen“ auszeichnen, wusste er noch nicht, dass Oliver Pocher netterweise zugesagt hatte, für uns ein Grußwort zu schreiben. [Hier Zwinkersmiley vorstellen.]

· · ·

Auf fernsehlexikon.de hat heute unser großes Advents-Bilderrätsel begonnen. Jeden Tag zeigen wir einen Screenshot aus einer Sendung von früher oder heute und stellen dazu eine Frage — die meisten sind ziemlich knifflig, und die Antworten lassen sich nicht einfach ergoogeln, was hoffentlich den Anreiz zum Mitspielen erhöht. (Außerdem gibt es schöne Preise zu gewinnen.)

· · ·

Auch auf BILDblog gibt es seit heute etwas Neues: Wir versuchen in den nächsten Wochen einmal, „die kleinen Merkwürdigkeiten und das große Schlimme“ jenseits der „Bild“-Zeitung aufzuspüren. Das sind natürlich auch Dinge, die bislang in diesem Blog standen, weshalb ich mich über sachdienliche Hinweise besonders freuen würde.

· · ·

Und wenn Sie jetzt sich (oder mich) fragen, ob das nicht alles ein bisschen viel ist und vier Blogs nicht knapp vier mehr sind, als ein Mensch haben sollte, muss ich sagen: Das kann gut sein. Aber ich lasse mich einfach mal überraschen, wie sich das die nächste Zeit sortiert.