Super-Symbolfoto (88)

14 Sep 11
14. September 2011

Im August illustrierte der irische Zeichner Jon Berkeley die Angst vor dem „double dip“, dem zweimaligen „Eintauchen“ der amerikanischen Wirtschaft in die Rezession, für das Titelbild des „Economist“ mit einer Hommage an das Filmplakat zum „Weißen Hai“:

Es ist ein Symbolbild, das gleichermaßen attraktiv, präzise und assoziativ das Thema trifft, das es illustriert. Aber das muss ja nicht so sein.

Die deutsche „Lebensmittelzeitung“ macht in ihrer aktuellen Ausgabe mit der Illustration ihr „Journal“ groß auf. Die Kollegen haben nur die Stars-and-Stripes, die die Schwimmerin im Original trägt, durch einen neutralen Badeanzug ersetzt:

Und jetzt die Preisfragen: Welches Thema illustriert Berkeleys Bild in der „Lebensmittelzeitung“? Und wie lauten Überschrift und Bildtext?

Nachtrag: Auflösung hier.

FacebookGoogle+Twitterflattr
67 Gedanken
  1. 1
    Silvmademan says:

    Pangasius — Gefahr aus dem Meer?

  2. 2
    Lars says:

    Appetit auf Sushi mit Dip?

  3. 3
    Mark J. says:

    „Nur im Print“ gibt es das Thema „Schlemmen wie Gott in Frankreich.“. Steht auf http://www.lebensmittelzeitung.net/abo/pages/bestell.php?currentStep=1 .

  4. 4
    pascal says:

    Interessanter ist doch die Frage, ob die Lebensmittelzeitung auch die Rechte an der Illustration gekauft hat. Ist ja nicht selbstverständlich… (und ich dachte es sei üblich, dass eigens angefertigte Coverillustrationen exklusiv verkauft würden)

  5. 5
    paul says:

    Lebensmittelrecht — (K)ein Sprung ins kalte Wasser?
    Lebensmittelprüfer machten 82 Betriebe dicht

  6. 6
    smk says:

    HAIdewitzka, Herr Kapitän.…

    Werbung für Haifischflossensuppe ist das nicht? Dann bin ich raus…

  7. 7
    Tobias says:

    Neue Studie: Mit Haifischdiät in 90 Tagen zur Bikinifigur

  8. 8
    meykosoft says:

    Selbstverständlich, um nicht zu sagen natürlich, lautet die Überschrift:

    „Gesunde Häppchen für den kleinen Hunger!“

    Wir testeten für sie …

  9. 9
    Stefan Niggemeier says:

    Ganz kalt alles, bisher. (Aber viel besser als die richtige Antwort.)

  10. 10
    earl says:

    USA und EU wollen Fischereiverbote durchsetzen? Irgendsowas hab ich letztens irgendwo aufgeschnappt.

  11. 11
    nona says:

    „Hai“ auf frische Hühnerschenkel.

  12. 12
    Twipsy says:

    Puppenkrieg: Erreicht Deutschland

    Mittwoch, 14.09.2011
    Spionage-Vorwurf. US-Spielwarenkonzern MGA will nun auch in Deutschland und Europa Wettbewerbsklage gegen den Barbie-Hersteller Mattel einreichen. Der Zapf-Großaktionär streitet in den USA schon seit Jahren mit Mattel.

    Das?

  13. 13
    Johannes says:

    „Keine Angst vor großen Fischen“

    Einkaufsratgeber für das „Haifischbecken“ Fischtheke

  14. 14
    Käpten igluh says:

    Überschrift total originell: Das große Fressen, Thema in etwa: bevor das Meer nicht leergefischt wird ist keiner von uns sicher!

  15. 15
    earl says:

    Haha, das ist dann die Barbie, Twispy?

    Und dafür soll man die Paywall von einem /Lebensmittel/magazin bezahlen?

  16. 16
    Julo says:

    „Wir lieben Lebensmittel“?

  17. 17
    Peter Wimsey says:

    Das große Fressen!

    … is(s) doch klar…

  18. 18
    Twipsy says:

    Oder „Hai nun: Von der Leyen tastet sich in die Kanzlerkandidatur“

  19. 19
    Sebastian says:

    Lebensmittelkennzeichnung und die rechtlichen Konsequenzen — ein Haifischbecken für die Hersteller.

