Wie RTL dsds-news.de groß macht

18 Feb 07
18. Februar 2007

Für den Erfolg von dsds-news.de gibt es zwei Gründe: Den unglaublichen Erfolg der aktuellen Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“. Und die unglaubliche Zumutung der dazugehörigen offiziellen Internetseite.

Wer gerade, eine gute Stunde nach dem Ende der letzten Top-20-Show, auf dsds.de (oder http://www.rtl.de/musik/superstar.php) herausfinden will, wer weitergekommen ist, erlebt Folgendes:

In einem Flash-Film kann man zwar die Auftritte der Kandidatinnen von heute Abend im Schnelldurchgang sehen, aber zu sehen ist weder das Ergebnis noch ein Hinweis darauf, dass es irgendwo auf der Seite stehen könnte. Wer auf „News“ oder „Kandidaten“ klickt, findet nur Tage alte Informationen. Der Trick ist — darauf muss man erst einmal kommen — auf „Shows“ zu klicken. Dort findet sich dann tatsächlich dieser vielversprechende Teaser:

Und wer hier auf den Satz „Wer scheiterte und wer kam weiter?“ klickt, ist tatsächlich nur noch 15 Klicks von der Antwort entfernt. Ja, 15 Klicks. rtl.de verrät die Ergebnisse jeder Show nicht in einer Meldung oder einer Tabelle oder ähnlichem. Sie stehen nur in den Bildtexten einer Bildergalerie, die in diesem Fall aus 15 Teilen besteht.

Und, ja, das macht sich bestimmt kurzfristig super in den Abrufzahlen von rtl.de. Aber jeder interessierte Fan wird rtl.de dafür hassen. Und, sobald er eine Alternative gefunden hat, meiden.

Die Alternative dsds-news.de sieht vielleicht nicht hübsch aus und ist sicher nicht besonders liebevoll gemacht, aber sie verrät mir jetzt auf einen Klick, was ich als DSDS-Fan wissen will: Wer ist raus? Und wer kommt in die Motto-Shows?

Tja. Wieviele der „DSDS“-Fans, die von rtl.de als Klickvieh missbraucht werden, sagen wohl (wenn sie das Ergebnis überhaupt auf der Seite gefunden haben) nach den knapp 20 Klicks liebevoll: „Mein RTL“?

33 Gedanken
  1. 1
    MainP says:

    blogscout.de hat doch die schöne Funktion Visits die von Suchmaschinen kamen auszublenden. So kann man auch ganz gut einen Grund sehen, warum dsds-news.de so erfolgreich ist.
    PR: 4 (nicht viel aber anscheinend reichts)

  2. 2
    pip says:

    danke für kritik und lob. die rtl-site ist wirklich ne zumutung. vor allem öffnen sich 3 neue fenster/tabs, wenn ich von rtl.de über musik zu dsds navigiere. usability=0 information so tief versteckt, wie es nur geht. und wenn ich bei der gelgenheit nochmal „werben“ darf: GENAU DA seh ich die berechtigung für dsds-news.de.

    gruß,
    philipp

  3. 3
    Stefan says:

    ich auch.

    ich glaube, ehrlich gesagt, dass man das viel schöner, auch viel interessanter machen könnte. aber muss man ja nicht. es reicht anscheinend auch so.

  4. 4
    Chat Atkins says:

    Ich hoffe, sie hassen nicht nur RTL dafür, sondern DSDS gleich mit.

  5. 5
    Dr. Frank Huber says:

    Hallo, Herr Niggemeier! DSDS-News zu analysieren ist ja durchaus lehrreich, sie sollten aber auch mal die IVW-Zahlen von RTL ansehen. Die sind gewaltig und zeigen, dass das Web Gummiregale hat.
    Verdrängung findet da nicht wie am Kiosk durch Titelsterben statt, sondern durch fallende TKPs. RTL arbeitet da nur logisch mit einer Mengenausweitung.
    Wie gut, dass es da DSDS-News gibt, aber vielleicht wird pip = Phillip Klöckner bei RTL mal Online-Chef. Die Visionen dazu hat er ja schon geäußert (ich zitiere den Media-Blog): „mobile lösungen… live-applikationen… echte dynamik… nicht langweiliges beitrag-aneinander-gereihe.“
    P.S.: Willkommen auf der Arbeitsebene.

  6. 6
    hewi says:

    Vielleicht wirds ja besser, wenn kommenden Donnerstag das neue RTL.de mit einer angeblich deutlich vebesserten Usability an den Start geht.

    Ziemlich schrecklich ist auch die Nachrichtenseite http://www.rtlaktuell.de, auf die in jeder „RTL Aktuell“- und „Punkt“-Folge mindestens einmal hingewiesen wird. Dort gibt es lediglich sechs bis sieben aktuelle Meldungen (u.a. auch zur gestrigen DSDS-Entscheidung) und die werden offensichtlich noch nicht mal archiviert. Beim U-Bahn-Haltestellen-Fernsehen wird man vermutlich besser und umfangreicher informiert als bei der RTL-Nachrichtenseite.

