Archiv zum Stichwort: Schafcontent

Flausch am Sonntag (10)

06 Dez 09
6. Dezember 2009

Die Herde begrüßt Herrn Sakana:

Schafe3 from Frank Schröder on Vimeo.

Und passend dazu: ein (Zu-)Frühankömmling.

Flausch am Sonntag (2)

12 Jul 09
12. Juli 2009

Flauschmodels

29 Jun 09
29. Juni 2009

Da bin ich wieder.

Und aus dem Urlaub habe ich dieses wunderbare und passende Buch mitgebracht, das mir eine Freundin geschenkt hat:

„Beautiful Sheep“ zeigt Schafe 40 verschiedener Rassen, aufgebrezelt und ins rechte Licht gerückt für die Kamera des Modefotografen Paul Farnham. „Die meisten Schafe waren prima, sie kamen einfach und liefen direkt vor den Vorhang“, sagte er dem „Daily Telegraph“. „Aber einige waren verrückt. Jedesmal, wenn man sich von ihnen entfernte, bockten sie und liefen weg. Es war ein bisschen wie bei der Arbeit mit Models.“

Die Bilder sind einerseits das krasse Gegenteil der von mir immer noch heißgeliebten Schnappschüsse, die Sakana von Schafen auf der Weide macht: gestellt und künstlich. (Und ich möchte nicht wissen, was die Models alles über sich ergehen lassen mussten. Das Buch will zwar für die „Schönheit, Eleganz und Verschrobenheit“ der Tiere werben. Aber es beschreibt auch, wie die flauschigen Teilnehmer vor Wettbewerben zurecht gemacht werden: Bei Schafen mit schwarzem Kopf wird das Gesicht eingeölt, bei weißen wird Kreide verwendet. „Vor der Show werden die Schafe gebadet, gewaschen und schamponiert — eine Erfahrung, die oft von den Schafen nicht wirklich geschätzt wird“, heißt es an einer Stelle. Gut, immerhin mussten sie sich nicht von Heidi Klum besprechen lassen.)

Aber Sakanas Schafe und die Models aus „Beautiful Sheep“ haben etwas gemeinsam: Sie zeigen Persönlichkeit. Das Besondere an den Fotos sind nicht nur die verschiedenen Formen und Farben der Tiere — sondern der unterschiedliche Charakter, den man in sie hineinlesen kann: Einige scheinen stolz vor der Kamera zu posieren, andere eher versonnen, es gibt stoische, neugierige und divenhafte Tiere. Und manchen scheint die Sache ein bisschen peinlich zu sein.

Welsh Flausch

02 Mrz 09
2. März 2009

Das hier ist mein Favorit diesmal:

Schön ist aber auch das Talent junger Ziegenkinder, die eigene Geschicklichkeit und die Geduld der Mutter gleichzeitig zu testen:

Dieses ist gerade mal fünf Tage alt:

[flashvideo file=wp-content/wales0901.m4v /]

Das hier sind Rentiere, die im Dezember mithelfen, walisische Weihnachtsbäume zu verkaufen (und den Rest des Jahres anscheinend frei haben):

Und der hier wollte bemitleidet werden, weil er am Tag zuvor sein Geweih verloren hatte.

Sonst fallen vermutlich auch die Füße am Kopf nicht so sehr auf.

Das wächst aber in Windeseile wieder nach.

Und das Schöne, wenn man so früh im Jahr in Wales ist: Den Lämmern passen ihre Pullis noch nicht.




Der Teufel trägt Wolle

16 Feb 09
16. Februar 2009

Armin meint, es wäre mal wieder Zeit für Schafscontent. Ich bin mir nur nicht sicher, ob mich das hier in der Schaf Community wirklich voranbringt.