  20. 20
    Alberto Green says:

    Kneipp-Kuren werden immer sexier.

  21. 21
    CPD says:

    Das Teil kommt freitags oder samstags heraus, die zeitlich passenden Online-Kurzmeldungen scheinen aber kein Thema zu bieten, das sich annähernd auf ein solches Bild beziehen ließe.

    Grundsätzlich schreibt die LZ zu Themen, die Hersteller vs. Handel bzw. Handel vs. Handel betreffen. Originelle Vorschläge, die eher Endverbraucherphantasien treffen, dürften daher nicht passen.

    Wenn hier nicht noch viel mehr Mainzbleibtmainzhumoristik kommen soll, bitte, bitte, bitte: Auflösen!

  22. 22
    Theo Körner says:

    Aldi/Schlecker/Netto: Wie es wirklich bei uns zugeht soll unter der Oberfläche bleiben.

  23. 23
    Haco says:

    Eine gefühlte Bedrohung
    Verbraucher lehnen mehrheitlich Gentechnik ab

  24. 24
    meykosoft says:

    Bitte nicht auflösen!

    Bitte, bitte, bitte, mehr Humor!

  25. 25
    Twipsy says:

    Mainzbleibtmainzhumoristik
    Tätäää! Da fühle ich mich herausgefordert. ;-)
    Oben hui, unten Hai!

  26. 26
    FS says:

    Geht es wieder um den Verkauf von Haifisch-Steaks? Die gab es vor ein paar Jahren mal beim Lidl.

  27. 27
    Ommelbommel says:

    „Zeit für einen Double Dip?“

  28. 28
    Mithos says:

    „Angriff der Finanzhaie“

    Alternativ: „Scheiß Beifang macht uns die Netze kapott. Natur is doof.“

  29. 29
    Torsten S. says:

    Ein Haifisch zum knuddeln!

    Forschern ist es gelungen, einen Haifisch zu zähmen.

  30. 30
    Alberto Green says:

    „Immer mehr junge Frauen wollen ins kalte Wasser springen und hai-raten.“

  31. 31
    Alberto Green says:

    Was kriegen wir eigentlich?

  32. 32
    Ixiter says:

    Es wird wohl etwas völlig abwegiges sein, und hat weder direkt mit badenden Damen noch mit Haien und schon gar nicht mit beidem zu tun. Auch wird es nicht „präzise und assoziativ das Thema“ treffend sein.

    Also eher so was wie … „Bio greift an“ .. oder so.

  33. 33
    Peter Viehrig says:

    Fast-Food im Wandel

    Fleisch ist wieder „In“

  34. 34
    Wendy Gondelntrauertragen says:

    „Der weiße Haidegger — Wie gefährlich ist Schwerverdauliches?“

  35. 35
    Ratinga Gentur says:

    Nicht hauen!
    Wenn ich die Augen zusammenkneife steht da:
    „Das große Basilikum„
    Na, oder sowas Ähnliches.

  36. 36
    Juli says:

    „Und der Haifisch, der hat Zähne“ — Wie Lidl, Aldi & Co sich in der Finanzkrise durchbeissen.. oder so ähnlich

    @CPD Spielverderber!

  37. 37
    Matthias says:

    Die böse EU und die arme deutsche Milchbäuerin?

  38. 38
    dogfood says:

    Googles Bildersuche macht glücklich.

  39. 39
    Detlef Guertler says:

    Die große Freiheit
    Über die Gefahren der Aufhebung der Preisbindung für Bücher, Presseerzeugnisse und Zigaretten

  40. 40
    Nur mal so says:

    Hai, wie geht es?
    Schritt für Schritt besser!

  41. 41
    Ixiter says:

    Hundefutter! :D

  42. 42
    kampfstrampler says:

    Hai nun — don’t versäg mi, oh mai darling!

  43. 43
    Helen says:

    Das ist kein Symbolbild, sondern eine Metapher.

  44. 44
    BlueKO says:

    Fischstäbchen wieder groß im Kommen.

  45. 45
    paul says:

    Scheible Consulting hat eine ungefähr so gehaltvolle Website wie Lütjens & Lindemann Consulting.

  46. 46
    theo says:

    Da es die Lebensmittelzeitung ist, fallen Produkte wie Damenbinden ja schon mal raus.