  7. 7
    pip says:

    Bitte noch kurz kennzeichnen ob das jetzt eine offizielle Vision des Media-Weisen war, oder nur so dahergesagt. Ich muss ja wissen, wo meine Sekretärin bei RTL dann den Sekt hinschicken muss. ;) *hust*

    @Stefan: Ja, das könnte man natürlich schöner machen. Aber ich arbeite ca. 10h am Tag und hab dann noch ein paar Stunden Freizeit für DSDS-News (und andere Projekte außerhalb des Entertainment-Bereichs). Aber wenn es dieses Jahr erfolgreich bleibt kann man bis zur nächsten Staffel sich natürlich mehr vornehmen. Ich kann mir durchaus vorstellen z.B. einen begeisterten Redakteur zu finden (und zu beteiligen). Auch das Design ist nicht perfekt. Aber ich selbst kann auf dem Gebiet gar nichts und ich war froh, dieses kostengünstig zu beziehen…

  8. 8
    Tommy says:

    Was die RTL-Site und DSDS-News gemeinsam haben? Beide sind mit Werbung überfrachtet, bei DSDS-News kommen gar noch nervige Layer Ads zum Einsatz. Kurzum, die Sites zur Sendung sind offenbar genauso billig und mies wie die Sendung und die dort präsentierten musikalischen Ergüsse. Man verpasst also nichts, wenn man nicht einschaltet und nicht reinklickt. Casting-Shows eben: Unterschichten-Fernsehen 2.0

    Tommy

  9. 9
    MarkS says:

    Wer Sendungen wie DSDS nicht nur im TV sieht, sondern auch noch im Web besucht, der ist mit 20 Zwangsklicks noch recht milde bestraft. Kein Mitleid von mir.

  10. 10
    massenpublikum says:

    Den Erfolg der DSDS-News nur mit der Unfähigkeit der RTL-Seite zu erklären, ist meiner Meinung nach zu einfach und gegenüber Philipp Klöckner auch zu billig. Es gibt genug Nachrichten-Seiten im Netz, die das Ergebnis unmittelbar nach Sendeschluss publizieren – und sie alle steigen bei weitem nicht so sehr in der Gunst der User wie die DSDS-News.

  11. 11
    Stefan says:

    Nachrichten-Seiten vielleicht, aber keine DSDS-Seiten. Nein, Philipp macht das genau richtig: Durch die Blog-Struktur und das Taggen der entscheidenden Begriffe ist die Seite nicht nur Nutzer-, sondern auch Google-freundlich:



  12. 12
    Stefan says:

    (Wenn man nach den Namen von Kandidaten sucht, kommt rtl.de teilweise erst auf der zweiten oder dritten Trefferseite.)

  13. 13
    pip says:

    sehr gut analysiert. ohne jetzt nachzugucken würde ich behaupten, dass auf die kandidaten-namen ebenso viel traffic entfällt wie auf das main keyword.

  14. 14
    Peer Mausklick says:

    hier ist wohl nicht der richtige platz um in lauren-talbot-jubel auszubrechen ohne gleich wieder auf die mütze zu bekommen, warum man sich das anschauen würde, oder? zumal es natürlich nicht wirklich das thema dieser diskussion ist. mir egal. lauren ist weiter, juhu. und ja, das ist mein ernst, auch wenn ich mich gerade erst über das dürftige angebot fiktionaler formate beschwert habe, casting-shows packen mich doch immer wieder.

  15. 15
    Hannes aus Hamm says:

    Wer Fernsehen hat, soll Videotext gucken.

  16. 16
    dot tilde dot says:

    hey, der frank (=niggemfanno1) ist wieder da. so viel muehe fuer so wenig page rank. willkommen im bla.

  17. 17
    SvenR says:

    Da isser ja wieder, meine Lieblingstroll, der Huber Frank. Was war nochmal genau sein „eigener“ Beitrag zum Erfolg von RTL.de, Deutschland sucht den Superstar im Allgemeinen, oder DSDS-News.de? Oder hat er auch noch, neben dem internet, eBay und Google auch noch das Privatfernsehen erfunden? Oder nur in deutschland? Oder gar nur RTL?

  18. 18
    viator says:

    Na immerhin hat RTL jetzt wohl gelernt, die Seiten erst online zu stellen, sobald sie fertiggestellt sind und nicht wie in dem Schnappschuss, den ich letztes Jahr bei DSDS gemacht habe:

    http://viator.twoday.net/stories/1515483/

    Und als ob der Patzer nciht genügen würde führte der Link nach Einfügen des Namens auch erstmal eine halbe Stunde lang auf eine leere Seite.