  47. 47
    lango says:

    Die Hai Society geht baden — Die Preise für frischen Fisch werden unbezahlbar

  48. 48
    Jonas says:

    Großes Hach für die Consulting-Seiten.

    Mein Vorschlag war:

    Der weisse Brei — die zehn besten Apnoe-Tipps für die Standfigur (oder die Traumhairat)

  49. 49
    Klaus Thomas Heck says:

    „Anti-Flausch — die unterschätzte Seemacht“ hätt mir besser gefallen.

  50. 50
    Tharben says:

    Überschrift: Flausch: ermüdet den Gaumen

    Bildtext: Zarte Haut war gestern. Experten empfehlen grobwürzige Rauhaut.

    Thema: Hai: Genießer schwören auf Rauhautraubfisch. Backfische verletzen den guten Geschmack. Es muss krachen zwischen den Zähnen.

  51. 51
    SvenR says:

    Ich will, dass die Auflösung geändert wird! *stampfmitdemfußauf*

  52. 53
    Störtebeker says:

    Nach all den tollen Antworten kann ich meinen Tipp ja guten Gewissens abgeben:

    Ich tippe, nach Augenzusammenkneifen, auf die Überschrift: „Das große Beißen“. Halbwegs sinnvoll wäre das Bild ja, wenn es um Dumping-Praktiken etablierter Einzelhändler ginge. Vermutlich geht’s aber um profane Preiskämpfe im Lebensmittelhandel.

  53. 54
    Stefan Niggemeier says:

    Gut, dass ich aus den vielen preisverdächtigen Vorschlägen keinen Gewinner küren muss, weil es ja keinen Preis gibt.

    Problem bei dieser Art des Symbolfotoratens ist natürlich, dass die Antwort so enttäuschend ernüchternd ist.

  54. 55
    Hai says:

    Neue Hai-Diät: 30 Kilo in 30 Sekunden verlieren!

  55. 56
    Basmati says:

    Auch wenn es keinen offiziellen Gewinner gibt — mein Favorit ist die Nummer 16!

  56. 57
    Bernd Biehl says:

    Raten Sie ruhig weiter..
    Copyright und Bezahlung sind beachtet!! Die Lebensmittel Zeitung

  57. 58
    Jan says:

    Vielen Dank, Herr Biehl von der Lebensmittel Zeitung. Ich fahre jetzt mit meinem Kraft Fahrzeug auf die Auto Bahn. Hoffentlich hält meine Anhänger Kupplung.

  58. 59
    SvenR says:

    @Jan #58: Jau! Ich bin schon froh, dass es nicht

    Leben´s Mittel Zeitung

    heißt. Wie beachtet man eigentlich Bezahlung?

  59. 60
    alex says:

    @ 2 Wenn, dann Susi mit Dip (oder wie heißt die Dame?).

  60. 61
    andreas says:

    ein haiopeis geht noch.

  61. 62
    MrB says:

    Find’s ehrlich gesagt jetzt gar nicht mal so schräg bebildert bei der LZ — wenn denn die Grundaussage des Teasers stimmt. Auch die Überschrift „Das große Treffen“, die eben jeder gleich falsch als „Fressen“ liest, finde ich eigentlich ganz nett. Wäre es zeitlich umgekehrt gewesen, hätte es doch viel Häme gegeben „Was hat das jetzt mit DOUBLE Dip zu tun?“ etc. pp. Muss da mal die LZ verteidigen, deren Leser-Überschneidung mit dem Economist wahrscheinlich überschaubar ist.

  62. 63
    kublai khan says:

    great! magic!

  63. 64
    janosch says:

    Hi, Zahnfee!

    Was moderne Eltern ihren Kindern statt Suessigkeiten unters Kissen legen.

  64. 65
    Martin says:

    Wenn wir schon dabei sind, SPON illustriert den Artikel
    „Brand bei Breno: Villa geht in Flammen auf„
    auch mal wieder mit knallhart recherchierten, „brandaktuellen“ Fotos: http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-73058–2.html

  65. 66
    sowas70 says:

    hereinspaziert hier gibts für jeden was

  66. 67
    Twipsy says:

    Ist mal wieder Zeit für ein Symbolbild…

Einen Kommentar hinterlassen

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>