  19. 19
    JS says:

    Hat von Euch jemand eine Erklärung dafür, weshalb es auf dsds-news.de so wenig Kommentare gibt? Verstehe das im Zusammenhang mit der technischen Auslastung irgendwie nicht…

  20. 20
    Manuela says:

    ich finde es eine Zumutung, wie Dieter Bohlen sich aufführt, da sollte man doch annehmen, das da RTL eingreift.

  21. 21
    lara says:

    eine frage an herrn stefan niggemeier ….. wer ist dr. fleischhauer bei der dsds-show wirklich. ich habe den verdacht das es eine ausgedachte nummer ist. ich zweifle erlich gesagt das da eine telefonische abstimmung möglich ist, für sieht es aus als wäre es eine vorgeschobene sache.ich weiss jetzt schon wer den ersten patz erlangen wird -warum- weil das alles vermutlich schon im vorfeld abgesprochen ist. man wie gerne möchte diesmal recht behalten. die schönsten höhepunkte waren für mich bei dieser dsds wo man jury am anfang so regelrecht verkackert hatte, da wo es hiess „ich hab die haare schön,ich hab auch möpse schön“ oder wo .henn,bohlen. das wasser ins gesicht geschleudert wurde ohne vorwarnung denn man muß sich nicht unbedingt gefallen lassen und das eine art von fäkaliensprache. wen meiner braucht das keine dsds mehr im fernsehen geben das betrifft auch die pro7 germany next top model. die sendung quiztaxi sollte man auch aus dem kabel1programm werfen weil das in meinen augen volksverarschung ist.

  22. 22
    Hendric says:

    RTL lässt auch konsquent alle Videos der aktuellen Staffel auf YouTube löschen, um sein eigenes wenig erfolgreiches Videoportal ClipFish zu pushen. Dabei scheint der Sender zu vergessen (oder es ist ihm egal), dass Castingteilnehmer anderer Länder wie Leona Lewis oder Paul Pott erst durch die von Fans auf YouTube eingestellten Videos international bekannt wurden und somit sicherlich auch wesentlich mehr Einnahmen für alle Beteiligten generierten.
    Aber was solls: Geht sterben.

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] stefan-niggemeier.de – Wie RTL dsds-news.de groß macht […]

  2. […] Ursachen für den Erfolg des Fanportals dsds-news sind naheliegend, wie Stefan Niggemeier in seinem Blog treffend analysiert: Für den Erfolg von […]

  3. […] mehr muss der Eindruck entstehen RTL geht in diesem speziellen Fall nicht gegen den fast 3 Jahre geduldeten Markenmissbrauch oder die kommerzielle Nutzung eigener Inhlate vor, sondern versucht einen unliebsamen Web-Zwerg […]

  4. […] über zwei Jahren schrieb Stefan Niggemeier “Wie RTL dsds-news.de groß macht“, nun scheint man sich bei RTL den Lohn abholen zu wollen. Auch in diesem Fall ist mediale […]

  5. […] dass der Betreiber der Seite, Philipp Klöckner, damit fast kein Geld verdient und von RTL erst groß gemacht […]

  6. […] geht da etwas näher auf die Einahmen von DSDS-News ein. Beim Niggemeier kann man etwas mehr über die Berechtigung von DSDS-News erfahren. Das Markerecht nahc 3 Jahren Duldung anzuwenden versuchen, halte ich für höchst […]

  7. […] zwei Jahren schrieb Stefan Niggemeier: Wie RTL DSDS News groß macht. Nun hat die Fanseite DSDS groß gemacht und sich eine ordentliche Community aufgebaut, jetzt […]

  8. […] mit ihrem Projekt. So richtig rund wir die Sache eigentlich erst für den, der sich noch an den RTL vs DSDS-News Beitrag von Stefan Niggemeier erinnern kann. Fans – sind die wichtig? Impressionen und Klicks, das […]

  9. […] aber eigentlich kann es sich dabei nur um dsds-news.de handeln — das Blog, das ein paar Mal an den Tagen nach der Sendung auf Platz 1 der Blogscout-Charts landete. Es hatte an diesen Tagen (und auch nur an diesen Tagen) […]

  10. […] sucht den Superstar”. Und das zieht Fans an. So viele, dass “DSDS News” das altehrwürdige BILDBlog rein besuchertechnisch überholt hat. Und das sorgt für Wirbel in der Blog-Welt. Nicht […]

  11. […] gibt ausgerechnet der Bildblogger Stefan Niggemeier darauf eine tolle Antwort und erklärt, wie RTL dsds-news.de gross macht. Kann ich nur voll und ganz unterschreiben. Wer wie RTL nur auf Klicks, Views und […]

Einen Kommentar hinterlassen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *